Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Die Warteschleife ist kaum auszuhalten !!!

Die Warteschleife ist kaum auszuhalten !!!

15. Juli 2011 um 16:51

Hallo Mädels, ich war lange eine stille Leserin und will nun auch mit Euch diskutieren, schließlich sitzen wir alle in einem Boot
Mein Mann und ich haben unsere 1. ICSI hinter uns mit 28 Eizellen, einer Überstimulation und letztendlich 4 wunderbar gereiften "Babys", wovon die besten 2 mit 3A-Qualität eingeplanzt wurden. Nun bin ich bei TR+5 und hab schon am nächsten Tag in der früh mit übergeben und Kreislaufschwäche reagiert. Ich denke, das könnte die Einnistung gewesen sein. Ich hatte Blähbauch wie im 5ten Monat, doch am 3.ten Tag nach dem ET ging das über Nacht weg. Einerseits super, dass ich mich endlich wieder gut fühle, andererseits hatte ich den ganzen Tag ein schlechtes Gefühl, weil das "schwanger-gefühl" weg war. Vorallem, weil mein Doc (Dr. Loimer/Wels) sagte, wenn die Anzeichen schlagartig weggehen, ist das kein gutes Zeichen. Er muss aber von nächster Woche gesprochen haben, weil jetzt in den ersten tagen kann das hcg ja noch gar nicht richtig vorhanden sein, wenn auch noch kein Bluttest mögllich ist. ODER?

Ich habe auch unreine Haut, geschwollene Brüste und ein Ziehen in der rechten Leistengegend.
Ich weiß nicht, wie ich die Wartezeit schaffen soll, man hört ständig in sich rein und liest viel im Internet.
Wer hat Erfahrungen und kann mich beruhigen?
Ich drücke uns allen die Daumen
...ach ja, ich habe einen tollen Spruch gelesen in der KIWU-Klinik:
" Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa, und gaaaanz viel Wunder"
...süß, gell?

Liebe Grüße, Eure Baldmami

Mehr lesen

15. Juli 2011 um 19:15


Hallo, mir steht die erste ICSI noch bevor. Nehm jetzt das Nasenspray Metrelef und man wartet und wartet bis es endlich los gehen kann...wir versuchen es schon seit 4 Jahren und im April haben wir geheiratet und sind jetzt schon ziemlich ungeduldig.
Aber der Doc. sagt am 3.8. wird es so weit sein daß mir die eierchen entnommen werden und am 8.8. wieder befruchtet eingesetzt werden....ich kanns kaum erwarten. Hätte da noch soviele Fragen..was da alles gemacht wird daß ich mich ein bisschen vorbereiten kann. Und vorallem hoffe ich daß es beim ersten Versuch klappt. Und spürt man, wenn sich da nichts einnistet, oder wie sieht ein Abgang aus...bin so unerfahren in diesem Bereich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 21:31

Ui, schon Antworten
Danke Mädels für die Antworten.
Also, @ tanterl: mit dem Nasenspray hab ich keine Erfahrung, stell es mir aber furchtbar vor. Mir genügen meine Utrogestan (vaginal). Durch die Überstimulation sind meine eierstöcke noch geschwollen und groß, sodass das Einführen relativ schwierig ist (peinlich), und die Kugelchen kommen auch teilweise wieder flüssig raus, sobald sie warm werden. Aber naja! Freu Dich, dass es endlich losgeht, dann hat man nicht mehr das Gefühl, nichts tun zu können. Ich bin auch der Meinung, dass man eigentlich nichts spüren kann vorm Test, ob es geklappt hat oder nicht, obwohl mein Kreislaufzusammenbruch 24 Stunden nach Transfer dagegen spricht. Diese Reaktion war nämlich anders als die Symptome der Hormonbehandlung. Mein Körper hat auf irgendwas heftig reagiert, was vorher nicht da war. Da bin ich mir sicher. Wenn Du Fragen hast, kannst Du mir gern welche stellen. zumindest von meinem 1. Versuch kann ich Dir gerne berichten. Toi Toi Toi !
@ melbjoern: Kann es auch sein, dass die Mens schon vorher kommt, wenn das Baby sich nicht eingenistet hat? Oder kommt die auf jeden Fall wie gewohnt? Meinen herzlichen Glückwunsch, Du hast es geschafft, und noch dazu zwillinge Einfach toll! Ich wünsch Dir eine ganz tolle Schwangerschaft und halte uns mit schönen Fotos auf dem Laufenden, das motiviert nämlich. Wenn ich es schaffe, teste ich wirklich erst 14 Tage nach TF. Sag mal, weißt Du, was es heisst, wenn der Doc sagt, es war ein 300-Zeller? Das es sich schon 300 mal geteilt hat, bevor er es eingesetzt hat?

Einen schönen Abend, Euch allen!
Baldmami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 22:54


PU=Punktion
aber i versteh das
TF nicht. sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 23:00


Am Tag der PU sagt mein Doc. daß ich nur an diesem Tag der Narkose in der Arbeit ausfalle. Ich hoffe daß es auch stimmt, denn meine ganzen Kollegen sind in Urlaub bis auf einer und der muß dann eben den einen Tag ohne mich auskommen. ich bin im Verkauf tätig und das ist ziemlich schlecht wenn, ich dann länger fehle...jetzt hab ich schon bedenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 23:03


und das mal zuvor sagte er mal was über 3 Tage Krankgeschrieben....aber diesmal nur den einen Tag.
I kenn mich nicht mehr aus...das wär echt super super schlecht, wir sind nämlich nur 4 Mitarbeiter und 2 sind im Urlaub..."Kopfzerbrech"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 23:12
In Antwort auf hourig_12341826

Ui, schon Antworten
Danke Mädels für die Antworten.
Also, @ tanterl: mit dem Nasenspray hab ich keine Erfahrung, stell es mir aber furchtbar vor. Mir genügen meine Utrogestan (vaginal). Durch die Überstimulation sind meine eierstöcke noch geschwollen und groß, sodass das Einführen relativ schwierig ist (peinlich), und die Kugelchen kommen auch teilweise wieder flüssig raus, sobald sie warm werden. Aber naja! Freu Dich, dass es endlich losgeht, dann hat man nicht mehr das Gefühl, nichts tun zu können. Ich bin auch der Meinung, dass man eigentlich nichts spüren kann vorm Test, ob es geklappt hat oder nicht, obwohl mein Kreislaufzusammenbruch 24 Stunden nach Transfer dagegen spricht. Diese Reaktion war nämlich anders als die Symptome der Hormonbehandlung. Mein Körper hat auf irgendwas heftig reagiert, was vorher nicht da war. Da bin ich mir sicher. Wenn Du Fragen hast, kannst Du mir gern welche stellen. zumindest von meinem 1. Versuch kann ich Dir gerne berichten. Toi Toi Toi !
@ melbjoern: Kann es auch sein, dass die Mens schon vorher kommt, wenn das Baby sich nicht eingenistet hat? Oder kommt die auf jeden Fall wie gewohnt? Meinen herzlichen Glückwunsch, Du hast es geschafft, und noch dazu zwillinge Einfach toll! Ich wünsch Dir eine ganz tolle Schwangerschaft und halte uns mit schönen Fotos auf dem Laufenden, das motiviert nämlich. Wenn ich es schaffe, teste ich wirklich erst 14 Tage nach TF. Sag mal, weißt Du, was es heisst, wenn der Doc sagt, es war ein 300-Zeller? Das es sich schon 300 mal geteilt hat, bevor er es eingesetzt hat?

Einen schönen Abend, Euch allen!
Baldmami

Baldmami - Mel
könntet ihr beide mir so viel wie möglich von dem "Vorgang" erzählen?
Ich brauch immer etwas vorlauf Zeit das ganze zu verstehen bzw. i will ja beim Doc. ned überfahren werden und da stehen wie ein depp. Vorbereitung ist alles denk i mir...hört sich evtl. spießig an aber ich bin halt so...
wäre echt super nett, bis ins detail beschreibungen zu bekommen. Danke im vorraus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2011 um 8:42
In Antwort auf ayala_12839162


Am Tag der PU sagt mein Doc. daß ich nur an diesem Tag der Narkose in der Arbeit ausfalle. Ich hoffe daß es auch stimmt, denn meine ganzen Kollegen sind in Urlaub bis auf einer und der muß dann eben den einen Tag ohne mich auskommen. ich bin im Verkauf tätig und das ist ziemlich schlecht wenn, ich dann länger fehle...jetzt hab ich schon bedenken...

Krankschreiben
Also, am Tag der PU geht nix mehr, denke ich. Ich habe an einer Überstimulation "gelitten" und war daher auch noch nächsten Tag nicht fähíg, in die Arbeit zu gehen. Das muss aber nicht sein, wenn Du nicht überstimuliert bist, glaub ich nicht, dass Du krank bist. Aber man weiß es nicht.
Ich weiß, dass das Thema mit der Arbeit, dass es niemand mitkriegt, keiner etwas ahnt, furchtbar ist. Ich habe schon anfangs überlegt, keinen Chef einzuweihen, bin aber mittlerweile froh, es nicht zu getan zu haben. Vorallem jetzt in der Warteschleife will man nicht ständig gefragt werden, ob man denn noch nichts spürt !?! An der ganzen Behandlung war für mich weder das Spritzen zu den gleichen zeiten, die Wasseransammlungen oder Stimmungsschwankungen das Problem, sondern wirklich die Überstimulation. Ich hatte eineb Bauch wie im 5.ten Monat und Wasser im Bauch, sodass ich nicht gescheit gehen konnte, geschweige denn liegen. Da war es noch schlimmer. Daher musste ich zuhausebleiben, die ständige Rennerei in der Arbeit hätte ich nicht ertragen. Werde Dir später noch genauer berichten. Hast Du mit den Spritzen schon angefangen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2011 um 9:05

Hallo baldmami11
wollte mal fragen ob du in der Klinik in Wels bis jetzt zufrieden bist, da ich und mein Mann auch anstreben in diese Klinik zu gehen. Und wie war das mit den Wartezeiten bei euch?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 8:21
In Antwort auf hourig_12341826

Krankschreiben
Also, am Tag der PU geht nix mehr, denke ich. Ich habe an einer Überstimulation "gelitten" und war daher auch noch nächsten Tag nicht fähíg, in die Arbeit zu gehen. Das muss aber nicht sein, wenn Du nicht überstimuliert bist, glaub ich nicht, dass Du krank bist. Aber man weiß es nicht.
Ich weiß, dass das Thema mit der Arbeit, dass es niemand mitkriegt, keiner etwas ahnt, furchtbar ist. Ich habe schon anfangs überlegt, keinen Chef einzuweihen, bin aber mittlerweile froh, es nicht zu getan zu haben. Vorallem jetzt in der Warteschleife will man nicht ständig gefragt werden, ob man denn noch nichts spürt !?! An der ganzen Behandlung war für mich weder das Spritzen zu den gleichen zeiten, die Wasseransammlungen oder Stimmungsschwankungen das Problem, sondern wirklich die Überstimulation. Ich hatte eineb Bauch wie im 5.ten Monat und Wasser im Bauch, sodass ich nicht gescheit gehen konnte, geschweige denn liegen. Da war es noch schlimmer. Daher musste ich zuhausebleiben, die ständige Rennerei in der Arbeit hätte ich nicht ertragen. Werde Dir später noch genauer berichten. Hast Du mit den Spritzen schon angefangen?
LG

Hallo,
nein mit dem Spritzen hab ich noch nicht angefangen. Ich hab gestern die letzte Pille eingenommen Maxim. Und seit Mittwoch Nasenspray metrelef iigittt igit...aber was tut man nicht alles dafür. Und am Donnerstag nächste Woche zum BT wahrscheindlich Hormonetesten oder so und dann erfahren wir erst wie der nächste Schritt aussieht. Bin schon ganz gespannt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 18:45

Hey
Könnte fast mein Text sein, den dunda schreibst. Habe Montag den Transfer von zwei sehr schönen blasozysten gehabt und hatte bis einen Tag nach dem Transfer auch mit einer überstimulation zu kämpfen. Ja am Mittwoch war dann alles weg. Lein ziehen, keine überstimulation nichts. War dann Mittwoch und Donnerstag total depri, weil ich dachte dass es nicht geklappt hat. Hab aber auch kein Hcg mehr nachgespritzt oder so. Freitag Abend hab ich dann das erste mal so nen ziehen im unterleib bemerkt und daraufhin hab ich gestern mit einem frühtest getestet. Das war Punktion + 10. der war positiv. Hatte dann Angst, dass er noch durch die Spitze beractid verfälscht war. Aber die hatte ich vor 12 Tagen genommen und die sollte eigentlich nicht mehr nachweisbar sein, aber man weiß ja nie... Gestern Abend hab ich dann die ersten Anzeichen meiner überstimulation wieder gemerkt und heute hat sie mich wieder. Ein weiterer Test heute war wieder positiv und ich bin mir jetzt ganz sicher, dass ich schwanger bin. Warte mal ab, vielleicht kommt deine überstimulation ja auch wieder. Wann hattest dundenn Punktion? So nach Punktion + 11 können die Symptome langsam wieder kommen. Ich drück dir die Daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2011 um 19:56

300 zeller
Also das höchste was es gibt bei der künstlichen Befruchtung ist ein 64 Zeller, den nennt man dann blastozyst. Wenn sichvdie Zelle jeden Tag verdoppelt, dann sind sie am 5. Tag i.d.r soweit. 300 Zeller gibtves nicht. Er menge bestimmt einen 32 Zeller, ca. Vier Tage nach Punktion, kann das sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 9:46
In Antwort auf lorita_12038430

Hey
Könnte fast mein Text sein, den dunda schreibst. Habe Montag den Transfer von zwei sehr schönen blasozysten gehabt und hatte bis einen Tag nach dem Transfer auch mit einer überstimulation zu kämpfen. Ja am Mittwoch war dann alles weg. Lein ziehen, keine überstimulation nichts. War dann Mittwoch und Donnerstag total depri, weil ich dachte dass es nicht geklappt hat. Hab aber auch kein Hcg mehr nachgespritzt oder so. Freitag Abend hab ich dann das erste mal so nen ziehen im unterleib bemerkt und daraufhin hab ich gestern mit einem frühtest getestet. Das war Punktion + 10. der war positiv. Hatte dann Angst, dass er noch durch die Spitze beractid verfälscht war. Aber die hatte ich vor 12 Tagen genommen und die sollte eigentlich nicht mehr nachweisbar sein, aber man weiß ja nie... Gestern Abend hab ich dann die ersten Anzeichen meiner überstimulation wieder gemerkt und heute hat sie mich wieder. Ein weiterer Test heute war wieder positiv und ich bin mir jetzt ganz sicher, dass ich schwanger bin. Warte mal ab, vielleicht kommt deine überstimulation ja auch wieder. Wann hattest dundenn Punktion? So nach Punktion + 11 können die Symptome langsam wieder kommen. Ich drück dir die Daumen...

Wow
Erstmal meinen herzlichen Glückwunsch!!!! Das sind ja tolle Nachrichten.
Diese Depriphase kenne ich allzugut, hab sogar schon ein bisschen geheult und leide ein bisschen unter Stimmungsschwanlungen. Vielleicht gehört das dazu. Dass das bei Dir genauso war, ist ja lustig! Auf einmal, über Nacht war alles weg und in der Früh war ich wie immer. Auch in meinem Bauch tut sich seit Freitag was, immer wieder ein Ziehen und Drücken. Meine PU war am 5.7. und der TR am 10.7. Ich bin also PU+13 (sie wären also fast 14 Tage alt ).
Dass Du Dich schon getraut hast, einen SST zu machen, wundert mich. Ich hab direkt Angst davor !!!
Welche Überstimulationsanzeichen hast du denn?
Mir ist heute früh ein bisschen übel und seit dem Wochenende hab ich Durchfall. O Mann. Was wir nicht alles durchmachen müssen, nervlich gesehen. Ein Mann würde das nicht aushalten
Fühl Dich ganz doll gedrückt, sei lieb zu Deinem Butzerl (oder Deinen beiden Butzerln) und genieeeße die Gewissheit. 2 positive Tests sind EINDEUTIG.
Ich warte in der Zwischenzeit, ob sich was tut

Wie alt bist Du denn, und ist das Euer erster Versuch, und in welcher Klinik bist Du? Sorry, Fragen über Fragen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 12:24

Baldmami
Oh nein, jetzt hab h so viel geschrieben und nu ist alles weg.
Also nochmal... Ich bin 26 Jahre. Hab mit 24 das Kind bekommen, wie gesagt der entstand auf natürlichem weg aber vom gleichen Mann. Sind nun in Ulm in der Klinik und machen gerade die erste icsi. Ich glaube viel mehr könnte ich auch nicht durchstehen. Bin ja jetzt nervlich schon am Ende. War letzte Woche auch so oft kurz vor dem heulen. Hatte zwei Tage nach Punktion diese überstimulation bekommen. Transfer war dann fünf Tage danach. Einen Tag später war alles weg und ich war mir sicher, dass es nicht geklappt hat. Hab jetzt aber drei positive Tests, deren Linie immer deutlicher wird, das kann ja nur stimmen, oder? Überstimulation kam Transfer+ 6 wieder. Hab Wasser im Bauch, seh aus wie im 6. Monat, leichte Schmerzen, wenn man auf den Bauch drückt und Übelkeit, aber auch nur leicht. Eierstöcke waren auch vergrößert. Heut hab ich extreme Kopfschmerzen ständig Durst. Wann hast du denn BT? Ich erst nächsten Montag. Ich drück dir die Daumen. Nimmst du noch Medikamente? Wann war deine letzte spitze mit Hcg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 15:22
In Antwort auf lorita_12038430

Baldmami
Oh nein, jetzt hab h so viel geschrieben und nu ist alles weg.
Also nochmal... Ich bin 26 Jahre. Hab mit 24 das Kind bekommen, wie gesagt der entstand auf natürlichem weg aber vom gleichen Mann. Sind nun in Ulm in der Klinik und machen gerade die erste icsi. Ich glaube viel mehr könnte ich auch nicht durchstehen. Bin ja jetzt nervlich schon am Ende. War letzte Woche auch so oft kurz vor dem heulen. Hatte zwei Tage nach Punktion diese überstimulation bekommen. Transfer war dann fünf Tage danach. Einen Tag später war alles weg und ich war mir sicher, dass es nicht geklappt hat. Hab jetzt aber drei positive Tests, deren Linie immer deutlicher wird, das kann ja nur stimmen, oder? Überstimulation kam Transfer+ 6 wieder. Hab Wasser im Bauch, seh aus wie im 6. Monat, leichte Schmerzen, wenn man auf den Bauch drückt und Übelkeit, aber auch nur leicht. Eierstöcke waren auch vergrößert. Heut hab ich extreme Kopfschmerzen ständig Durst. Wann hast du denn BT? Ich erst nächsten Montag. Ich drück dir die Daumen. Nimmst du noch Medikamente? Wann war deine letzte spitze mit Hcg?

Text weg
Oh, das ist ärgerlich, wenn man seinen Text löscht, das kenn ich. Bist Du zufrieden in der klinik in Ulm? Ich kann es mir auch nicht vorstellen, viele Anläufe machen zu müssen, es ist wirklich schwer zu ertragen, diese ewige warterei. Aber man weiß nie, wie lange es dauert. Ich hoffe, ich hab auch beim ersten Anlauf Glück.
Mein Bluttest ist auch am Montag, vielleicht schon Freitag, mal schaun. I nehm noch Prednisolon und Utrogestan. HcG-Spritzen hatte ich gar nicht.
Warum funktioniert es jetzt bei Dir nicht auf normalem Weg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 15:43
In Antwort auf ayala_12839162

Baldmami - Mel
könntet ihr beide mir so viel wie möglich von dem "Vorgang" erzählen?
Ich brauch immer etwas vorlauf Zeit das ganze zu verstehen bzw. i will ja beim Doc. ned überfahren werden und da stehen wie ein depp. Vorbereitung ist alles denk i mir...hört sich evtl. spießig an aber ich bin halt so...
wäre echt super nett, bis ins detail beschreibungen zu bekommen. Danke im vorraus....

So wars...
Also, soweit ich mich erinnern kann: Am 2ten Tag meiner Mens hab ich mit den Spritzen angefangen, teils 2 Stück am Tag. Dann folgen 2 Ultraschall untersuchungen bei meinem Gyn. Kurz vor der Punktion hat sich die Überstimulation zu kennen gegeben, was einen Blähbauch verursache. dann wurden mir meine 28 Eizellen abpunktiert, was sehr harmonisch und schmerzfrei abgelaufen ist, weil ich einen Narkose bekommen habe, zwischen PU und TR waren die körperlichen Beschwerden schon nicht zu verachten. Die hitze hat ihr übriges dazugetan. Der Transfer war nach 10 Minuten vorbei und seitdem schone im mich schon, nichts schweres heben oder überanstrengen. Seit der Punktion brauch ich jeden morgen eine Thrombose-Spritze und Prednisolon-Tabletten, die Utrogestan (vaginal) muss ich noch bis zur 5.SSW nehmen.
So, das wars eigentlich im Groben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2011 um 21:19

Prednisolon
Was ist das?

Ich habe beractid zum auslosen des es genommen und da ist Hcg drin. Bin bisnjetzt schon zufrieden in Ulm, hab ja aber auch kein Vergleich. Wo bist du denn?
Ich muss morgen wegen meiner überstimulation nach Ulm und hab richtig Angst davor. Wahrscheinlich wird der bt vorgezogen. Ich hab Angst dass ich doch nicht schwanger bin oder das Baby wieder weg ist. Überstimualion ist zwar zurück aber noch nicht so schlimm wie nach der Punktion. Oh man och Dreh hier schon wieder durch, ich bin da so schlimm! Drei positive Tests was will ich mehr? Wann testest du endlich???? Bin so neugierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 10:53
In Antwort auf lorita_12038430

Prednisolon
Was ist das?

Ich habe beractid zum auslosen des es genommen und da ist Hcg drin. Bin bisnjetzt schon zufrieden in Ulm, hab ja aber auch kein Vergleich. Wo bist du denn?
Ich muss morgen wegen meiner überstimulation nach Ulm und hab richtig Angst davor. Wahrscheinlich wird der bt vorgezogen. Ich hab Angst dass ich doch nicht schwanger bin oder das Baby wieder weg ist. Überstimualion ist zwar zurück aber noch nicht so schlimm wie nach der Punktion. Oh man och Dreh hier schon wieder durch, ich bin da so schlimm! Drei positive Tests was will ich mehr? Wann testest du endlich???? Bin so neugierig.

Test morgen !!
Hallo Emilia, sorry für die späte Antwort. Hab versucht, mich ein bisschen abzulenken, was mir auch gelungen ist.
Morgen um 9 Uhr ist der Test-ich darf gar nicht daran denken!!!! Ich bin in Wels in Behandlung und bin sehr zufrieden. Ist nur eine knappe Stunde von uns. Warst Du wegen Deiner Überstimu in Behandlung? Und????
also, mach dir doch keine Gedanken, wenn 3 Tests positiv sind, bist Du definitv schwanger...cool down
Ich könnte mir auch einbilden, ne ganz kleine Überstimu zu spüren , und die Brüste sind anders und seit gestern abend ist mir schlecht. Ausserdem habe ich Kreuzschmerzen. In 2 Tagen müsste die Mens kommen, aber vorher geh ich zum testen. Testest Du am Montag? Mann, ich fall in Ohnmacht, wenn ich da morgen anrufen muss. Aber hab zumindest dann das Wochenende, um eine evtl. schlechte Nachricht zu verdauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 22:01


Hallo, ich hatte heute Termin im KITZ Regensburg und der Prof. sagte mein BT ist hervorragend. Morgen abend Beginn ich mit 150 Menogon. Das ist Trockenpulver, daß mit Wasser gemischt und in die Spritze aufgezogen wird... bin gespannt wie ich mich da anstelle zum picksen. Und vorallem hoffe ich daß ich es gut vertrage. Hatte heute 12 Follis auf rechts und 8 links. Am nächsten Mittwoch hab ich wieder Termin zum US und dann sehen wir ob die Dosis paßt oder mehr oder weniger dosiert wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2011 um 22:03

Meli
sag mal ist das spritzen einfach? tut das auch so weh wie wenn man am Arm Blutabgenommen bekommt? Ich kann mir nämlich nicht selber weh tun.
Meine PU ist am 3.8.----in welcher Klinik bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 10:50

POSITIV
Hallo Mädels, heute war Bluttest und grad eben hab ich das Ergebnis bekommen: 4.SSW und HCG bei 390! Ich bin also schwanger !!! Man hat mir gleich gratuliert, und ich kann es nicht fassen, stehe ein bisschen UNTER SCHOCK.
Heute bei der Blutabnahme wurde mir komisch, dass ich mich hinlegen musste. Spätestens da war ich mir sicher. Überhaupt war ich mir seit ca. 3 Tagen einfach sicher, mein Gefühl hat es mir gesagt, obwohl keine Anzeichen ausser evtl. ein bisschen übel am Morgen.. Alles andere kommt ja von den Medikamenten.
Ich kanns nicht glauben !!!!!!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram