Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Eileiterschw.? ärzte ratlos?

Eileiterschw.? ärzte ratlos?

5. Januar 2008 um 15:16 Letzte Antwort: 15. Januar 2008 um 18:10

Hallo!

Meine freundin steckt in einer sehr schwierigen situation, eigentlich ist sie in der 7. woche schwanger (18. nov letzte periode), doch hormonwerte entwickeln sich nicht gut und per ultraschall ist auch nichts zu sehen.
Hier noch ein paar infos zur vorgeschichte.
Sie wurde anfang oktober zwecks schokoladenzyste und endometriose operiert. Rechter eileiter ist nicht mehr zu retten, nicht durchlässig. Der linke ist in ordnung.

OKay nun: Am 24. dezember, nach ausbleibender periode und schmerzen auf der rechten bauchseite ins krankenhaus gefahren, diagnose, schwanger. HCG wert am 24.: 320.
Woher die schmerzen kommen, konnte nicht geklärt werden. Diese sind dann auch wieder verschwunden.
Am 26. wieder zum arzt, HCG wert: 450.
Am 31. wegen blutung ins krankenhaus gefahren, arzt meinte es sieht nach einem körpereigenen abbruch aus.HCG 843.
Zuhause auf der toilette ist dann noch eine art hautsack? herausgekommen, welchen wir leider nicht aufgehoben haben, was eigentlich sehr wichtig gewesen wäre.
Am 2. wieder zum arzt, hormoncheck, HCG 1073!. Dies sollte eigentlich nicht der fall sein, da nach einem abbruch die hormonwerte eigentlich sinken sollten. Meine freundin bekam eine medizin in die scheide, welche dem uterus dabei helfen soll (durch kontraktionsbewegungen), mögliche reste loszuwerden. (Kein abtreibungsmittel)!
Nach der medizin hatte meine freundin ca. 2 tage lang eine normale leichte blutung und keinerlei schmerzen.
Gestern nacht allerdings wirklich heftig, also sind wir wieder ins krankenhaus gefahren, wegen verdacht auf eileiterschwangerschaft was uns schon zu anfang an gesagt wurde. Per ultraschall wieder! nichts zu sehen und auch durch das abtasten keinerlei schmerzen. Die schmerzen (rechte seite, wes wegen wir auch ins krankenhaus gefahren sind) sind nun wieder verschwunden, es ist lediglich noch eine art ziehen vorhanden, welches impulsartig auftritt.
Heute mittag hormonuntersuchung, HCG 1330!..

Die ärzte meinen es sieht wirklich nicht gut aus und es ist sehr verwunderlich, wie alles im kontrast steht.
Die hormonwerte verdoppeln sich nicht, sondern steigen nur sehr langsam höher und höher. Allein deswegen sollte schon abgebrochen werden. Das herauskommen von fruchtsack? was wir leider nicht genau wissen, die blutungen, die medizin, keine schmerzen beim abdrücken und untersuchen der eileiter? Wo steckt der knirps denn nur? Alles sehr sehr komisch. Die ärzte meinten es könnte möglich sein dass der embryo irgendwo in der bauchhöle sitzt, im eileiter oder gar in der gebärmutter aber noch zu klein ist (wegen der schlechten entwicklung durch die hormonwerte).. Könnte es der fall sein, dass der embryo wirklich am richtigen platz sitzt aber nur noch nicht groß genug ist um sichtbar zu sein? Wenn ja, hat er überhaupt irgendwelche chancen gesund heranzuwachsen? (HCG am 24.: 320, heute am 5.:1330)
Uns wurde gesagt, falls starke schmerzen auftreten sofort wieder ins krankenhaus zu fahren und ansonsten am 10. wieder zu kommen. Dann wollen sie so wie es aussieht eine entscheidung treffen, zu operieren (und suchen, falls per ultraschall immer noch nichts zu sehen ist) oder per chemo therapie?! den ebryo töten? Ist das wirklich eine angebrachte methode? Die letzte bauchspiegelung liegt gerade mal 3 monate zurück..
Noch eine kleine anmerkung, ich studiere in bangkok und wir gehen in eines der besten krankenhäuser dort (bangkok hospital). Die ärzte sollten eigentlich schon ein bisschen bescheid wissen.

Ich hoffe jemand kann die ganze geschichte ein bisschen nachvollziehen und etwas dazu schreiben. Wir machen uns natürlich auch gedanken und wollen uns nicht nur auf meinung der ärzte verlassen.

Vielen dank fürs lesen,

liebe grüße siamsky1 + freundin aus bangkok

Mehr lesen

5. Januar 2008 um 16:28

Hallo siamsky1
Bei mir war der Fall ähnlich. Ich war dann stationär im Krankenhaus, und fünf Ärzte waren am beratschlagen und standen vor einem Rätsel.
Letztendlich konnte nur eine Bauchspiegelung aufschluss geben, und dabei kam heraus dass es eine Eileiterschwangerschaft war. (Übringens meine zweite, bei der ersten wurde mir der rechte Eileiter entfernt.)

Auf jeden Fall ist sehr wichtig dass ihr sofort ins Krankenhaus geht falls deine Freundin Schmerzen oder Blutungen bekommt. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist es möglich dass die Ärzte am 10. sehen wo sich der Krümel aufhält. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es am besten eine Bauchspiegelung machen zu lassen. Denn dieses Problem sollte natürlich so schnell wie möglich behoben werden.
Eventuell kann es aber auch sein dass deine Freundin tatsächlich einen Abgang hatte, aber noch Reste drin sind. Daher steigt der hcg-Wert weiter.

Mehr kann ich dir leider auch nicht dazu sagen.
Aber ich drücke euch beiden auf jeden Fall die Daumen dass das ganze für euch ein wenig durchsichtiger wird. Denn diese Situation ist sehr belastend, ich weiß das noch von mir (bei mir wars Ende Oktober).

Liebe Grüße
marenli

Gefällt mir
6. Januar 2008 um 17:34
In Antwort auf alayna_12505264

Hallo siamsky1
Bei mir war der Fall ähnlich. Ich war dann stationär im Krankenhaus, und fünf Ärzte waren am beratschlagen und standen vor einem Rätsel.
Letztendlich konnte nur eine Bauchspiegelung aufschluss geben, und dabei kam heraus dass es eine Eileiterschwangerschaft war. (Übringens meine zweite, bei der ersten wurde mir der rechte Eileiter entfernt.)

Auf jeden Fall ist sehr wichtig dass ihr sofort ins Krankenhaus geht falls deine Freundin Schmerzen oder Blutungen bekommt. Sollte dies nicht der Fall sein, dann ist es möglich dass die Ärzte am 10. sehen wo sich der Krümel aufhält. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es am besten eine Bauchspiegelung machen zu lassen. Denn dieses Problem sollte natürlich so schnell wie möglich behoben werden.
Eventuell kann es aber auch sein dass deine Freundin tatsächlich einen Abgang hatte, aber noch Reste drin sind. Daher steigt der hcg-Wert weiter.

Mehr kann ich dir leider auch nicht dazu sagen.
Aber ich drücke euch beiden auf jeden Fall die Daumen dass das ganze für euch ein wenig durchsichtiger wird. Denn diese Situation ist sehr belastend, ich weiß das noch von mir (bei mir wars Ende Oktober).

Liebe Grüße
marenli

Danke!
Herzlichen dank für deine antwort!
Wir sind wirklich sehr gespannt was die ärzte am 10. sagen und ob was per US zu sehen ist. Meine freundin hat den tag über immer mal wieder schmerzen, die sich bis ins bein hinunterziehen. Immer auf der rechten seite. DIese halten sich aber in grenzen und sind auszuhalten, eher nervend auf die dauer wie sie sagt..^^ Der arzt konnte sich bei den untersuchungen zuvor diese schmerzen nicht erklären, da wenn sie nicht gerade da sind, sie auch nicht auftreten wenn man den bauch abtastet oder von innen gegen die eileiter drückt. Welche ursache könnten diese schmerzen noch haben? Es ist eine art ziehender und pulsierender schmerz, der für stunden anhalten kann und dann manchmal plötzlich verschwindet.
Wir sind auf jedenfall auf standby und immer bereit in 15minuten im krankenhaus zu sein, falls die schmerzen sich stark verschlimmern.

Liebe grüße,

siamsky1 + freundin

Gefällt mir
6. Januar 2008 um 17:42
In Antwort auf owain_12052800

Danke!
Herzlichen dank für deine antwort!
Wir sind wirklich sehr gespannt was die ärzte am 10. sagen und ob was per US zu sehen ist. Meine freundin hat den tag über immer mal wieder schmerzen, die sich bis ins bein hinunterziehen. Immer auf der rechten seite. DIese halten sich aber in grenzen und sind auszuhalten, eher nervend auf die dauer wie sie sagt..^^ Der arzt konnte sich bei den untersuchungen zuvor diese schmerzen nicht erklären, da wenn sie nicht gerade da sind, sie auch nicht auftreten wenn man den bauch abtastet oder von innen gegen die eileiter drückt. Welche ursache könnten diese schmerzen noch haben? Es ist eine art ziehender und pulsierender schmerz, der für stunden anhalten kann und dann manchmal plötzlich verschwindet.
Wir sind auf jedenfall auf standby und immer bereit in 15minuten im krankenhaus zu sein, falls die schmerzen sich stark verschlimmern.

Liebe grüße,

siamsky1 + freundin

Hallo ihr beiden
Also was mir spontan zu diesem Schmerz einfällt ist Ischias. Denn Ischias-Schmerzen ziehen ganz fies das Bein runter. Es ist meistens so ein pulsierendes Ziehen. Da hilft Wärme sehr gut, also mir hilft es sehr, eine Wärmflasche in den unteren Rückenbereich zu legen. Dadurch verschwinden die Schmerzen sogar manchmal ganz.
Nur muss ich sagen, ich weiß nicht ob es okay ist wenn man eine Wärmflasche benutzt wenn man schwanger ist. Ich hab mal irgendwo gehört dass das nicht gut sein soll. Wobei ich nicht weiß ob das auch für den Rücken gilt. Vielleicht weiß da jemand anders hier mehr dazu?
Auf jeden Fall soll sie sich zumindest mit Kleidung und Kissen oder Decke oder ähnliches warm halten.

Liebe Grüße
marenli

Gefällt mir
10. Januar 2008 um 13:08

Ausschabung
Hallo ihr lieben!

Vielen dank für die wärmetips, aber die schmerzen sind in den letzten 3 tagen ausgeblieben.
Nun sind wir gerade aus dem krankenhaus zurück gekommen. Per ultraschall immer noch nichts zu sehen, hormonwerte weiter gestiegen auf 2030..
Morgen um 9 uhr wird eine ausschabung gemacht..
Danach ist großes daumendrücken angesagt, dass die hormonwerte fallen Ansonsten gibt es wahrscheinlich eine richtige op..

Ich melde mich wieder wenn es neuigkeiten gibt,
viele liebe grüße,

Siamsky1

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 15:25
In Antwort auf owain_12052800

Ausschabung
Hallo ihr lieben!

Vielen dank für die wärmetips, aber die schmerzen sind in den letzten 3 tagen ausgeblieben.
Nun sind wir gerade aus dem krankenhaus zurück gekommen. Per ultraschall immer noch nichts zu sehen, hormonwerte weiter gestiegen auf 2030..
Morgen um 9 uhr wird eine ausschabung gemacht..
Danach ist großes daumendrücken angesagt, dass die hormonwerte fallen Ansonsten gibt es wahrscheinlich eine richtige op..

Ich melde mich wieder wenn es neuigkeiten gibt,
viele liebe grüße,

Siamsky1

Es gibt neues
Hallo! Ich möchte mich mal wieder melden.
Die Ausschabung verlief problemlos, leider sind die hormonwerte vergangenen sonntag immernoch gestiegen, somit ist es höchstwahrscheinlich eine eileiterschwangerschaft. (bislang immer noch keine schmerzen aufgetreten) Morgen um 6 uhr geht es zur laproskopie ins krankenhaus und die ärzte begeben sich auf die suche.. Hoffentlich läuft alles gut, das ist schon die 2. bauchspiegelung in den vergangenen 3 monaten. Zuvor wegen endometriose. Ich werde mich wieder melden wenn es ergebnisse gibt!

Liebe grüße, Siamsky + freundin

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 16:26
In Antwort auf owain_12052800

Es gibt neues
Hallo! Ich möchte mich mal wieder melden.
Die Ausschabung verlief problemlos, leider sind die hormonwerte vergangenen sonntag immernoch gestiegen, somit ist es höchstwahrscheinlich eine eileiterschwangerschaft. (bislang immer noch keine schmerzen aufgetreten) Morgen um 6 uhr geht es zur laproskopie ins krankenhaus und die ärzte begeben sich auf die suche.. Hoffentlich läuft alles gut, das ist schon die 2. bauchspiegelung in den vergangenen 3 monaten. Zuvor wegen endometriose. Ich werde mich wieder melden wenn es ergebnisse gibt!

Liebe grüße, Siamsky + freundin

Oh man...
Hallo!

Die lassen sich aber ganz schön Zeit...3 Monate jemanden mit dümpelnden Hormonwerten rumlaufen lassen...sowas ist ja auch nicht ganz ungefährlich...macht da mal Dampf!

Trotzdem alles Gute und gute Besserung

Lieben Gruß, Désirée und Püppi inside
40.SSW

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 16:51
In Antwort auf clmona_12078272

Oh man...
Hallo!

Die lassen sich aber ganz schön Zeit...3 Monate jemanden mit dümpelnden Hormonwerten rumlaufen lassen...sowas ist ja auch nicht ganz ungefährlich...macht da mal Dampf!

Trotzdem alles Gute und gute Besserung

Lieben Gruß, Désirée und Püppi inside
40.SSW


dümpelnde hormonwerte gibt es erst seit ende dezember, tut mir leid falls ich mich etwas unverständlich ausgedrückt habe Die letzte bauchspiegelung war wegen einer schokozyste (endometriose).
Melde mich wieder!

Vlg,

siamsly1

Gefällt mir
15. Januar 2008 um 18:10
In Antwort auf owain_12052800


dümpelnde hormonwerte gibt es erst seit ende dezember, tut mir leid falls ich mich etwas unverständlich ausgedrückt habe Die letzte bauchspiegelung war wegen einer schokozyste (endometriose).
Melde mich wieder!

Vlg,

siamsly1

Och menno
siamsky, das tut mir echt leid.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen