Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dringend schon 29 schwanger und keine lehre

Dringend schon 29 schwanger und keine lehre

3. November 2013 um 20:21 Letzte Antwort: 6. November 2013 um 13:14

Nicht verurteilen
Leider war ich dauerkrank und konnte nie eine Lehre anfangen.
Habe aber die Zeit sinnvoll genutzt und ein Fernkurs belegt, sowie als Büroassistentin gearbeitet.
Ich wollte im Sommer eine Umschulung anfangen die 2 Jahre dauert und jetzt bin ich unerwartet schwanger
Trotz Pille aber habe die nicht vertragen.
Was mach ich bloß, bin fix und fertig da ich " schon 29" bin und soll ich erst umschulung machen und danach Kind und abtreiben oder Kind bekommen und leider erst mit 30 eine Aus oder Umschulung beginnen?
Bin dann aber schon " so alt" dafür und hab kaum Geld.
Ach man weiß nicht weiter..

Mehr lesen

4. November 2013 um 0:19

Hallo
also als ich meine lehre angefangen hab war in meinem kurs eine mama mit 29. die hat sogar als jahrgangsbeste abgeschlossen.
also es ist nicht zu spät. du kannst hilfen beantragen, wohngeld, zuschüsse, ect. du würdest das auf jeden fall schaffen. wenn du azubi bist wird dir ja kita ect gezahlt, dass musst du beim jugendamt beantragen.

aber ich finde, eine umschulung ist kein grund, ein kind abzutreiben! was willst du denn, beruflich erfolgreich aber seelisch kaputt?
klar kommt arbeit auf dich zu, aber wer hat das nicht?
es gibt halbtagsausbildungen, schulische ausbildungen...

erkundige dich beim jugendamt und bei der arge, die haben teilweise auch gute angebote...

alles gute
lg alice (23ssw)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. November 2013 um 10:24

Hallo liebe luna,
wie geht es dir heute?
seit wann weißt du denn von deiner schwangerschaft? oh wie mag dich das wohl jetzt alles beschäftigen......hast vielleicht sogar noch mit dem ersten schrecken zu kämpfen?!
zu verurteilen gibt es da überhaupt nichts! du bist schwanger geworden, machst dir viele gedanken und suchst jetzt nach einer guten lösung!
konntest du denn schon mit deinem freund sprechen? ganz klasse find ich, dass du trotz deiner krankheit einen fernkurs belegt und auch im büro gearbeitet hast!
bist vermutlich trotz allem schweren, eine starke junge frau!!
geht es dir inzwischen gesundheitlich wieder besser? ich wünsch es dir sehr!!
dein plan mit der umschulung könntest du bestimmt auch mit baby verwirklichen, und den zeitpunkt ganz ohne schlechtes gewissen nochmal nach hinten verschieben!
es wär halt eine sache der planung.
jedenfalls ist es nicht unmöglich, auch mit kind zu einer guten ausbildung zu kommen! was das finanzielle betrifft.... da gibt es für junge mamis recht viele hilfen, wie alice schon richtig geschrieben hat! darüber kannst du dich bei einer guten beratung informieren. schau doch mal auf die seite von profemina, für die frau! die haben da einen ganz kompakten infoteil und eine kostenfreie hotline steht zur verfügung! die beraterinnen dort sind sehr einfühlsam und du könntest da auch ganz ohne termin anrufen!
hey, ich wünsch dir jetzt mut, viel kraft und gute ideen! meldest du dich nochmal?
alles gute dir
linda

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. November 2013 um 12:57
In Antwort auf linda044

Hallo liebe luna,
wie geht es dir heute?
seit wann weißt du denn von deiner schwangerschaft? oh wie mag dich das wohl jetzt alles beschäftigen......hast vielleicht sogar noch mit dem ersten schrecken zu kämpfen?!
zu verurteilen gibt es da überhaupt nichts! du bist schwanger geworden, machst dir viele gedanken und suchst jetzt nach einer guten lösung!
konntest du denn schon mit deinem freund sprechen? ganz klasse find ich, dass du trotz deiner krankheit einen fernkurs belegt und auch im büro gearbeitet hast!
bist vermutlich trotz allem schweren, eine starke junge frau!!
geht es dir inzwischen gesundheitlich wieder besser? ich wünsch es dir sehr!!
dein plan mit der umschulung könntest du bestimmt auch mit baby verwirklichen, und den zeitpunkt ganz ohne schlechtes gewissen nochmal nach hinten verschieben!
es wär halt eine sache der planung.
jedenfalls ist es nicht unmöglich, auch mit kind zu einer guten ausbildung zu kommen! was das finanzielle betrifft.... da gibt es für junge mamis recht viele hilfen, wie alice schon richtig geschrieben hat! darüber kannst du dich bei einer guten beratung informieren. schau doch mal auf die seite von profemina, für die frau! die haben da einen ganz kompakten infoteil und eine kostenfreie hotline steht zur verfügung! die beraterinnen dort sind sehr einfühlsam und du könntest da auch ganz ohne termin anrufen!
hey, ich wünsch dir jetzt mut, viel kraft und gute ideen! meldest du dich nochmal?
alles gute dir
linda

..
vielen lieben dank für eure ganz lieben Antworten.
Ich habe nämlich nur "gemeines" gehört in meiner Umgebung. Was das Problem ist, ich weiß nochtnichtmal was ich machen möchte und was mir liegt
Ich kann verschiedene Umschulungen machen aber was..
Mir macht Kochen spaß aber ich bin ehrlich, die Arbeitszeiten sind nicht so toll.
Schreiben macht mir auch spaß aber ich trau mir nicht viel zu im Büro Buchführung usw zu übernehmen weil ich das nicht verstehe.
Was soll ich bloß machen wenn ich mein kind behalte?
Ich werde auch eine Therapie machen da ich 0 Selbstbewusstsein habe, durch die Erbkrankheit sowieso.
Aber mich versteht keiner und mein Lebenslauf sieht auch nicht schön aus..
Ich bin echt am Ende, wünschte so sehr wäre erst 18

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. November 2013 um 16:30

Du musst für dich überlegen
was du wirklich im Leben willst. Klar ist es doof, dass du "ungeplant" schwanger wurdest - aber jetzt abtreiben und dann in zwei Jahren sagen: jetzt will ich ein Kind, wäre auch nicht der richtige Weg. Und wenn du schreibst "mein Kind", dann wäre es wohl erst recht doof abzutreiben. Informiere dich doch ausführlich und lasse dich bei profamilia und dem Jugendamt beraten. Dann wirst du auch alles unter einen Hut bringen und deine Wünsche nach Ausbildung und Kind kombinieren können.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. November 2013 um 8:35

Guten morgen
liebe luna,
schau doch mal in dein postfach!!
mit lieben grüßen
linda

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. November 2013 um 8:52

Huhu
Ich finde,dich kann Man doch garnich verurteilen,toll das du trotz deiner Gesundheitlichen Probleme gemacht hast was eben in deiner Macht steht.
Zum Thema baby
Du musst es natürlich selbst entscheiden, aber nicht das du es bereust. Eine Umschulung kannst du auch mit baby nach der Elternzeit machen,werde ich auch machen. Vielleicht wird es anstrengender,aber es ist nicht unmöglich und son kleiner Wurm zeigt einem wie viel kraft in einem steckt.

Falls du Fragen zum Beruf des Kochs hast,kannst du mir gern schreiben. Bin gelernte Köchin aber würde es dir nicht empfehlen.ums kurz zu machen

Liebe grüße, herzlichen Glückwunsch und viel Kraft

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. November 2013 um 11:15

Hallo...
also ich kann dich vielleicht auch ein wenig beruhigen...
Ich bin auch schon 25 und hab gerade meine Ausbildung (schulisch) als Erzieherin angefangen. Ich bin auch ungeplant vor Beginn der Ausbildung schwanger geworden.
Hab dann alles geregelt und in die Wege geleitet und es wird so laufen, dass ich das Baby bekomme und nach dem Mutterschutz wieder zur Schule gehe. Der Kleine geht dann zu einer Tagesmutter.
Mein Mann und ich haben auch nicht viel Geld, da er ja im Augenblick Alleinverdiener ist. Aber wir sind zuversichtich, dass alles klappen wird.
Leider hab ich gerade zum Ende der Schwangerschaft ein paar Komplikationen und bin deswegen öfter "krank"... das ist schojn ganz schön anstrengend alles nach zu holen.
Aber auch das packe ich noch!

Wenn du dich für dein Kind entscheidest, gibt es Mittel und Wege, alles unter einen Hut zu packen.
Wenn du es richtig planst und struckturierst, wirst du das schon schaffen.
Du musst ein bisschen Vertrauen in dich selbst haben.
Sprich mit Beratungsstellen und lass dir zeigen, wo du Unterstützung bekommen kannst.
Du schaffst das sicher!

Ich wünsche dir alles Gute zur schwangerschaft.
Nadine & BabyBoy 32+3

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. November 2013 um 13:14
In Antwort auf sidney_12434181

Huhu
Ich finde,dich kann Man doch garnich verurteilen,toll das du trotz deiner Gesundheitlichen Probleme gemacht hast was eben in deiner Macht steht.
Zum Thema baby
Du musst es natürlich selbst entscheiden, aber nicht das du es bereust. Eine Umschulung kannst du auch mit baby nach der Elternzeit machen,werde ich auch machen. Vielleicht wird es anstrengender,aber es ist nicht unmöglich und son kleiner Wurm zeigt einem wie viel kraft in einem steckt.

Falls du Fragen zum Beruf des Kochs hast,kannst du mir gern schreiben. Bin gelernte Köchin aber würde es dir nicht empfehlen.ums kurz zu machen

Liebe grüße, herzlichen Glückwunsch und viel Kraft

Danke
ihr seit echt nett.
Könnte eine Umschulung jetzt anfangen.
Hat jemand Erfahrungen, wenn man dann abbricht und nach 3 Monaten wieder einsteigt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
2 Antworten 2
|
6. November 2013 um 12:49
4 Antworten 4
|
6. November 2013 um 10:37
3 Antworten 3
|
6. November 2013 um 8:42
Von: an0N_1296473599z
2 Antworten 2
|
6. November 2013 um 7:34
Diskussionen dieses Nutzers
2 Antworten 2
|
5. November 2013 um 19:12
Von: misha_12512868
2 Antworten 2
|
28. Oktober 2013 um 19:09
6 Antworten 6
|
26. Oktober 2013 um 14:43
Von: misha_12512868
2 Antworten 2
|
10. Dezember 2013 um 14:33
Teste die neusten Trends!
experts-club