Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eine Frage zur BV!!!!!

Eine Frage zur BV!!!!!

17. Juli 2008 um 10:36

Meine Feundin möchte sich Befreien lassen und hat dies bezüglich ein paar Fragen.

Bekommt man weiterhin das volle Gehalt?
Wenn muss man das alles Melden?( Aufsichtsbehörde ect.)
Welche Gründe müssen vorliegen?


Danke für eure Antworten


Steffi

Mehr lesen

17. Juli 2008 um 11:19

Schieeb
das interessiert mich auch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 11:21

Mhm
also du musst mitt dem FA sprechen der stellt das BV aus sonst niemand und er sagt dirschon was dann zu tun is aber eigendlich läuft das wie ne krankmeldung also volles gehalt etc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 11:22

..
ja man bekommt das volle Gehalt.
Man muss es keinem melden.
Das mit den Gründen ist so ne Sache.
Bei mir gabs keinen Grund. Habe einfach meinem FA
gesagt, dass ich sehr viel stress habe...
Er hat mir daraufhin ein BV ausgestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 12:04

Ich habe eins bekommen....
also ich bin Zahnarzthelferin und meine FA hat mir kein BV ausgestellt sondern mein Chef selber. Die FA macht es nur wenn prinzipiel nichts machbar ist, das heisst ständig heben oder so. Bei mir ist es jetzt wegen Infektionsgefahr uns weil wes eine sehr kleine Praxis ist, wo ich z.B nich nur an der Anmeldung arbeiten darf. Im Prinzip ist es aber so das man in meinem Beruf arbeiten darf deswegen musste es der Arbeitgeber machen, der bekommt aber dein volles Gehalt von der Krankenkasse wieder.
Ich weiss nicht ob man sich so einfach befreien lassen kann, ich habe da mit meinem Chef gleich als ich erfahren hatte das ich schwanger bin drüber gesprochen und am nächsten Tag hatte ich schon frei.
LG NiciHH +Krümelinchen (28ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 12:08

Hallo also ein BV kann dir jeder Arzt ausstellen!!
das muss nicht der Frauenarzt sein!!
Also mein Arbeitgeber wollte mir BV erteilen, ich wollte das aber nicht ('bin kein Mensch der daheim bleiben will) so meine Krankenkasse hatte dann ein Teilbeschäftigungsverbot vorgeschlagen ( so zahlt halt Kasse und Arbeitgeber)
Meine FA meinte sie müsse ja jede Schwangere BV sprechen wenn sie danach ginge und es geht dem Arbeitgeber nur um die Kohle.
#Wobei sie nicht unrecht hat, wer möchte gerne seine Leute fürs nichts tun bezahlen
Bei mir hat jetzt der Arbeitgeber das TBV ausgesprochen und ich darf jetzt nur tägl. 6 Std Arbeiten.
Habe meiner FA dann noch mal genau erläutert was ich Arbeite, da war sie dann schon etwas skeptisch und hat überlegt , sie hätte mir dann aber ein Komplettes Verbot ausgesprochen!!

Was arbeitet den deine Freundin?? Und warum möchte sie daheim bleiben?? Hat sie probleme?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook