Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / DÜRFEN DIE DAS?

DÜRFEN DIE DAS?

7. August 2007 um 19:14 Letzte Antwort: 8. August 2007 um 10:49

Ich hab mal ne wichtige frage. Ich habe heute einen Bußgeldbescheid über 35 bekommen, weil mein Mann am Tag der GEburt unseres SOhnes auf dem Behindertenparkplatz direkt vor der Klinik geparkt hat. Ich muss dazu sagen, das die einzigen parkplätze 5 min entfernt von der Klinik wären und mir die Fruchblase geplatzt war. Ich hatte starke wehen und da der Kopf von meinem Sohn noch nicht im Becken saß, musste ich so schnell wie möglich in die klinik.

Was sollten wir denn tun? Ist es sinnvoll einspruch einzulegen? Immerhin kann ich beweisen, das der kleine 1 h später da war, d.h es war wirklich dringend!

Kennt sich jemand damit aus? Ich seh das echt nicht ein das geld zu bezahlen, da die parkplätze echt weit weg waren!

lg, nancy und samuel

Mehr lesen

7. August 2007 um 19:24

!!!!!
Erstmal meinen herzlichsten Glückwunsch!!!
Ich würde es auf jeden Fall versuchen würde nen netten Brief schreiben, unsere Beamten sind ja auch Menschen und haben bestimmt verständnis für so einen "Ausnahmefall"!!!Kannst ja noch als anlage ne Kopie von der Geburtsurkunde ins Schreiben reinpacken
Drück dir nen Daumen das es klappt!!!35 sind ja auch ne Menge Geld die ich auch nicht so unbedingt zahlen wollen würde man gib es dann doch lieber für den Zwerg aus !!!
LG Neri80(37+2)+TiPa inside

Gefällt mir
7. August 2007 um 23:31

Einen Versuch ist es wert
Mein Mann stand bei der Geburt unserer Tochter im absoluten Halteverbot auf dem Krankenhausparkplatz. Er hat auch einen Bußgeldbescheid bekommen und als er die Kleine dann angemeldet hat, hat er den Bußgeldbescheid mitgenommen und hat denen das erklärt. Und die haben das dann rückgängig gemacht und wir mussten nichts zahlen.

Gefällt mir
8. August 2007 um 9:27

Hallo Nancy,
In der Klinik in der ich Entbinden möchte ist die Parkplatzsituation auch total bescheiden und der Arzt hat auch darauf hingewiesen daß wenn die Männer die Frauen in die Klinik mit Wehen bringen sollen sie sie nicht vom Parkhaus rüber laufen lassen, sondern vor der Klinik (auch im Parkverbot) halten und die Frau erstmal in den Kreissall bringen. Falls dann ein Strafzettel folgen würde könne uns der Arzt da was ausstellen damit wir die Strafe nicht zahlen müssen. Das klappt bei Euch bestimmt auch so. Würde mich da ans Krankenhaus wenden! LG Lena (30.SSW)

Gefällt mir
8. August 2007 um 10:47

Versuchs
Also mein Papi (ist natürlich ne Weile her hatte bei meiner Geburt exakt denselben Fall und musste nicht bezahlen. Meine Mutter hat während der SS mit meiner Schwester ebenfalls mal auf dem Beh.-P geparkt und ne Knolle bekommen, die sie auch nicht zahlen musste, da sie im 8 Monat ss war und die Behörde dann doch Verständnis hatte. Des Weiteren mussten wir auch die Knolle nicht bezahlen, als ich meine gehbehinderte Oma vor ca. 1 Jahr beim Arzt bis vor die Tür (Fußgängerzone, Durchfahrt verboten) gefahren hatte.
Also versuchen würde ichs zumindest mit dem Einspruch.

Gefällt mir
8. August 2007 um 10:49
In Antwort auf terra_11869999

Versuchs
Also mein Papi (ist natürlich ne Weile her hatte bei meiner Geburt exakt denselben Fall und musste nicht bezahlen. Meine Mutter hat während der SS mit meiner Schwester ebenfalls mal auf dem Beh.-P geparkt und ne Knolle bekommen, die sie auch nicht zahlen musste, da sie im 8 Monat ss war und die Behörde dann doch Verständnis hatte. Des Weiteren mussten wir auch die Knolle nicht bezahlen, als ich meine gehbehinderte Oma vor ca. 1 Jahr beim Arzt bis vor die Tür (Fußgängerzone, Durchfahrt verboten) gefahren hatte.
Also versuchen würde ichs zumindest mit dem Einspruch.

Noch was:
Alle o.g. Fälle ließen sich freundlich mit dem Sachbearbeiter telefonisch oder vor Ort klären, wir haben keinen formalen Einspruch schriftlich eingelegt o.ä.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers