Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft

Eileiterschwangerschaft

15. Dezember 2006 um 21:31 Letzte Antwort: 29. Dezember 2006 um 15:27

Hallo an alle. Hatte vor kurzem eine Eileiterschwangerschaft. Mir wurde der rechte Eileiter entfernt.Der Arzt meint, jetzt darf ich ein halbes Jahr nicht schwanger werden, da es dann passieren kann, daß ich das Kind gleich wieder verliere.Wer hat damit schon erfahrung gemacht.Lg Samy8594

Mehr lesen

18. Dezember 2006 um 9:48

Das tut mir leid!
Hallo Samy8594!

Das Tut mir leid, das du das auch durchmachen musstest. Ich hatte auch Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft, bei der mir der linke Eileiter entfernt wurde. Meine Ärztin sagte mir, dass ich 2 Zyklen abwarten soll und dann wieder loslegen kann. Ein halbes Jahr kommt mir schon sehr lange vor, da ich auch schon von anderen Ärzten gehört habe, dass man gar nicht warten braucht. Wir warten jetzt noch meine 2.Mens (wahrscheinlich Weihnachten) ab und dann üben wir wieder und ich hoffe, dass dieses Mal alles gut geht. Aber immerhin haben wir nicht das Risiko, dass in dem entsprechenden Eileiter noch einmal das Ei stecken bleiben kann.
Ich hoffe, dass wir bald mit einem kleinen Kugelbauch rumlaufen können.
Ich wünsche dir trotz allem ein schönes Weihnachtsfest und ein besseres neues Jahr 2007!

Viele liebe Grüße

Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 14:05
In Antwort auf telma_12668530

Das tut mir leid!
Hallo Samy8594!

Das Tut mir leid, das du das auch durchmachen musstest. Ich hatte auch Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft, bei der mir der linke Eileiter entfernt wurde. Meine Ärztin sagte mir, dass ich 2 Zyklen abwarten soll und dann wieder loslegen kann. Ein halbes Jahr kommt mir schon sehr lange vor, da ich auch schon von anderen Ärzten gehört habe, dass man gar nicht warten braucht. Wir warten jetzt noch meine 2.Mens (wahrscheinlich Weihnachten) ab und dann üben wir wieder und ich hoffe, dass dieses Mal alles gut geht. Aber immerhin haben wir nicht das Risiko, dass in dem entsprechenden Eileiter noch einmal das Ei stecken bleiben kann.
Ich hoffe, dass wir bald mit einem kleinen Kugelbauch rumlaufen können.
Ich wünsche dir trotz allem ein schönes Weihnachtsfest und ein besseres neues Jahr 2007!

Viele liebe Grüße

Petra

Und,
wie habt ihr das gemerkt, das es eine Eileiterschwangerschaft ist ? kann das nur der Arzt feststellen ? und habt ihr trotzdem "normale" SS-Anzeichen gehabt ??

blöde Fragen, tut mir unendlich leid, dass euch das passiert ist !

lg
dalva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 15:04
In Antwort auf jenn_12885896

Und,
wie habt ihr das gemerkt, das es eine Eileiterschwangerschaft ist ? kann das nur der Arzt feststellen ? und habt ihr trotzdem "normale" SS-Anzeichen gehabt ??

blöde Fragen, tut mir unendlich leid, dass euch das passiert ist !

lg
dalva

Antwort
Hallo Dalva! Sind keine blöden Fragen. Hätte es ja vorher auch nicht gewußt.Hatte Anzeichen einer Schwangerschaft wie starkes ziehen in der Brust.Ab und zu war mir auch übel.Stechen im unterleib und durchgehende leichte Blutung vor und nach der normalen Menstruation kamen mir nicht normal vor.Der Frauenarzt stellte eine Schwangerschaft fest, blos der Fötus war nicht dort, wo er hätte sein sollen.Im Krankenhaus wurde mir dann alle 2 Tage Blut abgenommen um zu sehen, ob das SW Hormon steigt oder sinkt.Es ist langsam gesunken,ein Eileiter war angeschwollen und somit war klar, daß es sich um eine eileiterschwangerschaft handelt.Ich hoffe, dir ist damit einigermaßen geholfen.Hätte nie gedacht, daß ich jemals sowas haben werde.Naja, habs jetzt hinter mir und in einen halben Jahr geh ichs wieder an mit dem Kinderwunsch. Einen Eileiter hab ich ja noch.Lg Samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 15:10
In Antwort auf telma_12668530

Das tut mir leid!
Hallo Samy8594!

Das Tut mir leid, das du das auch durchmachen musstest. Ich hatte auch Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft, bei der mir der linke Eileiter entfernt wurde. Meine Ärztin sagte mir, dass ich 2 Zyklen abwarten soll und dann wieder loslegen kann. Ein halbes Jahr kommt mir schon sehr lange vor, da ich auch schon von anderen Ärzten gehört habe, dass man gar nicht warten braucht. Wir warten jetzt noch meine 2.Mens (wahrscheinlich Weihnachten) ab und dann üben wir wieder und ich hoffe, dass dieses Mal alles gut geht. Aber immerhin haben wir nicht das Risiko, dass in dem entsprechenden Eileiter noch einmal das Ei stecken bleiben kann.
Ich hoffe, dass wir bald mit einem kleinen Kugelbauch rumlaufen können.
Ich wünsche dir trotz allem ein schönes Weihnachtsfest und ein besseres neues Jahr 2007!

Viele liebe Grüße

Petra

Du baust mich auf
Hallo Petra!Bin froh, das zu hören.Ein halbes Jahr kann nämlich unendlich lang sein, zumal ich schon 30 bin.Allso 2 Mens. abwarten und dann wieder loslegen.Hast recht, na wenigstens kann bei meinen rechten eileiter nix mehr hängenbleiben.War sicher wegen den Verwachsungen.Naja, den bin ich jetzt los. Allso auf ein neues.Wünsche dir auch viel glück,ein schönes weihnachtsfest und ein gutes neues jahr mit kugelbauch viell.! Lg samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 17:05
In Antwort auf jenn_12885896

Und,
wie habt ihr das gemerkt, das es eine Eileiterschwangerschaft ist ? kann das nur der Arzt feststellen ? und habt ihr trotzdem "normale" SS-Anzeichen gehabt ??

blöde Fragen, tut mir unendlich leid, dass euch das passiert ist !

lg
dalva

Wirklich keine blöde Frage
Bei mir blieb erst einmal die Regel aus, daraufhin habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht und der war positiv. Dann bin ich gleich 2 Tage darauf zum Arzt und der sah aber nichts in der Gebärmutter. Dann hat er mir Blut abgenommen, um den hcg-Wert zu bestimmen und meinte zu mir, dass es eventuell eine Eileiterschwangerschaft sein könnte, es könnte aber auch sein, dass es einfach noch zu früh ist, um etwas sehen zu können. Einen Tag darauf kam erst einmal die Entwarnung, der Wert war noch so gering(383), dass man noch nichts sehen konnte. Ich sollte nächste Woche wieder kommen. 4 Tage später hatte ich Schmerzen im Oberbauch und war irgenwie schlapp, dachte aber das liegt an der Schwangerschaft. Als dann auf der Toilette etwas hellrotes Blut kam, bin ich gleich zum Arzt. Der hat einen Ultraschalll gemacht und schon jede Menge freie Flüsigkeit in meinem Bauchraum entdeckt, daraufhin hat er mich sofort in das Krankenhaus geschickt, dort wurde ich noch einmal gründlich untersucht und ein paar Stunden später lag ich auch schon im OP. Es war eine Eileiterschwangerschaft.
Grundsätzlich sind aber Eileiterschwangerschaften sehr schwer zu bestimmen. Bei Schmerzen und Blutungen in der Schwangerschaft muss man auf jeden Fall sofort zum Arzt gehen, denn im schlimmsten Fall kann so etwas sogar tödlich ausgehen.
Ich will hier keine Angst verbreiten, denn bei meinem ersten Sohn hatte ich auch leichte Blutungen in der Frühschwangerschaft und der ist mittlerweile 4 Jahre alt, meine 2. Schwangerschaft verlief auch völlig problemlos und unser zweiter Sohn ist mittlerweile auch schon 3 Jahre alt.
Aber aus eigener Erfahrung kann ich nur raten, bei Fragen oder Problemen sofort zum Arzt zu gehen, auch wenn man wahnsinnige Angst vor einer schlimmen Nachricht hat. Aber ich glaube es hätte mich wahnsinnig gemacht, wenn ich noch länger mit der Angst vor einer Eileiterschwangerschaft rumlaufen hätte müssen.
Viele liebe Grüße
Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2006 um 14:27

Hi !
habe deinen Beitrag gelesen und finde das hier viel zu wenig ueber dieses thema Eileiterschaft gesprochen wird (wenn Ueberhaupt), ich hatte schon 2 mal eine eileiterschwangerschaft einmal links und einmal rechts meine eierstoecke konnten die aerzte aber retten , meine letzte war vor zwei jahren habe damals sehr viel durchmachen muessen und die aerzte haben dann zu mir gesagt das die wahrscheinlichkeit wieder schwanger zu werden sehr gering ist , hatte dann mit meinem frauenarzt ueber kuenstliche befruchtung gesprochen , der hat aber nur gemeint weil es auch eine kostenfrage ist , das ich es nochmal auf natuerlichem wege probieren soll seither bin ich aber nicht mehr schwanger geworden . Ich habe auch sehr grosse angst wieder schwanger zu werden und das ich das ganze nochmal durchmachen muss .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2006 um 15:28

....
Hallo samy8594,
ich hatte auch vor kurzem eine Eileiterschwangerschaft und mir wurde der rechte Eileiter entfert.
Mein Arzt meinte auch, dass ich auf jeden Fall 3 Monate bis zu einem halben jahr warten soll. Und die Zeit kommt einem so ewig vor....
Wünsch dir viel Glück...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2006 um 16:51
In Antwort auf maiko_12928404

....
Hallo samy8594,
ich hatte auch vor kurzem eine Eileiterschwangerschaft und mir wurde der rechte Eileiter entfert.
Mein Arzt meinte auch, dass ich auf jeden Fall 3 Monate bis zu einem halben jahr warten soll. Und die Zeit kommt einem so ewig vor....
Wünsch dir viel Glück...
Liebe Grüße

Hallo Anema6!
Wünsche dir auch viel Glück.Lg samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2006 um 16:55
In Antwort auf janis_12697240

Hi !
habe deinen Beitrag gelesen und finde das hier viel zu wenig ueber dieses thema Eileiterschaft gesprochen wird (wenn Ueberhaupt), ich hatte schon 2 mal eine eileiterschwangerschaft einmal links und einmal rechts meine eierstoecke konnten die aerzte aber retten , meine letzte war vor zwei jahren habe damals sehr viel durchmachen muessen und die aerzte haben dann zu mir gesagt das die wahrscheinlichkeit wieder schwanger zu werden sehr gering ist , hatte dann mit meinem frauenarzt ueber kuenstliche befruchtung gesprochen , der hat aber nur gemeint weil es auch eine kostenfrage ist , das ich es nochmal auf natuerlichem wege probieren soll seither bin ich aber nicht mehr schwanger geworden . Ich habe auch sehr grosse angst wieder schwanger zu werden und das ich das ganze nochmal durchmachen muss .

Hallo Mona
Hallo Mona3313!Das tut mir sehr leid, daß du das 2 mal durchmachen musstest.Davor hab ich auch Angst.Blos daran darf ich einfach nicht denken.Ich versuch es einfach in ein paar Monaten erneut, mal sehn, was dann passiert und ob überhaupt was passiert. Ich geb die Hoffnung nicht auf.Lg Samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2006 um 21:38

Kopf hoch!
hallo Samy!
Fühl dich erstmal gedrückt! Ich kann nachfühlen wie es dir geht, mir ist anfang des jahres das gleiche passiert, habe dabei auch den rechten eileiter verloren.
mir wurde damals auch geraten, mindestens 3 monate abzuwarten. habe dann einen monat die pille genommen, die aber gar nicht mehr vertragen. und schwups - die nächste periode hab ich gar nicht erlebt! es hat sofort geklappt!
habe leider meinen sohn dann im 6. monat verloren, da ich - was man leider erst jetzt festgestellt hat - eine muttermundschwäche habe.
das hat aber rein gar nichts mit der eileiterschwangerschaft zu tun.
war ziemlich scheiße alles, aber es wird jeden tag besser.

ich drück dir ganz fest die daumen, dass es bei dir bald wieder klappt. ich bin seit einem monat auch wieder am üben, habe aber leider am wochenende meine tage bekommen

Alles Liebe für dich!

Sonnenschein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 15:27
In Antwort auf regan_12449566

Kopf hoch!
hallo Samy!
Fühl dich erstmal gedrückt! Ich kann nachfühlen wie es dir geht, mir ist anfang des jahres das gleiche passiert, habe dabei auch den rechten eileiter verloren.
mir wurde damals auch geraten, mindestens 3 monate abzuwarten. habe dann einen monat die pille genommen, die aber gar nicht mehr vertragen. und schwups - die nächste periode hab ich gar nicht erlebt! es hat sofort geklappt!
habe leider meinen sohn dann im 6. monat verloren, da ich - was man leider erst jetzt festgestellt hat - eine muttermundschwäche habe.
das hat aber rein gar nichts mit der eileiterschwangerschaft zu tun.
war ziemlich scheiße alles, aber es wird jeden tag besser.

ich drück dir ganz fest die daumen, dass es bei dir bald wieder klappt. ich bin seit einem monat auch wieder am üben, habe aber leider am wochenende meine tage bekommen

Alles Liebe für dich!

Sonnenschein

An Sonnenschein
Hallo Sonnenschein!Einerseits freut es mich zu hören, dass du gleich wieder schwanger geworden bist.Es tut mir aber furchtbar leid, das du dein Kind im 6. Monat wieder verloren hast.Das muss sehr schlimm für dich gewesen sein. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es im neuen Jahr wieder klappt.
Alles Liebe
Samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest