Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Drittes Kind-her mit den Erfahrungen....

Drittes Kind-her mit den Erfahrungen....

11. November 2015 um 12:06

Hallo meine Lieben,

Ich dachte immer ich will nur 2 Kinder. Aber schon in der Schwangerschaft vom 2. Kind wusste ich: das kann nicht das letze mal gewesen sein....eigentlich war ich mir so sicher, das ein drittes Kind noch absolut in unsere Familie muss. Die ersten beiden sind 5 Jahre und 3,5. Also aus dem gröbsten raus der Mann an meiner Seite ist auch dafür. Ich bin kein materialistischer Mensch, dennoch habe ich Angst vor der Veränderung. Kann ich den ersten beiden noch gerecht werden. Man muss eventuell die Autos wechseln, Wohnsituation muss sich auf Dauer ändern. (Aktuell 1 großes Zimmer für beide). Urlaube weiters weg, wären wahrscheinlich auch nicht drin... Das Herz sagt "Ja" aber ich habe echt Respekt vor der Aufgabe als 3fach Mutti und vor den Reaktionen im Umfeld.... Hach es wäre sehr lieb wenn mir hier die 3fach Mamis mal ihre Sichtweisen erzählen.... Vielen Dank ihr Lieben

Mehr lesen

11. November 2015 um 12:30

Hallo
Bin zwar erst mit den dritten in der 28 woche, aber mir ging es so wie dir. Über alles und jeden ein kopf machen und trotzdem war der wunsch nach ein baby so groß.
Nach pber ein jahr klappte es dann auch.
Auto mäßig haben wir zwei kombi da passen 3 sitze hinten rein (zum glück schon probiert )
Man wird schon mehr stress im haushalt haben usw aber ich will auch dieses kind von andang an so erziehen, dass auch ich zu mein zeug komme und den kindern bzw den baby gerecht komme.
Mir ist ein rutinierter tagesablauf sehr wichtig damit alles klappt.
Und zum thema umfeld muss ich sagen puh war das schlimmste, viel missverständis am schlimmsten von der verwandschaft verspottet und hinter den rücken geredet. Frag ich mich sber warum? Mein mann und ich haben ein job, von denen bekomm ich sicherlich kein geld warum dann so böse worte? Ich allein muss mit drei kindern klar kommen nicht die. Naja alle von denen ich so hintergangen wurde, die schau ich nicht mal mehr mit den allerwertesten an und die wissen es auch mittlerweile
Ansonsten freu ich mich auf den kleinen krümel und lebe mein leben so wie ich das will und nicht wie andere denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 12:44
In Antwort auf north28

Hallo
Bin zwar erst mit den dritten in der 28 woche, aber mir ging es so wie dir. Über alles und jeden ein kopf machen und trotzdem war der wunsch nach ein baby so groß.
Nach pber ein jahr klappte es dann auch.
Auto mäßig haben wir zwei kombi da passen 3 sitze hinten rein (zum glück schon probiert )
Man wird schon mehr stress im haushalt haben usw aber ich will auch dieses kind von andang an so erziehen, dass auch ich zu mein zeug komme und den kindern bzw den baby gerecht komme.
Mir ist ein rutinierter tagesablauf sehr wichtig damit alles klappt.
Und zum thema umfeld muss ich sagen puh war das schlimmste, viel missverständis am schlimmsten von der verwandschaft verspottet und hinter den rücken geredet. Frag ich mich sber warum? Mein mann und ich haben ein job, von denen bekomm ich sicherlich kein geld warum dann so böse worte? Ich allein muss mit drei kindern klar kommen nicht die. Naja alle von denen ich so hintergangen wurde, die schau ich nicht mal mehr mit den allerwertesten an und die wissen es auch mittlerweile
Ansonsten freu ich mich auf den kleinen krümel und lebe mein leben so wie ich das will und nicht wie andere denken

Uiiii interessant
Wow, ich bin mit dem Herz echt auch dabei, die größte Sorge ist wahrscheinlich auch einfach das finanzielle. Obwohl du auch mit 2 Kindern deinen Job verlieren kannst... Dennoch will man ja nicht blauäugig Kinder in die Welt setzen.... Denn auch mir ist der geregelte Tagesablauf wichtig. Da die ersten Beiden auch nur 17 Monate Unterschied haben, bilden sie ein Klasse einheit. Auf das Kleinste müsste dann Rücksicht genommen werden und auch der Altersunterschied zum ältesten Kind wären dann immerhin fast 6Jahre. Wie war das wo du dann erfahren hast das du schwanger warst... konttest du dich da dann richtig freuen, oder überwog doch erstmal der Schock ? Ich glaube so würde es mir gehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 13:21
In Antwort auf ninon_12774785

Uiiii interessant
Wow, ich bin mit dem Herz echt auch dabei, die größte Sorge ist wahrscheinlich auch einfach das finanzielle. Obwohl du auch mit 2 Kindern deinen Job verlieren kannst... Dennoch will man ja nicht blauäugig Kinder in die Welt setzen.... Denn auch mir ist der geregelte Tagesablauf wichtig. Da die ersten Beiden auch nur 17 Monate Unterschied haben, bilden sie ein Klasse einheit. Auf das Kleinste müsste dann Rücksicht genommen werden und auch der Altersunterschied zum ältesten Kind wären dann immerhin fast 6Jahre. Wie war das wo du dann erfahren hast das du schwanger warst... konttest du dich da dann richtig freuen, oder überwog doch erstmal der Schock ? Ich glaube so würde es mir gehen.....

....
Um das finanzielle hab ich mir wenig sorgen gemacht, hätte es gemacht wenn einer von uns nur ein befristeten vertrag hätten. Glaub hätte icj mir darüber noch sorgen gemacht wäre ich eingegangen

Den test hab ich zwei tahe nach mnt gemacht, hatte auch null anzeichen auf eine ss, mir kam es nur komisch vor weil meine tage immer genau nach 28 tagen kamen. Diesmal nicht.
Naja ich zum dm, ein gekauft und mir nichts dabei gedacht warum auch nach vielen üz glaubt man nicht mehr dran und zack nachmittag war wr positiv. Hab mir nur gedacht sch****
Der grad zwischen den wunsch und dann auf einmal ist es passiert ist weit lach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 13:24
In Antwort auf north28

....
Um das finanzielle hab ich mir wenig sorgen gemacht, hätte es gemacht wenn einer von uns nur ein befristeten vertrag hätten. Glaub hätte icj mir darüber noch sorgen gemacht wäre ich eingegangen

Den test hab ich zwei tahe nach mnt gemacht, hatte auch null anzeichen auf eine ss, mir kam es nur komisch vor weil meine tage immer genau nach 28 tagen kamen. Diesmal nicht.
Naja ich zum dm, ein gekauft und mir nichts dabei gedacht warum auch nach vielen üz glaubt man nicht mehr dran und zack nachmittag war wr positiv. Hab mir nur gedacht sch****
Der grad zwischen den wunsch und dann auf einmal ist es passiert ist weit lach

Achja
Meine kinder sind 8 und 5 also schon relativ selbstständig. Aber die freuen sich total.
War auch meine größte sorge gerade beim großen
Er hat das asperger syndrom. Da war ich mir nicht sicher wie er diesmal reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2015 um 13:34

Selbe situation
ich versteh dich total gut..bin so im zwiespalt momentan.
meine kids sind auch fast 4 u 6...
würde mich freuen von dir zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 8:50

Hallo
Ja am anfang hat er nicht viel gesagt, erst ab da wo ich wochenlang erbrochen hab. Da hat er dann gesagt wird mir zu viel usw mittlerweile geht es er fragt wie es mir geht und ich lass ihn die herztöne hören mit angelsound. Das hilft ihn ganz viel.
Er will auch mit zum fa, nur leider bekomm ich nur früh termine da ich im bv bin bin schon am überlegen ihn einmal krank zu melden weil ihm das so wichtig ist. Kommt aber auch blöd

Was mir auch auffällt er sagt es kein menschen das die mama ein baby bekommt, aber glaub die sind so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 20:04

Hey
Hier ähnliche Situation. .. Eigentlich wollten wir zwei aber während der Schwangerschaft war mir klar das kann es nicht gewesen sein. Mein Mann wollte keins mehr erstmal. Wenn dann in paar Jahren. Gut damit war ich zufrieden. Bis ich dann ungeplant schwanger wurde. Bin jetzt 32 ssw und wir sind Mega glücklich damit. Die Entscheidung wurde uns zwar abgenommen aber das wird auch gut so sein. Meine kleine wird zwei wenn ich et habe. Wie es wird weiß ich nicht. Bestimmt stressig aber das ist es wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2015 um 22:22

Drittes Kind
Hallo. Also ich wollte immer zwei Kinder. Habe mich auch aus diesem Grund vor 8 Jahren unterbinden lassen. Nun gut. Ein halbes Jahr nach meiner Unterbindung, hat sich mein damaliger Mann wegen einer jüngeren scheiden lassen.
Habe vor 6 Jahren dann meine jetzigen Mann kennen und lieben gelernt. Habe Unterbindung bereut, ihm aber von vorne herein gesagt, dass er mit mir nie ein gemeinsames Kind haben wird.
Lange Rede kurzer Sinn, ich bin jetzt in der 8 SSW!! Absolut ungeplant, mein Frauenarzt ist aus allen Wolken gefallen, so wie ich auch, bei der Routineuntersuchung.
Wir freuen uns sehr und haben alles durch gerechnet. Aber wenn man das Herz schlagen sieht, weiss man, es ist alles zu schaffen. Meine zwei Jungs 17 und 8, freuen sich auch auf den Nachwuchs.
Ich glaube, wenn ein Kind kommen möchte, dann tut es das auch.
Hört auf euer Herz, das sagt das richtige
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2015 um 18:05

Hallo
Habe 3 Kinder, 13, 5 und 4 Monate alt. Die Reaktionen im Umfeld waren nicht gerade positiv aber das ist mir egal. Klappt jedenfalls super. Hausarbeit ist deutlich mehr als vorher, Chaos ist hier eigentlich ein Dauerzustand. Aber so ist das Leben als Großfamilie wohl. Wir müssen auch noch umziehen, neues Auto gabs schon, alles machbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nach implanon schwanger werden
Von: osiris_12679293
neu
14. November 2015 um 15:23
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen