Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Eileiteruntersuchung via Bauchspiegelung

23. Oktober 2019 um 12:36 Letzte Antwort: 21. Februar um 17:18

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Mehr lesen

23. Oktober 2019 um 14:19
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Hallo,  warum wird die Eileiterdurchgängigkeitsprüfung nicht vaginal gemacht?  Ist doch viel schonender. 

Gefällt mir

23. Oktober 2019 um 14:36
In Antwort auf

Hallo,  warum wird die Eileiterdurchgängigkeitsprüfung nicht vaginal gemacht?  Ist doch viel schonender. 

Das durchspülen wird vaginal gemacht, aber da Verdacht auf Endometriose besteht, bekomme ich die BS und es wird direkt alles kontrolliert, also Gebärmutterspiegelung, Eileiteruntersuchung usw😊

Gefällt mir

23. Oktober 2019 um 15:50
In Antwort auf

Das durchspülen wird vaginal gemacht, aber da Verdacht auf Endometriose besteht, bekomme ich die BS und es wird direkt alles kontrolliert, also Gebärmutterspiegelung, Eileiteruntersuchung usw😊

Ah ok.

In der Regel ist man schnell wieder fit. Hast halt noch n aufgeblähten Bauch danach. Da hilft am besten pupsen 😆 und Fenchel,  Kümmel, Anis Tee.

Die kleinen Wunden im Bauch können etwas zwicken,  aber dafür gibt es Medizin. 

Gefällt mir

23. Oktober 2019 um 17:24
In Antwort auf

Ah ok.

In der Regel ist man schnell wieder fit. Hast halt noch n aufgeblähten Bauch danach. Da hilft am besten pupsen 😆 und Fenchel,  Kümmel, Anis Tee.

Die kleinen Wunden im Bauch können etwas zwicken,  aber dafür gibt es Medizin. 

Danke für die Tips😊. Habe zwar schon eine BS hinter mir, aber das ist über 10 Jahre her und ich glaube damals wurde mir kein Gas in den Bauch gepumpt. Hatte auf jeden Fall keine Blähungen oder Blähbauch danach☺️

Gefällt mir

23. Oktober 2019 um 18:50
In Antwort auf

Danke für die Tips😊. Habe zwar schon eine BS hinter mir, aber das ist über 10 Jahre her und ich glaube damals wurde mir kein Gas in den Bauch gepumpt. Hatte auf jeden Fall keine Blähungen oder Blähbauch danach☺️

Ich hatte letztes Jahr eine. 
Es wird Gas reingepumpt, damit die Ärzte vernünftig sehen können. 

Aber wenn man dadurch ein riesen Bauchschnitt verhindern kann,  ist das dass geringere Übel. 

Gefällt mir

24. Oktober 2019 um 9:08
In Antwort auf

Ich hatte letztes Jahr eine. 
Es wird Gas reingepumpt, damit die Ärzte vernünftig sehen können. 

Aber wenn man dadurch ein riesen Bauchschnitt verhindern kann,  ist das dass geringere Übel. 

Ja, da stimmt 😊

Gefällt mir

31. März 2020 um 23:03
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Bei mir wurde Gebärmutterspiegelung unter Vollnarkose gemacht, also ich spürte dementsprechend nichts. Dabei wird MuMu gedehnt (also genau wie bei der Ausschabung wenn du es irgendwann gemacht hast) und die Gebärmutter dann mit einer Art Kamera genau untersucht. Die gucken vor allem, ob die GM nicht geteilt ist, ob da die Außenwand nach innen wächst, Myome, Verwachsungen usw.Bei meiner letzten AS bekam ich die Verletzung in GM, die war aber sehr klein und ich habe das nicht bemerkt. Also beim Verheilen ist da eine zusätzliche Haut gewachsen, also vermutlich sind auch die Spermien noch ungehindert dran vorbei gekommen. Aber weil man das von außen eben nicht richtig erkennen konnte, wurde die GMS gemacht. Also bei Gebärmutterspiegelung war alles weg. Es kann passieren, dass solche Verwachsungen in der GM vorhanden sind, und wenn sich die befruchtete Eizelle dann u. U. an der falschen Stelle einnistet, etwa an einem solchen Steg innerhalb der GM, dann findet er dort nicht genügend Halt oder kann nicht ausreichend versorgt werden, und die Frau bekommt eine FG... Durch solche Anomalien kann eine Gebärmutter verkleinert sein, also der Platz ist zu eng und es kann zu den Komplikationen in der Schwangerschaft führen. Also solche Probleme können bei der GM Spiegelung ausgelöst werden. Also der Eingriff ist überhaupt nicht harmlos und Verletzungsrisiko ist sehr klein. Man kann danach leichte Blutungen haben und ich habe Bauchschmerzen wie bei der Mens, aber alles ist auszuhalten und nicht seriös. Man muss nur darauf achten, die ersten 14 Tage nach dem Eingriff auf Baden und GV verzichten. Ansonsten hat die GMS bei mir noch nicht mal meinen Zyklus beeinflusst - war ja auch keine Hormonveränderung davon betroffen, wie etwa bei einer AS.Also besonders wenn du schon eine FG mit Ausschabung gehabt hast, brauchst du wirklich keine Sorgen zu machen. Spreche vorher auch noch mal mit dem Anästhesist und dem Gynäkologen, da kannst du dann auch noch mal alle Details fragen. Also ich hoffe es wird bei dir keine Anomalien findet und du wissen kannst, warum es bei ihnen nicht geklappt hat. Wurde bei dir schon die wichtigste Blutuntersuchung durchgeführt wie Humangenetik, Blutgerinnung, Hormonwerte, Schilddrüsenfunktion?

Gefällt mir

26. April 2020 um 22:19
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Ich habe die Eileiteruntersuchung hinter mir und kann dir gerne erzählen wie es bei mir abgelaufen ist. Aber es kann in anderer Klinik anders ablaufen. Erst mal findet ein Gespräch statt. Hier wurde mir erklärt, dass die Untersuchung am ZT 5 gemacht wird, auch wenn man noch eine Blutung hat. Dann muss man den Körper etwas darauf vorbereiten. 2 Stunden vor der Untersuchung soll man ein Schmerzmedikament einnehmen. Für die Untersuchung braucht man einen speziellen Katheter. Die Zäpfchen und den Katheter verschreibt beides der Arzt.
Der Katheter wird in die Gebärmutter eingeführt und mit einem Ballon befestigt. Dann wird eine Zuckerlösung in die Gebärmutter gespritzt. Die Luftblasen werden dann per Ultraschall verfolgt. Sind die Eileiter durchlässig, kann man sehen, wie die Flüssigkeit zu den Eierstöcken fliesst. Die Untersuchung war bei mir nicht schmerzhaft. Ich habe nur einen leichten Druck im Unterleib gespürt, als wenn ich heftig meine Tage hätte. Die Ärztin sagte mir, dass im Normalfall keine Schmerzen auftreten, wenn doch (Eileiter evtl. zu) bricht man die Untersuchung ab und rät zu einer Bauchspiegelung. Dasselbe gilt, wenn man nicht klar sehen kann ob die Zuckerlösung zu den Eierstöcken gelangt.
Zudem erklärte mir die Ärztin, dass die Untersuchung leider keine Aussage über die Beweglichkeit und Lage der Eileiter treffen kann. Dies bleibt dann weiterhin ungewiss. Die Weiterbehandlung wird dann individuell besprochen. Die Untersuchung hat bei mir etwa 80 Euro gekostet. Es wurde festgestellt, dass meine Eileiter gut durchlässig sind und das gab mir grosse Erleichterung, also ich kann die Prozedur nur empfehlen. Alles Gute dir
 

Gefällt mir

23. Juni 2020 um 23:44
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Hallo, gerade vor 2 Monaten hatte ich eine Eileiterspülung. Also als erstes bekommt man natürlich eine Vollnarkose. Ich hatte keine Schmerzen danach - ausser in den Schultern, da du nach hinten – liegst. Wenn die Eileiter verklebt sind, dann spült er sie gleich durch, damit alles wieder funktioniert. Bei mir wurde festgestellt, dass der eine Eileiter vernarbt ist und der zweite ist erst bei der dritten Spülung frei geworden. Krank geschrieben wurde ich nicht, da der Eingriff am Donnertag gemacht wurde und ich am Freitag noch daheim geblieben bin, und Wochenende. Aber bin mir sicher dass das dein Arzt noch abklärt mit dir. Falls du noch Fragen hast, bitte. Ich bin glücklich dass ich es hab machen lassen - konnte ja auch nicht funktionieren - mal schauen ob es jetzt bald klappt. Liebe Grüsse
 

Gefällt mir

27. Oktober 2020 um 23:37
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Ich hatte gestern meine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Die Bauchspiegelung kam für mich nicht in Frage, da es doch ein Eingriff ist. Wir starten bald mit der IUI und daher hab ich mich für die Eileiterdurchlässigkeitsprüfung entschieden. Ich hatte echt Schiss davor und musste auch alleine dahin, weil mein Mann mich nicht begleiten konnte. Zu Beginn wurde ein normaler Ultraschall gemacht. Danach wurde der Muttermund gesichtet und ein kleiner dünner Schlauch eingeführt. Damit dieser Schlauch nicht verrutscht, bekommt man eine Art Miniballon eingeführt, der dann aufgepustet wird. DAS tut weh, bei mir ist es immer an ZT 1 so schmerzhaft, wenn sich die Gebärmutter zusammenzieht. Aber es ist nur ein kurzer Moment, auch wenn ich Schweißausbrüche hatte - es ist auszuhalten! Danach folgt auch schon das Kontrastmittel. Bei mir sind zum Glück beide Eileiter durchlässig . Dies konnte man dann auf dem Ultraschall sehr gut erkennen. 5 Minuten hat es gedauert. Danach hatte ich etwas Blutungen und Unterleibskrämpfe. Ich empfehle dir danach nicht mehr zu arbeiten (hatte ich gestern leider gemusst). Es ist aber nicht schlimmer als die Regelschmerzen. Und mit weniger Aufwand verbunden als eine Bauchspiegelung. Alles Gute

Gefällt mir

4. November 2020 um 20:10
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Ich würde auf jeden Fall eine BS machen lassen. Dann hast du auf jeden Fall wirklich Sicherheit was los ist. Beim Echovist kann ja lediglich die Durchgängigkeit geprüft werden und da sind die Ergebnisse manchmal so unklar, dass du hinterher nicht unbedingt schlauer bist.
und bei der BS kann man dir hinterher genau sagen wie es ausschaut. Dort wird ja nicht nur die Durchgängigkeit geprüft sondern auch ob die Eileiter überhaupt beweglich sind und wie es zwecks Endo ausschaut. Lass am besten auch gleich eine Gebärmutterspiegelung mitmachen. Dann hast du alles was für eine genaue Diagnose wichtig ist mit einem Abwasch erledigt. Ich habs selbst hinter mir und würde es immer wieder tun... klar gibts schönere Dinge, aber es ist auszuhalten und wenn man weiß, wofür man es tut dann doch gerne. Wünsch dir viel Erfolg
 

Gefällt mir

26. November 2020 um 22:21
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Hallo, ich hatte vor zwei Monaten eine Eileiter Spülung. Du bekommst eine Vollnarkose,
ich hatte keine Schmerzen danach - ausser in den Schultern, da du nach hinten liegst. Wenn die Eileiter verklebt sind, dann spült er sie gleich durch, damit alles wieder funktioniert. Bei mir wurde festgestellt, dass der eine Eileiter vernarbt ist und der zweite ist erst bei der dritten Spülung frei geworden. Krank geschrieben wurde ich nicht, da der Eingriff am Donnertag gemacht wurde und ich am Freitag noch daheim geblieben bin - also nicht nötig, aber bin mir sicher dass das dein Arzt noch abklärt mit dir. Ich freue mich das ich es hab machen lassen - konnte ja auch nicht funktionieren - mal schauen ob es jetzt bald klappt. Schöne grüße
 

Gefällt mir

16. Januar um 16:16
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Bei mir wurde eine Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung gemacht, weil es den Verdacht auf Endometriose gab. Ohne Schmerzen und ohne Verdacht würde ich erstmal die Hycosy Untersuchung machen. Denn, wie du schon schreibst, ist es schonender für den Körper und unters Messer kommst du auch nicht. Falls man aber im normalen Ultraschall schon Zysten, Polypen Myome oder ein Septum gesehen hat oder Endometriose vermutet, dann würde ich es mir sparen und eine BS machen. Auch Schmerzen vor und während der Mens und Schmierblutungen können auf Endometriose hindeuten (auch Schmerzen beim GV, Schmerzen beim Stuhlgang, Schmerzen im Rücken...).
 
 

Gefällt mir

21. Februar um 17:18
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben☺️
Nach 2 Jahren herzeln ohne Erfolg und Termin in der KIWU zwecks Info einer eventuellen IVF,  bekomme ich jetzt erst mal eine Bauchspiegelung um die Durchgängigkeit der Eileiter zu prüfen und um zu schauen, ob ich Endometriose habe. Da ich vor 12 Jahren schon mal eine BS hatte und Endometriose im Anfangsstadium festgestellt und entfernt wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich wieder um Endometrioseherde handelt. Meine Frage an euch: Werde hatte auch schon eine Bauchspiegelung mit durchspülen der Eileiter oder entfernen der Endometriose und wurde danach schnell schwanger? Selbst wenn sie durchgängig sind und alles in Ordnung ist habe ich gelesen, dass durch das durchspülen der Weg dann noch besser ist was das wandernde Ei betrifft. War das bei einen von euch? Würde mich wirklich sehr über eure Antworten und mitteilen eurer Erfahrungen freuen.
Liebe Grüße
Lucy❤️

Hallo.
Bei mir war es so, dass die Eileiter im Rahmen einer Bauchspiegelung untersucht wurden. Das heisst also Vollnarkose und Krankenhaus. Mit allen damit verbundenen Risiken. Es gibt aber andere Möglichkeiten. Mittels Ultraschalles mit einem speziellen Kontrastmittel z.B. Dies wird durch einen feinen Plastikschlauch direkt in die Gebärmutter eingegeben, sie dauert ca. eine halbe Stunde.
Fehlermöglichkeiten dieser Untersuchung ergeben sich durch Darmüberlagerungen bei der Ultraschalluntersuchung, so dass einer oder auch beide Eileiter nicht sicher beurteilbar sein können. Daher ist letztlich die Bauchspiegelung in Narkose die zuverlässigste Methode der Eileiteruntersuchung. Bei der Bauchspiegelung wird ein blauer Farbstoff über die Scheide in die Gebärmutter gegeben und man beobachtet direkt mittels einer Kamera durch den Bauchnabel wie bzw. ob der Farbstoff aus den beiden Eileitern austritt. Dieser Eingriff erfordert eine Vollnarkose, damit eine ausreichende Entspannung der Bauchmuskeln möglich ist. Sie wird in Kliniken und speziellen Praxen durchgeführt, heute meist ambulant. Dabei können auch Verklebungen der Eileiter, Verwachsungen und Muskelknoten operativ behandelt werden.
Die Bauchspiegelung wird speziell bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch meist verbunden mit einer Gebärmutterspiegelung. Dabei wird eine Lichtsonde in die Gebärmutter eingeführt, so dass man diese direkt begutachten kann. Auf diese Weise lassen sich auch beispielsweise so genannte Schleimhautpolypen und gutartige Gewebsknötchen beseitigen.
 

Gefällt mir