Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft und komme nicht damit klar

Eileiterschwangerschaft und komme nicht damit klar

20. Mai 2012 um 14:19 Letzte Antwort: 22. Mai 2012 um 17:28

Hi,
ich hatte an Silvester 10/11 eine ELSS. Ich war in der 5. SSW, hatte starke Schmerzen...bin zusammengeborchen und bin mit noch stärkeren Unterleibsschmerzen ins Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde eine ELSS vermutet aber noch nichts unternommen. Nachts bin ich wieder mit starken Schmerzen wach geworden und bekam starke Blutungen. Bin notoperiert worden, hatte schon Blutungen im Bauchraum.
Das ist jetzt 1 1/2 Jahre her. Mein Mann und ich beschlossen eine eine Weile zu warten bis wir es wieder versuchen. Seit letzem Jahr August versuchen wir es wieder und bis jetzt ist nicht passiert. Benutzen auch einen Ovulationstest, aber mit jedem Monat in dem ich doch wieder meine Tage bekomme werde ich deprimierter. Ich weiß man soll es nicht erzwingen. Aber das ist ech leichter gesagt als getan!!! Komme auch nicht wirklich damit klar das ich ein Kind verloren habe.

Kann mit niemanden (außer meinem Mann der ein Goldstück ist, aber eben keine Frau) darüber reden, da es keiner weiß das ich eine ELSS hatte.

Tipps?

Danke schonmal!

Mehr lesen

21. Mai 2012 um 11:13

Hallo
Ich kann Dich absolut verstehen. Ich hatte im Jan. diesen Jahres eine ESS und mich haut es immer wieder um Körperlich geht es mir super, aber ich weine oft. Wir haben 11 Monate probiert und im Dez.11 war der SST positiv. Wir haben uns so gefreut. Leider hielt die Freude nicht so lange, denn am 6.1.2012 wurde ich operiert und mir wurde der linke Eileiter entfernt. Wir haben auch 3 Monate gewartet. Und jetzt bin ich bei ES+9 und ich warte.
Es tut mir leid, daß Dir so etwas passiert ist. Es heisst ja, dass man einfach nicht immer an ein Baby denken soll aber wenn das so leicht wäre.
Tipps: Hast Du Kontakt zu Deinem Arzt? Vielleicht kann er Dir helfen? Ich nehme auch Ovus und bestimme immer meinen ES, aber es klappt nicht. In den Tagen kurz vor der Regel gehts mir super, weil es ja geklappt haben kann; aber wenn dann doch die Regel kommt dann bin ich traurig.
Mein Mann ist auch ein Goldstück, aber manchmal muss man mit anderen reden. Habe da aber auch nicht viele...
Vielleicht schreibst Du mal...
LG Alexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Mai 2012 um 15:59
In Antwort auf sawyer_11864028

Hallo
Ich kann Dich absolut verstehen. Ich hatte im Jan. diesen Jahres eine ESS und mich haut es immer wieder um Körperlich geht es mir super, aber ich weine oft. Wir haben 11 Monate probiert und im Dez.11 war der SST positiv. Wir haben uns so gefreut. Leider hielt die Freude nicht so lange, denn am 6.1.2012 wurde ich operiert und mir wurde der linke Eileiter entfernt. Wir haben auch 3 Monate gewartet. Und jetzt bin ich bei ES+9 und ich warte.
Es tut mir leid, daß Dir so etwas passiert ist. Es heisst ja, dass man einfach nicht immer an ein Baby denken soll aber wenn das so leicht wäre.
Tipps: Hast Du Kontakt zu Deinem Arzt? Vielleicht kann er Dir helfen? Ich nehme auch Ovus und bestimme immer meinen ES, aber es klappt nicht. In den Tagen kurz vor der Regel gehts mir super, weil es ja geklappt haben kann; aber wenn dann doch die Regel kommt dann bin ich traurig.
Mein Mann ist auch ein Goldstück, aber manchmal muss man mit anderen reden. Habe da aber auch nicht viele...
Vielleicht schreibst Du mal...
LG Alexa

Hi Alexa!
Das dir sogar ein Eileiter entfernt werden musste ist schlimm, da hatte ich noch Glück im Unglück.
Aber es ist genauso wie du es sagst: Vor den Tagen bin ich super drauf, freu mich das es vllt jetzt endlich geklappt hat. Ich bin auch so eine, ich deute alle möglichen Anzeichen. Es zwickt in der Brust....vllt weil du schwanger bist, schlecht?...schwanger! Das ich mich auch einfach nur überfuttert hab oder vor lauter Aufregung nur noch Mist futter wird da mal sauber ausgeblendet!
Wir versuchen es jetzt schon seit August auch mit Eissprungtest. Beim Arzt war ich auch schon. Der sagte allerdings zu mir das ich erst nach 1 Jahr des versuchens mir gedanken machen sollte (Haha). Und das es vllt sein könnte, dass die Eileiter verklebt sind durch das viele Blut vor OP. Die müssten dann nur mal durchgespült werden. Das der Eissprung ausbleibt ist ja zum Glück ausgeschlossen, sonst würde der Test ja kein pos. Ergenis anzeigen.
Also heißt es noch bis nach den Sommerferien abwarten.

Freut mich übrigens dich kennenzulernen....darf ich dich fragen wie alt du bist?

Lg V.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2012 um 15:56

msg
Die ESS wurde per Bauchspiegelung entfernt. Da die Ärzte wußten, daß wir auf jeden Fall weiter probieren wollen, haben sie mir den defekten EL entfernt. Nach der OP sagten mir alle, daß meine Gebärmutter und der rechte EL " jungfräulich " sind. Es gäbe also kein Problem mit einem Baby. Ich hatte anfänglich daran gedacht den verbleibenen EL per Bauchspiegelung untersuchen zu lassen, wegen der Vollnarkose mache ich das aber nicht. Wir versuchen einfach weiter. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn man abschaltet klappt es vielleicht. Leider gelingt mir dieses nicht. Jetzt bin ich wieder bei ES+10 und wieder total aufgeregt.
Wünsche Euch auch viel Glück und hoffe, daß Euer Wunsch nach einem Baby erfüllt wird.
Wie geht es Dir denn so knapp nach diesem schrecklichen Erlebnis? Ich habe es körperlich sehr gut verdaut, nur muss ich eben noch sehr oft weinen, und ich glaube das wird erst aufhören, wenn ich wieder schwanger bin und Alles gut wird.
( Heute morgen hatte ich etwas Blut am Klopapier und eine leicht hellbraune kurze Schmierblutung) was das schon wieder ist? Mein Körper überrascht mich immer wieder.
LG Alexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2012 um 17:22

Hi zusammen
Bei mir wurde mittels BS die EES entfernt. Der Eileiter wurde oberhalb aufgeschnitten.
Es bestehen jetzt zwei bzw drei Möglichkeiten:
1. Durch das Blut im Bauch sind die Eileiter verklebt.
2. Sie waren es schon vorher, deswegen auchdie ESS.
3. Es klappt einfach so nicht.

Ich habe auch schon oft gelesen das es nach einer Spülung sofort geklappt hat. Also für mich ist die Wahrscheinlichkeit das sie verklebt sind logischer, wie die das ich oder mein Mann unfruchtbar sind. Es hat ja schon einmal geklappt, wir beide sind gesund. Ich denke es wird darauf hinauslaufen das ich noch mal eine BS machen lassen muss.
Das mit der Kopfsache ist so ein Ding. Wie soll man denn bitte etwas gelassen angehen das man sich so sehr wünscht. Und vorallem nachdem einem so etwa schlimmes passiert ist. Also wenn ich da lernen soll gelassen zu bleiben und "abzuschalten" muss ich erst mal lernen ein Eisklotz zu werden. Ding der Unmöglichkeit!!! Geb ich dir vollkommen recht!!!
Ich wurde am 30.12 operiert und im Ende Jan/Anfang Feb hatte ich das erste mal wieder meine Tage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2012 um 17:28
In Antwort auf sawyer_11864028

msg
Die ESS wurde per Bauchspiegelung entfernt. Da die Ärzte wußten, daß wir auf jeden Fall weiter probieren wollen, haben sie mir den defekten EL entfernt. Nach der OP sagten mir alle, daß meine Gebärmutter und der rechte EL " jungfräulich " sind. Es gäbe also kein Problem mit einem Baby. Ich hatte anfänglich daran gedacht den verbleibenen EL per Bauchspiegelung untersuchen zu lassen, wegen der Vollnarkose mache ich das aber nicht. Wir versuchen einfach weiter. Manchmal habe ich das Gefühl, wenn man abschaltet klappt es vielleicht. Leider gelingt mir dieses nicht. Jetzt bin ich wieder bei ES+10 und wieder total aufgeregt.
Wünsche Euch auch viel Glück und hoffe, daß Euer Wunsch nach einem Baby erfüllt wird.
Wie geht es Dir denn so knapp nach diesem schrecklichen Erlebnis? Ich habe es körperlich sehr gut verdaut, nur muss ich eben noch sehr oft weinen, und ich glaube das wird erst aufhören, wenn ich wieder schwanger bin und Alles gut wird.
( Heute morgen hatte ich etwas Blut am Klopapier und eine leicht hellbraune kurze Schmierblutung) was das schon wieder ist? Mein Körper überrascht mich immer wieder.
LG Alexa

Hey
Ich weine auch noch oft. Es ist krass das du das so sagst, weil ich auch schon oft dachte: Erst wenn dieser dämliche Test endlich zwei Striche anzeigt werd ich wahrscheinlich darüber hinwegkommen.
Was auch seltsam ist, ist das ich bevor wir versucht haben schwanger zu werden, die Uhr nach meiner Periode stellen konnte. Seitdem schwankt sie um bis zu vier Tagen! Nur soviel zu "mein körper überrascht micht". Ich weiß genau was du meinst!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper