Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Druck auf Muttermund erhöht. Wie lange noch warten???

Druck auf Muttermund erhöht. Wie lange noch warten???

1. März 2005 um 16:02 Letzte Antwort: 2. März 2005 um 17:19

Hallo ihr Lieben,

werde ja von Tag zu Tag immer ungeduldiger. Aber meine Kleine mag sich noch nicht auf den Weg machen. Naja, gefällt ihr halt bei mir.

Jetzt war ich heute wieder bei der FA, weil mein Ausfluss sich in den letzten Tagen so erhöht hat. Die stellte fest, dass der Druck auf den Muttermund seit Donnerstag wieder größer geworden ist. Könnte es sein, dass der Druck sich täglich vergrößert, bzw. der MumU vielleicht sogar auf geht?

Wie lange kann es jetzt noch dauern, was meint ihr?? Ich weiß man kann es nie so genau sagen, wann es los geht. Aber vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen berichten.

Vielen Dank

LG
Cicio, 38.SSW

Mehr lesen

2. März 2005 um 15:04

Hallo Cicio!
Ich bin jetzt in der 37.SSW und war bisher einigermaßen beschwerdefrei. Seit ca.4 Tagen hab ich jedoch unheimliche Schmerzen, die sich bei jedem Schritt und jeder Bewegung bemerkbar machen. Am schlimmsten ist es beim Liegen.
Gestern Nachmittag war ich dann bei meinem FA und hab ihn mein Leid geklagt.
Er untersuchte mich und erklärte mir, dass sich das Köpfchen von meinem Kleinen schon fest im Becken befindet. Zudem kommt noch, dass ich starke Senkwehen habe.
Der Druck auf den Muttermund ist somit auch sehr hoch.
Mein Fa erklärte mir, dass es kaum möglich ist die Schmerzen (Vorwehen, Rückenschmerzen,...) bis zur Geburt noch zu verringern, weil das Baby seine Lage wohl nicht mehr verändern wird, und versuchte mich zur Tapferkeit zu motivieren.

Ich hab ihn gefragt wie lange es noch dauern kann, eben weil mein Baby schon tief sitzt.
Er sagte, dass es von ein-zwei Tagen, bis hin zum Geburtstermin alles sein kann.
Heute Nacht konnte ich wieder gar nicht schlafen, lief nur in der WOhnung herum, sogar Tränen kullerten, eben wegen der Rückenschmerzen. Ich dachte schon, es seien ENDLICH Wehen, aber Fehlalarm. Ich kann dir auch nicht genau sagen, wie lange es noch dauern kann, aber ich gehöre zu denen die hoffen, dass es bald vorbei ist. Auch wenn ich erst seit 4 Tagen "leide" ich hab das Gefühl mein Rücken bricht ab.
Irgendwie kann ich gar nicht so recht glauben, dass das alles deshalb so ist, weil das Baby schon in Startposition ist und deshalb der Druck auf den Muttermund so hoch ist.

Ich kann mir nur wünschen dass es bald so weit ist, aber wenn es mir nicht mal der FA sagen kann.....

Sag mal wie ist das bei dir?
Hast du (durch den erhöten Druck...) keine Beschwerden?
Ich kann es mir eben nicht vorstellen, dass meine Schmerzen nur davon kommen, wenn andere Frauen gar nichts schmerzhaftes verspüren.

Liebe Grüße
Christina

Gefällt mir
2. März 2005 um 17:19
In Antwort auf dara_12771646

Hallo Cicio!
Ich bin jetzt in der 37.SSW und war bisher einigermaßen beschwerdefrei. Seit ca.4 Tagen hab ich jedoch unheimliche Schmerzen, die sich bei jedem Schritt und jeder Bewegung bemerkbar machen. Am schlimmsten ist es beim Liegen.
Gestern Nachmittag war ich dann bei meinem FA und hab ihn mein Leid geklagt.
Er untersuchte mich und erklärte mir, dass sich das Köpfchen von meinem Kleinen schon fest im Becken befindet. Zudem kommt noch, dass ich starke Senkwehen habe.
Der Druck auf den Muttermund ist somit auch sehr hoch.
Mein Fa erklärte mir, dass es kaum möglich ist die Schmerzen (Vorwehen, Rückenschmerzen,...) bis zur Geburt noch zu verringern, weil das Baby seine Lage wohl nicht mehr verändern wird, und versuchte mich zur Tapferkeit zu motivieren.

Ich hab ihn gefragt wie lange es noch dauern kann, eben weil mein Baby schon tief sitzt.
Er sagte, dass es von ein-zwei Tagen, bis hin zum Geburtstermin alles sein kann.
Heute Nacht konnte ich wieder gar nicht schlafen, lief nur in der WOhnung herum, sogar Tränen kullerten, eben wegen der Rückenschmerzen. Ich dachte schon, es seien ENDLICH Wehen, aber Fehlalarm. Ich kann dir auch nicht genau sagen, wie lange es noch dauern kann, aber ich gehöre zu denen die hoffen, dass es bald vorbei ist. Auch wenn ich erst seit 4 Tagen "leide" ich hab das Gefühl mein Rücken bricht ab.
Irgendwie kann ich gar nicht so recht glauben, dass das alles deshalb so ist, weil das Baby schon in Startposition ist und deshalb der Druck auf den Muttermund so hoch ist.

Ich kann mir nur wünschen dass es bald so weit ist, aber wenn es mir nicht mal der FA sagen kann.....

Sag mal wie ist das bei dir?
Hast du (durch den erhöten Druck...) keine Beschwerden?
Ich kann es mir eben nicht vorstellen, dass meine Schmerzen nur davon kommen, wenn andere Frauen gar nichts schmerzhaftes verspüren.

Liebe Grüße
Christina

Hi Christina!
Also genau das hat mir meine FÄ auch gesagt. Dass der Druck auf den Muttermund leider gar nix darüber aussagt, wie lange es noch dauern könnte. Aber ich dachte vielleicht gibt es jemanden hier, bei dem es dann schnell ging. Zumindest hofft man es ja dann sehr

Ich muss eigentlich sagen, dass ich bisher auch sehr beschwerdefrei frei war und es glücklicherweise auch noch bin. Selbst der Druck auf den MuMu macht mir keine zusätzlichen Beschwerden. Habe hin und wieder eine schmerzhaftes Stechen in der Scheide, wenn ich lange gesessen habe und dann aufstehen und gehen will. Oder es kommt wenn ich lange Strecken gehe plötzlich. Man kann es nie so genau definieren. Jedenfalls habe ich durch den erhöhten Druck keine größeren Beschwerden als vorher auch. Ich hoffe auch bei jedem Ziehen und harten Bauch, dass es endlich die Geburtswehen sind. Aber ich bin nicht großer Hoffnung. Tippe wohl eher auf die 40. Woche oder paar Tage später, wie das so üblich ist....

Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt. Hoffe es wird eine schöne Erfahrung für uns. Gibt ja leider solche und solche....

Liebe Grüße
Cicio

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers