Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Einfach abwarten?

Einfach abwarten?

16. März 2004 um 15:14

Hallo! Nach einem positiven Femtest war ich gestern bei meiner Ärztin und auch der Test dort war positiv. Ich bin erst in der 3. oder 4. Woche. Jetzt kommt aber das eigentliche Problem. Ich habe in der Zeit der möglichen Empfängnis drei Wochen lang Doxycyclin (sehr starkes Antibiotika) genommen, da man bei mir Borreliose festgestellt hatte (Infektion nach Zeckenbiss). Ich habe seit einigen Tagen auch ziemlich starke Schmerzen. Leider kann man erst in drei Monaten feststellen, ob die Borreliose überstanden ist. Außerdem hab ich im Internet gelesen, dass Doxycyclin auf keinen Fall vor und wärend der Schwangerschaft eingenommen werden soll. Meine Ärztin meint ich soll abwarten und in zwei Wochen wiederkommen, es könnte sich um eine Bauchhöhlenschwangerschaft handeln oder mein Körper würde auf Grund des Antibiotika's den Fötus noch abstoßen. Ehrlich gesagt hat mich das jetzt doch verunsichert, zumal ich mir natürlich Sorgen mache über eventuelle Folgeschäden für das Baby. Ich bin aber schon 36 und denke das dies wohl die letzte Chance für ein Kind wäre. Soll ich wirklich einfach abwarten?

Mehr lesen

16. März 2004 um 15:28

Nimmst..
du den das Antibiotika noch??

Gefällt mir

16. März 2004 um 15:42
In Antwort auf 2806ch

Nimmst..
du den das Antibiotika noch??

Hallo
Nein, seit zwei Wochen nehme ich es nicht mehr.

1 LikesGefällt mir

16. März 2004 um 16:21
In Antwort auf dschidschi1

Hallo
Nein, seit zwei Wochen nehme ich es nicht mehr.

Gut,
immerhin nimmst du es nicht mehr.
Abwarten wird wohl das beste sein. Obwohl es sicher nicht einfach ist.
Aber vielleicht hast du Glück. Es gibt Frauen, die in der Schwangerschaft Alkohol trinken oder Drogen nehmen oder Rauchen und die Kinder kommen trotzdem gesund auf die Welt...

Meine Freundin wurde sogar geröngt -sie wußte nichts von der Schwangerschaft- und mit dem Kind ist alles Ok. Also versuch positiv zu denken. In 2 Wochen sieht man schon mehr auf dem Ultraschall und dann sieht deine FA ob es eine Bauchhöhlenschwangerschaft ist. Fehlgeburten können auch später vorkommen. Also mußt du immer abwarten!!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft und viel Geduld die nächste Zeit zu überstehen.

Gefällt mir

17. März 2004 um 15:10
In Antwort auf 2806ch

Gut,
immerhin nimmst du es nicht mehr.
Abwarten wird wohl das beste sein. Obwohl es sicher nicht einfach ist.
Aber vielleicht hast du Glück. Es gibt Frauen, die in der Schwangerschaft Alkohol trinken oder Drogen nehmen oder Rauchen und die Kinder kommen trotzdem gesund auf die Welt...

Meine Freundin wurde sogar geröngt -sie wußte nichts von der Schwangerschaft- und mit dem Kind ist alles Ok. Also versuch positiv zu denken. In 2 Wochen sieht man schon mehr auf dem Ultraschall und dann sieht deine FA ob es eine Bauchhöhlenschwangerschaft ist. Fehlgeburten können auch später vorkommen. Also mußt du immer abwarten!!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft und viel Geduld die nächste Zeit zu überstehen.

Danke für die lieben Worte
aber, ehrlich gesagt hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet schwanger zu werden. Das Antibiotika muss wohl auch meinen Zyklus durcheinander gebracht haben. Tja, darum bin ich jetzt auch so durch den Wind. Eigentlich ist es ja sehr schön so unverhofft mit 36 doch Mama zu werden. Ich hatte schon zwei Konisationen und man hat mir damals gesagt, dass ich wahrscheinlich gar keine Kinder bekommen kann. Außerdem habe ich vor drei Wochen erfahren, dass meine Firma Ende des Jahres liquidiert wird und ich dann erstmal arbeitslos bin. Mein Freund lebt in Holland und wird die nächsten 1,5 Jahre wegen seines Jobs auch nicht nach Deutschland ziehen können. Tja und dazu noch dieses verdammte Antibiotika. Ich hab mich im Internet mal umgesehen, also da steht überall, das es vor und nach der Schwangerschaft auf keinen Fall genommen werden soll. Ach ich weiss auch nicht, vielleicht ist es ja doch gut, dass ich noch 2 Wochen abwarten muss.

Gefällt mir

17. März 2004 um 15:42
In Antwort auf dschidschi1

Danke für die lieben Worte
aber, ehrlich gesagt hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet schwanger zu werden. Das Antibiotika muss wohl auch meinen Zyklus durcheinander gebracht haben. Tja, darum bin ich jetzt auch so durch den Wind. Eigentlich ist es ja sehr schön so unverhofft mit 36 doch Mama zu werden. Ich hatte schon zwei Konisationen und man hat mir damals gesagt, dass ich wahrscheinlich gar keine Kinder bekommen kann. Außerdem habe ich vor drei Wochen erfahren, dass meine Firma Ende des Jahres liquidiert wird und ich dann erstmal arbeitslos bin. Mein Freund lebt in Holland und wird die nächsten 1,5 Jahre wegen seines Jobs auch nicht nach Deutschland ziehen können. Tja und dazu noch dieses verdammte Antibiotika. Ich hab mich im Internet mal umgesehen, also da steht überall, das es vor und nach der Schwangerschaft auf keinen Fall genommen werden soll. Ach ich weiss auch nicht, vielleicht ist es ja doch gut, dass ich noch 2 Wochen abwarten muss.

So ich bins wieder..
Ich habe auch was im Internet gefunden. Die Packungsbeilage deines Doxy..
Also das steht wie folgt:"Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit: Während der Schwangerschaft besteht die erhöhte Gefahr von Leberschäden unter Tetracyclin-Einnahme. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Säuglingen und Kindern bis zum 8. Lebensjahr darf Doxycyclin nur nach besonders strenger Indikation angewendet werden, da bei Feten vom 4. Monat an sowie bei Säuglingen und Kindern bis zum 8. Lebensjahr durch die Einlagerung von Doxycyclin Zahnverfärbungen, Schmelzdefekte und eine Verzögerung des Knochenwachstums auftreten können."
Also es muß nicht so schlimm sein wie es dargestellt wird.

Sicherlich kann man sich in der Zeit der Ungewißheit nicht richtig freuen.
Ich hatte auch dauernd bedenken bis ich dann endlich in die 12 Woche kam. (Da soll ja das Fehlgeburtsrisiko sinken) Jetzt (19. Woche) hoffe ich ganz bald in die Zeit zu kommen in der auch Frühgeburten überleben können und warte jeden Arztbesuch ab und hoffe das alles OK ist...
Also auch wenn dein Arzt in 2 Wochen sagt das es OK zu sein scheint mußt du immer noch abwarten was in den ersten Wochen passiert und eine Schwangerschaft kommt ja meistens unverhofft. Das mit deinem Freund und der Arbeit lässt sich sicherlich dann regeln. Bis Jahresende ist ja noch ein wenig hin..




Gefällt mir

18. März 2004 um 9:55
In Antwort auf 2806ch

So ich bins wieder..
Ich habe auch was im Internet gefunden. Die Packungsbeilage deines Doxy..
Also das steht wie folgt:"Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit: Während der Schwangerschaft besteht die erhöhte Gefahr von Leberschäden unter Tetracyclin-Einnahme. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Säuglingen und Kindern bis zum 8. Lebensjahr darf Doxycyclin nur nach besonders strenger Indikation angewendet werden, da bei Feten vom 4. Monat an sowie bei Säuglingen und Kindern bis zum 8. Lebensjahr durch die Einlagerung von Doxycyclin Zahnverfärbungen, Schmelzdefekte und eine Verzögerung des Knochenwachstums auftreten können."
Also es muß nicht so schlimm sein wie es dargestellt wird.

Sicherlich kann man sich in der Zeit der Ungewißheit nicht richtig freuen.
Ich hatte auch dauernd bedenken bis ich dann endlich in die 12 Woche kam. (Da soll ja das Fehlgeburtsrisiko sinken) Jetzt (19. Woche) hoffe ich ganz bald in die Zeit zu kommen in der auch Frühgeburten überleben können und warte jeden Arztbesuch ab und hoffe das alles OK ist...
Also auch wenn dein Arzt in 2 Wochen sagt das es OK zu sein scheint mußt du immer noch abwarten was in den ersten Wochen passiert und eine Schwangerschaft kommt ja meistens unverhofft. Das mit deinem Freund und der Arbeit lässt sich sicherlich dann regeln. Bis Jahresende ist ja noch ein wenig hin..




Ich drück Dir feste die Daumen!
Offensichtlich hast Du in der 19. Woche ja wirklich Übung im Hoffen und Bangen. Ich drück Dir ganz feste die Däumchen, dass alles gut verläuft für Euch zwei. Hattest Du denn schon eine Fehlgeburt, dass Du diese Bedenken hast oder gibt es andere Gründe dafür?

Danke, dass Du auch im Internet gesucht hast. Ich glaube ich hab inzwischen sämtliche Infos über dieses Mittel gelesen. Ich weiss inzwischen auch, dass Borreliose auf das Kind übertragbar sein kann. Leider kann man erst in drei Monaten festellen, ob das Medikament überhaupt geholfen hat. Ich weiss, das Nebenwirkungen und Schäden wie sie auf Beipackzetteln usw. beschrieben sind, natürlich nicht immer eintreffen müssen. Aber allein der Gedanke, dass die Möglichkeit besteht, macht mir ehrlich Angst. Aber daran kann ich wohl in den nächsten Tagen nichts ändern. Leider.

Gefällt mir

18. März 2004 um 11:56
In Antwort auf dschidschi1

Ich drück Dir feste die Daumen!
Offensichtlich hast Du in der 19. Woche ja wirklich Übung im Hoffen und Bangen. Ich drück Dir ganz feste die Däumchen, dass alles gut verläuft für Euch zwei. Hattest Du denn schon eine Fehlgeburt, dass Du diese Bedenken hast oder gibt es andere Gründe dafür?

Danke, dass Du auch im Internet gesucht hast. Ich glaube ich hab inzwischen sämtliche Infos über dieses Mittel gelesen. Ich weiss inzwischen auch, dass Borreliose auf das Kind übertragbar sein kann. Leider kann man erst in drei Monaten festellen, ob das Medikament überhaupt geholfen hat. Ich weiss, das Nebenwirkungen und Schäden wie sie auf Beipackzetteln usw. beschrieben sind, natürlich nicht immer eintreffen müssen. Aber allein der Gedanke, dass die Möglichkeit besteht, macht mir ehrlich Angst. Aber daran kann ich wohl in den nächsten Tagen nichts ändern. Leider.

Ich hatte..
noch keine Fehlgeburt. Aber meine Schwägerin hat ihr Kind tot gebären müssen. (Sie hatte aber die ganze Schwangerschaft Probleme / Blutungen). Daher bin ich natürlich immer vorsichtig. Gut ich bin erst 24 und glaub schon irgendwie das alles gut verläuft. Aber man weiß nie.

Melde dich wieder, wenn du wieder beim Arzt warst und Kopf hoch. Ich halte dir auch fest die Daumen )

Gefällt mir

26. März 2004 um 11:17

Ganz langsam
Hallo,

ich an deiner stelle würde eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Diese wird in der 14. woche durchgeführt, ist total schmwerzlos (meine war vor 2 wochen) und mit einem fish-test hast du innerhalb 3 tg. (mußt du aber selbst bezahlen 166,00 ) das ergebnis. mach dich einfach nicht verrückt. wünsche dir alles gute oldmum

Gefällt mir

7. September 2006 um 13:41

Wieviel...
...kostet denn ein Schwangerschaftstest?
Danke schon mal im Voraus

Lg Chrissy

Gefällt mir

7. September 2006 um 13:47

Achtung!
schaut aufs datum bevor ihr auf den beitrag antworten wollt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen