Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / DRINGENDE HILFE streptokokken b !!!

DRINGENDE HILFE streptokokken b !!!

16. Mai um 19:37

hey leute !!

bin mittlerweile bei 36+4 ssw (37ssw) angekommen habe heute meinen befund vom abstrich bekommen und es wurde positiv auf streptokokken b getestet und naja hab zuviel gegooglt .


habt ihr eventuell erfahrunsberichte ??
mach mir natürlich mega sorgen !!

bitte um schnelle antworten !!

Mehr lesen

16. Mai um 20:14

Hallo.
bitte mach dir nicht so große Sorgen und lass das googeln sein.
was hat denn der frauearzt dazu gesagt?

Um dich zu beruhigen. Ich vhatte selbst einen positiven Test und mein Arzt meinte, das ist gar nicht schlimm. Das einzige ist, dass die Mutter unter der Geburt Antibiotika bekommt damit das Baby sich nicht ansteckt. 
und so war es auch und mein Sohn ist absolut kerngesund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 20:17
In Antwort auf babywish2017

Hallo.
bitte mach dir nicht so große Sorgen und lass das googeln sein.
was hat denn der frauearzt dazu gesagt?

Um dich zu beruhigen. Ich vhatte selbst einen positiven Test und mein Arzt meinte, das ist gar nicht schlimm. Das einzige ist, dass die Mutter unter der Geburt Antibiotika bekommt damit das Baby sich nicht ansteckt. 
und so war es auch und mein Sohn ist absolut kerngesund!

danke für deine schnelle antwort  

der FA meinte nur das das ganz normal sei und ich mir keine sorgen machen müsse . 
nur das ich das eben dann im Kh erwähnen soll bzw den befund herzeigen soll . 

aber was man sa so liest das hat mich einfach total irre gemacht . 
dadurch das es eigentlich meine 1 ss ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai um 20:43

Hallo Sabsi,  du musst dir keine Sorgen machen, solltest du zu Beginn der Geburt einen Blasensprung haben und das Risiko einer Infektion für das Baby bestehen, wird unter der Geburt Antibiotikum (als Infusion) gegeben. Zusätzlich wird das Baby nach der Geburt einen ganzen Tag lang beobachtet. Das Risiko für eine Infektion ist SEHR gering, sollte es sich aber doch infiziert haben, würde es sofort behandelt und mit 99,99%iger Wahrscheinlichkeit wieder ganz gesund.


Unser 2. Kind hatte im September 2018 nach einer sehr langen Geburt eine Neugeboreneninfektion. Wir waren geschockt, aber die Kinderärzte in der Klinik versicherten uns, dass das leider die häufigste Erkrankung bei Neugeborenen sei (hatten wir davor noch nie gehört) und auch unabhängig davon auftreten kann ob man Streptokokken positiv oder negativ ist! (Es gibt ja noch mehr Keime auf die im Vorfeld nicht getestet wird.
Unser Sohn bekam in der Klinik fünf Tag AB und war danach wirklich kerngesund - er ist jetzt schon fast 9 Monate alt und ein glückliches, aufgewecktes Baby, war seit dem Beginn nicht mehr krank.

Ich wünsche dir alles Gute und eine unkomplizierte Geburt. Hab keine Angst, zeig den Ärzten bei der Geburt den Streptokokkenbefund, dann kümmern sie sich um alles.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen