Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dürfte man in der Spätschwangerschaft Baldrian nehmen???

Dürfte man in der Spätschwangerschaft Baldrian nehmen???

9. Mai 2009 um 20:39

Ich bin jetzt ab morgen in der 37.SSW und je näher der ET rückt desto "verrückter" mache ich mich. Hab total die Panik vor der Geburt auch wenn ich mich gleichzeitig auf mein Baby freue und weiß, dass die Geburt nunmal dazu gehört. Aber meine Nerven sind echt am Ende, schlaf nicht mehr vor lauter Angst, erschreck mich schon wenns nur an der Tür schellt und könnt dauernd in Tränen ausbrechen. Ich würd gerne was dagegen tun, aber meine Einstellung lässt sich trotz "Mantras" nicht ins Gegenteil bringen um das ganze lockerer zu sehen. Meint ihr, Baldrian wäre angebracht?? Es hat mir in früheren Situationen schon gut geholfen, wenn ich so nervös war. Hat es jemand von euch genommen und wusste die FÄ davon? Ich trau mich nicht meine zu fragen, sonst wird man noch als Hirni abgestempelt...

Lg

Mehr lesen

9. Mai 2009 um 20:43

Ähmm
wieso??? Ich nehme doch nichts wovon ich nicht weiß, dass ichs nicht nehmen darf!! Deshalb frag ich doch ob sich jemand auskennt, hallo???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 20:54

Ok
danke!! Hab nur icht gedacht, dass Baldrian so krass wirkt, da es pflanzlich ist und im Internet nichts über solche Konsequenzen zu lsen ist, die du hier beschreibst. Aber glaube dir natürlich wenn du in einer FA-Praxis arbeitest!!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 21:09

Ich auch
nicht!! Ich hab bisher nichts genommen, obwohl ich auch starke Migräneattacken habe und auch als ich erkältet war hab ich nichts genommen!!! Ich will meinem Baby doch auch nichts antun, aber ich wollte einfach nur wissen, ob Baldrian bedenklich ist jetzt weiß ichs und gut ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 21:10

Meine Güte hey...
sie hat doch nur gefragt mensch.... ich bekomme in 2 wochen mein 3. kind... und ich hätte das auch nicht gewusst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2009 um 21:33

Ist das dein ernst, dass das baby an baldrian sterben kann???
sorry, weiß grad nicht mehr wer das geschrieben hat...

also die hebamme "stadelmann" hat in ihrem buch (Hebammensprechstunde) einen tee drin, den man bei vorwehen trinken soll, in dem baldrian enthalten ist.
ich persönlich habe beim arzt gefragt, und die aussage bekommen, dass ich tee trinken darf (schlaf-und nerventee mit baldrian und hopfen), die baldriantabletten lieber lassen sollte, da sie sehr stark dosiert sind und noch nicht klar erforscht ist was und ob das eine neg wirkung auf das ungeborene hat. vermutlich würde es aber nichts machen.
ich trinke den tee schon lange und meinem baby geht es gut.

also ich halte die aussage mit dem tod als übertrieben. müßte somit ja auch in der packungsbeilage stehen!!

lg flowy (38.ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club