Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft?

Eileiterschwangerschaft?

21. Januar 2008 um 9:55

hallöchen,

ich hab da mal ne frage.
habe seit gestern links, so in der leistengegend immer wieder ein ziehen. mal kurz, dann ist es wieder weg. ganz komoisch, da immer nur links.
war am mi letzte woche beim fa. man hat nur eine leere fruchthülle gesehen, alles war eigentlich normal. er meinte ich müsste so in der 6. woche sein.das nächste mal würde man dann mehr sehen.

wenn man die fruchthülle sieht, ist dann eine ES ausgeschlossen?

bitte antwortet mir, damit ich etwas gewissheit habe. vielen dank.

Lg

Mehr lesen

21. Januar 2008 um 11:01

Schade, immernoch keine antworten....wäre schön, erfahrungen zu hören..
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 11:12

Liebe Alisa,
ich weiß wie es ist, wenn man auf Antworten wartet...

Leider kann ich dir dazu sehr wenig sagen. Hatte Ende November letzten Jahres eine ELSS. Hast du denn schon einen SS-test gemacht? Wenn der positiv ist, dann liegt eine Schwangerschaft vor und in der 6. SSW müsste der schon was anzeigen. Wenn dieser positiv ist, dann solltest du viell. noch ein paar Tage warten und dann wieder zum Arzt gehen.

Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle nicht so viele Gedanken machen und erstmal abwarten.

Bei meiner SS hatte ich über eine Woche SB.

LG Nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 11:22
In Antwort auf yachna_12284298

Schade, immernoch keine antworten....wäre schön, erfahrungen zu hören..
..

Hi
also ich hatte am 1.1. positiv getestet, war dann ein paar Tage später bei meiner FÄ, lt. rechnerisch hätte ich in der 6. SSW sein müssen, allerdings sah man nichts.

sie nahm Blut ab, der HCG wert lag bei 300 , eine Woche später konnte sie def. sagen dass die SS nicht normal verläuft, es bestand der hochgradige Verdacht einer ESS da in der Gebärmutter noch immer nichts zu sehen war.

da ich noch keine Schmerzen hatte , wollte ich erst am Montag ins KH gehen, die Einweisung dafür hatte ich schon.

Über das WE bekam ich dann wehennartige Schmerzen und Blutungen.

Der Zellhaufen wurde von selbst abgestoßen. Nun muss ich noch ein paar mal den HCG wert kontrollieren, nach der Abstoßung lag er bei 100.

erst wenn er bei 0 ist, kann ich die Sache als überstanden ansehn.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 11:58

An Alisa
Ich wurde vor ein paar Tagen wegen einer ESS operiert, war auch in der 6ten SSW.

Bei mir waren die ersten Symptome leicht bräunlicher Ausfluss und dann bekam ich ansteigende Schmerzen in der Leiste, die sich dann auf den ganzen Bauch ausweiteten, aber immer noch verstärkt in der Leiste waren. Dann bekam ich stärkere Blutungen.

Ich würd mich an deiner Stelle mal noch nicht verrückt machen, es können auch nur die normalen SS-ziehen im Unterleib sein und das Dehnen der Mutterbänder. Aber geh doch nochmal zum FA!? In der 6ten Woche kann man es auf jeden Fall per Ultraschall erkennen. Wenn man in der Gebärmutter nix sieht, dann sind im negativen Fall zumindest der betroffene EL vergrößert.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 14:04

@alisa
erstmal herzlichen glückwunsch zur Schwangerschaft.
Ich hatte im September07 eine ESS, bei mir hat man per US gar nichts gesehen, auch keine Fruchthülle. Ich bin mit heftigen wehenartigen Schmerzen ins KH gekommen und musste auch gleich operiert werden.
Bei einer ESS ist die Fruchthülle mit Embryo im Eileiter, und nicht in der Gebärmutter. Es gibt zwar Flüssigkeitsansammlungen in der Gebärmutter die aussehen wie eine Fruchthülle, aber ich denke das hätte der FA gesehen per US.
Mach dir nicht soviel Sorgen, wenn du dir aber sehr unsicher bist, geh nochmal zum FA und rede mit ihm über deine Sorgen.

lg cioccolato

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram