Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft und Tubarabort?

Eileiterschwangerschaft und Tubarabort?

3. November 2012 um 14:43

Hallo und zwar am 17.10 habe ich 2 pos test gemacht und bin gleich ein tag später zu meiner Fa. Die hat aber noch nichts gesehen, laut letztes Periode war ich in der 6SSW.
Am 22.10 habe ich auf einmal extrem dolle unterbauchschmerzen bekommen und habe mich von RTW ins Krankenhaus fahren lassen. Diagnose Eileiterschwangerschaft. so dann wurde der HCG wert alle zwei tage im blut untersucht. erst war er 638 dann 658 dann 763 und dann am 26.10 ist er auf 263 runter gegangen. ich hatte die ganzen tage leichte schmerzen weiterhin. aber sie haben mich dann am 26.10 entlassen. und gesagt ich müsste in drei tagen meine periode bekommen,das ist am 28.10 passiert und am 29.10 ist ein großer "klumpen" abgegangen. und ich hatte nur zwei tage rote blutungen und dann bis heute vormittag dunkel braune blutung und vorhin kam es wieder rot?? Am 06.11 habe ich ein termin bei meinem neuen Fa. Nun meine Frage wie funktioniert das dass der emprio erst nicht durch den eileiter passt und dann von alleine abgeht? und ist das nochmal mit der Blutung. Hoffe jemand kann mir helfen.

Mehr lesen

5. November 2012 um 11:16

Hallo
ich hatte auch schon eine ELSS, aber dass die von alleine abgeht hab ich noch nicht gehört. Hab mal gelesen dass es Tabletten gibt für einen Abgang, aber bei mir wurde in der 6. SSW per Opertation die ELSS entfernt, das heißt der Eileiter wurde aufgeschnitten und die Fruchhöhle die sich dort ja fest gesetzt hat, entfernt. Im KH hatten die auch auf dem US genau gesehen wo die FH im Eileiter sitzt, hätten sie diese nicht entfernt wäre der Eileiter geplatzt. Allerdings war mein HCG-Wert auch schon bei über 6000, was auch darauf schließen lässt dass mein Embryo munter weiter gewachsen ist. Ich hatte dabei ziemlich starke Schmerzen und leichte Blutungen.

Bei meiner "normalen FG" kamen auch die Klumpen mit raus, aber da saß die Schwangerschaft auch in der Gebärmutter.

Vielleicht war das bei dir anders und es ist alles von alleine abgegangen, woraus der gesunkene HCG Wert schließen lässt.

Ich würde beim FA nochmal nachfragen wie das sein kann.

Grüßle

Gefällt mir

7. November 2012 um 21:51

Hallo
Meines Wissens nach geschieht ein Tubarabort recht häufig.Da es nicht zur ausreichenden Versorgung kommt stirbt die Frucht ab und wenn man Glück hat entlässt der Eileiter die Frucht in die Bauchhöhle wo sie dann zerfällt.
Welche Pforte der EL dafür öffnet,kann ich dir auch nicht sagen aber es heißt ja bei einer ELSS auch nicht zwangsläufig,dass der EL "zu eng" ist.
Ich hatte auch einen Abort im EL aber musste dennoch operiert werden incl.Entfernung.
Mein HCG Wert ist leider zu langsam gesunken Im Nachhinein war dann klar,dass es zwar abgestorben jedoch noch mit der Schleimhaut verbunden war.

Ich muss sagen dass ich es schon grenzwertig finde dich vom 26.10 bis jetzt ohne HCG-Kontrollen zu lassen!
Was hat denn dein neuer FA gesagt? Hat er nochmal eine Blutkontrolle durchgeführt?


Gefällt mir

17. November 2012 um 14:21

Komisch....
also ich war am 6.11 bei meiner Fa und die hat nochmal blut abgenommen und der wert war nicht mehr erhöht also unter denn 273 wo ich aus dem kh heim bin...

Bloss jetzt habe ich seit zwei tagen hellbrauen ausfluss...

das hatte ich auch als ich den abgang hatte, erst dunkel braun dann zwei tage rot und dann fünf tage hellbraun...

ich habe aber zur zeit keine schmerzen...

könnt ihr mir sagen ob das normal ist? oder auf was das hinweisen könnte..

Müsste in ca 9-10 tagen meine periode bekommen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen