Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Druck, Schmerz im Schambereich - was ist das???

Druck, Schmerz im Schambereich - was ist das???

11. April 2006 um 13:25

Hallo Zusammen,

ein bisschen peinlich finde ich das ja schon - aber ich will nicht warten bis zum nächsten FA-Termin bzw. auf meinen ersten Termin mit der Hebamme.
Ich bin nun i.d. 26 SSW - mit Zwillingen - aber das tut wahrscheinlich gar nicht soviel zur Sache.

Seit ca. 3 Wochen habe ich öfter mal richtige Druckschmerzen im Schambereich (also eher wie Muskelkater da wo man ihn sonst nie hat...). Wenn ich mir also Socken anziehen will und auf einem Bein stehen muss -geht das nur ganz schlecht.
Mich dünkt auch, dass sich das Problemchem verschlimmert, wenn ich mal ein bisschen mehr durch die Gegend laufe, bzw. sogar Sport mache (auch Aqua-Gymnastik im Urlaub *stutz* ich dachte dass wäre ne gute Idee).
Also - gehts irgendwem ähnlich... ??? Weiß einer was das sein könnte?
viele Grüße

Mehr lesen

11. April 2006 um 15:17

Hallo..
symphysenschmerzen?? hab dir mal was kopiert aus einem anderem forum zu dem thema.. vllt. hilft es dir weiter


Kennst du das homöopathische Mittel Symphytum?
In der Potenz C30 hilft es in akuten Situationen sehr gut! Wenn du morgends schon kurz nach dem aufstehen merkst, dass es bestimmt bald doll werden wird, kannst du von der Potenz C30 5 Globuli in ein Glas Wasser tun, mit einem Plastiklöffel ! verrühren und dies verteilt über den Tag in kleinen Schlucken trinken!

Das wir Frauen Probleme mit dem Schambein während der Schwangerschaft haben, ist zwar nicht schön, aber eigendlich ganz normal! Es kommt in der SS unter Einfluss der Östrogene zur physiologischen Auflockerung der Symphyse (Schambein), der Iliosakralgelenke ( Darm -und Kreuzbein)) und des Bandapparats. Gelegentlich gehen diese Veränderungen über das Physiologische Maß hinaus und verursachen schon in der Schwangerschaft Beschwerden, die dann im Wochenbett fortbestehen (Beckenringlockerung, Symphysenlockerung).
Aber keine Angst, das ist dann nach ein paar Tagen auch vorbei!

Das Schambein ist kein durchgehender Knochen, sondern in der Mitte geteilt und mit einer knorpeligen Schicht ausgestattet. Coole Sache, der menschliche Körper )) , sonst würde da ja nicht der Babykopf durchpassen, also müssen wir es genauso machen, wie die Babys! Da sind die Fontanellen super, da sich im Geburtskanal so der Kopf um einige Zentimeter verkleinern kann, und besser durchpasst! Wir werden halt ein wenig "weiter" im Becken.

Die Auflockerung hat nur zur Fiolge, dass man sich ein wenig instabil empfindet, irgendwie wie auf Eiern!

Zur Massage im Schambeinbereich eignet sich ein Massageöl, als Grundlage Jojobaöl mit den ätherischen Ölen Jasmin, Mandarine, Rosmarin und Wacholder. Der Duft vom Jasmin unterstützt die weibliche Hormonsituation und wird dir helfen, mit der Situation besser klar zu kommen. ätherisches Mandarinenöl eignet sich super für die Massage der in Mitleidenschaft gezogenen Muskeln rund um den schmerzenden Bereich. Rosmarin hilft dir, Beschwerden besser "durchzustehen" und regt den Kreislauf etwas an, macht einen klaren Kopf und der Wacholder ist als kräftiges Holz/Basisnote immer gut bei rheumatischen Beschwerden, es "erdet" dich und macht dich sicherer! Das Öl kann auch als warme Kompresse angelegt werden!


LG mallory + timo

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2006 um 15:38
In Antwort auf ima_12955551

Hallo..
symphysenschmerzen?? hab dir mal was kopiert aus einem anderem forum zu dem thema.. vllt. hilft es dir weiter


Kennst du das homöopathische Mittel Symphytum?
In der Potenz C30 hilft es in akuten Situationen sehr gut! Wenn du morgends schon kurz nach dem aufstehen merkst, dass es bestimmt bald doll werden wird, kannst du von der Potenz C30 5 Globuli in ein Glas Wasser tun, mit einem Plastiklöffel ! verrühren und dies verteilt über den Tag in kleinen Schlucken trinken!

Das wir Frauen Probleme mit dem Schambein während der Schwangerschaft haben, ist zwar nicht schön, aber eigendlich ganz normal! Es kommt in der SS unter Einfluss der Östrogene zur physiologischen Auflockerung der Symphyse (Schambein), der Iliosakralgelenke ( Darm -und Kreuzbein)) und des Bandapparats. Gelegentlich gehen diese Veränderungen über das Physiologische Maß hinaus und verursachen schon in der Schwangerschaft Beschwerden, die dann im Wochenbett fortbestehen (Beckenringlockerung, Symphysenlockerung).
Aber keine Angst, das ist dann nach ein paar Tagen auch vorbei!

Das Schambein ist kein durchgehender Knochen, sondern in der Mitte geteilt und mit einer knorpeligen Schicht ausgestattet. Coole Sache, der menschliche Körper )) , sonst würde da ja nicht der Babykopf durchpassen, also müssen wir es genauso machen, wie die Babys! Da sind die Fontanellen super, da sich im Geburtskanal so der Kopf um einige Zentimeter verkleinern kann, und besser durchpasst! Wir werden halt ein wenig "weiter" im Becken.

Die Auflockerung hat nur zur Fiolge, dass man sich ein wenig instabil empfindet, irgendwie wie auf Eiern!

Zur Massage im Schambeinbereich eignet sich ein Massageöl, als Grundlage Jojobaöl mit den ätherischen Ölen Jasmin, Mandarine, Rosmarin und Wacholder. Der Duft vom Jasmin unterstützt die weibliche Hormonsituation und wird dir helfen, mit der Situation besser klar zu kommen. ätherisches Mandarinenöl eignet sich super für die Massage der in Mitleidenschaft gezogenen Muskeln rund um den schmerzenden Bereich. Rosmarin hilft dir, Beschwerden besser "durchzustehen" und regt den Kreislauf etwas an, macht einen klaren Kopf und der Wacholder ist als kräftiges Holz/Basisnote immer gut bei rheumatischen Beschwerden, es "erdet" dich und macht dich sicherer! Das Öl kann auch als warme Kompresse angelegt werden!


LG mallory + timo

VIELEN DANK
Hi Mallory,

vielen Dank, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast und das rauskopiert hast... ich geh mal gleich googeln...!!

bonita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2006 um 16:56

Symphysendehnung - besser zum Arzt damit
Hallo an alle, die es vielleicht interessiert -
ich habe mich schlau gemacht - in einem anderen Forum gab es wesentlich mehr Input zu dem Thema.
Das hat mich schließlich auch bewogen sofort für morgen einen Termin beim FA zu machen, weil man die Geschichte auch verschleppen kann. Ggf. ist nämlich eine Überweisung an den Orthpäden notwendig und umso fortgeschrittener die SSW desto heftiger kann das Problem werden.
Wen es also stärker interessiert kann mich ja direkt kontaktieren, wie das weiter gegangen ist..
Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2006 um 21:37

Das ist vollkommen normal
Durch den Druck der Ungeborenen und die ständige Vergrößerung des Bauches muss sich der gesamte Unterleib eben nach und nach an die neue Situation anpassen. Die Bänder dehnen sich etc. Und das tut natürlich auch ein bisschen weh.
Ist aber vollkommen normal und wirklich kein Thema für den Arzt, wenn die Schmerzen nicht irgendwie schlimmer werden.
Und bei solchen reinen physiologischen Beschwerden kann Homöopathie mit Sicherheit nicht helfen. Diese Mittel haben nach Stiftung Warentest sowieso keine Wirkung, außer vielleicht der Placebo-Effekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2006 um 14:48
In Antwort auf hoa_11948409

Symphysendehnung - besser zum Arzt damit
Hallo an alle, die es vielleicht interessiert -
ich habe mich schlau gemacht - in einem anderen Forum gab es wesentlich mehr Input zu dem Thema.
Das hat mich schließlich auch bewogen sofort für morgen einen Termin beim FA zu machen, weil man die Geschichte auch verschleppen kann. Ggf. ist nämlich eine Überweisung an den Orthpäden notwendig und umso fortgeschrittener die SSW desto heftiger kann das Problem werden.
Wen es also stärker interessiert kann mich ja direkt kontaktieren, wie das weiter gegangen ist..
Grüße

Doch nur die Mutterbänder...
ohh jeeee.... viel Lärm um nicht derpapa hat recht
Alles total normal... war heute beim Arzt - das sind ganz normale Symptome u.a. auch durch Mutterbandschmerzen (der FA hat einen fiesen Seitenhieb auf meinen Bauch vollführt - uuuuaaaaahhhh - fies!)...
man soll echt nicht soviel im Internet surfen!!!!!!

Liebe Grüße
25+4 mit Zwillis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2008 um 18:04

"Druck, Schmerz im Schambereich - was ist das???"
Hallo.
habe auch Schmerzen am schambein und so schlimm das ich manschmal kaum laufen kann.habe versucht viel darüber zu lesen meistens heist es aber es sind auflockerungen aber so genau weis ich es nicht habe deshalb meine Hebamme angerufen aber sie war leider nicht das. sie ruft mich zurück.solltest du eine Antwort schon gefunden haben teile sie mir doch bitte mit. ich bin in der 31Woche.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2008 um 18:09
In Antwort auf hoa_11948409

Symphysendehnung - besser zum Arzt damit
Hallo an alle, die es vielleicht interessiert -
ich habe mich schlau gemacht - in einem anderen Forum gab es wesentlich mehr Input zu dem Thema.
Das hat mich schließlich auch bewogen sofort für morgen einen Termin beim FA zu machen, weil man die Geschichte auch verschleppen kann. Ggf. ist nämlich eine Überweisung an den Orthpäden notwendig und umso fortgeschrittener die SSW desto heftiger kann das Problem werden.
Wen es also stärker interessiert kann mich ja direkt kontaktieren, wie das weiter gegangen ist..
Grüße

"Symphysendehnung - besser zum Arzt damit"
Hallo

Habe seit paar tagen Schmerzen am Schambein wie Muskelkater. so schlimm das es manchmal probleme macht beim Laufen.ich bin in der 31SSW und weis echt nicht was es ist.wie ist es bei dir weitergegangen. würde mich über eine baldige antwort freuen.Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2008 um 18:13

Habe diese
Proble auch,aber mein FA meinte,dass das normal ist,weil sich ja alles dehnt,nicht nur der Bauch,sondern die Gebärmutter auch und das drückt dann manchmal auf das Schambein,also macht euch keine Sorgen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram