Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eine Fehlgeburt durch einen Bluterguss in der Gebärmutter

Eine Fehlgeburt durch einen Bluterguss in der Gebärmutter

15. November 2006 um 17:39

Hallo zusammen,
ich (38 Jahre)bin sehr unglücklich, weil ich mein Kind in der 8. SSW verloren habe. Ich hatte einen Bluterguss, der erstmals am 19. Oktober Blutungen verursacht hat, diese kamen dann aber wieder zum Stillstand. Am 6. November bekam ich erneut starke Blutungen und mir wurde Liegen vedrordnet und Magnesium. Die Blutungen haben leider nicht aufgehört und am 9. November hat meine Ärztin festgestellt, dass mein Kind keinen Herzschlag mehr hat.

Da ich mir nicht sicher bin, wie so ein Bluterguss entsteht, möchte ich euch bitten mir zu schreiben, wenn ihr ebenfalls ein ähnlichess Erlebnis in eurer Schwangerschaft machen musstet. Wie entsteht so ein verdammter Bluterguss in der Gebärmutter? Ich mache mir Sorgen, dass ich eventuell Schuld daran habe, da ich am Tag vor dem Beginn der Blutungen am 19. Oktober sehr heftig mit meinem 14-jährigen Sohn gestritten habe und mich sehr aufgeregt habe. Ich stelle mir jetzt die Frage, ob es dadurch passiert ist. Zudem bin ich am 14. Oktober einige Stufen unsere Treppe runtergefallen.

Traurige Grüße
Cory

Mehr lesen

4. Dezember 2006 um 23:10

Mach dir keine sorgen
hallo cory!

hatte in der ss auch blutungen so ca 6 - 8. woche. mein arzt hat mir das so erklärt, dass sich die gebärmutter ausdehnt und die schleimhaut sich an einer stelle nicht richtig mitdehnt, dann gibt es einen bluterguss und somit ne leichte blutung.
glaube nicht, dass es von dem streit mit deinem sohn kommt.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2006 um 17:06
In Antwort auf regan_12449566

Mach dir keine sorgen
hallo cory!

hatte in der ss auch blutungen so ca 6 - 8. woche. mein arzt hat mir das so erklärt, dass sich die gebärmutter ausdehnt und die schleimhaut sich an einer stelle nicht richtig mitdehnt, dann gibt es einen bluterguss und somit ne leichte blutung.
glaube nicht, dass es von dem streit mit deinem sohn kommt.

liebe grüße

Hallo!
Du bist ganz bestimmt nicht Schuld daran, daß dir so etwas Schlimmes passiert ist! Vergiß das lieber ganz schnell! So etwas gibt es leider häufig. Tut mir so leid, daß du dein Kind verloren hast.
Aber man gibt sich glaube ich immer automatisch selbst die Schuld. habe vor sechs Tagen einen Sohn entbunden. Und während der geburt hat sich die Plazenta abgelöst, und der Kleine dadurch Blut in die Lunge bekommen. er ist sofort auf die Intensivstation gekommen. Es geht ihm zwar besser, aber der Schock sitzt tief. Hab auch sofort gedacht, hätte ich nicht den ganzen Tag noch soviel Weihnachtsschnuck aufgehängt und nicht noch rumgeräumt im Garten, wäre das bestimmt nicht passiert. Aber im Grunde ist niemand Schuld an sowas. das passiert einfach leider!
Kopf hoch, auch wenns schwer fällt!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook