Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Drohende Fehlgeburt oder nicht?

Drohende Fehlgeburt oder nicht?

3. März 2014 um 13:02 Letzte Antwort: 3. März 2014 um 17:03

Hallo ihr lieben ! Ich brauche Rat !!!

ich bin langsam am verzweifeln, weil an meiner Schwangerschaft irgendwie alles untypisch ist.
Zunächst war am 31.12.13 der erste Tag meiner letzten Regel. Am 17.01.14 glaube ich meine ES gespürt zu haben und hatte an dem Tag auch GV.
Am 29.01. hätte dann meine Periode kommen müssen. Ich habe an dem Tag das erste mal getestet und der Test (ein 25er) war positiv aber nur sehr schwach am 30.01. nocheinmal schwach positiv mit Morgenurin (ebenfalls 25er) getestet. War an dem Tag bei meinem FA und der machte auch einen Test und der war negativ . Habe dann einen Termin in zwei Wochen, also zum 14.02. bekommen, falls meine Regel nicht kommen sollte. Sie kam nicht also bin ich am 14.02. wieder hin. Dort sah man auf dem US nur eine kleine Fruchthöhle Am 25.02. bekam ich beim GV Schmierblutungen und bin Direkt zum FA. Der sagte es wäre nur eine Kontaktblutung gewesen und ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Auf dem US sah die Fruchthöhle deutlich größer aus und man konnte einen Dottelsack erkennen aber noch kein Herzschlag oder ähnliches.Er sagte ich sei auf jeden Fall nicht in der Woche die ich rein rechnerisch sein müsste.Am 26.02. waren die bräunlichen Schmierblutungen etwas stärker geworden. Und Am Toilettenpapier habe ich so braune schleimstücke. Also so siehts zumindest aus. Bin an dem Tag ins Krankenhaus. Sie haben mir Blutabgenommen und US gemacht. Sie bestätigte dass ich noch nicht in der rechnerischen Woche bin sondern eher 4./5. Woche. Meine Fruchthöhle war da 16mm groß. Sie wollte nun meine Blutgruppe bzw.den Rhesus faktor herrausfinden um sicher zu gehen dass ich nicht negativ bin, außerdem nahm sie mir den ß-HCG Wert ab. Am Telefon sagte man mir dann einen Tag später ich sei A+ also keinen Grund zur Sorge. Den Rhesusfaktor sagte mir man gar nicht. Am 01.03. bin ich wieder ins Krankenhaus weil meine Schmierblutung wieder etwas stärker wurden und ich auch Unterleibsschmerzen dazu bekam. Es wurde erneut eine US untersuchung gemacht und sie meinte wieder es ist alles ok und eine bräunliche Schmierblutung könne in der Frühschwangerschaft schonmal vorkommen. Aber woher das kommt weiß sie auch nicht. Auf dem US konnte man jetzt einen beginnenden Embryo erkennen und die Fruchthöhle war nun 22 mm groß. Sie meinte es ist gut dass sie gewachsen ist und dass es bedeutet dass bisher alles gut sei. Sie meinte der HCG Wert vom letzten mal Krankenhaus war in Ordnung und nahm mir nochmal Blut ab damit man die Werte miteinander vergleichen könne. Sie hat mir versichert dass alles in Ordnung und normal sei trotzdem stand in beiden befunden als Diagnose Abortus Imminens. Ich verstehe nicht warum mir alle sagen es ist alles ok wenn dort drohende Fehlgeburt als Diagnose steht. Ich hab dann heute nochmal nach dem 2. HCG wert gefragt und sie gab mir nun beide Werte durch. Der vom 26.02. war bei 10725 und der vom 01.03. bei 12855. Sie meinte das sei nur wenig was der Wert angestiegen ist und ich soll bis zu meinem nächsten FA termin den ich am 7.3. hab abwarten dort würde man dann mehr auf dem US erkennen müssen. Ich soll mich weiterhin schonen und kein GV haben. Ich habe aber trotzdem noch Schmierblutung. Nehm seit Gestern 300mg Magnesium am Tag. Ich bin langsam echt so am Verzweifeln und nur am heulen weil mir keiner genau sagen kann ob ich es nun verliere oder nicht. Alle sagen ich soll daran nicht denken aber das geht nicht! Vielleicht könnt ihr mir sagen ob das alles auf eine Fehlgeburt hindeutet oder nicht ?????? Bin so ratlos

Mehr lesen

3. März 2014 um 13:24

NEIN!
Das wird dir in der Tat keiner sagen können!
Du wirst jetzt wohl oder übel bis Freitag abwarten müssen.

Wie die Ärztin schon sagte, Schmierblutungen können in der Frühschwangerschaft immer wieder auftreten und man weiß nicht wirklich eine Ursache. Die Diagnose steht dort deshalb, weil es jetzt einfach 50/50 steht.

Was für eine intakte SS spricht, das die Fruchthöhle wächst und auch ein Dottersack zu sehen ist, damit ist es sicher, dass es definitiv befruchtet ist, aber keiner wird Dir nun sagen können ob es sich auch wirklich gesund weiter entwickelt unf bleibt!

Daumen sind auf jeden Fall gedrückt! Die paar Tage wirst du leider noch Geduld haben müssen!

Gefällt mir
3. März 2014 um 13:42

Kopf hoch...
....und positiv denken! Klar ist das immer so leicht daher gesagt aber die ständigen Zweifel und die Weinerei sind nicht gut für Dich und deinen Krümmel. Versuch wirklich dich zu entspannen und dich zu schonen. Das man eingetragen hat drohende Fehlgeburt ist ganz normal den deine Chancen stehen bei 50\50. Was aber doch absolut positiv ist, dass erstens die Fruchthöhle gewachsen ist und das auch wenn auch wenig dein hcg wert gestiegen ist! Also Kopf hoch und positiv denken! Übrigens hat man dir deinen Rhesusfaktor gesagt: du hast geschrieben das du A+ bist, das heißt du bist A positiv ich wünsche dir alles gute und viel Glück!
Gardenstale und Krümmel inside 30+1

Gefällt mir
3. März 2014 um 17:03

Danke
Will mich erst mal bei euch bedanken für die Antworten und die aufmunternden Worte. Klar weiss ich ich muss abwarten. Meinte auch viel mehr ob es jemanden mal ähnlich erging. Es ist halt meine erste Schwangerschaft und alles ist so neu ich hoffe ihr versteht mich . Ich hab mich in meinem Text verschrieben ich meinte : den hcg werte nannte sie mir nicht. Klar den rhesusfaktor hat sie mir genannt. Tut mir leid war sehr aufgelöst als ich das geschrieben habe.
Ich hoffe echt es geht alles gut. Und diese Blutungen hören bald auf.

Gefällt mir