Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eine kleine Geschichte zum Rauchen in, bzw zu beginn einer SS

Eine kleine Geschichte zum Rauchen in, bzw zu beginn einer SS

13. März 2011 um 11:01 Letzte Antwort: 13. März 2011 um 11:26

Hallo ihr Lieben,

zuerst muss ich sagen, dass ich persönlich der Meinung bin, dass, wenn man ein Kind haben möchte sofort das Rauchen sein lassen sollte....da ich selber mal geraucht habe weiß ich, dass das geht wenn man das will. Zudem möchte ich euch die Geschichte einer Bekannten erzählen, die nicht gleich aufgehört hat.....

Als ich erfuhr dass sie vorhat schwanger zu werden riet ich ihr, das Rauchen gleich zu lassen, denn mit jedem Rauchfreien Tag stärkt sie ihren Körper um ein gesundes Baby austragen zu können. Sie meinte aber gleich "neee, ich kann ja nicht jetzt schon mein ganzes Leben umstellen weil ich ein Kind möchte"
Gut, dachte ich, das muss ja jeder für sich entscheiden. Leider habe ich in dem Moment zu ihr gesagt, dass ich ihr wünsche, dass sie das nicht bereut.
Nunja, sie wurde sehr schnell schwanger, hörte dann immer noch nicht ganz auf sondern reduzierte auf, wie sie sagte drei Zigaretten am Tag. Ich habe mich noch einmal erdreistet ihr klar zu machen, was sie dem Baby damit antut.
Dann kam die 13. Woche, Nackenfaltenmessung. Diese zum Glück unauffällig. Aber der Bauchraum auffällig. Sie musste in die MHH zur Feindiagnostik: Die Bauchdecke hat sich nicht geschlossen, Darm und leider auch die Leber liegen außerhalb außerdem wird ein Herzfehler vermutet. Das Baby muss drei Wochen vor ET geholt und sofort Operiert werden, anschließend ca drei Monate KH Aufenthalt.... Ich kann den Moment nicht beschreiben in dem sie mir das erzählte und sagte: "Hätte ich doch bloß auf dich gehört"
Ich sehe jeden Tag dieses leidende Gesicht vor mir und wünschte, ich hätte unrecht gehabt. Ich wünsche keiner Schwangeren, dass sie das durch machen muss.
Bitte liebe Raucher, lasst es einfach. Es geht!!!!!!!!

Schönen Tag
die Suppe

Mehr lesen

13. März 2011 um 11:05

Oh
Gänsehaut
Krass aber leider wahr. Es ist so schlimm was man dem baby antut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2011 um 11:08


Schön das du sowas geschrieben hast ,du hast recht

Es muss zwar nicht so schlimm ausgehen aber das Risiko ist da.
Habe gehört besser noch in der ss aufzuhören ,denn nach der Geburt hat das kind einen Entzug und welche Schäten da auf es zukommt nein danke.
Lg. es geht auch ohne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2011 um 11:26


da hast du ganz recht. Aber versetz dich mal in ihre Lage!!! Würdest du dann so denken? Also ich würde an Selbstvorwürfen und hass auf mich selbst zugrunde gehen. Immer die Frage "was habe ICH meinem Baby bloß angetan"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club