Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ein paar Fragen zum Kaiserschnitt

Ein paar Fragen zum Kaiserschnitt

12. Februar 2011 um 13:13

Ich habe mich ja nun etwas damit auseinandersetzen können, aber trotzdem bleiben Fragen offen. Die sind vielleicht auch etwas blöd aber egal, die müssen jetzt raus.

Die standard Frage, merkt man was wenn die Aufschneiden?

Wo legen die denn den Katheder? (ich finde das irgendwie echt eklig)

Wie lange hat es gedauert bis ihr euch wieder normal bewegen könnt?

Kommt hier vielleicht jemand aus Berlin/Friedrichshain und hat einen Kaiserschnitt im Vivantes Krankenhaus hier machen lassen? Wenn ja, wie waren die dort?

Mehr lesen

13. Februar 2011 um 12:20

Noch ein paar...
Ich war gestern so aufgeregt...

Stimmt es das man nicht allein auf Toilette gehen darf und die Schwester einem die Binden wechselt? Ich will eigentlich nicht das mein Freund das sieht.

Bleibt das Baby bei einem Kaiserschnitt mit in meinem Zimmer??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2011 um 19:37

Alles halb so schlimm
Hallo,

ich hatte im März einen Kaiserschnitt, und es war die schönste Erfahrung meines Lebens! Ich hatte auch total Angst vorher, aber im Nachhinein muss ich sagen: Das war vollkommen unbegründet. Mein Baby lag in BEL, und einen Tag vor dem geplanten KS-Termin hatte ich einen Blasensprung, so dass es eben einen Tag früher los ging.

Das Aufschneiden merkst Du nicht, es ist nur so ein Gefühl, als würde jemand ein bisschen auf dem Bauch herumdrücken. Eigentlich wie beim Zahnarzt, wenn man eine Spritze bekommt und er bohrt, da merkt man ja auch, dass er etwas macht, aber es tut nicht weh.

Der Blasenkatheter wurde gelegt,als die PDA schon gewirkt hat, also merkst Du davon auch nichts.

Ich hatte den KS am Sonntag, am Donnerstag kam ich nach Hause und am Sonntag darauf ging ich bereits mit dem Kinderwagen spazieren. Zwar hat es noch ganz schön gezwickt, aber je mehr Du Dich (gemäßigt) bewegst, desto schneller geht das. Ca. drei bis vier Wochen später habe ich gar nichts mehr gemerkt.

Wann ist es denn bei Dir so weit?

Ach ja, noch was: Wenn Du nicht stillst, fragen sie Dich beim Zunähen, ob Du ein leichtes Schlafmittel willst - da schläfst Du zwar nicht ein, döst aber für 20 Min. und bist total entspannt. Hinterher kannst Du dann Dein Kind in den Arm nehmen und bist trotzdem nicht irgendwie "neblig" im Kopf.

Alles Gute für Dich und Deinen Zwerg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 14:27

Huhu
Vielen Dank für eure Antworten. Das hat schon sehr geholfen. Meine FÄ hat mich gestern auch etwas beruhigt, ist wohl alles nicht so schlimm, aber ich explodiere bald.

Am 7.3.11 ist es dann so weit, am 4ten muss ich nochmal ins KH. Ich finde das mit dem Katheder echt eww...Aber was macht man nicht alles für seinen kleinen Wurm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 21:12

Wegen Verletzungsgefahr, denke ich...
Wenn kein Katheter liegt, füllt sich die Blase stetig wieder. Dann kann es wohl eher zu Verletzungen beim Schnitt kommen. Man möchte wohl sicher gehen, dass die Blase richtig leer ist. Ausserdem: wenn man das hier so liest alles, ist es wohl kaum möglich, mit der frischen Naht zur Toilette zu gehen - und Bettpfanne fände ich persönlich dann noch ätzender ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 23:02

Harnkatheter für KS
Der Harnkatheter wird für den KS gemacht, weil die Frauen ja eine PDA oder Vollnarkose bekommen und ihren Harndrang dann ja nicht spüren und so könnten sie dann dort auf den OP-Tisch urinieren. Deshalb und auch weil mit völlig entleerter Harnblase das Risiko geringer ist die Harnblase versehentlich zu verletzen. Auf Argumente mit vorher auf WC gehen oder nachher Windel wird sich garantiert kein Arzt einlassen. Wer einen KS bekommt der bekommt auch einen Harnkatheter. Das ist nun mal so und wird IMMER so gemacht. Ich bin dipl. Krankenschwester und wollte euch da nur genau aufklären. Wie gesagt Diskussion ist unnötig. ABER ihr solltet auf alle Fälle sagen das sie den Harnkatheter erst nach der PDA im OP legen dürfen! Da unbedingt fest darauf bestehen! Denn normalerweise ist es üblich das der Harnkatheter vorher im Zimmer gemacht wird und das schmerzt schon ordentlich wenn der Katheter in die Harnröhre geschoben wird und ist ja einfach nicht notwendig, wenn man sowieso eine PDA bekommt. Wenn ihr fest darauf besteht, dann werden sie es nach der PDA machen und ihr erspart euch die Schmerzen. Manchmal ist nicht alles sinnvoll wie es im KH gemacht wird und ich finde es totalen Unsinn das die Frauen da so total unnötig gequält werden. Es ist nur so, wenn die Frau in den OP kommt sie die Frau wieder möglichst schnell draußen haben möchten und das Legen vom Harnkatheter kostet eben ein bisschen Zeit. Die Chirurgen sind immer im Streß und die OPs werden oft wieder dringend benötigt, weil sie schon verplant sind. Deshalb geht es dann im Op schneller wenn der Harnkatheter schon gelegt wurde. Wenn ihr aber fest darauf besteht, dann machen sie es nach PDA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2011 um 19:58

Normalerweise
bleibt der Harkatheter bis am nächsten Tag drinnen wenn die Frau dann wieder alleine aufstehen kann und aufs WC gehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 0:24

Also
die meisten Frauen haben lieber den Katheter länger drinnen als eine Windel zu haben. Vor allem ist das Problem bei der Windel das die gewechselt werden muss und dazu muss die Frau ihr Becken heben können und das kann direkt nach einem KS wegen der starken Schmerzen eine echte Tortur werden, weil den Frauen das sicher sehr weh tut. Ich würde lieber den Katheter bis am nächsten Tag drinnen lassen, weil zum Windel wechseln muss man da im Bett eben ein bisschen mithelfen können oder halt aufstehen. Das ziehen vom Katheter tut sicher weniger weh als Windeln wechseln im Bett direkt nach KS. Außerdem ist das mit der Windel aus hygienischen Gründen nach einem KS nicht so gut. Weil die Bakterien vom Harn dann direkt außen auf der Scheide sind und theoretisch könnten die dann einen Infekt auslösen. Harnkatheter hat sich sehr bewehrt und bis jetzt hab ich noch nie gehört das eine Frau lieber eine Windel hätte. Wie gesagt ist sicher schmerzhaft das Windeln wechseln nach dem KS. Und Becken heben und wieder runter usw. ich hätte da Angst das durch das Anspannen vom Bauch dann die Nähte aufplatzen könnten. Ich würd den Katheter lassen. Der Harnkatheter wird bei vielen Unterleibs-OPs gemacht, ich weiß aber nicht ob bei allen. Das wäre wohl eine Frage für einen Chirurgen ob er bei jeder Unterleibs-OP wirklich notwendig ist. Bei Operationen am Eierstock wird er nicht gemacht, das weiß ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 1:33

Also
Ich habe noch bei keiner Patientin einen Harnkatheter gelegt die eine Ausschabung oder Sterilisation vor sich hatte. Abtreibungen werden bei uns zum Glück nicht gemacht. Da gibt es eine eigene Klinik wo die Frauen hingeschickt werden. Also nein bei allen drei Eingriffen wird kein Harnkatheter gemacht. Bei einer Sterilisation schneidet man auch gar nicht in den Bauch hinein. Es wird mit Endoskopen in den Bauchraum hinein gegangen und dann ist auch kein Harnkatheter notwendig. Bei einer Ausschabung auch kein Harnkatheter weil man da auch gar nicht schneidet sondern von unten durch die Scheide in die Gebärmutter reingeht. Also da bei allen drei Eingriffen von dir nicht in den Bauchraum geschnitten wird sondern entweder durch die Scheide oder ein Endoskop in den Bauchraum hinein gegangen wird kein Harnkatheter. Muss aber zb. die Gebärmutter aufgeschnitten werden (wie eben zb bei einem KS) dann auch ein Harnkatheter weil eine gefüllte Harnblase im Weg wäre und verletzt werden könnte und auch die OP behindert. Wird eine Gebärmutter entfernt dann auch kein Harnkaheter weil da wird die Gebärmutter von unten durch die Scheide entfernt (früher wurde noch der Bauch aufgeschnitten was aber eine sinnlose Narbe zurück lässt die Schmerzen kann und nicht notwendig ist weil es von unten auch geht). Früher wurde einfach aufgeschnitten und aus. Heutzutage wissen die Ärzte das Narben Schmerzen und Probleme verursachen können und auch Wundinfektionen mit sich bringen können und deshalb wird ein Eingriff immer so gemacht, das möglichst gar nicht oder wenig geschnitten werden muss. Nach einer Sterilisation hat man nur zwei kleine Einstiche im Unterbauch zurück die schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr zu sehen sein werden. Ich finde das super wie die das mit Endoskopen alles machen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2011 um 1:44

Ja
da hast du recht. Ich kann dir nicht sagen warum das wie entschieden wird, weil wir nur die Anweisungen von den Ärzten bekommen und das dann machen. Aber bei einer Ausschabung geht ein Harnkatheter nicht, weil bei einer Ausschabung geht man von der Scheide hinauf und da würde der Harnkatheter extrem stören und nimmt auch Platz weg. Ich weiß auch nicht immer warum wann einer gemacht wird und wann nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2011 um 21:46

Huhu
also vom aufschneiden merkt man nix.
Jedoch wenn die dein Krümelchen rausholen dann ruckt es schon ziemlich und ist nicht so angenehm ansonsten gehts.
der Katheder wird durch die Harnröhre geschoben davon merkt man aber auch nix mehr, weil da schon die spinale/pda wirkt.
ich habe bis zur vollständigen normalen Bewegung 2 monate gebraucht ich konnte nicht lange ganz aufrecht laufen ansonsten so laufen und alles konnte ich nach 10 tagen wieder.
Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 9:43


Der Katheder wurde mir bereits schon im Kreisssaal gelegt und es tat gar nicht weh.
1 Tag nach d KS wurde er mir wieder gezogen(schade).Mir wäre es lieber gewesen ,wenn er noch etwas drinnen geblieben wäre.

Ich hatte vor jedem WC Gang richtig Panik!!

Sandra & Maxim 9 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 12:41

Alles halb so wild
Aufschneiden merkt man gar nicht, nur etwas Druck, aber definitiv keinerlei Schmerzen. Der Katheter kam am nächsten Tag raus, hat aber auch nicht wehgetan. Habe ehrlich gesagt, gar nichts von ihm gemerkt.
ich sollte am selben Abend schon aufstehen, ging aber nur mit Hilfe. Am nächsten Tag konnte ich alleine über den Gang eiern. Die ersten paar Meter etwas gebeugt, aber danach ging es besser. Nach 4 Tagen kam ich raus und nach 3 Wochen war ich das erste Mal wieder auf dem Crosstrainer. Keine Panik, ist alles halb so schlimm.
Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2011 um 16:33

Geschafft...
Hab es ja schon lange geschafft aber ohne Schmerzen ging es bei mir überhaupt nicht!! Das hat so heftig gezogen das ich fast verrückt geworden bin, hat aber niemanden interessiert. Und die scheiße Hebamme im Kreissaal fragt mich dann auch noch Rotzefrech (und in einem Ton, ich hätte die fast getötet) "Na was haben sie denn jetzt bitte für ein Problem?". Niewieder dieses scheiß Krankenhaus!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2011 um 16:36

Achsoo...
Ich bin direkt am nächsten tag aufgestanden und 1 Woche später bin ich schon echt super gelaufen und wiederum ein paar Tage später war ich schon Einkaufen, also das ging ganz gut. Und die Spritze hat auch nicht weh getan, nur eben das ziehen und drücken war extrem heftig, warum, keine Ahnung. Und hinterher ging es mir auch extrem schlecht, bis die Spinalanästhesie weg war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2011 um 17:54
In Antwort auf silentangel4

Geschafft...
Hab es ja schon lange geschafft aber ohne Schmerzen ging es bei mir überhaupt nicht!! Das hat so heftig gezogen das ich fast verrückt geworden bin, hat aber niemanden interessiert. Und die scheiße Hebamme im Kreissaal fragt mich dann auch noch Rotzefrech (und in einem Ton, ich hätte die fast getötet) "Na was haben sie denn jetzt bitte für ein Problem?". Niewieder dieses scheiß Krankenhaus!!!

Ja so ist das leider
eine blöde, unsymphatische Hebamme kann einen leider die ganze Geburt kaputt machen. Deshalb wäre es vielleicht gut sich eine eigene Hebamme zur Gebur mitzunehmen, eine wo man schon einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht hat und die man schon gut kennt und weiß das die Chemie stimmt. Leider zahlt das aber nicht die Krankenkasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook