Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dieses verdammte Sodbrennen

Dieses verdammte Sodbrennen

20. Dezember 2006 um 23:06

Hallo liebe Mamas,

mich würde mal interessieren, ob schon "fertige" Mamas die Erfahrung gemacht haben, dass das mit dem Sodbrennen nach der Geburt ein Ende hat - der Druck auf den Magen müsste dann ja weg sein, und daran liegt es doch, oder? Wie war das bei euch?

Ich hab das nun mittlerweile täglich und es macht mich echt noch wahnsinnig. Habe schon etwas Sorge, dass das nach der Geburt so weiter geht. Es wäre schon ein toller Hoffnungsschimmer, zu wissen, dass es bei anderen Frauen damit vorbei war, als das Baby da war.

Viele Grüsse
Nadeschka

Mehr lesen

20. Dezember 2006 um 23:21

Mandeln helfen...
Ich habe auf meine Oma und Mama gehört und es hilft wirklich... ganze Mandeln immer wieder kauen, wenn man ein Sodbrennen verspürt...

LG Sylvie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2006 um 23:53
In Antwort auf rubina_12878193

Mandeln helfen...
Ich habe auf meine Oma und Mama gehört und es hilft wirklich... ganze Mandeln immer wieder kauen, wenn man ein Sodbrennen verspürt...

LG Sylvie

Wie weit
bist du denn??

War bei mir ab der 24 wo so und dann wurde ne ssdiabetes festgestellt, immer wenn ich hohe werte hatte bekam ich starke sodbrennen.
Man sagt auch das wenn man starke sodbrennen während der ss hat das das kind dann viele haare hat
Aber die gehen nach der Geburt wieder weg.

LG Ariane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 1:49

Ich habe es auch....
es macht mich verrückt, glaub mir habe es so gar jetzt im Moment den ganzen Tag schon..

Ich könnte die Wände hoch gehen, zu mal das nicht nur der Sodbrennen allein ist, sondern mir wird dabei auch manchmal schlecht und habe Brechreiz



Es ist schlimm ......


Naya hauptsache den Würmern gehts gut


LG Janina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 8:52

Hey,
ich hatte es in der 1. SS ganz doll,ist danach weggewesen. Meine Freundin hatte was von der Fä dagegen bekommen...ich nicht. Frag doch mal nach. Ansonsten alles,was neutralisierend wirkt.Lg,welshie,11+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 9:45
In Antwort auf meinejunimaus

Wie weit
bist du denn??

War bei mir ab der 24 wo so und dann wurde ne ssdiabetes festgestellt, immer wenn ich hohe werte hatte bekam ich starke sodbrennen.
Man sagt auch das wenn man starke sodbrennen während der ss hat das das kind dann viele haare hat
Aber die gehen nach der Geburt wieder weg.

LG Ariane

Keine angst
das verschwindet ganz ganz ganz sicher wieder direkt nach der geburt ich hatte damit auch zu kaempfen. bin nachts auch dauernd aufgestanden weils kaum auszuhalten war. trink milch, kauf dir rennies in der apotheke das hilft etwas.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 9:49

Huhu
hatte auch zwischendurch mit Sodbrennen zu kämpfen, so dass ich nachts nur im Sitzen schlafen konnte..

Eine Apothekerin und eine Hebamme rieten mir zu einem bzw. mehreren Teelöffeln trockene Haferflocken, den beiden hat es scheinbar perfekt in der SS geholfen, da die Haferflocken die Säure aufsaugen.

Mein Sodbrennen kam allerdings vom Gummibärchen essen, seit ich die nicht mehr angerührt hab, hatte ich keine Probleme mehr und nun stehen die Flocken hier *gg* ... vielleicht liegt es auch daran was man isst, wenn sich das im Magen dehnt, wird es ja noch schneller nach oben gedrückt und das war bei den Gummibärchen scheinbar so....

Ich weiß jedenfalls wie ekelhat das ist und wünsche Dir, dass es schnell weg ist! Aber nach der SS ist es auf jeden Fall vorbei!

LG Nadine (29+0)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 10:18

Sodbrennen...
Also nachdem das Sodbrennen bei mir in Übelkeit ausgeartet ist hab ich mal meine Ärztin gefragt.
Es gibt da eine Art Geheimmittelchen.. Extra für Schwangere mit Sodbrennen entwickelt.. Es heißt Gaviscon..
Meine Ärztin kennt es nur weil sie Amerikanerin ist und Ihre Tochter noch dort lebt.In Deutschland ist es schon Ewigkeiten zugelassen wird aber nie verschrieben weil es weitestgehend unbekannt ist.
Ich habe innerhalb einer halben Stunde meine Übelkeit weggehabt und nach etwa 40 Minuten konnte ich das erste Mal wieder richtig was essen nach wohlgemerkt 5 Tagen. Und es hilft auch noch vorbeugend.
20 Tabletten kosten 6 Euro und es ist rezeptfrei.
Bestandteile sind Alginsäure und Aluminiumhydroxid.
Wie gesagt.. Es ist halt extra für Schwangere entwickelt und deswegen kann ich das mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

LG Ela
33+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 10:23

Ich
habe es soo svchlimm,das ich sogar von tees wie fencheltee sodbrennen bekomme!von allem!!was soll ich nur tun??nichts hilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 11:26
In Antwort auf iida_12752641

Keine angst
das verschwindet ganz ganz ganz sicher wieder direkt nach der geburt ich hatte damit auch zu kaempfen. bin nachts auch dauernd aufgestanden weils kaum auszuhalten war. trink milch, kauf dir rennies in der apotheke das hilft etwas.
lg

Rennie
hilft und das darf man nehmen!!!Manchen hilft Milch oder "Haus Natron" von Dr. Oetker in Wasser auflösen! (Das sind Tütchen in der größe von Backpulver)

Ich hoffe ich konnte helfen!

Liebe Grüße
Wiebke
(24+1 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2006 um 11:34
In Antwort auf iida_12752641

Keine angst
das verschwindet ganz ganz ganz sicher wieder direkt nach der geburt ich hatte damit auch zu kaempfen. bin nachts auch dauernd aufgestanden weils kaum auszuhalten war. trink milch, kauf dir rennies in der apotheke das hilft etwas.
lg

Danke!
Danke für eure Antworten. Rennies helfen mir auch, aber ich hab trotzdem immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich eine nehme, obwohl man sie in der Schwangerschaft ja nehmen darf. Ich versuche also immer, nur dann eine zu nehmen, wenn ich es gar nicht mehr aushalte, und dann erstmal nur 'ne halbe. Aber vor ein paar Wochen war das noch "alle paar Tage" und bräuchte ich sie täglich mehrmals.

Die ganzen Hausmittelchen - Mandeln kauen, Apfel essen, Gurkenwasser trinken (hat meine Hebi empfohlen), Haferflocken und was es sonst noch so gibt, haben bei mir nicht wirklich was gebracht.

Aber ein paar von euch haben ja geschrieben, wenn Baby da ist, ist das Sodbrennen wieder weg. Das beruhigt auf jeden Fall!!

Bin jetzt in der 32. Woche, und so lange werd ich es wohl noch aushalten. Schwangerschaftsdiabetes hab ich nicht, das wurde kürzlich erst getestet.

Liebe Grüsse
Nady

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper