Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ein Baby mit Down-Syndrom oder Abtreibung

Ein Baby mit Down-Syndrom oder Abtreibung

28. März 2008 um 17:38 Letzte Antwort: 17. April 2008 um 14:51

So Mädels, wir diskutierten heute auch , und am Ende war jeder anderer Meinung. Also, sagt mal was zu folgender Tatsache:
Eine Frau hat 5 Kinder, 3,8, 19, 21, 25 Jahre alt.
Bekommt mit 45 Jahren das 6. Kind. Weiß dass es Behindert sein wird, sie trinkt mehr als genug und raucht ohne ende. Kind bekommen oder nicht?? Was hättet ihr gemacht. Wir wissen dass jedes lebewesen ein Recht auf Leben hat, aber Fakt ist, dass diese Mutter dieses Kind nur wollte umsich vor dem arbeiten zu drücken. Also, was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

28. März 2008 um 18:23

Oh
das ist krass das du das so siehst. ich habe ein jahr mit schwerbehinderten menschen gearbeitet und kann nach dieser zeit nur sagen dass die freuden bei weitem überwiegen. und ich habe dort alles mitbekommen war tag und nacht da. also auch die unangenehmen seiten. dies soll kein hässlicher Kommentar sein nur miene meinung. und di eeltern dieser menschen empfanden ihre Kinder auch nicht als einzige Last. für mich steht fest egal ob behindert oder gesund ich werde mein kind bekommen und lieben. in dem Fall der frau weiß ich allerdings auchnicht weiter...da kann einem das kind eher leid tun wenns in so eine Familie kommt..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:30

Hall blumenfee
ichglaube ich muss Dir was erklären.
Zwei der Kinder sind bereits ausgezogen, weil sie keinen Nerv mehr hat. Sie sitz bei -7 C draußen und raucht eine nach der andern, Sie versteckt dieses Kind vor den Leuten, und hängt es ständig der großen Tochter an den Hals.
Ich betone hier ganz deutlich: JEDER HAT DAS RECHT ZU LEBEN, JEDER ! Aber sie wollte wirklich zu Huase bleiben und Kindergeld kassieren, nur hat sie jetzt ein Behinderters Kind. Das braucht liebe ...........und Zeit, aber sie schafft es nicht. Die Rechnung ging nicht auf.Deshalb diskutierten wir ja heute.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:31

Das
tut mir sehr leid. darf ich fragen was für behinderungen ihr habt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:34
In Antwort auf jutte_12903145

Das
tut mir sehr leid. darf ich fragen was für behinderungen ihr habt?

Ich kenne den
genauen Ausdruck nicht, sie sieht aus wie ein Mongoloides Kind, Down-Syndrom? Sie ist so klein und immer tränen ihre Äuglein, Ihre große Schwester tut mir so leid. Es war ihr so peinlich dass wir sie gesehen haben, aber das ist nun mal da, und die Mutter trinkt den Kummer weg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:38

Ihr zweiter Mann
hat eine Störung des Nervensystems, kann das auch mit eine Ursache sein? Dann ist dass von den zwei andern die von ihm sind übertragbar, vererbbar?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:40
In Antwort auf asha_12366891

Ich kenne den
genauen Ausdruck nicht, sie sieht aus wie ein Mongoloides Kind, Down-Syndrom? Sie ist so klein und immer tränen ihre Äuglein, Ihre große Schwester tut mir so leid. Es war ihr so peinlich dass wir sie gesehen haben, aber das ist nun mal da, und die Mutter trinkt den Kummer weg.

Warum
schreibst du denn noch hier? Meld dich beim jugendamt und erfülle deine Pflicht in dem du die frau dort meldest.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 18:46
In Antwort auf jutte_12903145

Warum
schreibst du denn noch hier? Meld dich beim jugendamt und erfülle deine Pflicht in dem du die frau dort meldest.

Ich kann Dir
sagen warum? Diese Leute sind alle Supernett, alle bis auf die Mutter. Sie hetzt jedem der eine schiefe Nase hat die Polizei auf den Hals. Sie denkt sie ist sonstwer, der Vater kümmert sich sehr um ALLE auch um die großen. Mit dieser Frau will man nichts zu tun haben, wobei ich sagen muss, dass das was Du sagst bereits im laufen ist. Allerdins nicht von mir aus, von ihrer Nachbarin die das noch krasser erlebt als wir.
Und weiß was? Das Kind ist sauber, gepflegt und gut genährt, das Haus sauber, was wollen sie denn von denen. Na was sagst jetzt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 19:22
In Antwort auf asha_12366891

Ich kann Dir
sagen warum? Diese Leute sind alle Supernett, alle bis auf die Mutter. Sie hetzt jedem der eine schiefe Nase hat die Polizei auf den Hals. Sie denkt sie ist sonstwer, der Vater kümmert sich sehr um ALLE auch um die großen. Mit dieser Frau will man nichts zu tun haben, wobei ich sagen muss, dass das was Du sagst bereits im laufen ist. Allerdins nicht von mir aus, von ihrer Nachbarin die das noch krasser erlebt als wir.
Und weiß was? Das Kind ist sauber, gepflegt und gut genährt, das Haus sauber, was wollen sie denn von denen. Na was sagst jetzt?

Das ist ein sehr sensibles Thema
und auch zu komplex um es an so einem krassen beispiel jetzt aufzuhängen.

Im grunde muss jede Mutter selbst entscheiden, ob sie ein Kind mit einer behinderung annimmt, ebenso wie sie entscheiden muss ob sie ein kind überhaupt austragen will.

zu der Frau fällt mir eigentlich nix ein, ist auch unverständlich für mich, wie man so handeln kann...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. März 2008 um 20:52

Baby mit Down-Syndrom
Hallo ihr Lieben,
geht doch mal auf www.Tim-lebt.de
Ich denke jedes ungeborene Kind hat ein Recht auf Leben. Auch wenn es unseren Vorstellungen nach nicht perfekt ist.Alles im Leben hat seinen Sinn.
Seid ganz lieb gegrüßt von ahesssen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. März 2008 um 13:22
In Antwort auf asha_12366891

Ich kann Dir
sagen warum? Diese Leute sind alle Supernett, alle bis auf die Mutter. Sie hetzt jedem der eine schiefe Nase hat die Polizei auf den Hals. Sie denkt sie ist sonstwer, der Vater kümmert sich sehr um ALLE auch um die großen. Mit dieser Frau will man nichts zu tun haben, wobei ich sagen muss, dass das was Du sagst bereits im laufen ist. Allerdins nicht von mir aus, von ihrer Nachbarin die das noch krasser erlebt als wir.
Und weiß was? Das Kind ist sauber, gepflegt und gut genährt, das Haus sauber, was wollen sie denn von denen. Na was sagst jetzt?

Naja
es kommt nicht darauf an wie gepflegt das haus ist. ich denke das jugendamt wird für das richtige sorgen. es geht um das kindeswohl auch um das psychische.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2008 um 9:27

Hi
wenn ich die umstände sehe denke ich gerade als werdene mutter ob das gut ist fürs kind wenn es da ist.
ich meine ich würde ein behindertes kind vielleicht abtreiben, das kann ich aber auch nicht so genau sagen denn das kind bittet nicht darum getötet zu werden.
was hat das kind schon für ein leben.
das ist total kompliziert. wenn das alles so stimmt frag ich mich was das für eine mutter ist.
ganz ehrlich vielleicht sollte sie es bekommen und dann in eine andere familie geben. aber richtig dazu eine menung abgebenkann ich nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2008 um 9:45

Das Baby ist bereits da
hab mich falsch ausgedrückt. Es wird nach wie vor versteckt, sogar wenn es im Garten im Kinderwagen liegt, wir er so gedreht, dass man ja nichts sieht. Die große Tochter ist bereits ausgezogen mit 18, sie konnte nicht mehr. Diese Frau hätte gar kein Kind bekommen sollen, weder Behindert noch Normal. Der kleinste ( 4 Jahre) schmeißt mit Ausdrücken um sich, dass sich einem Erwachsenen die Haare kringeln. Soviele Menschen bekommen keine Kinder und so eine Frau hat leich 6 davon. Das behinderte Mädchen tut uns allen jetzt schon furchtbar leid, kein Mensch sollte versteckt werden nur weil es anders ist. Ich persönlich würde es ihr abnehmen und diese Mutter erst einmal Therapieren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2008 um 9:59
In Antwort auf asha_12366891

Das Baby ist bereits da
hab mich falsch ausgedrückt. Es wird nach wie vor versteckt, sogar wenn es im Garten im Kinderwagen liegt, wir er so gedreht, dass man ja nichts sieht. Die große Tochter ist bereits ausgezogen mit 18, sie konnte nicht mehr. Diese Frau hätte gar kein Kind bekommen sollen, weder Behindert noch Normal. Der kleinste ( 4 Jahre) schmeißt mit Ausdrücken um sich, dass sich einem Erwachsenen die Haare kringeln. Soviele Menschen bekommen keine Kinder und so eine Frau hat leich 6 davon. Das behinderte Mädchen tut uns allen jetzt schon furchtbar leid, kein Mensch sollte versteckt werden nur weil es anders ist. Ich persönlich würde es ihr abnehmen und diese Mutter erst einmal Therapieren.

Mein gott
nun wenn ich ein kind habe egal in welche form es sich von anderen unterscheidet bin ich doch noch immer die mutter und bin stolz auf das lebewesen was aus meinem bauch gekommen ist.
andere brauchen jahre bis sie kinder bekommen oder bekommen gar keine und so eine frau hat gleich so viele und vertreibt sie alle.
naja ich kenne das teil von meiner mutter, die hat mich mit 18 auf die straße gesetzt und nur terror gemacht. mich hat sie damals mit ihrer missachtung und ihrer nichtfürsorge sogar krank gemacht.ich denke manchmal sollte es eine möglichkeit geben das frauen und männer auf ihre tauglichkeit als liebevolle eltern geprüft werden, aber umsetzbar ist sowas eh nicht.
eine wie ich macht sich sorgen was sie gesundes essen kann um bloß nicht dem ungeborenen zu schaden und andere trinken und rauchen in der ss. da fehlen mir einfach auch nur die worte und es macht mich sehr sehr traurig

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2008 um 13:09

Ein Baby mit Down-Syndrom oder Abtreibung
Hallo rosamaria94,

im Grunde ist es völlig egal, warum die Frau das nunmehr 6. Kind bekommen hat, wichtig finde ich nur, daß sie sich vernünftig darum kümmert, nicht nur um das Down-Kind, sondern auch um die beiden jüngeren Kinder im Alter von 3 und 8 Jahren, davon ausgehend, daß die 3 älteren Kinder eh schon gut selbst zurecht kommen.

Wir würden das Down-Kind, wie auch jedes andere behinderte Kind, sofort in unserer Familie aufnehmen, denn das wünschen wir uns schon sooooo lange!!!!!!!!

Grüße,
iris1009

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2008 um 14:51

Kurz und knapp:
Warum macht Ihr Euch Gedanken über eine Sache,die Euch nun wirklich nichts angeht?
Ich meine,wieviele Kinder jeder in die Welt setzt,muß jeder selbst entscheiden,egal was für Gründe er hat.Nach dem GG kann keine Frau die minderjährige Kinder hat zum arbeiten gezwungen werden,da das Kindeswohl und somit die Versorgung der Kinder an erster Stelle stehen.
Was Euch stört und wahrscheinlich auch auf den Senkel geht ist die Tatsache,dass da jemand vorhat mehr Kinder in die Welt zu setzen,als es der "Norm" entspricht,wohlwissend,dass dieses Kind dann auch noch behindert ist.Solange diese Frau aber ihren Mutterpflichten ordentlich nachkommt und auch dieses Kind gut versorgt wird,ist diese Diskussion gänzlich überflüssig.Auch behinderte Kinder haben ein Recht auf Leben.Ob als 6. Kind im Bunde,ob die Mutter keine 20 Jahre mehr ist und halt in ihrer Mutterrolle gänzlich aufgeht oder nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: glynis_12115304
5 Antworten 5
|
17. April 2008 um 14:29
2 Antworten 2
|
17. April 2008 um 13:59
4 Antworten 4
|
17. April 2008 um 13:47
Von: an0N_1248826699z
3 Antworten 3
|
17. April 2008 um 13:02
6 Antworten 6
|
17. April 2008 um 11:55
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook