Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft

Eileiterschwangerschaft

18. April 2014 um 23:38

Hallo Zusammen
ich möchte einfach mal meine geschichte erzählen in der hoffnung das jemand wirklich versteht was ich erlebt habe
also ich habe schon zwei wunderbare töchter (7 und 5) und am 28.12.13 haben wir nach langen 3 jahren endlich einen positiven sst in der hand gehalten,wir haben uns riesig gefreut allen bescheid gesagt und auch unsere töchter haben sich schon auf das baby gefreut am gleichen abend war ich das erste mal im krankenhaus weil ich leichte blutungen bekommen habe dort wurde geschallt aber es war noch nichts zu sehen ss wurde dur urin und bluttest bestätigt. am 30.12 war ich dann beim FA leider war immer noch nichts zu sehen auch hier wurde die ss nochmal bestätigt ich war so glücklich am gleichen abend wieder blutung also wieder ins krankenhaus dort wurde dann wieder geschallt da hat die ärztin das erste mal gesagt das es sich um eine eileiterschwangerschaft handeln könnte aber sie wolle noch abwarten sie verabschiedete uns mit den worten das ich mich schonen solle und am 1.1.wieder kommen soll aber nüchtern fals sich der verdacht bestätigt das ich sofort in den op kann. am 31.12 bekamm ich am abend schmerzen auf der rechten seite ,ich hatte da schon das gefühl das ich mein kleines nicht halten kann bin aber nicht ins krankenhaus gefahren weil ich hoffnung hatte das es vielleicht doch "nur"die gebärmutterbänder sind.am 1.1 sind wir dann früh morgens im krankenhaus gewesen und die ärztin hat nochmal geschallt und hat mir gezeigt woher die schmerzen kommen mein eileiter war sehr stark geschwollen also stand fest das ich in den op musste vorher wurde nohmal mein hcg wert bestimmt der schon gesunken war. für mich ist eine welt zusammen gebrochen um 22 uhr war ich wieder auf meinem zimmer ich wurde am 3.1 wieder entlassen und erst zuhause kam die trauer ich habe tage damit verbracht zu weinen und habe mir die schuld dafür gegeben.auch jetzt ist es schwer damit klar zu kommen .ich habe einen stern gekauft und ihn die namen gegeben die mein baby bekommen hätte. schuldigung das der text so lang geworden ist es ist einfach so aus mir raus gesprudelt

Mehr lesen

19. April 2014 um 11:39

Elss
Hallo...
ich kann mich sehr gut in deine lage versetzen. Es tut mir leid das du dies auch erleben musstest.
Mir ging es ähnlich. Letztes jahr im mai hatte ich auch nach 3 Jahren warten endlich einen positiven sst in meinen Händen. Ich hab mich riesig gefreut wurde jedoch schnell enttäuscht. Am 15.5.13 hatte ich meinen Termin beim Frauenarzt. Hatte schon kein gutes Gefühl da ich Schmierblutungen hatte und am morgen starke Schmerzen bekommen hab. Naja beim Ultraschall kam dann das schlimmste das herz schlägt an der falschen Stelle werde dieses bild nie vergessen. Das herz war so stark doch leider nicht in der Gebärmutter. Ich war am boden zerstört. Habe 6 monate verhütet und es dann wieder drauf ankommen lassen. Nach langen 6 Monaten des wartens wieder ein positiver Test. Ich war in dem moment so froh. Mein freund hatte wieder kein gutes Gefühl doch ich wollte bzw hab es mir so sehr gewünscht das alles gut wird. Nun ja ca 2 Wochen später hatte ich jeden tag so starke schmerzen das ich nachts aufwachte und mich übergeben musste. Bin ins Krankenhaus und wurde sofort operiert. Eileiter war geplatzt und wurde entfernt. Mein linker Eileiter ist nicht funktionsfähig somit bleibt mir nur noch die künstliche befruchtung.

Ich weiss es ist kein Trost. Aber du hast schon zwei Kinder und du wirst es auch schaffen ein drittes zu bekommen.
Konnte dein Eileiter erhalten werden?

Lg

Gefällt mir

19. April 2014 um 20:45
In Antwort auf chistina155

Elss
Hallo...
ich kann mich sehr gut in deine lage versetzen. Es tut mir leid das du dies auch erleben musstest.
Mir ging es ähnlich. Letztes jahr im mai hatte ich auch nach 3 Jahren warten endlich einen positiven sst in meinen Händen. Ich hab mich riesig gefreut wurde jedoch schnell enttäuscht. Am 15.5.13 hatte ich meinen Termin beim Frauenarzt. Hatte schon kein gutes Gefühl da ich Schmierblutungen hatte und am morgen starke Schmerzen bekommen hab. Naja beim Ultraschall kam dann das schlimmste das herz schlägt an der falschen Stelle werde dieses bild nie vergessen. Das herz war so stark doch leider nicht in der Gebärmutter. Ich war am boden zerstört. Habe 6 monate verhütet und es dann wieder drauf ankommen lassen. Nach langen 6 Monaten des wartens wieder ein positiver Test. Ich war in dem moment so froh. Mein freund hatte wieder kein gutes Gefühl doch ich wollte bzw hab es mir so sehr gewünscht das alles gut wird. Nun ja ca 2 Wochen später hatte ich jeden tag so starke schmerzen das ich nachts aufwachte und mich übergeben musste. Bin ins Krankenhaus und wurde sofort operiert. Eileiter war geplatzt und wurde entfernt. Mein linker Eileiter ist nicht funktionsfähig somit bleibt mir nur noch die künstliche befruchtung.

Ich weiss es ist kein Trost. Aber du hast schon zwei Kinder und du wirst es auch schaffen ein drittes zu bekommen.
Konnte dein Eileiter erhalten werden?

Lg

...
Danke für deine Antwort es tut gut mit jemandem darüber zu "reden" der es auch wirklich versteht. Das tut mir sehr leid das du schon zwei gehen lassen musstest. Mein Eileiter ist während der op geplatzt musste aber nicht entfernt werden. Die Ärzte sagten mir ich soll mindestens drei Monate warten bevor ich wieder übe, aber habe ich nicht gemacht bis jetzt ist nichts passiert. Eine Frage hätte ich jetzt, wann hast du deine normale Periode wieder bekommen bei mir ist die op schon drei Monate her und habe seid gestern leichte schmierblutung ansonsten kam und.kommt da nichts meine Frauenärztin sagte wenn bis Mai nichts ist würde ich was verschrieben bekommen.

Glaub mir ich bin mehr als glücklich die beidem zu haben. Bevor ich die Eileiterschwangerschaft hatte habe ich immer gesagt wenn es nicht mehr klappt ist es nicht so schlimm weil ich die beiden habe, als ich dann den positiven teste in der Hand hielt war ich total überwältigt

Gefällt mir

20. April 2014 um 20:58
In Antwort auf keks8787

...
Danke für deine Antwort es tut gut mit jemandem darüber zu "reden" der es auch wirklich versteht. Das tut mir sehr leid das du schon zwei gehen lassen musstest. Mein Eileiter ist während der op geplatzt musste aber nicht entfernt werden. Die Ärzte sagten mir ich soll mindestens drei Monate warten bevor ich wieder übe, aber habe ich nicht gemacht bis jetzt ist nichts passiert. Eine Frage hätte ich jetzt, wann hast du deine normale Periode wieder bekommen bei mir ist die op schon drei Monate her und habe seid gestern leichte schmierblutung ansonsten kam und.kommt da nichts meine Frauenärztin sagte wenn bis Mai nichts ist würde ich was verschrieben bekommen.

Glaub mir ich bin mehr als glücklich die beidem zu haben. Bevor ich die Eileiterschwangerschaft hatte habe ich immer gesagt wenn es nicht mehr klappt ist es nicht so schlimm weil ich die beiden habe, als ich dann den positiven teste in der Hand hielt war ich total überwältigt

...
Das glaub ich. Mir hilft es auch sehr mich mit betroffenen austauschen zu können.
Es hat mir nach meiner ersten Elss viel mut gemacht da es bei vielen die mir geschrieben haben auf natürlichen weg wieder geklappt hat. Das gibt wieder hoffnung.
Meine periode hatte ich es erste mal nach ca. 7 Wochen nach der op im Mai 2013. Seid der op im März sind jetzt knapp 6 Wochen rum und hatte bis jetzt noch keine Periode gehabt.
Habe mit einer betroffenen geschrieben die nach dem ersten Zyklus nach der Elss aktuell in der 5. Ssw. Ist. Freue mich für jede riesig da ich weiss wie viel kraft es gibt wenn es dann wieder funktioniert hat. Habe mit vielen Frauen in verschiedenen Foren geschrieben wo es nach kurzer zeit wieder geklappt hat und alles gut verlaufen ist. Ich hab nach der ersten Elss gezweifelt ob ich es nochmal wagen soll hab es gemacht und es ging schief aber immerhin bleibt mir ja noch die künstliche Befruchtung. Es ist zwar noch nicht einfach mich damit abzufinden aber werde den weg gehen müssen um meinem traum verwirklichen zu können.
Du hast noch zwei Eileiter und somit noch die Chance das beim nächsten mal alles gut geht.
Ich drück dir die Daumen.
Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen