Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Eine Arterie in der Nabelschnur!!!!!!!??????

29. Mai 2009 um 9:17 Letzte Antwort: 29. Mai 2009 um 11:17

Hallo ihr Lieben!!!!!
Also, ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen und brauche einfach euren Rat. Ich bin in der 20 ssw. War gestern beim Ultraschall und mit dem Baby ist alles in Ordnung super Werte, gewachsen etc. Zum Schluss hat sie dann die Nabelschnur kontrolliert.Dann sagte sie das ich statt zwei Arterien nur eine in der Nabelschnur habe!!!! Ich habe jetzt für Donnerstag einen Termin zur Feindiagnostik bekommen.Sie sagte das das nicht schlimm ist, aber richtig aufgeklärt hat siemich auch nicht

Ich mache mir total Sorgen wer hat oder hatte das von euch auch mal????????
Wäre lieb wenn ihr mir weiterhelfen könntet!!!!!!

Danke schon mal für eure Antworten!
Lg Medi

Mehr lesen

29. Mai 2009 um 9:39

Danke euch
ich hab sie ja gefragt.Sie meinte einfach in der Regel nichts Schlimmes,ist einfach so, sie hat noch nie erlebt das da ein krankes Kind rausgekommen ist.Hab heute morgen angerufen, soll noch mal gegen Mittag anrufen und mit ihr verbunden werden. ich bin einfach nur fertig...................und kann mich nicht beruhigen.
Lg

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 11:08

Ich habe das auch
Es wurde bei mir bei der Doppleruntersuchung in der 32 SSW letzte Woche festgestellt und ich bin die ersten Tage vor Angst gestorben. Es stimmt, manchmal ist eine singuläre Arterie ein SM für andere Fehlbildungen, MUSS ABER NICHT!
Manchmal ist das Fehlen einer Arterie einfach nur eine Laune der Natur, so wie manche Menschen mit nur einem Eierstock oder einer Niere zur Welt kommen.

Grundsätzlich reicht eine Arterie aus, um das Baby zu versorgen!
Daher der Termin zur Feindiagnostik, bei dem alle Organe des Babys kontrolliert werden. Wenn Dein Krümmel bislang zeitgerecht entwickelt war, würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen.

Mir wurde gesagt, dass halt nur verstärkter darauf geachtet wird, ob die Versorgung bis zum Schluss ausreicht, insbesondere bei der Geburt, wo das Baby viel Sauerstoff benötigt. Hier wird aber bei jeder Geburt auf die Versorgung des Kleinen geachtet und im Zweifel halt ein Kaiserschnitt gemacht. Trotzdem: Es muss nicht heißen, dass mit nur einer Arterie von vornherein klar ist, dass ein KS gemacht werden muss!

Ich bin jetzt, eine Woche später, wieder einigermaßen beruhigt, weil ich mit mehreren Ärzten darüber gesprochen habe und es meinem Baby gut geht. Insofern kann ich Dir nur raten, Dich nicht verrückt zu machen, auch wenn ich weiß, dass man sich natürlich Gedanken macht.

Bitte gib doch mal Bescheid, wenn Du von der Feindiagnostik zurück bist!

LG,
Sandra (33 SSW)

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 11:17
In Antwort auf loreto_12740097

Ich habe das auch
Es wurde bei mir bei der Doppleruntersuchung in der 32 SSW letzte Woche festgestellt und ich bin die ersten Tage vor Angst gestorben. Es stimmt, manchmal ist eine singuläre Arterie ein SM für andere Fehlbildungen, MUSS ABER NICHT!
Manchmal ist das Fehlen einer Arterie einfach nur eine Laune der Natur, so wie manche Menschen mit nur einem Eierstock oder einer Niere zur Welt kommen.

Grundsätzlich reicht eine Arterie aus, um das Baby zu versorgen!
Daher der Termin zur Feindiagnostik, bei dem alle Organe des Babys kontrolliert werden. Wenn Dein Krümmel bislang zeitgerecht entwickelt war, würde ich mir überhaupt keine Sorgen machen.

Mir wurde gesagt, dass halt nur verstärkter darauf geachtet wird, ob die Versorgung bis zum Schluss ausreicht, insbesondere bei der Geburt, wo das Baby viel Sauerstoff benötigt. Hier wird aber bei jeder Geburt auf die Versorgung des Kleinen geachtet und im Zweifel halt ein Kaiserschnitt gemacht. Trotzdem: Es muss nicht heißen, dass mit nur einer Arterie von vornherein klar ist, dass ein KS gemacht werden muss!

Ich bin jetzt, eine Woche später, wieder einigermaßen beruhigt, weil ich mit mehreren Ärzten darüber gesprochen habe und es meinem Baby gut geht. Insofern kann ich Dir nur raten, Dich nicht verrückt zu machen, auch wenn ich weiß, dass man sich natürlich Gedanken macht.

Bitte gib doch mal Bescheid, wenn Du von der Feindiagnostik zurück bist!

LG,
Sandra (33 SSW)

Hallo Sandra
Danke dir erstmal für deine Antwort. Ich habe da gerade angerufen in diesem Zentrum für die Feindiagnostik. Die Helferin war super nett und hat mich mit der Ärztin verbunden.Ihr habe ich das ganze unter Tränen geschildert.
Sie war auch total nett.Ich solle mir überhaupt keine Sorgen machen.Das haben die jeden zweiten Tag. Ist nichts Aussergewöhnliches. Sie meinte in 99,99 % verläuft alles ganz normal. Sie hatte noch nie was Besonderes festgestellt.
Und vielleicht habe ich ja auch zwei nur das sie sich gut versteckt hat.

Ich werde mich auf jeden Fall melden aber dieses Warten...........
Danke dir
LG Medi

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers