Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft Frauenarzt Diagnose

Eileiterschwangerschaft Frauenarzt Diagnose

21. August 2014 um 17:27 Letzte Antwort: 27. August 2014 um 17:19

Hallo ihr lieben....
Ich hab mal eine frage und zwar wurde mir am Wochenende der linke eierstock entfernt. Da ich eine Eileiterschwangerschaft hatte. Nun aber zu meinem eigentlichen Problem was mir keine ruhe lässt. Der arzt der mich operierte meinte ich war schon in der 9ssw. Nun ich habe vor ca 2 monaten meine Pille abgesetzt, weil ich sie nicht vertragen habe und mein mann und ich meinten okay wenn es passiert dann passiert ist. Unser sohn ist 4 wäre also mal an der Zeit. Dann blieb meine Regel aus wir haben 2 schwangerschaftstest gemacht die aber beide negativ waren. Ich schätze so im nachinein es war vielleicht noch zu früh es war grade mal 7 Tage nach ausbleiben der Regel. Bin dann darauf zu meinem fa. Und habe ihm gesagt das meine Regel ausblieb und die Tests aber negativ waren. Der machte einen Ultraschall, kein urin und kein bluttest, und meinte sie sind nicht schwanger der zyklus hätte sich verschoben gab mir 4 kleine pillen mit die ich jeweils 2 nehmen sollte. Meinte dann hätte ich in 2 Tagen meine tage und ging aus dem Raum. Ich mir nichts weiter bei gedacht. Hab die Pillen aber nicht genommen weil ich nicht wusste was es ist und mir gedacht wenn es wirklich nur der zyklus ist werden die von selber kommen. Nach weiteren ca 3 wochen kam meine Regel immer noch nicht und ich wollte nochmal einen anderen fa aufsuchen. Und hatte mich schon umgehört welcher fa in der Umgebung ganz gut wäre. Nun ca 4 Wochen nachdem fa Besuch mit der Diagnose nicht schwanger habe ich tierische Unterleibsschmerzen gekriegt aber so das laufen kaun möglich war. Und habe geblutet als hätte mich wer abgeschlachtet. Bin dann zu meinem Hausarzt der einen abgang vermutete. Darauf bin ich ins kh gefahren um das genauer abklären zulassen ( da ea schon Freitag spät nachmittag war). Der mich dann untersuchte und eine Eileiterschwangerschaft feststellte. Ich schon innere Blutungen hatte und mein eileiter schon geplatzt war. Wurde sofort operiert. Nun meine frage hätte mein alter fa dies feststellen können wenn er einen urintest gemacht hätte. Da ich ja zu diesem Zeitpunkt nun schon schwanger gewesen bin ca in der 4 Wochen. Hätte man es vielleicht gar nicht so weit kommen lassen müssen das der eileiter entfernt werden muss? Hätte Alles anders kommen können? Diese Fragen lassen mir keine ruhe. Danke schon mal fürs lesen und eventuelle antworten. Gld

Mehr lesen

27. August 2014 um 17:19

Meine Erfahrung
Hi,

ich hatte auch mal eine Eileiter-SS, die nicht festgestellt wurde. Durch Urintest lässt sich das nicht eindeutig diagnostizieren. Aber durch Bluttest und ständig beobachten. Wenn der hcg-Wert nicht normal steigt und immer noch nix in der Gebärmutter zu sehen ist, dann kann man davon ausgehen, dass was nicht stimmt.
Mein FA hatte das aber auch versemmelt und ich hatte im Nachhinein einen riesigen Schock, dass ich fast dabei draufgegangen wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper