Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterss?! wie sieht die aus - Symptome? ich brauche eure beruhigenden Worte.

Eileiterss?! wie sieht die aus - Symptome? ich brauche eure beruhigenden Worte.

26. Januar 2014 um 16:17 Letzte Antwort: 26. Januar 2014 um 18:08

Nach 5 positiven ss-tests ist es nun auch vom Arzt bestätigt - ich bin schwanger. Vermutlich bin ich in der 5. Ssw, man hat aber am Ultraschall noch nix gesehen ausser eine stark aufgebaute Gebärmutterschleimhaut. Das war am Freitag, am Dienstag erfahre ich den hgc wert genau und somit wie weit ich wirklich bin und wie lange ich noch warten muss bis ich den kleinen schwarzen Punkt wirklich sehe. mein Problem ist nun folgendes, es ist meije erste ss und dje Ärztin meinte es sei natürlich noch alles offen auch eine eileiterschwangerschaft. Davon fürchte ich mich. Ich bilde mir jetzt dauernd ein, dass es mich nur linksseitig zieht und das eine eileiterschwangerschaft sein kann. Blutungen hatte ich bisher keine.
Meine Frage an euch nun - wie merke ich wirklich eine eileiterschwangerschaft und wie gross ist die Wahrscheinlichkeit eine zu haben???
Bitte helft mir, bevor ich mich noch verrückter mache als ich schon bin!

Hat man bei euch in diesem Stadium auch noch nichts gesehen?
Ich bitte um eure Erfahrungen!!
Danke

Mehr lesen

26. Januar 2014 um 16:22


Eileiterschwangerschaft: Anzeichen und Symptome

Zuerst fühlt sich alles wie bei einer normalen Schwangerschaft an. Das Ausbleiben der Menstruation, morgendliche Übelkeit, Harndrang und ein Spannungsschmerz in der Brust sind auch bei einer Eileiterschwangerschaft üblich. Auch ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke zeigt eine ganz normale Schwangerschaft an.
Erstes Anzeichen, dass etwas nicht in Ordnung ist, könnten Schmierblutungen sein. Sie treten oft zwischen der sechsten und neunten Woche auf. Auch Unterleibsschmerzen sollten Schwangere aufhorchen lassen. Schwindelgefühl, allgemeines Unwohlsein, erhöhte Temperatur und Ohnmacht sind alarmierende Warnzeichen, die einen sofortigen Besuch beim Arzt erfordern. Sind die Schmerzen im Unterbauch unerträglich und kommen noch Kreislaufstörungen dazu, muss sofort ein Notarzt gerufen werden.

Der Verlauf einer Eileiterschwangerschaft kann von Frau zu Frau sehr unterschiedlich sein. Eine Diagnose kann erst nach genauen Untersuchungen gestellt werden. Denn die Symptome passen auch auf einige andere Diagnosen. Daher ist eine ärztliche Untersuchung unumgänglich.


Lies mehr über Eileiterschwangerschaft: Symptome und Behandlung - Kinderstube.de bei www.frauenzimmer.de

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 16:32

.
Ich hatte auch hauptsächlich auf der Seite, auf der ich den ES hatte, n unangenehmes Ziehen. War dann ne Gelbkörperhormonzyste, die ja sogar positiv für die SS is. Kommt wohl häufiger vor

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 16:47

Danke für eure schnellen lieben antworten
Ja eine Ss bringt viele Ängste mit sich wie ich selbst gerade erfahren darf, da ich mich jetzt auch schon freue.
Ich hoffe ich bilde mir dieses ziehen nur ein.

Also heisst das noch nicht --> eileiterschwangerschaft?!

Hat man da dann eher wirkliche schmerzen als dieses grummeln und ziehen und drücken im bauch?

Wann hat man bei euch ddann was gesehen am Ultraschall? Viele meinen erst ab der 8. Woche?!


Gefällt mir
26. Januar 2014 um 17:05

Hallo
ich hatte auch erst Angst wegen einer Eileiterschwangerschaft.
Die Ärzte sprechen das an, damit die Frauen auf eventuelle Symptome achten und das nicht alles abtun. Klar, dass man dann schonmal Angst bekommen kann, aber besser so und es ist alles ok als dass man das ignoriert und es tatsächlich eine Eileiterschwangerschaft ist.
Das Ziehen auf einer Seite kann von der Seite kommen, auf der du den Eisprung hattest. Da bildet sich dann nämlich eine Gelbkörperzyste (wie unten schon gesagt) und die bildet das Gelbkörperhormon (Progesteron). Das hält die Schwangerschaft aufrecht bis die Plazenta die Funktion übernimmt (das ist so zwischen der 12. und 14. SSW).

Dass man noch nix gesehen hat, war bei mir übrigens auch so, ich war auch nur hin um schauen zu lassen, ob die Eileiter (wegen der einseitigen Schmerzen) gut aussehen und das sahen sie. Wobei meine FA auch sagte, dass man eine Eileiterschwangerschaft erst so ab der 8./9. SSW im Ultraschall richtig erkennen kann.
Vielleicht als Beruhigung: Bevor der Eileiter platzt, hat man normalerweise schon Schmerzen, die einen zum Arzt gehen lassen, wo dann gehandelt werden kann.

LG und alles Gute für deine Schwangerschaft

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 17:11
In Antwort auf vera_12569117

Hallo
ich hatte auch erst Angst wegen einer Eileiterschwangerschaft.
Die Ärzte sprechen das an, damit die Frauen auf eventuelle Symptome achten und das nicht alles abtun. Klar, dass man dann schonmal Angst bekommen kann, aber besser so und es ist alles ok als dass man das ignoriert und es tatsächlich eine Eileiterschwangerschaft ist.
Das Ziehen auf einer Seite kann von der Seite kommen, auf der du den Eisprung hattest. Da bildet sich dann nämlich eine Gelbkörperzyste (wie unten schon gesagt) und die bildet das Gelbkörperhormon (Progesteron). Das hält die Schwangerschaft aufrecht bis die Plazenta die Funktion übernimmt (das ist so zwischen der 12. und 14. SSW).

Dass man noch nix gesehen hat, war bei mir übrigens auch so, ich war auch nur hin um schauen zu lassen, ob die Eileiter (wegen der einseitigen Schmerzen) gut aussehen und das sahen sie. Wobei meine FA auch sagte, dass man eine Eileiterschwangerschaft erst so ab der 8./9. SSW im Ultraschall richtig erkennen kann.
Vielleicht als Beruhigung: Bevor der Eileiter platzt, hat man normalerweise schon Schmerzen, die einen zum Arzt gehen lassen, wo dann gehandelt werden kann.

LG und alles Gute für deine Schwangerschaft

danke
Für deine ermunternde Antwort.
Ja das hört sich alles ganz logisch uns offensichtlich an. Wobei man bei mir sagen muss dass der Druck und das ziehen Nicht nur einseitig Links ist sondern einfach vermehrt.
Ich habe vermutlich am Freitag wieder einen Termin - ich hoffe man sieht schon was.
Ich danke dir für deine Antwort

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 17:34
In Antwort auf brogan_11849319

danke
Für deine ermunternde Antwort.
Ja das hört sich alles ganz logisch uns offensichtlich an. Wobei man bei mir sagen muss dass der Druck und das ziehen Nicht nur einseitig Links ist sondern einfach vermehrt.
Ich habe vermutlich am Freitag wieder einen Termin - ich hoffe man sieht schon was.
Ich danke dir für deine Antwort

Ja
das mit dem Druck haben viele Frauen am Anfang.
Kann sich teilweise anfühlen, als ob man jeden Moment die Tage bekommt. Das kommt davon, dass sich die Gebärmutter jetzt schonmal vorbereitet und anfängt, sich zu dehnen. Die Mutterbänder werden dann weiter und das kann ganz schön ziehen (auch nachher noch^^).

Falls man Freitag noch nix sieht, mach dir nichts draus, es gibt Frauen, da sieht man schon in der 5. SSW richtig viel und bei anderen erst sehr viel später. Lass dich da nicht verunsichern, solange du keine heftigen Schmerzen hast oder Blutungen, sollte alles ok sein und du bist in 9 Monaten Mama

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 17:57
In Antwort auf vera_12569117

Ja
das mit dem Druck haben viele Frauen am Anfang.
Kann sich teilweise anfühlen, als ob man jeden Moment die Tage bekommt. Das kommt davon, dass sich die Gebärmutter jetzt schonmal vorbereitet und anfängt, sich zu dehnen. Die Mutterbänder werden dann weiter und das kann ganz schön ziehen (auch nachher noch^^).

Falls man Freitag noch nix sieht, mach dir nichts draus, es gibt Frauen, da sieht man schon in der 5. SSW richtig viel und bei anderen erst sehr viel später. Lass dich da nicht verunsichern, solange du keine heftigen Schmerzen hast oder Blutungen, sollte alles ok sein und du bist in 9 Monaten Mama

Danke danke danke
Ich werde nun versuchen ruhiger und geduldiger werden. Aber Geduld war noch nie meine Stärke!!! :$danke für die lieben Worte!

Gefällt mir
26. Januar 2014 um 18:08

.
Ich weiß, dass man unendlich viel in sich reinhört, aber damit macht man sich echt nur irre!
Es is völlig normal, dass es zwickt, zieht und drückt, vor allem anfangs.
So lange du keine Blutungen und/oder wirklich starke SCHMERZEN (das Ziehen usw is zwar unangenehm, aber wirklich weh tut das ja echt nicht) hast, solltest du dir wirklich keine Sorgen machen.
Passieren kann immer was, aber man steckt nicht drin Ich kann dir nur sagen, daas solche Sorgen ab sofort nie wieder aufhören werden

PS: am besten ists übrigens, du antwortest immer auf deinen Anfangs-Beitrag, dann braucht man nicht so nach Antworten zu suchen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers