Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dringend normale Geburt Hüftprobelem???

Dringend normale Geburt Hüftprobelem???

23. Mai 2013 um 12:13

Hi ihr lieben.
Ich wünsche mir eine normale Geburt doch habe ich fürchterliche Angst das ich es nicht schaffe wegen verschiedenen Sachen.
Erstmal habe ich Hüftprobleme, ich hatte vor 5 Jahren 2 Beckenkammtransplantationen und auf beiden Seiten wurde Knochen entfernt. Auf beiden Seiten habe ich immernoch Narben und es zieht oft und schmerzt.
Deswegen habe ich angst das es unerträglich ist beim Entbinden.
Ein weiterer Grund ist das ich starkes Asthma habe und oft keine Luft bekomme.
Dadurch habe ich insgesamt solche Angst das ich das nicht überstehe.
Soll ich mich dann gleich für ein WKS entscheiden damit ich ruhiger bin???

Mehr lesen

23. Mai 2013 um 12:23


würde mich über antworten freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 12:39


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 12:46

...
wenn Du eine Klinik findest die das macht, ist es möglich!!!!
Aber bedenke, sollte während der Geburt am Becken irgendwas kaputt gehen, könnte das die nächsten Wochen Bettruhe für Dich bedeuten, was mit einem Neugeborenen mehr als blöd wäre.

Das Asthma sollte eigentlich keine Rolle spielen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 12:49
In Antwort auf olav_12758458

...
wenn Du eine Klinik findest die das macht, ist es möglich!!!!
Aber bedenke, sollte während der Geburt am Becken irgendwas kaputt gehen, könnte das die nächsten Wochen Bettruhe für Dich bedeuten, was mit einem Neugeborenen mehr als blöd wäre.

Das Asthma sollte eigentlich keine Rolle spielen!

Danke
was würdest du wenn du an meiner stelle wärst machen? ich weiß einfach nicht mehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 13:09


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 13:38


Das Wort "dringend" sollte man meiner Meinung nach in der Beziehung überhaupt nicht nutzen, denn man weiß NIE, wie eine Geburt verläuft. Selbst wenn man keine Probleme vorher hat, kann es sein, dass die Geburt mit Kaiserschnitt endet. Wenn man sich so auf eine Spontangeburt versteift, ist es doch total klar, dass man mit dem Kaiserschnitt nicht umgehen kann... Dahinter steckt oft eine falsche, zu verbissene Einstellung.

Ich würde mich für alles offen halten und am Ende den Ärzten vertrauen. Gerade bei bestehenden körperlichen Einschränkungen wird man doch ausführlich untersucht und beraten, ob eine normale Geburt möglich ist oder eher nicht. Ich habe eine Bekannte, die vor Jahren mal einen Beckenbruch hatte und deshalb auch nicht normal entbinden sollte, sie bekam einen KS, weil man bei Beckengeschichten nie genau weiß, ob alles 100% gerade zusammen gewachsen ist. In der Regel geht man dann den sicheren Weg und macht einen KS.

Wie gesagt, berate dich einfach mit deinem Arzt und spätestens beim Geburtsplanungsgespräch im KH werdet ihr gemeinsam entscheiden, was für DICH das Beste ist. Das kann dir hier keiner sagen, keiner kennt deine Befunde.

Man sollte sich aber generell nicht auf eine Entbindungsart versteifen sondern an 1. Stelle die Gesundheit des Babys sehen. Solange das gesund und munter raus kommt, ist doch völlig egal auf welchem Wege...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram