Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dringend Was meint ihr, liege ich falsch??? Vorsicht lang

Dringend Was meint ihr, liege ich falsch??? Vorsicht lang

16. April 2013 um 11:26

Hallo ihr Lieben, ich brauch mal eure Meinung. Hat zwar nichts mit dem Thema Schwangerschaft zu tun, brennt mir aber auf der Seele.

Mein Mann und ich haben zwei tolle Kinder 4 und ein Jahr alt. Mein Mann hat aus erster Ehe einen 15jährigen Sohn der jedes zweite Wochenende bei uns ist aber sonst bei der Mutter lebt. Gelegentlich unternehmen Vater und Sohn auch unter der Woche etwas gemeinsam und einmal im Jahr machen die beide ALLEIN Urlaub.

Jetzt möchte der Große den Mopedführerschein machen. Mein Mann findet es nicht so toll aber die Mutter erlaubt es wohl und der Sohn möchte gerne, dass der Vater was zum Führerschein dazu gibt. Um den Sohn zu locken den Führerschein nicht zu machen wollte mein Mann ihm jetzt einen Anreiz bieten. Entweder etwas zum Mopedschein dazu oder dafür mehr zum Auto. Daraufhin fragte er mich, wieviel WIR für unsere Kinder (4 + 1) zum Führerschein dazugeben wollen weil sein Sohn ja dann das gleiche bekommt. Darüber war ich sehr empört, denn immerhin hat das Kind ja noch eine Mutter (die sehr vermögend geheiratet hat zum anderen ja von meinem Mann nicht nur den normalen Unterhalt bekommt, sondern auch zu sämtlichen Zahlungen außer der Reihe die Hälfte bekommt...Zahnspange, Brille, Kontaktlinsen etc, was gesetztlich eigentlich gar nicht sein müsste. Ich hab ihm daraufhin gesagt, dass ich das nicht in Ordnung finde, da er und seine Exfrau je 50% Elternteil für den Sohn sind und wir für unsere Kinder je 50% so dass wir für unsere Kinder etwas mehr ausgeben müssen, da er ja von der Mutter noch seinen Anteil bekommt. (Ich muss dazu sagen, dass die Mutter wie gesagt, sehr vermögend geheiratet hat (der Mann ist Millionär und leben in einen großen Haus. Zum Zeugnis bekommt der Sohn dann mal 300 Euro in die Hand gedrückt. Zum Geburtstag 400 Euro,Weihnachten 400 Euro, das können wir uns natürlich nicht leisten. Der Sohn bekommt also schon von Haus aus sehr viel mehr als unsere Kinder, was ja auch OK ist, aber ich seh nicht ein, dass er dann von uns auch noch genauso viel bekommt wie unsere Kinder.

Mein Mann hat mir dann vorgehalten, dass er alle sein Kinder gleich behandeln will...soweit so gut, was ich trotzdem falsch finde, da er 50% Vater für seinen Sohn ist und WIR zusammen 100% Eltern für unsere Kinder. Da ich momentan nicht arbeite, kann ich nicht 50% zu allem dazugeben und mein Mann möchte auch, dass ich in Zukunft wenn nur halbtags arbeite um für die Kinder dazusein.

Jetzt habe ich mal gerechnet und bin echt schokiert über das Ergebnis.

Ich bekomme 368 Euro Kindergeld. Von diesem Geld bezahle ich für jedes Kind die Geburtstagsgeschenke, Weihnachtsgeschenke, Ostern, Nikolaus, Kleidung, Windeln, Feuchttücher Kindergarten, Turnen. Meine Handyrechnung bezahle ich ebenfalls von diesem Geld weil ich ja sonst kein Einkommen habe. Mein Mann gibt mir zu keiner dieser Ausgaben irgendwas dazu....ich bekomme Haushaltsgeld (300 Euro wovon ich ich Lebensmittel Katzenfutter diverses bezahle. Vom Rest Kindergeld bezahle ich meist noch Drogerieartikel wie Putzmittel etc, weil ich mit dem Haushaltsgeld nicht hinkomme. Außerdem auch Geschenke für meine Eltern, meinen Ehemann zum Geburtstag und Weihnachten. Mein Mann sagt zwar immer, ich solle ihm sagen wenn es nicht reicht, aber ich hab immer das Gefühl er glaubt ich verjuxe das Geld wenn ich nach mehr frage.

Mein Mann zahlt 400 Euro Unterhalt, Kontaktlinsen Brille, Zahnspange etc.+ Kindobesuche etc unter der Woche + Jahresurlaub nur mit dem Sohn
Zusätzlich 100 Euro Geburtstag 100 Euro Weihnachten Ostern Nikolaus je 20 Euro. Wenn Schulausflüge etc sind gibt er auch immer noch etwas dazu oder wenn der Sohn sich einen neuen Computer, Laptop Iphone kaufen will.

Wie gesagt Geschenke für unsere Kinder bezahle ich mit dem Kindergeld.

Ich will meinen Mann nicht als geizig darstellen, ich glaube nicht, dass ihm Bewusst ist was ich eigentlich leiste mit so wenig Geld 4 Personen+Katze + 4 Tage im Monat auch seinen Sohn zu ernähren. Ein gemeinsames Konto haben wir nicht, da mein Mann selbständig ist und nur ein Geschäftskonto hat. Davon gehen alle privaten Ausgaben ab und ich hab darauf keinen Zugriff.

Ich möchte eigentlich heut abend das Thema alle Kinder gleichbehandeln nochmal anschneiden und ihm mal zeigen, dass unsere Kinder viel weniger bekommen abgesehen davon dass sein Sohn sowieso doppelt kassiert weil seine Mutter ja von allem nochmal die Hälfte zahlt...Doppelt Geschenke, doppelt Zeugnisgeld etc. (was ich ja ok finde, bei den Geschenken. Ich will das nicht aufrechnen. Aber beim Führerschein oder der Hochzeit will ich hart bleiben. Unsere Kinder sollen da das doppelte bekommen, das wir beide als Team 100 % sind er und seine EXFRAU 100 % zum Sohn.

Oder findet ihr mein Verhalten kindisch.Wie gesagt, bei Geschenken (wenn es wenigstens gleich wäre, was es aber nicht ist) find ich das nicht so eng. Da könnte er sie meintewegen gleichbehandeln aber dann müsste er mir doch auch 100 Euro für die Geschenke geben, oder nicht??

Was meint ihr??? Helft mir, ich bin total durcheinander.

Mehr lesen

16. April 2013 um 12:06

.
Also ich kann dich vollkommen verstehen , und deinen mann auch , allerdings soll er nicht euch dich und die kinder vergessen, weil so wie es mir vorkommt kommen deine kinder und du zu kurz was geld betrifft ... Wir sind zu zweit daheim und geben trotzdem haushaltsgeld nur zum einkaufen 100 pro woche ... Und extras werden extra gezahlt ... Und ich verstehe eh den blödsinn mit "taschengeld" nicht ... Ihr seid beide erwachsen habt eine familie und dann sollten auch die güter zusammen getan werden damit eine optimale versorgung bestehen kann ....mein verlobter und ich haben ein gemeinsames konto und obwohl ich ca 400 mehr verdiehne als er tun wir alles aus einem pot zahlen ... Jeder kann jederzeit geld abheben ect... Weil wenn man eine "eingeit " ist versteh ich nicht warum du keine vollmacht vom konto hast und nicht zugreifen darfst und bei ihm um geld "betteln " musst nur damit du dir such mal was gönnen darfst ... Entweder soll er dir genug geld zur verfügung stellen oder er soll daheim bleibrn damit du "dein" geld verdienen kannst .... Das ist eine frechheit wad er macht ... Und die kinder sollen alle gleich behandelt werden und der 15 jährige sohn dollte ein bissle weniger kriegen das die kleinen nicht zu kurz kommen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 12:11
In Antwort auf katana_12100973

.
Also ich kann dich vollkommen verstehen , und deinen mann auch , allerdings soll er nicht euch dich und die kinder vergessen, weil so wie es mir vorkommt kommen deine kinder und du zu kurz was geld betrifft ... Wir sind zu zweit daheim und geben trotzdem haushaltsgeld nur zum einkaufen 100 pro woche ... Und extras werden extra gezahlt ... Und ich verstehe eh den blödsinn mit "taschengeld" nicht ... Ihr seid beide erwachsen habt eine familie und dann sollten auch die güter zusammen getan werden damit eine optimale versorgung bestehen kann ....mein verlobter und ich haben ein gemeinsames konto und obwohl ich ca 400 mehr verdiehne als er tun wir alles aus einem pot zahlen ... Jeder kann jederzeit geld abheben ect... Weil wenn man eine "eingeit " ist versteh ich nicht warum du keine vollmacht vom konto hast und nicht zugreifen darfst und bei ihm um geld "betteln " musst nur damit du dir such mal was gönnen darfst ... Entweder soll er dir genug geld zur verfügung stellen oder er soll daheim bleibrn damit du "dein" geld verdienen kannst .... Das ist eine frechheit wad er macht ... Und die kinder sollen alle gleich behandelt werden und der 15 jährige sohn dollte ein bissle weniger kriegen das die kleinen nicht zu kurz kommen ..

.
Tut mir leid wegen der vielen rechtschreibfehlern... Schreibe vom handy und so eine geschichte wie von dir regt mich sehr auf ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 12:31
In Antwort auf katana_12100973

.
Also ich kann dich vollkommen verstehen , und deinen mann auch , allerdings soll er nicht euch dich und die kinder vergessen, weil so wie es mir vorkommt kommen deine kinder und du zu kurz was geld betrifft ... Wir sind zu zweit daheim und geben trotzdem haushaltsgeld nur zum einkaufen 100 pro woche ... Und extras werden extra gezahlt ... Und ich verstehe eh den blödsinn mit "taschengeld" nicht ... Ihr seid beide erwachsen habt eine familie und dann sollten auch die güter zusammen getan werden damit eine optimale versorgung bestehen kann ....mein verlobter und ich haben ein gemeinsames konto und obwohl ich ca 400 mehr verdiehne als er tun wir alles aus einem pot zahlen ... Jeder kann jederzeit geld abheben ect... Weil wenn man eine "eingeit " ist versteh ich nicht warum du keine vollmacht vom konto hast und nicht zugreifen darfst und bei ihm um geld "betteln " musst nur damit du dir such mal was gönnen darfst ... Entweder soll er dir genug geld zur verfügung stellen oder er soll daheim bleibrn damit du "dein" geld verdienen kannst .... Das ist eine frechheit wad er macht ... Und die kinder sollen alle gleich behandelt werden und der 15 jährige sohn dollte ein bissle weniger kriegen das die kleinen nicht zu kurz kommen ..

Danke
Also, dass ich keine Kontovollmacht habe liegt eben daran, dass mein Mann ausschließlich ein Geschäftskonto hat, von dem er Löhne etc bezahlt. Das ist für mich auch in Ordung und war schon immer so, auch als ich noch berufstätig war, dass jeder sein Konto hatte. Dafür war dann eben jeder für einen finanziellen Bereich verantwortlich und größere Anschaffungen wurden einfach geteilt.

Mich ärgert einfach nach diesem Gespräch, dass mein mann GLAUBT dass er seine Kinder gleich behandelt, es aber in keinster Weise so ist. Du Mutter seines Sohnes bekommt ja neben dem Unterhalt ebenfalls Kindergeld und der Sohn seine Geschenke. Ich muss die GEschenke für unsere Kinder vom Kindergeld zahlen. Dann würde ich einfach mal denken, dass mein Mann mir genau den gleichen Betrag für die Betreuung unserer Kinder zur Verfügung stellt. Seine Exfrau hat neben mit Unterhalt und Kindergeld Summa Sumarum 600 Euro für den Sohn zur Verfügung. Ich 668 Euro für eine 4köpfige Familie nebst Haustier. Wo behandelt er denn da alle gleich.

Ich leiste mir überhaupt nichts damit meine Kinder alles haben und ich bin sehr traurig, dass mein Mann das nicht von alleine merkt.

Wie gesagt, er und seine Exfrau sind 100% Eltern für den Sohn. Er und ich 100% für unsere Kinder. Wenn mein Mann möchte, dass ich Hausfrau bin, dann muss er meinen finanziellen Teil für mich mittragen und somit eben mehr für unsere Kinder ausgeben. Wie gesagt sein Sohn hat von Hausaus eben schon 500 Euro Geburtstagsgeschenke von Mama und Papa unsere Kinder dagen nur 100 Euro (von Mama aber das sieht der Papa nicht, dass er sich nicht beteiligt). Ist ja OK, dass sein Sohn in Reichtum aufwächst, aber er kann trotzdem nicht alle Kinder gleich behandeln wenn er will dass ich nicht arbeite oder maximal halbtags. Ich kann den anderen TEil numal nicht finanziell tragen ohne einkommen, den seine Exfrau durch Unterhalt trägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 12:38
In Antwort auf ibbie_12948422

Danke
Also, dass ich keine Kontovollmacht habe liegt eben daran, dass mein Mann ausschließlich ein Geschäftskonto hat, von dem er Löhne etc bezahlt. Das ist für mich auch in Ordung und war schon immer so, auch als ich noch berufstätig war, dass jeder sein Konto hatte. Dafür war dann eben jeder für einen finanziellen Bereich verantwortlich und größere Anschaffungen wurden einfach geteilt.

Mich ärgert einfach nach diesem Gespräch, dass mein mann GLAUBT dass er seine Kinder gleich behandelt, es aber in keinster Weise so ist. Du Mutter seines Sohnes bekommt ja neben dem Unterhalt ebenfalls Kindergeld und der Sohn seine Geschenke. Ich muss die GEschenke für unsere Kinder vom Kindergeld zahlen. Dann würde ich einfach mal denken, dass mein Mann mir genau den gleichen Betrag für die Betreuung unserer Kinder zur Verfügung stellt. Seine Exfrau hat neben mit Unterhalt und Kindergeld Summa Sumarum 600 Euro für den Sohn zur Verfügung. Ich 668 Euro für eine 4köpfige Familie nebst Haustier. Wo behandelt er denn da alle gleich.

Ich leiste mir überhaupt nichts damit meine Kinder alles haben und ich bin sehr traurig, dass mein Mann das nicht von alleine merkt.

Wie gesagt, er und seine Exfrau sind 100% Eltern für den Sohn. Er und ich 100% für unsere Kinder. Wenn mein Mann möchte, dass ich Hausfrau bin, dann muss er meinen finanziellen Teil für mich mittragen und somit eben mehr für unsere Kinder ausgeben. Wie gesagt sein Sohn hat von Hausaus eben schon 500 Euro Geburtstagsgeschenke von Mama und Papa unsere Kinder dagen nur 100 Euro (von Mama aber das sieht der Papa nicht, dass er sich nicht beteiligt). Ist ja OK, dass sein Sohn in Reichtum aufwächst, aber er kann trotzdem nicht alle Kinder gleich behandeln wenn er will dass ich nicht arbeite oder maximal halbtags. Ich kann den anderen TEil numal nicht finanziell tragen ohne einkommen, den seine Exfrau durch Unterhalt trägt.

Das ist nicht ok was er macht ...
Du bist ja mehr als von ihm abhängig
Dann soll er dir insgesamt 600 auf dein konto überweisen das du auch genug zur verfügung hast was einkaufen und für dich unt kinder betrifft ... ... Davon kannst du dir auch mal etwas gönnen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2013 um 12:39
In Antwort auf ibbie_12948422

Danke
Also, dass ich keine Kontovollmacht habe liegt eben daran, dass mein Mann ausschließlich ein Geschäftskonto hat, von dem er Löhne etc bezahlt. Das ist für mich auch in Ordung und war schon immer so, auch als ich noch berufstätig war, dass jeder sein Konto hatte. Dafür war dann eben jeder für einen finanziellen Bereich verantwortlich und größere Anschaffungen wurden einfach geteilt.

Mich ärgert einfach nach diesem Gespräch, dass mein mann GLAUBT dass er seine Kinder gleich behandelt, es aber in keinster Weise so ist. Du Mutter seines Sohnes bekommt ja neben dem Unterhalt ebenfalls Kindergeld und der Sohn seine Geschenke. Ich muss die GEschenke für unsere Kinder vom Kindergeld zahlen. Dann würde ich einfach mal denken, dass mein Mann mir genau den gleichen Betrag für die Betreuung unserer Kinder zur Verfügung stellt. Seine Exfrau hat neben mit Unterhalt und Kindergeld Summa Sumarum 600 Euro für den Sohn zur Verfügung. Ich 668 Euro für eine 4köpfige Familie nebst Haustier. Wo behandelt er denn da alle gleich.

Ich leiste mir überhaupt nichts damit meine Kinder alles haben und ich bin sehr traurig, dass mein Mann das nicht von alleine merkt.

Wie gesagt, er und seine Exfrau sind 100% Eltern für den Sohn. Er und ich 100% für unsere Kinder. Wenn mein Mann möchte, dass ich Hausfrau bin, dann muss er meinen finanziellen Teil für mich mittragen und somit eben mehr für unsere Kinder ausgeben. Wie gesagt sein Sohn hat von Hausaus eben schon 500 Euro Geburtstagsgeschenke von Mama und Papa unsere Kinder dagen nur 100 Euro (von Mama aber das sieht der Papa nicht, dass er sich nicht beteiligt). Ist ja OK, dass sein Sohn in Reichtum aufwächst, aber er kann trotzdem nicht alle Kinder gleich behandeln wenn er will dass ich nicht arbeite oder maximal halbtags. Ich kann den anderen TEil numal nicht finanziell tragen ohne einkommen, den seine Exfrau durch Unterhalt trägt.

....
Aber sag ihm mal gemau das gleiche was du hier geschrieben hast und stell mal eine rechnung auf ... Damit das mal visualisiert wird ... Das er alles schwarz auf weis hat und es ihm auch mal bewusst wird wie unfair die verhältnisse momentan sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper