Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Eine Freundin ist ungewollt schwanger geworden. Was tun?

8. Oktober um 13:25 Letzte Antwort: 21:33

Hilfe

Mehr lesen

8. Oktober um 16:38
In Antwort auf bubi23

Hilfe

Wow, eine richtige Informationsflut hier....

Also so kann dir niemand helfen.

Wie alt ist deine Freundin?
Ist sie mit dem Vater des Babys zusammen? Hat sie Unterstützung?
Was will sie?

Allgemein: Beratungsstelle konsultieren, wenn man verloren ist.
 

Gefällt mir
9. Oktober um 8:56
In Antwort auf bubi23

Hilfe

Hallo du,
du suchst hier Hilfe für eine Freundin. Es ist schön, dass du dich für sie einsetzt. Bist vielleicht selbst grade bisschen ratlos, was in so einer Situation sinnvoll ist.
Wie geht es der Freundin, weiß sie es erst seit kurzem? Vielleicht ist sie momentan noch ziemlich geschockt und ratlos. Du kannst ihr helfen, indem du ihr zuhörst, mit ihr ihre Not aushältst, anbietest bei ihr zu sein, wenn sie es möchte. 
Am Anfang weiß man oft gar nicht, wie es weitergehen soll. Das ist normal. Mit der Zeit lichtet sich das Gedankenwirrwar und sie wird einen Weg erkennen.
Wie weit ist sie denn, in welcher Schwangerschaftswoche? Vielleicht weiß sie das ja auch noch gar nicht und hat grade erst positiv getestet. Der nächste Schritt wäre ein Frauenarztbesuch, wo die Schwangerschaft bestätigt wird und geschaut wird, ob alles normal ist und wie weit sie ist.
Magst du bisschen mehr über die Situation deiner Freundin erzählen, damit wir besser helfen können?
Wie ist ihre Situation, wie alt ist sie, was macht sie beruflich/schulisch, hat sie einen festen Partner an der Seite? Wäre es sehr schwierig, das Baby zu bekommen? Oder würde sie es mit etwas Unterstützung hinbekommen? Manchmal lässt sich der Lebensplan umstellen und es geht mit einem Kind auch gut weiter. 
Das sind alles Fragen, die sie selbst überlegen kann. Und die sie auch mit vertrauten Menschen bereden kann. Auch eine Schwangerschaftsberatung wird ihr helfen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Helfen, und deiner Freundin viel Mut für ihren Weg!
Schreib doch nochmal, kannst dich auch privat melden.
LG Annett

Gefällt mir
21:33
In Antwort auf bubi23

Hilfe

Also ich bin nicht gegen Abtreibung, im Gegenteil habe ich aus eigener Erfahrung erfahren dass es Situationen gibt, in die man tatsächlich kein Kind bringen sollte. Aber du hast keine Information gegeben. Es ist das Leben deiner Freundin. Ich halte ihr einfach mal die Daumen, dass sie gut nachdenkt! Ich habe in die schwierigsten Verhältnisse mein ungeplantes Kind bekommen. Nein, nichts ist rosig aber ich bin nicht alleine und dies spüre ich jeden Tag.
 

Gefällt mir