Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Drei Jahre Elternzeit auch Elterngeld???HILFE

Drei Jahre Elternzeit auch Elterngeld???HILFE

19. Mai 2007 um 16:25

Hab mal eine Frage,wenn ich die drei Jahre voll Elternzeit nehme und nicht arbeite,stehen mir dann auch die ganzen drei Jahre Elternzeit das Elterngeld zu?Bzw 67% meine Lohns?Oder hört diese Zahlung nach zb 12 Monaten auf?Alles so undurchsichtig

Danke,

shin + arian 31ssw

Mehr lesen

19. Mai 2007 um 16:29

Also,
meines Wissens stehen Dir nur noch 12 Monate Elterngeld zu, es sei denn Dein Partner nimmt auch die Elternzeit z.T.in Anspruch, dann kann das Elterngeld für 14 Monate gezahlt werden.

LG jacque

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 16:31

Ich hab mir sagen lassen
dass man 12 Monate lang das Elterngeld bekommt (tatsächlich nur 10 Monate, weil in den ersten acht Wochen ja noch das normale Gehalt gezahlt wird). Oder man lässt sich über 24Monate monatlich die Hälfte auszahlen.
Plus natürlich 2 (oder 4 mal die Hälfte) Monate, wenn der Vater auch daheim bleibt.

Stimmt das so?

Grüße,
Steffi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 16:45

O_o
Das heißt ich steh dann nach 12 monaten komplett ohne Geld da???Oder kriegt man dann noch Kindergeld? man oh man -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 13:14

Also
Du bekommst 12 Monate lang 67 % Deines letzten Nettolohns, wenn Du mindestens 12 Monate gearbeitet hast. Zusätzlich gibt es das Kindergeld. Nach 12 (oder 14 Monaten, falls der Partner auch zu Hause bleibt)endet das Elterngeld und es gibt nur noch Kindergeld. Das Elterngeld ist nämlich eine Lohnersatzleistung begrenzt auf 1 Jahr und soll Dich nicht durch 3 Jahre Elternzeit füttern. Falls Du nicht gearbeitet hast in den letzten 12 Monaten gibt es 1 Jahr lang 300 Euro plus Kindergeld, danach nur noch Kindergeld. Je nach Alter der Geschwister gibt es für diese nochmal den einkommensabhängigen Geschwisterbonus mindestens aber 75 Euro. Lies nach unter www.elterngeld.net, da steht das Gesetz und es gib auch ein Forum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 22:19
In Antwort auf sahar_12958934

O_o
Das heißt ich steh dann nach 12 monaten komplett ohne Geld da???Oder kriegt man dann noch Kindergeld? man oh man -.-

???
das würd ich auch gern mal wissen!!!!
Hab mir die Frage auch schon gestellt...
und wenn man dann nach dem Jahr nicht wieder arbeiten geht (weil man die Zeit mit dem ja noch ziemlich kleinen Kind genießen will, keine andere Betreuung hat und so weiter) ist man dann arbeitslos oder wie? Bekommt man dann ALG oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 22:43
In Antwort auf ilka_12172257

???
das würd ich auch gern mal wissen!!!!
Hab mir die Frage auch schon gestellt...
und wenn man dann nach dem Jahr nicht wieder arbeiten geht (weil man die Zeit mit dem ja noch ziemlich kleinen Kind genießen will, keine andere Betreuung hat und so weiter) ist man dann arbeitslos oder wie? Bekommt man dann ALG oder so?

---
Arbeitslos ist man dann nicht...das elterngeld hat nichts mit der elternzeit zu tun, die dir zusteht...

Elterngeld kannst du bis zu drei Jahre beantragen...und hast danach immer noch Anspruch auf deinen Job...

Elterngeld ist wie von vielen geschrieben maximal 24 Monate zu beziehen...

Variante I

Entweder 12 Monate (bzw. 10 Monate wenn das Mutterschaftsgeld angerechnet wird) 67% eines Durschschnittes der letzten 12 Nettomonatsgehälter, wenn du vorher mindestens 12 Monate gearbeitet hast

Variante Ia
14 Monate (bzw. 12) wenn dein Partner als elterngeldberechtigter auch 2 Monate zu hause bleibt

oder


Variante II

24 Monate die hälfte von Variante I

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 22:46
In Antwort auf ilka_12172257

???
das würd ich auch gern mal wissen!!!!
Hab mir die Frage auch schon gestellt...
und wenn man dann nach dem Jahr nicht wieder arbeiten geht (weil man die Zeit mit dem ja noch ziemlich kleinen Kind genießen will, keine andere Betreuung hat und so weiter) ist man dann arbeitslos oder wie? Bekommt man dann ALG oder so?

Nein,
Wenn Du 3 Jahre ELternzeit in Anspruch nimmst, bist Du ja noch offiziell bei Deinem Arbeitgeber angestellt, es gibt dann nach dem Elterngeld nur noch das Kindergeld EUR 154,- monatlich. Das wars.

Deshalb empfiehlt es sich das Jahr ELterngelt zu splitten und für zwei Jahre die Hälfte zu beziehen, dann musst Du nur noch ein Jahr mit den 154 Euro alleine zurechtkommen.
Wenn Du alleinerziehend bist wirst Du bestimmt unterstützt vom Staat. Wenn Dein Mann arbeitet git es nix.... toll! Mal wieder sind wir, die immer gearbeitet haben und arbeiten die Dummen

LG, Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club