Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft oder doch normale Schwangerschaft?

Eileiterschwangerschaft oder doch normale Schwangerschaft?

4. Juni 2011 um 13:15

Hallo,

ich habe Anfang März die Pille abgesetzt, die normalen Absetzblutungen bekommen. Dann Anfang April an einem Tag eine kurze Blutung und seitdem nicht mehr. Habe Mitte Mai einen Test gemacht - negativ. Einen weiteren Test am 29. Mai, wo ein gaaaaanz leichter Strich zu sehen war. Bin dann am 30. Mai gleich zum Frauenarzt und er meinte er sieht nichts in der Gebärmutter und vermutet wegen des positiven Tests eine Eileiterschwangerschaft. Am selben Tag hat er mich ins Krankenhaus geschickt - deren Test war negativ, nichts in der Gebärmutter zu sehen und der Arzt meinte ich bin nicht schwanger. Dann der Bluttest = HCG Wert bei 115. Musste dann gestern wieder rein...beim Ultraschall kleiner Fruchtsack und aufgebaute Schleimhaut bei der Gebärmutter erkennbar. Der HCG liegt jetzt bei 980, mein Unterleib zieht und die Brüste spannen. Die Ärztin meinte, dass ich jetzt am Dienstag nochmal rein muss zum Bluttest und ich drehe langsam durch . Sie meinte der Fruchtsack kann auch durch eine Eileiterschwangerschaft hervorgerufen werden und wir müssen das weiter beobachten.
Hat das jemand von Euch auch schonmal durchgemacht? Ich habe keine starken Unterleibsschmerzen, nur wie wenn ich meine Periode stärker bekommen und der Unterleib ist angeschwollen. Komisch finde ich auch, dass laut den HCG Werten die Befruchtung ca. Mitte Mai stattgefunden hätte, aber ich habe ja seit April keine Periode mehr gehabt. Und einen so späten Eisprung??? Ist das nicht seltsam?

Würde mich freuen von Euch zu hören!

Ganz liebe Grüße

Mehr lesen

4. Juni 2011 um 14:57

Hi
also mein FA meinte es lässt sich nicht so leicht feststellen ob es eine eileiterSS ist... sollte es so sein meint er wird man starke schmerzen bekommen und dann müsste halt ein eingriff vorgenommen werden...

habe schon oft von frauen gehört die nach absetzen der pille einen seeeeeeeeeehr langen zyklus hatten vielleicht war es bei dir ja auch und alles ist gut...

ich drücke dir die daumen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 18:53

Hallo....
Bei meiner Tochter hatte ich eine ähnliche Situation. Hatte einen leicht positiven SS-Test, zwei Tage später beim FA war Urin-Test auch positv, aber auf dem US war nur die aufgebaute Schleimhaut zu sehen. Weil das Freitag nachmittags war und er die Blutwerte erst Montag, bekommen hätte sollte ich ins KH fahren, um zu sehen wie hoch der Hcg-Wert ist und ggf. eine Bauchspiegelung zu machen, um eine Eileiterschwagerschaft auszuschließen. Rechnerisch (nach der letzten Periode) hätte man schon was sehen müssen. Hatte den Monat später auch nur 1 Tag eine sehr schwache Blutung

Die habe dort auch nicht gesehen und wollte eigentlich gleich eine Bauchspiegelung machen, ich hatte schon die Op-Kleidung an . Dann kam die Oberärztin und hat gesagt, "nein wir warten erstmal die Blutwerte ab". Der Hcg war 300 und ein bisschen, da meinte sie dann man müsste es weiter beobachten. Ich habe mich dann selbst entlassen und war Sonntag, Dienstag und Donnerstag bei meinem FA zur US-Kontrolle und am Donnerstag konnte man dann endlich die Fruchtblase sehen mit einem kleinen Pünktchen drin. Das war Romy Der Hcg-Wert war da so bei ca. 2600.

Also es kann sein, dass es bei dir ähnlich ist, dass sich der Eisprung verschoben hat. Bei 980 hat man bei mir damals auch noch nichts gesehen, aber der Wert verdoppelt sich glaube ich etwa alle 2 Tag. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut läuft, so wie bei mir damals

In dieser SS bin ich extra nicht so früh zum FA um mir diese Aufregung zu ersparen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 20:07
In Antwort auf kleinilein

Hallo....
Bei meiner Tochter hatte ich eine ähnliche Situation. Hatte einen leicht positiven SS-Test, zwei Tage später beim FA war Urin-Test auch positv, aber auf dem US war nur die aufgebaute Schleimhaut zu sehen. Weil das Freitag nachmittags war und er die Blutwerte erst Montag, bekommen hätte sollte ich ins KH fahren, um zu sehen wie hoch der Hcg-Wert ist und ggf. eine Bauchspiegelung zu machen, um eine Eileiterschwagerschaft auszuschließen. Rechnerisch (nach der letzten Periode) hätte man schon was sehen müssen. Hatte den Monat später auch nur 1 Tag eine sehr schwache Blutung

Die habe dort auch nicht gesehen und wollte eigentlich gleich eine Bauchspiegelung machen, ich hatte schon die Op-Kleidung an . Dann kam die Oberärztin und hat gesagt, "nein wir warten erstmal die Blutwerte ab". Der Hcg war 300 und ein bisschen, da meinte sie dann man müsste es weiter beobachten. Ich habe mich dann selbst entlassen und war Sonntag, Dienstag und Donnerstag bei meinem FA zur US-Kontrolle und am Donnerstag konnte man dann endlich die Fruchtblase sehen mit einem kleinen Pünktchen drin. Das war Romy Der Hcg-Wert war da so bei ca. 2600.

Also es kann sein, dass es bei dir ähnlich ist, dass sich der Eisprung verschoben hat. Bei 980 hat man bei mir damals auch noch nichts gesehen, aber der Wert verdoppelt sich glaube ich etwa alle 2 Tag. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut läuft, so wie bei mir damals

In dieser SS bin ich extra nicht so früh zum FA um mir diese Aufregung zu ersparen

Hallo
vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das gibt mir jetzt wirklich Hoffnung, auch wenn ich nicht zu euphorisch sein möchte. Mir hat das ziemliche Angst bereitet, als mir keiner so wirklich was sagen konnte. Und jetzt wieder bis Dienstag warten ist die Hölle.
Aber die Geschichte von Romy stimmt mich wirklich positiv .
Das heißt Du erwartest ein zweites Kind? Glückwunsch !!!
Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 20:08
In Antwort auf ronja_12245468

Hi
also mein FA meinte es lässt sich nicht so leicht feststellen ob es eine eileiterSS ist... sollte es so sein meint er wird man starke schmerzen bekommen und dann müsste halt ein eingriff vorgenommen werden...

habe schon oft von frauen gehört die nach absetzen der pille einen seeeeeeeeeehr langen zyklus hatten vielleicht war es bei dir ja auch und alles ist gut...

ich drücke dir die daumen!!!

Hallo
Danke für's Daumen drücken 03leas12mami09 ! Ich hoffe wirklich, dass das alles mit einem langen Zyklus zusammenhängt *bibber*
Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2011 um 21:16
In Antwort auf river_12350291

Hallo
vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das gibt mir jetzt wirklich Hoffnung, auch wenn ich nicht zu euphorisch sein möchte. Mir hat das ziemliche Angst bereitet, als mir keiner so wirklich was sagen konnte. Und jetzt wieder bis Dienstag warten ist die Hölle.
Aber die Geschichte von Romy stimmt mich wirklich positiv .
Das heißt Du erwartest ein zweites Kind? Glückwunsch !!!
Alles Liebe


Ja ich bin wieder schwanger in der 16. Woche. Schneller als geplant, aber mittlerweile freue ich mich

Ich kann deine Aufregung verstehen. Mich hat diese ganze Ungewissheit damals auch verrückt gemacht. Solange du keine schlimmeren Bauchschmerzen oder Blutungen hast, brauchst du dir keine Sorgen machen.

Diesmal habe ich nachdem ich den positven SS-Test in den Händen hielt noch 2 Wochen gewartet bis ich zum FA bin, einfach um so etwas nicht mehr zu erleben, obwohl der Test dick und fett positv war, da war ich schon in der 8. SSW. Als man Romy damals sehen konnte, war es erst Ende der 4. SSW. Die Test schlagen einfach sehr früh an und die Ärzte sind extrem vorsichtig, was Eileiterschwangerschaft anbelangt. Bei mir lag damals eine im Zimmer bei der war es genau dasselbe Spiel und letztlich war auch allles normal. Deshalb denke ich, das es auch bei dir so ist. Sag mal Bescheid, was am Dienstag rausgekommen ist. Ich bin mir sicher man sieht was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 1:54

Also,
bei meiner ersten Schwangerschaft hatte ich genau das selbe Spiel: ganz leichter 2. Strich, FA konnte nichts sehen und hat mich sofort ins Krankenhaus überwiesen.
Die meinten gleich, dass es bestimmt einfach noch zu früh sei, mussten mich aber da behalten - dann sah man den Punkt nd ich wurde in die 5. Woche gestuft. War eine völlig intakte SS und das Ergebnis ist jetzt 10 Jahre alt.

Tut mir leid, dass dir dein FA da solche Angst macht, zumal ein unregelmäßiger Zyklus nach dem Absetzen der Pille doch oft vorkommt (hab ich gehört).

Ich drück dir die Daumen,
io.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 5:42

Echt seltam..
..und sicher echt die Hölle für dich.
Meine Mutter hatte auch mal eine Eileiterschwangerschaft. Damals war das auch ein ewiges hin und her. Man hat ihr mal gesagt sie sei normal schwanger, mal es sei eine Eileiterschwangerschaft und mal sie hätte eine Fehlgeburt gehabt. Sicherheit hatte sie erst nachdem der Eileiter geplatzt war und sie lebensgefährlich in den Bauchraum blutete. Das wurde für sie sehr gefährlich, allerdings kam sie so darum herum über Leben und Tod ihres Kindes zu entscheiden.
Das Ganze war allerdings 1989 und seitdem ist die Ultraschalltechnik natürlich deutlich besser geworden.
Ich hab dir das alles nicht erzählt um dir Angst zu machen, sondern damit du wirklich gut auf dich aufpasst!

Ach ja, meine Mama hat danach noch 2 Kinder gekriegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 5:46
In Antwort auf dilwen_11891603

Echt seltam..
..und sicher echt die Hölle für dich.
Meine Mutter hatte auch mal eine Eileiterschwangerschaft. Damals war das auch ein ewiges hin und her. Man hat ihr mal gesagt sie sei normal schwanger, mal es sei eine Eileiterschwangerschaft und mal sie hätte eine Fehlgeburt gehabt. Sicherheit hatte sie erst nachdem der Eileiter geplatzt war und sie lebensgefährlich in den Bauchraum blutete. Das wurde für sie sehr gefährlich, allerdings kam sie so darum herum über Leben und Tod ihres Kindes zu entscheiden.
Das Ganze war allerdings 1989 und seitdem ist die Ultraschalltechnik natürlich deutlich besser geworden.
Ich hab dir das alles nicht erzählt um dir Angst zu machen, sondern damit du wirklich gut auf dich aufpasst!

Ach ja, meine Mama hat danach noch 2 Kinder gekriegt.

Ach ja
Hier schreiben alle man hätte auf jeden Fall Bauchschmerzen und Blutungen. Das ist zwar die Regel, doch bei meiner Mutter war es auch nicht so.
Ich will jetzt wrklich nicht rumunken. Ich wünsche dir und deinem Kind von Herzen alles erdenklich gute. Doch bitte nimm das nicht auf die leichte Schulter und pass gut auf dich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 10:44

Danke
für Eure Antworten!!! Das hat mich doch sehr beruhigt!
Ich werde mich jetzt erstmal nicht verrückt machen und die nächste Woche abwarten.
Und vielleicht erkennt man dann ja doch schon ein kleines Pünktchen
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook