Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Duodenalstenose

Duodenalstenose

1. Oktober 2012 um 21:34

Hallo Ihr Lieben,
wir haben heute bei einer nochmaligen Kontrolle des genauen Organultraschalls in der Klinik die Diagnose erhalten, dass unser kleines Mädchen (23 ssw) wohl eine Duodenalstenose, also eine Engstelle im Zwölffingerdarm, hat. Der Arzt geht davon aus, dass es sich nicht um einen kompletten Verschluss, sondern um eine Engstelle handelt, da der Dünndarm entsprechend im Ultraschall darstellbar war.
Sie muss in einer Spezialklinik geboren werden, ein Kinderarzt wird dabei anwesend sein und die Kleine wird wohl sofort eine Magensonde erhalten und in den ersten Lebenstagen operiert werden.
Der Arzt meint, dass dieses Symptom relativ häufig vorkommt und den Kindern gut geholfen werden kann. Außerdem sollen die Risiken bei dieser OP überschaubar und gut kalkulierbar sein. Ich bin ja superglücklich, dass dies wohl das einzige Problem ist, dass die kleine Maus hat und dass nicht noch mehr hinzukommt. Aber es tut mir weh zu wissen, dass dieses kleine Baby sofort eine OP über sich ergehen lassen muss und auch diese Magensonde braucht.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Diagnose und der entsprechenden Behandlung gemacht und kann mir davon berichten oder mich etwas beruhigen? Bin dankbar für alle Zuschriften.
LG

Mehr lesen

9. November 2012 um 15:59

...
Ich habe schon von einigen gehört, dass die Kleinen diese Op sehr gut verkraften und es i.d.R. auch danach keine Probleme mehr gibt.
Mein Kleiner hat das zwar nicht ... dafür aber Trisomie 21 und viele T21-Babys haben mit Duodenalstenose zu tun. Woher kommst du denn ? Ggf. kann ich da einen Kontakt für dich herstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2012 um 21:46
In Antwort auf poppy_11927993

...
Ich habe schon von einigen gehört, dass die Kleinen diese Op sehr gut verkraften und es i.d.R. auch danach keine Probleme mehr gibt.
Mein Kleiner hat das zwar nicht ... dafür aber Trisomie 21 und viele T21-Babys haben mit Duodenalstenose zu tun. Woher kommst du denn ? Ggf. kann ich da einen Kontakt für dich herstellen.

Hallo Sarahsophie,
vielen Dank für Deine Antwort, ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass jemand davon eine Ahnung hat.
Es freut mich zu hören, dass die Kleinen diese OP gut verkraften.
Wie geht es denn Deinem Kleinen?
Ich komme aus Bielefeld in NRW, vielleicht kennst Du hier in der Nähe jemanden.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2012 um 10:28
In Antwort auf alexandrah6

Hallo Sarahsophie,
vielen Dank für Deine Antwort, ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass jemand davon eine Ahnung hat.
Es freut mich zu hören, dass die Kleinen diese OP gut verkraften.
Wie geht es denn Deinem Kleinen?
Ich komme aus Bielefeld in NRW, vielleicht kennst Du hier in der Nähe jemanden.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Liebe Grüße Alexandra

...
Hallo Alexandra,

hab dir ne PN geschickt. Es gibt auch eine Internetseite, auf der alle möglichen Krankheiten, OPs, Behinderungen, etc. diskutiert werden (www.rehakids.de).
Ich hatte allerdings echt Probleme mit der Seite, da einen die Schicksale der anderen doch sehr mitnehmen. Andererseits kannst du da auch deine Fragen loswerden und bekommst sicher Antworten.

Meinem Kleinen geht es super. Er ist jetzt etwas über 1 Jahr alt und mein absoluter Sonnenschein. Wir wussten schon in der SS von seiner Behinderung, haben es aber nicht einen Moment bereut, dass wir uns für ihn entschieden haben. Er hat noch einen kleinen Herzfehler, der aber glücklicherweise aktuell nicht operiert werden muss. Wenn er etwa 4 ist wird sich zeigen, ob überhaupt etwas gemacht werden muss.
Als Zusatzextra hat er noch einen Klumpfuß mitgebracht. Aber auch der wurde super behandelt (wäre jetzt etwas zu viel, das zu erklären) und er wird ganz normal laufen können.
Also alles in allem sind wir einfach nur happy und freuen uns auf sein Geschwisterchen (bin wieder schwanger, inzwischen 22.SSW)
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2015 um 12:13

Duodenalstenose
Ich weiß, es ist jetzt schon eine Weile her bei euch, aber unser kleiner hatte das gleiche, wurde auch nach der Geburt operiert. Ist jetzt 1,5 Jahre her und es scheint alles paletti zu sein. Wollte mal fragen ob es bei euch auch alles gut gegangen ist? Würde mich über ne Antwort freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Direkt nach fehlgeburt schwanger?
Von: neeno2
neu
14. Juni 2015 um 23:24
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook