Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Ein kind mit einem älteren mann?

20. Januar 2005 um 5:17 Letzte Antwort: 22. Januar 2005 um 21:43

Was mir mit diesem Mann passiert kann ich mir überhaupt nicht erklären.
Alles, alles an ihm ist, wie ich wirklich nie geglaubt hatte es zu finden.
So etwas habe ich noch nie erlebt.
Und ihm geht es ganz genauso, was in seinem Alter noch erstaunlicher ist.
Aber was mich umhaut ist, dass ich gleich von Anfang an von Kindern mit ihm
geträumt hab (im Schlaf) selbst, als ich ihn noch gar nicht richtig kannte.
Ich finde mich eigentlich noch zu jung, bin 23 und habe vorher selten an
Kinder gedacht, aber bei ihm war auf einmal dieses Gefühl da, ein Kind haben zu wollen.
Ich spüre, dass er der richtige ist. Nur ist er schon 45.
Er hat bisher kein Kind, weil er sich nie so weit gefühlt hat und inzwischen
in der ganzen Welt gearbeitet hat und von Metropole zu Metropole jettet.
Er hat auch von Anfang an von Kindern gesprochen mehr spassig, es ist eher zufällig
sehr häufig ein Thema und wir verhalten uns wie verblendet unvernünftige, gestehen
es uns nicht ein und haben Sex ohne Verhütung, "weil ich bestimmt gerade nicht fruchtbar bin". Ich denke, wir wünschen es uns beide sehr, aber alle Umstände um uns herum
sprechen einfach dagegen...

Wer hat ein Kind mit einem älteren Mann?
Ist das verantwortungslos oder geht das?

Ist jemand selbst so ein Kind?

Ich kenne nur einen Fall. Der Vater meines Exfreundes hat mit einer ehemaligen Schülerin von ihm 2 Kinder. Also ich denk, 26 Jahre Altersunterschied. Und jetzt hat sie ihn verlassen, die Kinder interessieren sie nicht mehr sonderlich, sie will sich ausleben und hat einen noch älteren...

Mehr lesen

20. Januar 2005 um 9:11

Mein Vater war 47 bei meiner Geburt.
Ich höre häufig, dass man so ein hohes Alter seinen Kindern nicht antun sollte etc. Ich habe es nie als schlimm empfunden, dass meine Eltern schon älter waren bzw. sind (meine Mutter ist 10 Jahre jünger als mein Vater).
Im Gegenteil: Ich hatte immer den Eindruck, dass beide wesentlich gelassener waren was die Erziehung betrifft.

Natürlich merkt man ihm sein Alter an, und gesundheitlich geht es ihm auch nicht mehr so gut, nur ist es nicht so, als ob er von einem Tag auf den anderen alt geworden wäre. Das ist eine Entwicklung, die man ebenfalls mitbekommt. Dennoch wäre dies definitiv kein Grund für mich ein hohes Alter bei der Entscheidung für oder gegen Kinder zugrunde zu legen.

Aber wenn du schreibst, dass "alle Umstände um uns herum" dagegen sprechen, dann würde ich eher hier ansetzen als am Alter.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 10:02

Meiner ist knapp 10Jahre..
älter und wir sind so glücklich zusammen!

Wollte schon immer kinder, doch bei niemanden hatte ich das richtige Gefühl, erst bei Ihm!

Nun leben wir schon mehr als 1 Jahr zusammen und es klappt noch immer prima in jeder Richtung...tja und dann dachten wir ans gemeinsame kind und nun bin ich im 6 Monat schwanger und er freut sich rießig, obwohl es nicht seinerstes ist, doch erst jetzt fühlt er sich wirklich reif dafür!

Beim ersten Kind war er 23 und es war nicht geplant und daher nicht so schön für Ihn wie jetzt, doch er ist auch zum ersten kind ein toller Vater!

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 11:38

Hallo cherriefou
ich kann dir zwar nicht mit erfahrungen dienen, will aber dennoch meinen senf dazu geben.

es spricht für dein verantwortungsgefühl, dass du dir solche gedanken machst, aber für mich ist das nonplusultra, dass du offensichtlich ein grundsätzlich gutes gefühl hast und gern ein kind von IHM hättest.

ich bin 35 und schwanger und habe erst jetzt den mann gefunden, mit dem ich wirklich ein kind haben will und wo - ähnlich wie bei dir - dieses gefühl von anfang an da war ( bei uns ist es allerdings altersmäßig der umgekehrte fall - er ist jünger als ich ). ich hatte vorher diverse beziehungen und war sogar etliche jahre verheiratet, aber ich denke, man sollte kein kind um des kindes willen haben, sondern wenn zwei sich gefunden haben - das zählt.

da ich beruflich viel mit kindern zu tun habe und daraus resultierend auch mit deren eltern, muss ich dir sagen - ohne pauschalisieren zu wollen - dass ich da mit wesentlich älteren vätern durch die bank nur gute erfahrungen habe. sie sind oft sehr resolut und engagiert, was die erziehung und befindlichkeiten ihrer kinder betrifft.

wenn eure beziehung glücklich ist, why not having a baby?

lieber gruß
annana

ach so...und a propos sex ohne verhütung...wir haben uns zwar auch grundsätzlich für ein kind ausgesprochen, wollten es aber nicht wirklich drauf anlegen und uns noch etwas zeit lassen. zwar nehme ich seit jahren aus medizin. gründen keine pille mehr, aber wir waren dann auch etwas nachlässig in der verhütung, weil wir dachten: naja, ich mit 35...da ist man auch nicht mehr so fruchtbar. aber es passierte sowas von schnell, dass ich wirklich baff war. also nicht denken: "ich bin sowieso grad nicht fruchtbar!"

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 12:17

Ich finde das muss jeder für sich als paar entscheiden
ich selber kenne zwei paare mit einem altersunterschied von ca. 10 jahre und beide paare sind schwanger und superglücklich, ich gönne denen ihr glück aber ich könnte mir eine familie mit einem älteren mann nicht vorstellen, wenn man pech hat wird der vater dann nie erleben wenn er opa wird, ich könnte mit dem gedanken nicht leben.
ich selbst hab einen jungen vati, zu ddr zeiten haben ja viel früh angefangen, und bereue es nie so junge eltern gehabt zu haben, ich hatte nur vorteile davon, mir fehlte es in der kindheit an nichts!
mein vater ist knapp über 40 und ich 23 also eine ähnliche alterskonstellation wie bei dir nur das er mein vater und nicht partner ist.
ich selber könnte das nicht, aber nur mut wenn du dir alle vor und nachteile mit dem kinderbekommen gut überlegt hast und dir dann noch sicher bist, dann spricht doch nichts dagegen mit einem älteren mann knder zu haben.
nur eben wäre es nichts für mich, aber es ist deine entscheidung und wie ich oder andere darüber denken ist für dich eher eine entscheidungshilfe, aber du bist die die am ende mit deinem partner alles entscheiden sollte.

gruss happygirlmagic

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 12:49
In Antwort auf an0N_1251687699z

Ich finde das muss jeder für sich als paar entscheiden
ich selber kenne zwei paare mit einem altersunterschied von ca. 10 jahre und beide paare sind schwanger und superglücklich, ich gönne denen ihr glück aber ich könnte mir eine familie mit einem älteren mann nicht vorstellen, wenn man pech hat wird der vater dann nie erleben wenn er opa wird, ich könnte mit dem gedanken nicht leben.
ich selbst hab einen jungen vati, zu ddr zeiten haben ja viel früh angefangen, und bereue es nie so junge eltern gehabt zu haben, ich hatte nur vorteile davon, mir fehlte es in der kindheit an nichts!
mein vater ist knapp über 40 und ich 23 also eine ähnliche alterskonstellation wie bei dir nur das er mein vater und nicht partner ist.
ich selber könnte das nicht, aber nur mut wenn du dir alle vor und nachteile mit dem kinderbekommen gut überlegt hast und dir dann noch sicher bist, dann spricht doch nichts dagegen mit einem älteren mann knder zu haben.
nur eben wäre es nichts für mich, aber es ist deine entscheidung und wie ich oder andere darüber denken ist für dich eher eine entscheidungshilfe, aber du bist die die am ende mit deinem partner alles entscheiden sollte.

gruss happygirlmagic

Ja klar,...
...aber das Leben macht ohnehin, was es will mit uns und wenn man Pech hat, so wird auch ein junger Vater nicht erleben, wie er Opa wird oder eine junge Mutter oder oder oder...also dieses Argument ist wohl eher nicht zu berücksichtigen!
Lisa

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 13:05
In Antwort auf an0N_1251687699z

Ich finde das muss jeder für sich als paar entscheiden
ich selber kenne zwei paare mit einem altersunterschied von ca. 10 jahre und beide paare sind schwanger und superglücklich, ich gönne denen ihr glück aber ich könnte mir eine familie mit einem älteren mann nicht vorstellen, wenn man pech hat wird der vater dann nie erleben wenn er opa wird, ich könnte mit dem gedanken nicht leben.
ich selbst hab einen jungen vati, zu ddr zeiten haben ja viel früh angefangen, und bereue es nie so junge eltern gehabt zu haben, ich hatte nur vorteile davon, mir fehlte es in der kindheit an nichts!
mein vater ist knapp über 40 und ich 23 also eine ähnliche alterskonstellation wie bei dir nur das er mein vater und nicht partner ist.
ich selber könnte das nicht, aber nur mut wenn du dir alle vor und nachteile mit dem kinderbekommen gut überlegt hast und dir dann noch sicher bist, dann spricht doch nichts dagegen mit einem älteren mann knder zu haben.
nur eben wäre es nichts für mich, aber es ist deine entscheidung und wie ich oder andere darüber denken ist für dich eher eine entscheidungshilfe, aber du bist die die am ende mit deinem partner alles entscheiden sollte.

gruss happygirlmagic

Und was ist
wenn dein Sohn sich entscheidet mit 50 Vater zu werden?

Ich bereue es nicht "alte" Eltern gehabt zu haben, habe nur Vorteile davon gehabt und - manche werden es kaum für möglich halten - mir hat es in der Kindheit an nichts gefehlt!

Besonders hinreißend finde ich immer den Einwand junger Eltern, dass sie ja aufgrund ihres Alters die Möglichkeit haben, mit ihren Teenie-Kindern in die Disco zu gehen, denn man ist ja schließlich auch noch jung....*grusel*

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir

20. Januar 2005 um 13:05

Hallo,
mein Freund ist 16 Jahre älter als ich, wir kennen uns seit 1 1/2 Jahren und haben uns auch gleich ein Kind gewünscht. Nun bin ich im 5.Monat und ich bin auch erst 24.
Im Mai wollen wir dann auch heiraten. Er hat alles, was ich mir an einem Mann immer gewünscht habe. Nur hatte er natürlich auch ein Leben vor mir, mit dem ich umgehen muss (Exfrau und Kind). Manchmal ist es nicht so leicht, mit dem großen Altersunterschied zu leben. Ich denke das geht uns beiden so, doch mit viel Liebe und Verständnis lässt sich immer ein Weg finden.
Ich bin davon überzeugt, dass wir eine glückliche Familie werden.

Alles Gute für Dich!

Gefällt mir

22. Januar 2005 um 10:10
In Antwort auf ruby_12492604

Hallo,
mein Freund ist 16 Jahre älter als ich, wir kennen uns seit 1 1/2 Jahren und haben uns auch gleich ein Kind gewünscht. Nun bin ich im 5.Monat und ich bin auch erst 24.
Im Mai wollen wir dann auch heiraten. Er hat alles, was ich mir an einem Mann immer gewünscht habe. Nur hatte er natürlich auch ein Leben vor mir, mit dem ich umgehen muss (Exfrau und Kind). Manchmal ist es nicht so leicht, mit dem großen Altersunterschied zu leben. Ich denke das geht uns beiden so, doch mit viel Liebe und Verständnis lässt sich immer ein Weg finden.
Ich bin davon überzeugt, dass wir eine glückliche Familie werden.

Alles Gute für Dich!

Männer über 40...
...wissen doch meistens, was sie wollen und was es heißt, Verantwortung zu übernehmen. Mein Freund ist 42 und hat schon eine Tochter im Teenie-Alter. Er sagt, damals wäre er eigentlich viel zu jung gewesen und hätte sich manchmal überfordert gefühlt. Jetzt wünscht er sich aber auf jeden Fall nochmal eine Familie (nicht nur 1 Kind!), und das ganz bewußt. Er kennt die Konsequenzen, und es ist o.k. für ihn. Wir sind allerdings nur 8 Jahre auseinander.

1 LikesGefällt mir

22. Januar 2005 um 21:43
In Antwort auf runa_12850644

Mein Vater war 47 bei meiner Geburt.
Ich höre häufig, dass man so ein hohes Alter seinen Kindern nicht antun sollte etc. Ich habe es nie als schlimm empfunden, dass meine Eltern schon älter waren bzw. sind (meine Mutter ist 10 Jahre jünger als mein Vater).
Im Gegenteil: Ich hatte immer den Eindruck, dass beide wesentlich gelassener waren was die Erziehung betrifft.

Natürlich merkt man ihm sein Alter an, und gesundheitlich geht es ihm auch nicht mehr so gut, nur ist es nicht so, als ob er von einem Tag auf den anderen alt geworden wäre. Das ist eine Entwicklung, die man ebenfalls mitbekommt. Dennoch wäre dies definitiv kein Grund für mich ein hohes Alter bei der Entscheidung für oder gegen Kinder zugrunde zu legen.

Aber wenn du schreibst, dass "alle Umstände um uns herum" dagegen sprechen, dann würde ich eher hier ansetzen als am Alter.

lg
kratzamkopp

Damit hätt ich nicht gerechnet
dass so viele bestärkende Antworten kommen.
vielen Dank...
Ich wünsche allen werdenden mammas ganz viel Glück und herzlichen Glückwunsch
Es hat mich überrascht zu hören, dass es wirklich darauf ankommt, mit welchem Mann man ein gutes Gefühl hat, ein Kind haben zu wollen.
Ich war mir nicht sicher, ob das am Alter liegt, sich ein Kind von dem Mann zu wünschen, den man liebt.
Ich denke nicht, dass es das ist, aber es ist gut, das nochmal zu hören.
So,am Wochenende kommt er mich besuchen, weil wir gerade eine Fernbeziehung führen, weil ich in Frankreich studier und ich denke, wir werden wieder einiges für die ideale Vereinigung tun
Ich bin eine Woche überfällig und die Zeit ist noch nicht soweit, dass ich einen Test machen kann...
Ich bin sehr gespannt. Na mal sehen. Und die schwierigen Umstände lassen sich schon noch ausräumen.
Zu hören, dass ältere Papas sehr gut mit Kindern können ist auch sehr gut zu hören.
Ich stell es mir schwierig vor, wenn der Mann schon Frau und Kind hat. Damit umzugehen kostet bestimmt manchmal viel Kraft...
Und dass so viele Frauen ältere Männer lieben, find ich schon erstaunlich, aber mir scheint manchmal, dass diese Beziehungen ziemlich bewusst und mit starkem Zusammenhalt geführt werden. Kognitive Dissonanz bestimmt. Aber so ist es. Ich freu mich riesig auf ihn und bin glücklich, das zählt. Euch auch alles liebe. Und wie ich im Notfall immer sag:

Kopf hoch und nicht die Hände...

Gefällt mir