Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Die Schwiegermutter

Die Schwiegermutter

19. August 2009 um 8:07

Hallo zusammen,

also meine zukünftige Frau ist nun in der 29 ssw und unser Problem ist kurz und knapp ihre Mutter, Die war am Wochenende mal wieder da ( wohnt nicht hier ) und hat wieder alles getan damit in mir Hass aufsteigt,
Ich habe Abends noch zusätzlich arbeiten müssen als mein Handy klingelt und meine Freundin
( an ihrem Geburtstag ) mir heulend erzählt das ihre Mutter Stress macht weil meine Freundin nicht wollte das Sie bei mir auf dem Fest mal wieder zu viel trinken ( bekannterweise ).
So ich muss erst mal versprechen nichts zu sagen!
Die traben Abends dann bei mir auf dem Fest an und trinken erst mal was dann noch was dann noch was und dann sag ich zu ihr das ihre Tochter demnächst heim müsste ( der Arzt hatte letzte Woche einen leicht geöffneten Gebärmutterhals entdeckt ) und sich schonen muss.
Daraufhin war sie weg! Gut dann waren Sie wenigstens daheim aber ratet mal was dann passierte?
Sie rief mich wieder an und ihre Mutter machte ihr Vorhaltungen wegen unserer Hochzet wegen Geld ( wir haben da keine Sorgen ) und so weiter und so weiter.
Da hatte natürlich der Alkohol auch die Zunge gelockert!
So da war ich dann wieder auf 180 und wollte Sie Nachts schon auffordern die 600 km nach Hause anzutreten ws ich aber nicht tun sollte. Also hab ich mit meiner Freundin noch bie Morgens um halb 3 geredet und Sie auch wieder runterholen können. Am nächsten Morgen bin ich dann um halb 8 wieder unterwegs gewesen und die Stimmung daheim war wohl angespannt aber ihre Mutter wollte gerne so tun als wäre das alles nicht geschehen!
Ich habe Abends wieder arbeiten müssen und habe die Kommunikation auf ein nötigstes beschränkt. Am Sonntag sind die dann wieder gegangen und das Thema war erstmal durch.
Aber nein meine Freundin möchte ja keinen Streit und ruft Ihre Mutter an ob die gut angekommen sind dann gings gleich wieder los das wir uns unverschämt benommen haben und das sie sowas noch nie erlebt hat und wir sollten mehr dankbarkeit zeigen und bla bla bla
Ich habe niemanden um etwas gebeten ich habe mich immer zurückgehalten aber da ist mir dann der Hut hochgegangen und ich hab ihr mal geschrieben das es hier um meine Familie geht und Sie aufhören soll ihre Tochter die schwanger ist mit meinem Sohn zu stressen!
So ich empfinde es als unverschämtheit in unsere Wohnung zu kommen dort mir sagen zu wollen wo ich meine Schuhe hinstellen soll und wie ich mich benehmen soll! Und dann über unsere Hochzeit reden wollen als ob Sie da mitreden und mitenscheiden darf! Ich habe mich das ganze Wochenende zurückgehalten und meiner Freundin zu liebe nichts gesagt aber es geht ihr an die Nieren und da muss ich doch jetzt was tun!
DIe Frage ist eben nur: Wie und was tue ich damit meine Freundin sich nicht weiter aufregt und noch mehr Druck bekommt was in Ihrer Situation nicht unbedingt förderlich ist??

Mehr lesen

19. August 2009 um 8:47

...
Sorry, ich würde ja gern helfen.
Aber ich sehe bei dir absolut nicht durch.
Wer wohnt denn nun wo und was sind genau die Probleme? Das ist alles total wirr geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:05
In Antwort auf telma_11927566

...
Sorry, ich würde ja gern helfen.
Aber ich sehe bei dir absolut nicht durch.
Wer wohnt denn nun wo und was sind genau die Probleme? Das ist alles total wirr geschrieben.

Was
ist da wirr geschrieben??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:28
In Antwort auf ailmn_11941401

Was
ist da wirr geschrieben??

:
Die Schwiegermutter
Hallo zusammen,

also meine zukünftige Frau ist nun in der 29 ssw und unser Problem ist kurz und knapp ihre Mutter, Die war am Wochenende mal wieder da ( wohnt nicht hier ) und hat wieder alles getan damit in mir Hass aufsteigt,
Ich habe Abends noch zusätzlich arbeiten müssen als mein Handy klingelt und meine Freundin
( an ihrem Geburtstag ) mir heulend erzählt das ihre Mutter Stress macht weil meine Freundin nicht wollte das Sie bei mir auf dem Fest mal wieder zu viel trinken ( bekannterweise ).
So ich muss erst mal versprechen nichts zu sagen!

Die traben Abends dann bei mir auf dem Fest an und trinken erst mal was dann noch was dann noch was und dann sag ich zu ihr das ihre Tochter demnächst heim müsste ( der Arzt hatte letzte Woche einen leicht geöffneten Gebärmutterhals entdeckt ) und sich schonen muss.
Daraufhin war sie weg! Gut dann waren Sie wenigstens daheim aber ratet mal was dann passierte?
Sie rief mich wieder an und ihre Mutter machte ihr Vorhaltungen wegen unserer Hochzet wegen Geld ( wir haben da keine Sorgen ) und so weiter und so weiter.
Da hatte natürlich der Alkohol auch die Zunge gelockert!

So da war ich dann wieder auf 180 und wollte Sie ( die Mutter ) Nachts schon auffordern die 600 km nach Hause anzutreten ws ich aber nicht tun sollte. Also hab ich mit meiner Freundin noch bie Morgens um halb 3 geredet und Sie auch wieder runterholen können.

Am nächsten Morgen bin ich dann um halb 8 wieder unterwegs gewesen und die Stimmung daheim war wohl angespannt aber ihre Mutter wollte gerne so tun als wäre das alles nicht geschehen!
Ich habe Abends wieder arbeiten müssen und habe die Kommunikation auf ein nötigstes beschränkt. Am Sonntag sind die dann wieder gegangen und das Thema war erstmal durch.
Aber nein meine Freundin möchte ja keinen Streit und ruft Ihre Mutter an ob die gut angekommen sind dann gings gleich wieder los das wir uns unverschämt benommen haben und das sie sowas noch nie erlebt hat und wir sollten mehr dankbarkeit zeigen und bla bla bla

Ich habe niemanden um etwas gebeten ich habe mich immer zurückgehalten aber da ist mir dann der Hut hochgegangen und ich hab ihr mal geschrieben das es hier um meine Familie geht und Sie aufhören soll ihre Tochter die schwanger ist mit meinem Sohn zu stressen!

So ich empfinde es als unverschämtheit in unsere Wohnung zu kommen dort mir sagen zu wollen wo ich meine Schuhe hinstellen soll und wie ich mich benehmen soll! Und dann über unsere Hochzeit reden wollen als ob Sie da mitreden und mitenscheiden darf! Ich habe mich das ganze Wochenende zurückgehalten und meiner Freundin zu liebe nichts gesagt aber es geht ihr an die Nieren und da muss ich doch jetzt was tun!

DIe Frage ist eben nur: Wie und was tue ich damit meine Freundin sich nicht weiter aufregt und noch mehr Druck bekommt was in Ihrer Situation nicht unbedingt förderlich ist??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:33
In Antwort auf ailmn_11941401

:
Die Schwiegermutter
Hallo zusammen,

also meine zukünftige Frau ist nun in der 29 ssw und unser Problem ist kurz und knapp ihre Mutter, Die war am Wochenende mal wieder da ( wohnt nicht hier ) und hat wieder alles getan damit in mir Hass aufsteigt,
Ich habe Abends noch zusätzlich arbeiten müssen als mein Handy klingelt und meine Freundin
( an ihrem Geburtstag ) mir heulend erzählt das ihre Mutter Stress macht weil meine Freundin nicht wollte das Sie bei mir auf dem Fest mal wieder zu viel trinken ( bekannterweise ).
So ich muss erst mal versprechen nichts zu sagen!

Die traben Abends dann bei mir auf dem Fest an und trinken erst mal was dann noch was dann noch was und dann sag ich zu ihr das ihre Tochter demnächst heim müsste ( der Arzt hatte letzte Woche einen leicht geöffneten Gebärmutterhals entdeckt ) und sich schonen muss.
Daraufhin war sie weg! Gut dann waren Sie wenigstens daheim aber ratet mal was dann passierte?
Sie rief mich wieder an und ihre Mutter machte ihr Vorhaltungen wegen unserer Hochzet wegen Geld ( wir haben da keine Sorgen ) und so weiter und so weiter.
Da hatte natürlich der Alkohol auch die Zunge gelockert!

So da war ich dann wieder auf 180 und wollte Sie ( die Mutter ) Nachts schon auffordern die 600 km nach Hause anzutreten ws ich aber nicht tun sollte. Also hab ich mit meiner Freundin noch bie Morgens um halb 3 geredet und Sie auch wieder runterholen können.

Am nächsten Morgen bin ich dann um halb 8 wieder unterwegs gewesen und die Stimmung daheim war wohl angespannt aber ihre Mutter wollte gerne so tun als wäre das alles nicht geschehen!
Ich habe Abends wieder arbeiten müssen und habe die Kommunikation auf ein nötigstes beschränkt. Am Sonntag sind die dann wieder gegangen und das Thema war erstmal durch.
Aber nein meine Freundin möchte ja keinen Streit und ruft Ihre Mutter an ob die gut angekommen sind dann gings gleich wieder los das wir uns unverschämt benommen haben und das sie sowas noch nie erlebt hat und wir sollten mehr dankbarkeit zeigen und bla bla bla

Ich habe niemanden um etwas gebeten ich habe mich immer zurückgehalten aber da ist mir dann der Hut hochgegangen und ich hab ihr mal geschrieben das es hier um meine Familie geht und Sie aufhören soll ihre Tochter die schwanger ist mit meinem Sohn zu stressen!

So ich empfinde es als unverschämtheit in unsere Wohnung zu kommen dort mir sagen zu wollen wo ich meine Schuhe hinstellen soll und wie ich mich benehmen soll! Und dann über unsere Hochzeit reden wollen als ob Sie da mitreden und mitenscheiden darf! Ich habe mich das ganze Wochenende zurückgehalten und meiner Freundin zu liebe nichts gesagt aber es geht ihr an die Nieren und da muss ich doch jetzt was tun!

DIe Frage ist eben nur: Wie und was tue ich damit meine Freundin sich nicht weiter aufregt und noch mehr Druck bekommt was in Ihrer Situation nicht unbedingt förderlich ist??

...
Also ich hoffe, ich habe es richtig verstanden.

Deine Schweigereltern waren also zu Besuch bei euch und setzen deine Freundin unter Druck.

Hast du schonmal mit ihnen gesprochen?
Hast du ihnen vielleicht schonmal einen Artikel unter die Nase gehalten, was passieren kann, wenn man Druck auf eine Schwangere ausübt?

Und mal eine Verständnisfrage: Du schreibst, deine Freundin hat Geburtstag und du machst eine Party ... Wieso?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 9:49
In Antwort auf telma_11927566

...
Also ich hoffe, ich habe es richtig verstanden.

Deine Schweigereltern waren also zu Besuch bei euch und setzen deine Freundin unter Druck.

Hast du schonmal mit ihnen gesprochen?
Hast du ihnen vielleicht schonmal einen Artikel unter die Nase gehalten, was passieren kann, wenn man Druck auf eine Schwangere ausübt?

Und mal eine Verständnisfrage: Du schreibst, deine Freundin hat Geburtstag und du machst eine Party ... Wieso?

Nein
keine Party ich habe auf einem Fest arbeiten müssen das ganze Wochenende deswegen war ich nicht Zuhause bei ihr.
Und Sie hatte am Freitag Geburtstag und es ging ihr ganz gut so das Sie aufm Fest was essen wollte.
Ich habe ihr jetzt geschrieben das Sie aufhören soll und das es um meine Familie und Ihren Enkel geht.
Nur ist SIe sich keiner Schuld bewusst und erwartet sogar das ich mich bei ihr entschuldigen soll!
Nur sagt Sie das nicht mir sondern Ihrer Tochter!
Also macht Sie noch immer weiter mit den Vorhaltungen und ich kann mir das doch nicht länger ansehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen