Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiter verwachsen/verklebt!

Eileiter verwachsen/verklebt!

14. Dezember 2015 um 11:42

Ich wünsche mir seit vielen Jahren ein Baby und verhüte nie. Seit einem halben Jahr weiss ich, dass meine Eileiter beidseitig zu sind. Ich war auch schon in einem Kinderwunschzentrum, wahrscheinlich kann ich auf natürlichem Weg nicht schwanger werden. Die Spermien von meinem Freund sind auch nicht gut ( langsam, deformiert und wenig ) und ich habe zusätzlich eine Eireifungsstörung. Hat jemand Erfahrung damit? Gibt es Hoffnung für uns ein Baby zu bekommen?

Mehr lesen

15. Januar 2016 um 0:35

Ja man kann
Du kannst Hormone bekommen um die Eierstöcke zu stimulieren und auch um Eier reifen zu lassen.
Es gäbe dann auch noch die Möglichkeit die Eileiter zu öffnen, nur wird das meist nicht empfohlen, da sie oft wieder verkleben ...da du sowieso Hormone nehmen musst und das SG deines Freundes schlecht ist, macht es noch weniger Sinn, da es ja dann eh auf eine künstliche Befruchtung hinausläuft.
Du wirst immer wieder über Wunderschwangerschaften lesen, in denen das alles so oder noch extremer war und man trotzdem schwanger wurde...auf eine, bei der es klappt, kommen 100 bei denen es nicht funktioniert. Ihr könnt auf ein Wunder hoffen... und je nachdem ob ihr euch das finanziell ohne Krankenkasse leisten könnt, müsstet ihr das eh noch. Für eine KB mit KK-Beteiligung muss man verheiratet sein und nur die DAK übernimmt noch 100%. Ich glaube man muss sogar ein Jahr verheiratet sein, aber bei eurer Diagnose braucht man nicht unbedingt auf einem "Versuchsjahr" zu bestehen. Wir sind schon länger verheiratet, daher weiß ich das jetzt grad nicht so genau, war nie Thema, wir haben unsere Bewilligung gleich bekommen.

Wir starten im Februar/März in unseren nächsten Stimulationszyklus.

Wünsche dir alles Gute

Bella

Ps: Lasst mindestens noch ein SG machen...die Werte schwanken stark.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen