Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Dringend: Wie kann ich meiner besten Freundin helfen?

Dringend: Wie kann ich meiner besten Freundin helfen?

27. Juli 2011 um 9:33 Letzte Antwort: 22. August 2011 um 11:38

Meine Freundin wird abtreiben. Sie hat gestern erfahren, dass sie schwanger ist und will das Kind auf keinen Fall bekommen.
Die Gründe der SS sind erstmal egal. Ich möchte ihr helfen, das durchzustehen und sie nicht für ihre entscheidung verurteilen.

Vielleicht gibt es hier die ein oder andere Frau, die schon abgetrieben hat und weiß, was man in solchen Momenten braucht und was einem helfen könnte.

Danke

Mehr lesen

21. August 2011 um 11:24

Freunde kann man immer brauchen
ich glaube du hilst deiner freundin schon sehr damit wenn du einfach nur für sie da ist. wenn man sich in einer schwierigen lebenslage befindet ist es oft schon eine erleichterung wenn man jemanden hat mit dem man über alles reden kann, oder der einem einfach nur zur seite steht.

ein tipp wäre vlt dass du besonders nachsichtig und geduldig bist und versuchst verständnis aufzubringen. es kann sein dass deine freundin wut und frust oder andere emotionen an dir abreagiert und dann musst du stark bleiben und sie weiterhin unterstützen.

Gefällt mir
22. August 2011 um 10:30


ich hatte einen schwangerschaftsabbruch und nur mein partner wusste es.
am meisten geholfen hat mir das reden vorher, also eine abwägung von pro und contra, so dass man auf eine entscheidung kommt, mit der man gut leben kann und die nicht gegen sein herz geht.

sei einfach für sie da, sprich mit ihr darüber, wenn sie es möchte und lass das thema ruhen, wenn sie gerade nicht darüber reden mag.
versuche ihre entscheidung zu verstehen!

alles gute.

Gefällt mir
22. August 2011 um 11:17

?
Ist sie sich wirklich sicher, dass sie abtreiben will? Ich frage nur noch einmal, weil es durch den ersten Schock ja durchaus sein kann, dass das eine Kurzschlussreaktion ist.
Sie sollte sich gut beraten lassen.
Viele Frauen bereuen eine Abtreibung zutiefst. Manche ein Leben lang.
Sie sollte genau wissen was sie da tut und nicht die Augen davor verschließen,was da eigentlich wirklich passiert.
Z.B wäre es wichtig, dass sie sich die Ultraschallbilder ihres Kindes wenigstens mal ansieht, wenn sie zum Arzt geht.

Gefällt mir
22. August 2011 um 11:38
In Antwort auf dilwen_11891603

?
Ist sie sich wirklich sicher, dass sie abtreiben will? Ich frage nur noch einmal, weil es durch den ersten Schock ja durchaus sein kann, dass das eine Kurzschlussreaktion ist.
Sie sollte sich gut beraten lassen.
Viele Frauen bereuen eine Abtreibung zutiefst. Manche ein Leben lang.
Sie sollte genau wissen was sie da tut und nicht die Augen davor verschließen,was da eigentlich wirklich passiert.
Z.B wäre es wichtig, dass sie sich die Ultraschallbilder ihres Kindes wenigstens mal ansieht, wenn sie zum Arzt geht.


kann annabell nur zustimmen, sie sollte sich gut beraten lassen! und nicht die augen vor der wahrheit verschließen, US Bilder sollte man sich auf jeden fall ansehen.

Gefällt mir