Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dringend Meinungen gesucht !!!

Dringend Meinungen gesucht !!!

23. Februar 2010 um 8:40 Letzte Antwort: 24. Februar 2010 um 18:42

Hallo iebe Leser,

ich muss dringend dringend um meinungen bitten,weil ich selber keine lösung finde.
es gibt ja immer auch dinge hinter den dingen,und diese möchte ich eben bei meiner entscheidung mitberücksichtigen.leider istdasbrett vor meibnem kopf zu dick,sodaß ich nicht wirklich den weg sehe.

TEIL 1 - auszug aus der vorgeschichte

ich,mutter einer wunderbaren tochter 9 jahre,8 jahre lang davon alleinerziehend,und immer voll berufstätig,- ohne rechte hilfe von familie,lebe eit einem jahr wieder in einer beziehung.einer vernunftbeziehung.
DENN sowohl ich den mann sehr lieb habe,er ein wunderbaer mensch ist,wir gut auskommen miteinander,passen wir doch nicht zusammen.
er weiß es nur nicht.
ich habe ihn genommen,weil er lange um mich kämpfte,mir und meinem kinde allles daß bieten konnte wovon ich all die alleinerziehenden jahre geträumt habe.
das oberflächliche meine ich.
meine kind ist sehr sehr glücklich,hat endlich ein wunderbares zuhause gefunden,dazu auch noch eine familie( er hat eltern im haus,und einen großen sohn). auch ich hatte dies alles nicht ,weder in der kindheit noch danach.
eine familie..so ganz normal.
ich habe mir vorgenommen,als er mich gefragt hat ob wir zusammenziehen wollen,daß wenn ich dort hin ziehe,ich def.nicht ausziehe bevor die tochter nicht groß ist.
er ist einiges älter als ich.13 jahre. geht steil auch 50 zu.
die menschen die uns kennen freuen sich alle für ihn.
auch wir wurden in der neuen gemeinde sehr gut aufgenommen,haben auch reude hier. fast so ein gefühl wie mini wurzeln.
kannte ich nie. das kind ist der schule sehr gut geworden,innerhalb weniger wochen. hat viele freunde gefunden und es ist o. wäre für sie schlimm wenn dies alles wieder vorbei wäre.

aber lieben ,daß tu ich ihn nicht. er ist leier absolut auch icht der typ der liebe zeigen kann. er ist ein sehr grobschlächtiger ruppiger mann,aber natürlich mit enem riesengroßen herzen. er würde nie wem was zu leide tun,aber der begriff liebe leben daß kennt er nicht.

wir leben in bayern auf einem baurnhof,so ist er auch aufgewachsen.daß passt alles. ich mag daß natürliche.
aber er ist einfach oberflächlich.
alle meine hobbys findet er schrecklich,- obwohl es ganz norml sind wie kino,lesen,wandern,redeln und schwimmen, meine musik findet er schlimmstens( er hört volksmusik im auto)er hat einfach oft die einstellung eines opas.

aber es macht z.b spaß mit ihm sex zu haben.er ist trotz all der dinge die ich annte,rotzdem klug,und würde mir eigentlich gut tun.

ich immer ein verkorkstes leben gehabt,von kindheit an immer wider schlimmes erlebt,finde mich endlich in einem normalen bodenständigen leben wieder.

ich denke inzwischen auch schon etwas einfach,sehe daß lebennicht mehr so sehr kompliziert,konnte mich erholen von der hetze der letzenjahre,und muss nicht mal viel dazu tun. er ist ja so zufrieden. nur mit seinem leben nicht wirklich. er ist ein nörgler,und sieht auch oft schon so grießgrämig aus. ein alter surer grießgrämiger almöhi.

ich war immer sehr sehr fröhlich,beinahe kindlich kindisch,und dies war gut so. sonst hätte ich mein bisheriges leben nicht so gut gemeistert.

ach ich mahcs kurz, wir mögen uns,wohnen zusammen aber pasen absolut nicht als "liebes" paar zusammen.
bleiben tu ich terotzdem weil daß leben schöner ist.
nein stop!!!
ich nutze ihn nicht aus,oder so. ich arbeite hart auf dem hodf mit,verdiene weiterhin mein eigenes geld,und beteilige mich am lebensunterhalt.
ich benutze ihn und das gane drumherum lediglich um eine schöneres leben zu haben.

so,und nun der

2.Teil

ich war vor vielen jahre ziemlich krnk. danach wurde eine unfruchtbarkeit diagnostiziert.
dies hat mich lange jahre traurig gemacht. weil es schien als ob der traum einer richtigen familie nie wahr werden würde.
als ich mit ihm zusammen bin,habe ich damit dann so ziemlich abgeschlossen.
kaum nach 3 monaten ,und kurioserweise 2 wochen zuvor bei arzt erneut die feststellung keine fruchtbarkeit,wurde ich schwanger.

ein schreck.

nicht daß kind,sondern daß verständniss dafür,wo doch jahre lang kliniken und ärzte dasselbe sagten.
tolle sache.
nun stehe ich da und auch tiefe sinnfragen überkommen mich,ragen die ich IHM nicht stellen kann denn er würde als antowrt sagen: hast du droen genommen,oder was denkst du für komische sachen...

er freut sich übrigens nicht. er nimmt es dann halt in gottes namen so mit. er sagt man kann es wegmachen,wenn ich daß nicht will,dann steht er zu mir,aber ihn nervt es wegen dem geld und weil er dachte jetzt ha ereine junge hübsche frauund könnte endlich leben und spaß haben,jtzt wieder 20 jahre bindung.

fakt ist - ich bin schwanger..

- mein körper hat sich geheilt,vielleicht durch ihn,daß neune bessere leben.
- ich wünschte mir lange ein kind
-ich liebe den vater nicht-mag ihn aber sehr
- ich komme mit seiner ruppigen art nicht zurecht( er wollte bnicht mal daß erste bildchen sehen..
- ich kann mit diesem roling meine schwangerschaft niemals genießen,
- ich habe anst daß ich nachher wieder alles alleine machen muss
- weil er meint er hält von so kleinen babys nicht sher viel,erst wenn sie größer sind.
- er hätte ein problem mit einem mädchen( meine tochter liebt er aber)
-er würde mir niemals die holzkiste aus der hand nehmen denn früer habt man au den höfen auch schwangr geschafft
- er tut als ob die ss nicht besteht.
- wenn mir schlecht ist,fragt er doof,ob ich zuiel süßes aß,oder so sachen
-

es ist einfach alles so anders als es sein müsste. ich weiß nicht ob ich daß kind bekommen soll.ich weiß es einfach nicht.
ich will glücklich sein,will nicht mehr alleinerziehendsein( falls ich doch ausziehe,weil ich irgendwann keinen bock mehr habe auf ihn) und habe trotz allem angst daß ich sündige weil dies doch alles ein kleines wunder ist.

der bestfall wäre natürlich ,er beginnt sich langsam auf daß baby zu freuen,wid so ein romantisher typ,der den bauch streichelt,und sagt daß er mich liebt,und blablabla..wir zusammen wachsen und tolle eltern werden

aber soll ich dies glauben?

ich hätte diese bez. vielleicht nie eingehen sollen,weil ich ihn nie liebte.
aber wurde ich schwager mit meinem ex den ich liebte? nein.auch er war fruchtbar.

ein zeichen?

mein vater sagt immer: früher heirateten die menschen selten aus liebe,sondern aus vernunft,und dies wurden oft die besten beziehungen.

wäre um rat dankbar. auch um kopfwaschen.gerne auch per pn.
schön wäre auch wenn jemand auch esoterische hintergründe sehen könnte.



freundliche grüße

Mehr lesen

23. Februar 2010 um 9:54

Du hast ja recht,-DANKE
und doch,habe ich irgendwie keinen laubenmehr an die wirkliche liebe,weisst du..

ich wurde schwer enttäuscht von der liebe,und gehörte doch zu denjenigen die gerne sterne gucken,schneeherzen malen und liebesgedichte lasen..

meinjetziger würde das chneeherz nich sehen,oder lachen,oder grummeln und sagen: war kindergarten?dafür würde er verantwortunsvoll schauen daß im haus,am haus und bei kind mir,und autos,alles seine ordnung hat.

vielleicht ist diese art von liebe viel mehr wert?

ich habe bis dato keinen gefunen der beides vereint... das veranwortunsvolle männliche,mit dem leichten verliebten..ich denke schon aß es ihn gibt da draußen,der der schneeherzen malt,und trotzdem glücklich für seine familie die bremsbeläge wechelt..

aber nicht für mich..ich hab gesucht ,ihn oft vermeintlich gefunden,erkannt daß er es nicht ist,und nun die allerbste alternative gefunden.
vielleicht spielt auch die lage des wohnhauses bei mir noch eine sehr sehr große rolle.
am wald, an einem riesigen badesee,wenn ich morgens rausehe kann ich füchse und rehe vor dem fenster beobachten. die kinder können hammer spielen,und ich habe meine ruhe.
die tiere,keine autos..ich fühle mich frei hier.

du fragst wie ich mit ihm schlafen kann..na ja..ichhabe oft gesagt bzw. vorher geschriweben,daß ich ihn nicht liebe,aber ihn sehr lieb habe.
es gibt keinen anderen mannin meinem leben,wir leben zusammen,- gehören irgendwie zusammen und wir schlafen miteinander.ganz normal. ich mag es auch gerne.
ja es ist auch eine art aufrecht erhaltung vielleicht. s freut mich wenn er glücklich ist.
ich habe ja nie gesagt daß ich ihn nicht leiden kann..sonst wäreich wohl längst weg hier.
denn quälen wegen sowas würde ich mich nicht. zu blöd daß leben der letzten 35 jahre.
ich möchte ja glücklich sein.möcht daß die kleine glücklich ist.
undich kann es sein. er lässt mich gut leben.

ich habe objektiv betrachtet ein besseres leben als mit schneeherzen und gänseblümchen,mit auskitzeln und händchenhaltend sterne schauen..

nur nicht so ein schönes

klar macht die liebe mehr spaß

und da gebe ich dir recht...denn wenn ich eines tages,nichtsahnend den treffe der mein herz wieder trifft,- dann sehe ich nichts gutes..vorallem nicht für meinen partner..

seltsamerweise auxch wenn ich denke ihn nicht zu lieben,habe ich oft eifersuchtsgedanken.
sind aber wahrscheinlich nur verlustängste,nicht wegen ihm sondern dem drumrum.

ja ,ja..ich denke wenn ich daß kind bekommen werde,dann geht es nur wenn er mich auch glücklicher macht,- sonst hat daß kind kein wirklich tolles leben vor sich.

oder ich ziehe aus bekomme daß kind alleine groß ( er würde darüber extrem traurig sein- nicht nur wegen kind,- wegen mir)

oder ich treibe ab,- und spiele weiter,-bis zum ausstieg.

ich weiß es nicht. ich weiß es nicht ich weiß es nicht.

ich weiß es einfach nicht.

was wenn ich ihn doch liebe und es nur niocht weiß,weil es eine komplett neue form der liebe ist,dioe ich bisher eben noch nicht kannte?

vielleicht warich bisher in meinem leben immer nur verliebt,und habe es mit liebe verwechselt? vielleicht vermisse ich nur die schmetterlinge,die ich nie bei ihm hatte,aber von der ersten sekunde an,eine tiefe tiefe freundschaft .
ich würde vieles für ihn tun,würde niemals was auf iohn kommen lassen versuchen iohn zu beschützen.ich sorge mich um ihn wenn er krank ist und freue mich wenn er glücklichist.

vielleicht ist das liebe? und ich weiß es nur nicht..

weil man darf nicht vergessen,ich bin nicht unglücklich..

und ich hab auchkein steinherz.
ich weiß wie es ist mit wem zusammen zu leben den man nicht (mehr) liebt.
absolut schlimm.da spürt man hass,und wut und streitet sich.

gibt es hier nicht.

wenn mir doch nur jemand helfen könnte.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2010 um 18:22

Hallo Spring,
das ist der entscheidende Satz ,habe ihn für dich von dir geschrieben rauskopiert:

was wenn ich ihn doch liebe und es nur niocht weiß,weil es eine komplett neue form der liebe ist,dioe ich bisher eben noch nicht kannte?

Daran solltest du arbeiten und dir die notwendigen Gedanken machen .Es ist eine andere Form von Liebe und hat mit diesem "romantischen Tächtelmächtel " welches oft nur ein paar Wochen anhält nichts zu tun.
Ob Bauer oder nicht ,ob du auf einem Bauernhof lebst oder nicht ,das ist nur Nebensache. Du bist eigentlich recht undankbar.Freue dich dass du einen Mannhast ,der dich und deine Tochter mit offenem Herzen auf seinem Bauernhof leben lässt und der es vor allem -ehrlich- mit dir meint.
Was meinst du wieviel Rüpel ,Angeber und Kaoten erst in der Stadt rumlaufen! Ich glaube ,dass du zuwenig Erfahrung mit Männer hast und immer noch mit der rosarote Brille rumspazierst. Wer heute mit einem Mann zusammenleben möchte ,mu0 zwangsläufig Kompromisse machen und zwar Mann und Faru .Wer das 100% will und sucht wird es nie finden.
Behalte dein Baby und trage es aus, sei dankbar für das Geschenk und arbeite an dir und deinem Selbstbewusstsein .
Denke bitte daran ,dass der Ehemann nicht für dein Glück alleine verantwortlich ist ,sondern du mußt auch dazu beitragen.
Mich reizt die Frage;Hast du diesen Mann üner "Bauer sucht Frau" kennengelernt?Hört sich irgendwie so an .
Du suchst den Reiz und die Romantik vom Land und stellst jetzt fest ,dass dazu mehr gehört als Herzchen malen. Aber es ist nicht die Schuld von diesem Mann , wenn du nicht glücklich bist!Du hast dich da eingeträumt und jetzt mache das Beste draus .So schlecht ist es doch nicht oder?
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2010 um 20:55

Meine Erfahrung...
..zum Thema Liebe würde ich so formulieren: Wenn Du nicht jedes Jahr von einer Beziehung in die nächste hüpfen willst, musst Dich irgendwann entscheiden, einen bestimmten Menschen für immer zu lieben (heiraten?), und dann musst Du daran arbeiten - Dein Leben lang. Verliebtheit bringt Menschen zusammen, aber sie ist nicht sehr haltbar und als bleibende Grundlage für eine dauerhafte Beziehung nicht geeignet. Keine Verliebtheit hält ewig und verliebt-sein und Liebe sind unterschiedliche Dinge. Liebe ist etwas, was man tut. Indem man den anderen so nimmt, wie er ist, und indem man sich jeden Tag wieder bewusst dafür entscheidet, ihn liebevoll zu behandeln und nach seinen guten Seiten zu suchen. Ich denke, Du musst Dich entscheiden. Entscheide Dich für (oder gegen) ihn, und dann bleib dabei und lebe danach! Oder Du wirst nie von diesen Zweifeln loskommen.

Es könnte ein Zeichen sein, dass Du gerade jetzt, gerade mit diesem Mann ein Kind erwartest. Ich würde es jedenfalls als Zeichen sehen, dass Ihr beide zusammengehört, aber das ist nur meine gefühlsmäßige Meinung, ich habe keine Beweise dafür.

Versuche, einmal nur an Dein Kind zu denken. Spürst Du schon eine Verbindung zu ihm? Liebst Du es? Willst Du es haben? Denkst Du, dass Du es unter den jetzigen Umständen schaffen kannst, Deinem Kind eine liebevolle Mutter zu sein?
Wenn ja, dann lass es zu, lass Dein Kind leben! Es lebt und wächst schon jetzt in Dir, es hat nur diese eine Chance, zu leben: jetzt, unter diesen Umständen, mit Dir als Mutter und Deinem Mann als Vater.
Ich wünsche Dir viel Mut, ein sprechendes Herz und einen klaren Blick für Deine Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 9:35
In Antwort auf gwawr_12915881

Hallo Spring,
das ist der entscheidende Satz ,habe ihn für dich von dir geschrieben rauskopiert:

was wenn ich ihn doch liebe und es nur niocht weiß,weil es eine komplett neue form der liebe ist,dioe ich bisher eben noch nicht kannte?

Daran solltest du arbeiten und dir die notwendigen Gedanken machen .Es ist eine andere Form von Liebe und hat mit diesem "romantischen Tächtelmächtel " welches oft nur ein paar Wochen anhält nichts zu tun.
Ob Bauer oder nicht ,ob du auf einem Bauernhof lebst oder nicht ,das ist nur Nebensache. Du bist eigentlich recht undankbar.Freue dich dass du einen Mannhast ,der dich und deine Tochter mit offenem Herzen auf seinem Bauernhof leben lässt und der es vor allem -ehrlich- mit dir meint.
Was meinst du wieviel Rüpel ,Angeber und Kaoten erst in der Stadt rumlaufen! Ich glaube ,dass du zuwenig Erfahrung mit Männer hast und immer noch mit der rosarote Brille rumspazierst. Wer heute mit einem Mann zusammenleben möchte ,mu0 zwangsläufig Kompromisse machen und zwar Mann und Faru .Wer das 100% will und sucht wird es nie finden.
Behalte dein Baby und trage es aus, sei dankbar für das Geschenk und arbeite an dir und deinem Selbstbewusstsein .
Denke bitte daran ,dass der Ehemann nicht für dein Glück alleine verantwortlich ist ,sondern du mußt auch dazu beitragen.
Mich reizt die Frage;Hast du diesen Mann üner "Bauer sucht Frau" kennengelernt?Hört sich irgendwie so an .
Du suchst den Reiz und die Romantik vom Land und stellst jetzt fest ,dass dazu mehr gehört als Herzchen malen. Aber es ist nicht die Schuld von diesem Mann , wenn du nicht glücklich bist!Du hast dich da eingeträumt und jetzt mache das Beste draus .So schlecht ist es doch nicht oder?
Alles Gute!

Vielen Dank @ granin
Du hast recht mit deinem kopfwaschen

ich bin glaub wirlich undankbar auf eine art und weise.und erfahurng habe ich glaub irklich nie,in bezug "liebe auf tiefe"..-

meistens wars nach der "verliebtheitspase aus..2-4 jahre..länger kenn ichs nicht.

oh ja gewiss gibt es viele rüpel,und rohlinge auch aus der stadt..ich kenne sie nur nicht und welche frau erzählt es schon gerne wennn sie so einen zuhause hat..den meisten is es ja peinlich..

mir fällt grade dazu ein ,mal gelesen zu haben,daß natürlich die frauen gerne und stolz damit angeben einen valentinsstrauß von ihrem lieben mann bekommen zu haben,allerdings verschweigen sie wohlweislich gehört zu haben wie der vater zum sohne sagte: june gib die pfandflaschen ab,und hol von dem geld auf dem rückweg,einen strauss für deine mutter..

so sind sie..die meisten..

vielleicht hast du auch recht daß ich zuwenig kompromisse mache,obwohl ich mir immer einbilde ich mach immer ganz ganz viele.

mein glück ,daß nehme ich selber in die hand,natürlich ist es zu zweit besser zu gestalten,aber in diesem punkt habe ich dies schon begriffen,daß man sich da auf nimanden verlassen darf.ich war lange genug alleine,um dies zu wissen.
ich war mir auch längere zeit unsicher ob ich diesen zustand vom alleinerziehenden hausstand überhaupt auflösen will,auf der einen seite wars mein größter wunsch-weil ich einfach abgeschafft war,auf der anderen seite hatte ich angst s könnte schif gehn..
natürlich in erster linie ans kind gedacht.

und nun zu dem :

Mich reizt die Frage;Hast du diesen Mann üner "Bauer sucht Frau" kennengelernt?Hört sich irgendwie so an .
Du suchst den Reiz und die Romantik vom Land und stellst jetzt fest ,dass dazu mehr gehört als Herzchen malen. Aber es ist nicht die Schuld von diesem Mann , wenn du nicht glücklich bist!Du hast dich da eingeträumt und jetzt mache das Beste draus .So schlecht ist es doch nicht oder?

ich komme selber von einem hof und freue mich schon auch daß ich irgendwie wieder dort sein kann,wo ich mich wohl fühle.ich hatte in der vorzeit freunde die waren lehrer,hoteliers und künstler..ich bin froh mit meinem bauerdie anderen waren tolle interessante männer,aber es war zu anstrengend

aber eins muss ich dir lassen: ES ist definitiv NICHT die schuld von ihm daß ich unglücklich bin..ich bau mir dies selber..ich könnte glücklich asein,und bin es nicht. das ärgert mich ja auch.meine erwartungen sind zu hoch geschraubt,ich erwarte ständig bed.lose liebe ..daß dies ein witz ist weiß ich selber.
mein lieblingssatz war immer: wenn ich merke daß einer mich nicht mehr lieb hat,dann bin ich weg...

es ist dumm von mir..ich muss endlich aufhören damit. von dem ross auf den esel umseigen,und weniger in der zukunft oder vergangenheit hängen.

danke für deine antwort und hilfe!

liebe grüße

spring






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 9:44
In Antwort auf jahel_12242510

Meine Erfahrung...
..zum Thema Liebe würde ich so formulieren: Wenn Du nicht jedes Jahr von einer Beziehung in die nächste hüpfen willst, musst Dich irgendwann entscheiden, einen bestimmten Menschen für immer zu lieben (heiraten?), und dann musst Du daran arbeiten - Dein Leben lang. Verliebtheit bringt Menschen zusammen, aber sie ist nicht sehr haltbar und als bleibende Grundlage für eine dauerhafte Beziehung nicht geeignet. Keine Verliebtheit hält ewig und verliebt-sein und Liebe sind unterschiedliche Dinge. Liebe ist etwas, was man tut. Indem man den anderen so nimmt, wie er ist, und indem man sich jeden Tag wieder bewusst dafür entscheidet, ihn liebevoll zu behandeln und nach seinen guten Seiten zu suchen. Ich denke, Du musst Dich entscheiden. Entscheide Dich für (oder gegen) ihn, und dann bleib dabei und lebe danach! Oder Du wirst nie von diesen Zweifeln loskommen.

Es könnte ein Zeichen sein, dass Du gerade jetzt, gerade mit diesem Mann ein Kind erwartest. Ich würde es jedenfalls als Zeichen sehen, dass Ihr beide zusammengehört, aber das ist nur meine gefühlsmäßige Meinung, ich habe keine Beweise dafür.

Versuche, einmal nur an Dein Kind zu denken. Spürst Du schon eine Verbindung zu ihm? Liebst Du es? Willst Du es haben? Denkst Du, dass Du es unter den jetzigen Umständen schaffen kannst, Deinem Kind eine liebevolle Mutter zu sein?
Wenn ja, dann lass es zu, lass Dein Kind leben! Es lebt und wächst schon jetzt in Dir, es hat nur diese eine Chance, zu leben: jetzt, unter diesen Umständen, mit Dir als Mutter und Deinem Mann als Vater.
Ich wünsche Dir viel Mut, ein sprechendes Herz und einen klaren Blick für Deine Entscheidung!

eine sehr herzliche antwort,-danke!
ich danke dir für deine gefühlsstarke antwort. irgendiwe sind meine gedanken sehr stimmig mit deinen worten..nur so richtig ordnen und umsetzen kann ich sie grad nicht.

ich hatte eineige bziehungen..keine dauerte aber mehr als 2-4 jahre.immer dann wenn das verliebtsein weg war,bildete ich mir ein,die haben mich nicht mehr lieb,und ich hab den nächsten gesucht..
natürlich wie du beschreibst,muss man da mit über 30 nicht jammern,weil ""alle anderen"" schon verheiraet sind,nur ich nicht die rosa brille ablegen,und "normal" lieben,daß würde mir nicht schaden.
wie gesagt deine defination von liebe ist irgendwie auch meine,- mit dem unteschied daß ich zu dumm bin sie umzusetzen.

mit dem zeichen daß du mir beschreibst,bin ich mir eben auch so unsicher..was wenn ich danach kein kind mehr bekommen kann? werde ich mir ewig vorwürfe machen?
hab ich es bekommen,weil es eine hilfe wäre für all diese dinge denen ich noch nicht mächtig bin sie zu verstehen und zu leben?
ich ahne was,habe aber wie du keine beweise...

zu dem thema kind..nein ich hab im moment nicht sovielpositives. ich merk schon daß ich es nicht "nicht" mag,aber der rest wird von all den dingen überschattet,den sogen den neg.gedanken daß ich nicht "fühlen" kann.

außerdem gehts mir körperlich nicht gut.
ich zweifle auch langsam daran daß wirklich gesundheitlich alles ok ist.ich werde sehen,muss nächste woche wieder zum arzt.

ich danke dir von herzen für deine worte!

liebe grüße

spring

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 9:48

Danke!
oh da hast du ja auch sehr viel mitgemacht..hut ab hiermit vor so einer wirklich starken frau!!!

im gegensatz zu dir bin ich eine feige,mutlose pfeife..

ich wünsche mir für dich,daß du inwischen angekommen bist,und ein glückliches harmonisches leben führen kannst,in dem du stolz auf das bisher geschaffte zurückschauen kannst.

liebe grüße

spring

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 9:55

DAS gibt es doch nicht,- Heute ereignet!!!
ihr ,die da mitgelsen habt,werdet es nicht glauben..

vor monaten habe ich mich blind bei einer arbeitsstelle beworben,die ich nicht mal gelernt habe,aber schon seit kindheit davon geträumt habe diese auszuführen.

habe mich dort,als ungelernte hilfskraft beworben( sozialer bereich) und nun bekomme ich einen anruf,- daß trotz der unglernten fachkraft meine bewerbung überzeugt hätte,und ich zum hospizierern kommen dürfe,- die stelle wäre dann ab sommer frei!!!


liebe leserinnen,ich dreh durch..WAS SOLL ICH NUR TUN???

die nehmen mich ja nie wenn ich schwanger bin.ich könnte daß machen wovon ich geträumt habe.schon alleine dies würde mich um einiges glücklicher machen,da ich seit hundert jahren den beruf ausüben muss den mein vater für mich ausgesucht hat

das gibts doch nicht..was sag ich denen nun?

verrückt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 13:38
In Antwort auf an0N_1276938499z

DAS gibt es doch nicht,- Heute ereignet!!!
ihr ,die da mitgelsen habt,werdet es nicht glauben..

vor monaten habe ich mich blind bei einer arbeitsstelle beworben,die ich nicht mal gelernt habe,aber schon seit kindheit davon geträumt habe diese auszuführen.

habe mich dort,als ungelernte hilfskraft beworben( sozialer bereich) und nun bekomme ich einen anruf,- daß trotz der unglernten fachkraft meine bewerbung überzeugt hätte,und ich zum hospizierern kommen dürfe,- die stelle wäre dann ab sommer frei!!!


liebe leserinnen,ich dreh durch..WAS SOLL ICH NUR TUN???

die nehmen mich ja nie wenn ich schwanger bin.ich könnte daß machen wovon ich geträumt habe.schon alleine dies würde mich um einiges glücklicher machen,da ich seit hundert jahren den beruf ausüben muss den mein vater für mich ausgesucht hat

das gibts doch nicht..was sag ich denen nun?

verrückt..

Hallo spring,
Du mußt ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und denen von deiner Schwangerschaft berichten.Ich würde erst mal abwarten und wenn du die Zusage für eine feste Arbeit bekommst,würde ich erst den Vertrag unterschreiben und irgendwann in dem 5. oder 6. Monat von deiner Ss erzählen. Niemand kann dich kündigen wegen einer Ss.Dann kannst du in Mutterschaftsurlaub gehen und evtl wiederkommen .Soweit ich weiß hast du den Arbeitsplatz trotzdem sicher.
AllesGute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Februar 2010 um 18:42
In Antwort auf an0N_1276938499z

eine sehr herzliche antwort,-danke!
ich danke dir für deine gefühlsstarke antwort. irgendiwe sind meine gedanken sehr stimmig mit deinen worten..nur so richtig ordnen und umsetzen kann ich sie grad nicht.

ich hatte eineige bziehungen..keine dauerte aber mehr als 2-4 jahre.immer dann wenn das verliebtsein weg war,bildete ich mir ein,die haben mich nicht mehr lieb,und ich hab den nächsten gesucht..
natürlich wie du beschreibst,muss man da mit über 30 nicht jammern,weil ""alle anderen"" schon verheiraet sind,nur ich nicht die rosa brille ablegen,und "normal" lieben,daß würde mir nicht schaden.
wie gesagt deine defination von liebe ist irgendwie auch meine,- mit dem unteschied daß ich zu dumm bin sie umzusetzen.

mit dem zeichen daß du mir beschreibst,bin ich mir eben auch so unsicher..was wenn ich danach kein kind mehr bekommen kann? werde ich mir ewig vorwürfe machen?
hab ich es bekommen,weil es eine hilfe wäre für all diese dinge denen ich noch nicht mächtig bin sie zu verstehen und zu leben?
ich ahne was,habe aber wie du keine beweise...

zu dem thema kind..nein ich hab im moment nicht sovielpositives. ich merk schon daß ich es nicht "nicht" mag,aber der rest wird von all den dingen überschattet,den sogen den neg.gedanken daß ich nicht "fühlen" kann.

außerdem gehts mir körperlich nicht gut.
ich zweifle auch langsam daran daß wirklich gesundheitlich alles ok ist.ich werde sehen,muss nächste woche wieder zum arzt.

ich danke dir von herzen für deine worte!

liebe grüße

spring

Liebe Spring,
tut mir Leid, dass es Dir gesundheitlich nicht gut geht. Vielleicht ist es einfach die Umstellung des Körpers auf die Schwangerschaft... viele Frauen haben ja in den ersten Monaten mit Übelkeit, Haarausfall oder solchen Sachen zu kämpfen. Aber das wird später besser, weiß ich aus eigener Erfahrung .
Ehrlich gesagt: ich bin selbst auch sehr oft "zu dumm" (wenn Du es so ausdrücken willst ), meine Definition von Liebe umzusetzen. Aber ich geb mir alle Mühe, mache es eben, so gut wie ich kann, weil ich weiß, dass es so richtig ist... Es kostet oft viel Überwindung und Kraft, aber ich bin fest davon überzeugt, dass es sich lohnt!
Ich glaube, nichts auf der Erde passiert zufällig. Sondern, dass Gott für jeden Menschen, den ER auf die Erde schickt, einen Plan hat. Und dass es kein Zufall ist, dass dieses Kind jetzt in Dir heranwächst. Es wurde Dir (Euch) geschenkt, weil Gott wollte, dass Du (und niemand anderes) jetzt (und nicht zu einer anderen Zeit) seine Mutter bist, weil Gott genau diese Lebensumstände so ausgewählt hat für dieses Kind, um den Menschen aus ihm zu machen, der einmal daraus werden soll - mit allen Stärken und Schwächen. Weil genau dieser Mensch genau so hier auf Erden leben und etwas bewirken soll. Aber das ist nur meine persönliche Glaubens-Ansicht, will Dir damit nicht irgendwie zu nahe treten oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest