Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ein Kind oder Ausbildung mit 34

Ein Kind oder Ausbildung mit 34

9. November um 8:29

Ich bin 34 Jahre alt habe einen Partner und 2Kinder.ich arbeite im Callcenter in der telefonischen Kundenbetreuung würde gerne noch eine Ausbildung /Umschulung machen oder das Abitur machen. Meine Kinder sind ueber 10Jahre alt schon. Ich habe meinen Partner seit 8 Jahren und wuerde mit ihm gerne noch ein Kind haben. Denke dass es ja zu spät sein koennte wenn nicht jetzt. Andererseits sind meine Kinder so alt dass ich auch was fuer mich tun koennte und müsste. Geht's Jemandem ähnlich? Und ja es gibt Gründe warum ich bisher die Ausbildung nicht gemacht habe. Also bitte kein Angreifen.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

13. November um 16:24
In Antwort auf sara88

Es hat keiner behauptet das es leichter ist einen Job zu bekommen wenn man juenger ist aber je aelter man wird desto schwieriger wird es, das ist Fakt! Egal wieviel Erfahrung, etc. du hast, in gewissen Jobs zaehlt einfach nur das Alter und da bist du halt raus. Sie sagen es dir halt nicht aber es ist so!
Und selbst wenn sie jetzt eine Ausbidlung anfaengt wird sie beim AG trotzdem gefragt werden was sie bis Mitte 30, ausser Kinder kriegen, sonst noch so gemacht hat in ihrem Leben.
Sie hat doch schon zwei Kinder die aus dem Groebsten raus sind, warum nicht zufrieden sein und endlich mal etwas fuer sich selbst tun?
Ueberhaupt die ganze zusaetzliche Belastung einer Ausbildung, mit Mitte 30 lernt es sich schwerer als mit Anfang 20 also ist das sowieso schon hoechste Eisenbahn.
 

Also mit Mitte 30 bekommt man keinen Job mehr und dement wird man auch schon und kann nicht mehr lernen, was man hier so alles lesen muss, wahnsinn.

Dass es im Alter schwerer fällt zu lernen ist übrigends ein Irrglaube, welcher sich sehr hartnäckig hält. Auf eine Mitdreißigerin lässt sich das sowieso nicht anwenden, ist ja total absurd.

Wieso sagst du ihr sie soll sich einfach damit zufrieden geben was sie hat? Sie sagt doch selbst sie hat einen neuen Partner und möchte mit ihm noch ein Kind wo liegt also das Problem, wieso soll sie sich damit zufrieden geben was sie hat?

Ehrlich, ich glaube ich habe noch nie so viel mittelalterliches Denken wie in diesem Forum gesehen, allen voran natürlich unsere liebe Lana. Man denkt Frauen selbst würden langsam dieses antiquierte Denken ablegen aber weit gefehlt. Hier wird so viel Energie aufgewendet, jemandem zu erklären was er alles nicht kann, anstatt mal ein paar motivierende Worte zu verbreiten.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 10:35
In Antwort auf sternenstaub34

Ich bin 34 Jahre alt habe einen Partner und 2Kinder.ich arbeite im Callcenter in der telefonischen Kundenbetreuung würde gerne noch eine Ausbildung /Umschulung machen oder das Abitur machen. Meine Kinder sind ueber 10Jahre alt schon. Ich habe meinen Partner seit 8 Jahren und wuerde mit ihm gerne noch ein Kind haben. Denke dass es ja zu spät sein koennte wenn nicht jetzt. Andererseits sind meine Kinder so alt dass ich auch was fuer mich tun koennte und müsste. Geht's Jemandem ähnlich? Und ja es gibt Gründe warum ich bisher die Ausbildung nicht gemacht habe. Also bitte kein Angreifen.

Wenn du dich fürs Kind entscheidest ist es für die Ausbildung dann wohl zu spät

entscheidest du dich für Ausbildung wird es fürs Kind zu spät sein

du musst wissen was dir wichtiger ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 11:17

Ich würde auf jeden Fall die Ausbildung machen. Du hast noch mehr als 30 Jahre Berufsleben vor dir, da würde ich schon gucken einen Job zu haben der mir Spaß macht und in dem ich einigermaßen was verdiene. Ausbildung mit ü40 könnte schwierig werden, noch ein Baby mit 37 oder 38 ist dagegen noch recht realistisch.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 11:54

Was spräche denn dagegen, das Kind während der Ausbildung zu bekommen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 12:22

Naturlich eine Aubsildung und bitze komm nicht aud die Idee, währenddessen ein Kind zu bekommen... Das macht alles nur umständlich und verkompliziert alles (hab ich selbst erlebt).. Lieber 3 Jahre duchziehen und danach in Ruhe ein weiteres Kind - wenn du dann überhaupt noch Lust drauf hast mit Ende 30. Eine Ausbildung ist so wichtig, deine wirtschaftliche Grundlage bis zur Rente, und je länger du wartest umso schwieriger wird es.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. November um 13:51

Blödsinn, habe selbst mit über 30 noch eine Ausbildung angefangen und mich jetzt entschlossen fürs Kind, bin nun 37 und schwanger.

Lass dir hier bloß nix einreden von diversen Forentrollen, die selbst weder Ausbildung noch Job noch Mann noch Kind haben (Ines).

Zieh dein Ding durch, habe auch Abitur gemacht, ich würde alles wieder genauso machen.

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

10. November um 11:16

Du kannst dein Abi neben dem Kind machen, SGD oder ILS, das Abitur ist auch staatlich anerkannt, kostet nur die 32, bzw
40 Monate 125 Euro pro Monat. Macht eine Freundin von mir, ebenfalls mit Kleinkind. Bekommst das Schulmaterial nach hause gesendet und bearbeitest es und schickst es dann ein. Sollte machbar sein. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 11:42
In Antwort auf sternenstaub34

Ich bin 34 Jahre alt habe einen Partner und 2Kinder.ich arbeite im Callcenter in der telefonischen Kundenbetreuung würde gerne noch eine Ausbildung /Umschulung machen oder das Abitur machen. Meine Kinder sind ueber 10Jahre alt schon. Ich habe meinen Partner seit 8 Jahren und wuerde mit ihm gerne noch ein Kind haben. Denke dass es ja zu spät sein koennte wenn nicht jetzt. Andererseits sind meine Kinder so alt dass ich auch was fuer mich tun koennte und müsste. Geht's Jemandem ähnlich? Und ja es gibt Gründe warum ich bisher die Ausbildung nicht gemacht habe. Also bitte kein Angreifen.

Schade, dass moderne Frauen in unserer Gesellschaft zwischen Karriere/Ausbildung und Kindern wählen müssen.
Du hast doch perfektes Alter zum Schwangerwerden!! Und je früher eine Frau schwanger wird, desto besser ist es für sie und fürs Baby! Und je älter eine Frau ist, desto schwierigere Auswirkungen kann die Schwangerschaft haben wie Chromosomenstörungen usw. Das hat etwas zu bedeuten, dass 35-jährige Frau als eine Spätgebärende gilt. 
Natürlich nimmt das Baby viel Zeit, Nerven und Geld, aber Kinder sind das höchste Gut. Ich bin sicher, dass du alles schaffst.
Und für die Ausbildung hast du noch viel Zeit. Man lernt solange man lebt. Man kann Ausbildung sogar mit 50 machen)


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 13:42
In Antwort auf lole72

Schade, dass moderne Frauen in unserer Gesellschaft zwischen Karriere/Ausbildung und Kindern wählen müssen.
Du hast doch perfektes Alter zum Schwangerwerden!! Und je früher eine Frau schwanger wird, desto besser ist es für sie und fürs Baby! Und je älter eine Frau ist, desto schwierigere Auswirkungen kann die Schwangerschaft haben wie Chromosomenstörungen usw. Das hat etwas zu bedeuten, dass 35-jährige Frau als eine Spätgebärende gilt. 
Natürlich nimmt das Baby viel Zeit, Nerven und Geld, aber Kinder sind das höchste Gut. Ich bin sicher, dass du alles schaffst.
Und für die Ausbildung hast du noch viel Zeit. Man lernt solange man lebt. Man kann Ausbildung sogar mit 50 machen)


 

ja und nach der ausbildung in dem alter kriegt man dann ja auch soooo leicht einen job

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November um 15:49
In Antwort auf carina2019

ja und nach der ausbildung in dem alter kriegt man dann ja auch soooo leicht einen job

Ist das Sarkasmus oder was? 
Denkst du dann, dass wenn  man jung ist, dann bekommt man leicht ohne Schwierigkeiten 'nen Job? UND OB!
Alte Hasen haben mehr Erfahrung und Charaktereigenschaften, die man mit 25-30 nicht hat. Sie können besser mit schwierigen Situationen umgehen.
Aber die Rede ist nicht davon.
In der Situation kann die Frau eine Ausbildung machen. Wie lange wird es dauern weiß du? 
Sie wird 38-40 und was folgt? Erfolglose Schwangerschaft, Chromosomenstörungen usw...
Na gut
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November um 18:19
In Antwort auf carina2019

ja und nach der ausbildung in dem alter kriegt man dann ja auch soooo leicht einen job

LESEN Lana, LESEN! Da steht 34, nicht 54.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 9:49
In Antwort auf smitee2

LESEN Lana, LESEN! Da steht 34, nicht 54.

DENKEN smitee2 DENKEN!

was glaubst du wie alt sie ist bis sie NACH DEM KIND dann eine ausbildung machen kann und DANACH einen job sucht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 12:22
In Antwort auf carina2019

DENKEN smitee2 DENKEN!

was glaubst du wie alt sie ist bis sie NACH DEM KIND dann eine ausbildung machen kann und DANACH einen job sucht??

Achso, welche Ausbildung macht sie denn?

Oben war mal die Rede von mit 37 oder 38 dann, willst du uns ernsthaft erzählen, es macht einen großen Unterschied ob man 34 oder 37 ist bei der Jobsuche?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 13:45
In Antwort auf lole72

Ist das Sarkasmus oder was? 
Denkst du dann, dass wenn  man jung ist, dann bekommt man leicht ohne Schwierigkeiten 'nen Job? UND OB!
Alte Hasen haben mehr Erfahrung und Charaktereigenschaften, die man mit 25-30 nicht hat. Sie können besser mit schwierigen Situationen umgehen.
Aber die Rede ist nicht davon.
In der Situation kann die Frau eine Ausbildung machen. Wie lange wird es dauern weiß du? 
Sie wird 38-40 und was folgt? Erfolglose Schwangerschaft, Chromosomenstörungen usw...
Na gut
 

Es hat keiner behauptet das es leichter ist einen Job zu bekommen wenn man juenger ist aber je aelter man wird desto schwieriger wird es, das ist Fakt! Egal wieviel Erfahrung, etc. du hast, in gewissen Jobs zaehlt einfach nur das Alter und da bist du halt raus. Sie sagen es dir halt nicht aber es ist so!
Und selbst wenn sie jetzt eine Ausbidlung anfaengt wird sie beim AG trotzdem gefragt werden was sie bis Mitte 30, ausser Kinder kriegen, sonst noch so gemacht hat in ihrem Leben.
Sie hat doch schon zwei Kinder die aus dem Groebsten raus sind, warum nicht zufrieden sein und endlich mal etwas fuer sich selbst tun?
Ueberhaupt die ganze zusaetzliche Belastung einer Ausbildung, mit Mitte 30 lernt es sich schwerer als mit Anfang 20 also ist das sowieso schon hoechste Eisenbahn.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 13:51
In Antwort auf lole72

Ist das Sarkasmus oder was? 
Denkst du dann, dass wenn  man jung ist, dann bekommt man leicht ohne Schwierigkeiten 'nen Job? UND OB!
Alte Hasen haben mehr Erfahrung und Charaktereigenschaften, die man mit 25-30 nicht hat. Sie können besser mit schwierigen Situationen umgehen.
Aber die Rede ist nicht davon.
In der Situation kann die Frau eine Ausbildung machen. Wie lange wird es dauern weiß du? 
Sie wird 38-40 und was folgt? Erfolglose Schwangerschaft, Chromosomenstörungen usw...
Na gut
 

je älter man ist desto schwerer wird es! punkt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 14:34

Bitte nicht angreifen!
Das denkst du! Ich denke anders. Du versuchst so beharrlich,  die Autorin zu überzeugen. Das darfst du nicht! Es gibt so viele Meinungen, als es Menschen gibt.
PUNKT!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 15:25
In Antwort auf ines30401

Wenn du dich fürs Kind entscheidest ist es für die Ausbildung dann wohl zu spät

entscheidest du dich für Ausbildung wird es fürs Kind zu spät sein

du musst wissen was dir wichtiger ist

Blödsinn ich wurde nach 15 Jahren noch mal mit 37 Mutter und hole grade mein französisches Abitur nach. Die älteste Tochter kam BEVOR ich eine Ausbildung machte und gleich danach ging ich in Ausbildung. Geht alles wenn man es sich selbst wert ist 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 16:08
In Antwort auf carina2019

je älter man ist desto schwerer wird es! punkt

Klar macht es nen Unterschied ob ich 40 oder 50 bin aber 34 oder 37 also ich bitte dich, hahahaha.

So lächerlich, echt und du redest der TE ein, sie soll sich Gedanken machen wegen 3 (!!!) Jahren. Naja, du hast aber auch keinerlei Ahnung, wenn man selbst arbeitslos zuhause sitzt und Notstandshilfe kassiert sollte man lieber hier keine Tipps geben.

Magst du der TE nicht noch gleich Tipps zur Kindererziehung geben? Da bist du ja auch so fleißig, hast zwar selber keine, aber egal.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 16:24
In Antwort auf sara88

Es hat keiner behauptet das es leichter ist einen Job zu bekommen wenn man juenger ist aber je aelter man wird desto schwieriger wird es, das ist Fakt! Egal wieviel Erfahrung, etc. du hast, in gewissen Jobs zaehlt einfach nur das Alter und da bist du halt raus. Sie sagen es dir halt nicht aber es ist so!
Und selbst wenn sie jetzt eine Ausbidlung anfaengt wird sie beim AG trotzdem gefragt werden was sie bis Mitte 30, ausser Kinder kriegen, sonst noch so gemacht hat in ihrem Leben.
Sie hat doch schon zwei Kinder die aus dem Groebsten raus sind, warum nicht zufrieden sein und endlich mal etwas fuer sich selbst tun?
Ueberhaupt die ganze zusaetzliche Belastung einer Ausbildung, mit Mitte 30 lernt es sich schwerer als mit Anfang 20 also ist das sowieso schon hoechste Eisenbahn.
 

Also mit Mitte 30 bekommt man keinen Job mehr und dement wird man auch schon und kann nicht mehr lernen, was man hier so alles lesen muss, wahnsinn.

Dass es im Alter schwerer fällt zu lernen ist übrigends ein Irrglaube, welcher sich sehr hartnäckig hält. Auf eine Mitdreißigerin lässt sich das sowieso nicht anwenden, ist ja total absurd.

Wieso sagst du ihr sie soll sich einfach damit zufrieden geben was sie hat? Sie sagt doch selbst sie hat einen neuen Partner und möchte mit ihm noch ein Kind wo liegt also das Problem, wieso soll sie sich damit zufrieden geben was sie hat?

Ehrlich, ich glaube ich habe noch nie so viel mittelalterliches Denken wie in diesem Forum gesehen, allen voran natürlich unsere liebe Lana. Man denkt Frauen selbst würden langsam dieses antiquierte Denken ablegen aber weit gefehlt. Hier wird so viel Energie aufgewendet, jemandem zu erklären was er alles nicht kann, anstatt mal ein paar motivierende Worte zu verbreiten.

1 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 17:48
In Antwort auf smitee2

Also mit Mitte 30 bekommt man keinen Job mehr und dement wird man auch schon und kann nicht mehr lernen, was man hier so alles lesen muss, wahnsinn.

Dass es im Alter schwerer fällt zu lernen ist übrigends ein Irrglaube, welcher sich sehr hartnäckig hält. Auf eine Mitdreißigerin lässt sich das sowieso nicht anwenden, ist ja total absurd.

Wieso sagst du ihr sie soll sich einfach damit zufrieden geben was sie hat? Sie sagt doch selbst sie hat einen neuen Partner und möchte mit ihm noch ein Kind wo liegt also das Problem, wieso soll sie sich damit zufrieden geben was sie hat?

Ehrlich, ich glaube ich habe noch nie so viel mittelalterliches Denken wie in diesem Forum gesehen, allen voran natürlich unsere liebe Lana. Man denkt Frauen selbst würden langsam dieses antiquierte Denken ablegen aber weit gefehlt. Hier wird so viel Energie aufgewendet, jemandem zu erklären was er alles nicht kann, anstatt mal ein paar motivierende Worte zu verbreiten.

Hallo

Mach das was dich und deine Familie glücklich macht. Das wichtigste ist Familie und nicht was andere denken. 

Viele Grüße 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 18:41
In Antwort auf cathi67

Blödsinn ich wurde nach 15 Jahren noch mal mit 37 Mutter und hole grade mein französisches Abitur nach. Die älteste Tochter kam BEVOR ich eine Ausbildung machte und gleich danach ging ich in Ausbildung. Geht alles wenn man es sich selbst wert ist 

ja und jetzt dauert es noch eine Weile bis du einen job bekommst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November um 21:06
In Antwort auf carina2019

DENKEN smitee2 DENKEN!

was glaubst du wie alt sie ist bis sie NACH DEM KIND dann eine ausbildung machen kann und DANACH einen job sucht??

Wenn man in Ausbildung IST HAT man bereits einen Job! Sonst wäre man ja nicht in Ausbildung !

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

13. November um 21:22
In Antwort auf carina2019

ja und jetzt dauert es noch eine Weile bis du einen job bekommst

Irrtum ! Ich arbeite bereits wieder das fünfte Jahr nachdem ich zwischendurch wegen Erkrankung pausieren musste ! Den Job fand ich mit 40 weil ich als Mutter eher in den Rahmen pädagogische Betreuung passe als manch kinderlose wie du, die von Kindern und Erziehung null Ahnung hat! Meine Bewerbung war tatsächlich die einzige die aussagekräftig war! Auch mein Ausbilder nahm mich unter anderem weil ich Mutter bin ! Seit einem Jahr bin ich nun fest bei der Stadt angestellt und sogar schon in der Gehalt Gruppe gestiegen ! Das Abitur hole ich nur nach weil ich es mir leisten kann jetzt nur noch 2-3 Stunden täglich zu arbeiten und monatlich dennoch mehr als Mini Job heim zu schleifen - nachdem ich vor der Erkrankung bis 12 Stunden täglich geackert habe. Da meine große aus dem Haus ist und die jüngste nun aus dem gröbsten raus, GÖNNE ich mir den Luxus eines Fernstudiums in dessen Anschluss ich mich nur noch in meinem Wunsch Fach französische Literatur Einschreiben muss und das alles ganz easy neben dem Job da ich dort 13 Wochen im Jahr Ferien habe die nicht immer Semesterferien sind! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 12:37
In Antwort auf sternenstaub34

Ich bin 34 Jahre alt habe einen Partner und 2Kinder.ich arbeite im Callcenter in der telefonischen Kundenbetreuung würde gerne noch eine Ausbildung /Umschulung machen oder das Abitur machen. Meine Kinder sind ueber 10Jahre alt schon. Ich habe meinen Partner seit 8 Jahren und wuerde mit ihm gerne noch ein Kind haben. Denke dass es ja zu spät sein koennte wenn nicht jetzt. Andererseits sind meine Kinder so alt dass ich auch was fuer mich tun koennte und müsste. Geht's Jemandem ähnlich? Und ja es gibt Gründe warum ich bisher die Ausbildung nicht gemacht habe. Also bitte kein Angreifen.

Meine Mama machte mit 40 problemlos nochmal eine komplett neue Ausbildung, da war meine Schwester 6.
Man ist nie zu alt für Neues.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 13:38
In Antwort auf carina2019

DENKEN smitee2 DENKEN!

was glaubst du wie alt sie ist bis sie NACH DEM KIND dann eine ausbildung machen kann und DANACH einen job sucht??

Oh Lana.... also Mama z.B. war mit 42/43 fertig mit ihrer zweiten Ausbildung und machte sich weitere 3 Jahre später selbständig! Noch heute, mit 70, hat sie Spaß daran! Sie hätte nie arbeiten müssen aber sie liiiiiebt ihren Job über alles. Sie machte ihr Hobby zum Beruf. Also hätte sieces deiner Logik nach besser gelassen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 13:43
In Antwort auf sara88

Es hat keiner behauptet das es leichter ist einen Job zu bekommen wenn man juenger ist aber je aelter man wird desto schwieriger wird es, das ist Fakt! Egal wieviel Erfahrung, etc. du hast, in gewissen Jobs zaehlt einfach nur das Alter und da bist du halt raus. Sie sagen es dir halt nicht aber es ist so!
Und selbst wenn sie jetzt eine Ausbidlung anfaengt wird sie beim AG trotzdem gefragt werden was sie bis Mitte 30, ausser Kinder kriegen, sonst noch so gemacht hat in ihrem Leben.
Sie hat doch schon zwei Kinder die aus dem Groebsten raus sind, warum nicht zufrieden sein und endlich mal etwas fuer sich selbst tun?
Ueberhaupt die ganze zusaetzliche Belastung einer Ausbildung, mit Mitte 30 lernt es sich schwerer als mit Anfang 20 also ist das sowieso schon hoechste Eisenbahn.
 

Das kann man überhaupt nicht sagen! Das ist nämlich individuell und wie sehr man etwas wirklich will.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. November um 13:44
In Antwort auf skadiru

Das kann man überhaupt nicht sagen! Das ist nämlich individuell und wie sehr man etwas wirklich will.

Auf deinen letzten Abschnitt bezogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 13:47
In Antwort auf carina2019

je älter man ist desto schwerer wird es! punkt

Schwerer bedeutet nicht unmöglich, so wie es hier dargestellt wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November um 16:20
In Antwort auf skadiru

Schwerer bedeutet nicht unmöglich, so wie es hier dargestellt wird!

stimmt!  ich persönlich kann halt nur nicht verstehen dass man in dem alter nicht nicht endlich mal eine Ausbildung möchte um was in in der Tasche zu haben... wenn man sowieso schon Kinder hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November um 14:35
In Antwort auf carina2019

stimmt!  ich persönlich kann halt nur nicht verstehen dass man in dem alter nicht nicht endlich mal eine Ausbildung möchte um was in in der Tasche zu haben... wenn man sowieso schon Kinder hat

Möchte die te doch. Oder steht da was anderes ? Andererseits kann ich die te voll verstehen. Mit meinem ex war die Kinder Planung voll abgeschlossen- ER wollte keine Kinder- ich musste das mit 25 Jahren akzeptieren. Mit 36 bin ich dann meiner Sandkasten liebe wieder begegnet und er wollte ein gemeinsames Kind. Hat zwar ne Weile gedauert bis er mich soweit hatte und obwohl ich damals schon Mutter war , bin ich total glücklich nochmals Mama geworden zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Co-Elternschaft
Von: spender
neu
16. November um 7:40
Fehlgeburt - Wie geht ihr damit um?
Von: lilo55
neu
15. November um 11:35
WAS brauche ich wirklich?
Von: said_18691580
neu
15. November um 10:18
Teste die neusten Trends!
experts-club