Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Die nette Dame vom Amt

Die nette Dame vom Amt

11. September 2009 um 12:33

Ich hab mal eine Frage an euch,

also ich bin 17 und mein Freund ist 19,
Ich bin ungeplant schwanger geworden und mittlerweile in der 18 Woche.

Wir haben uns nun alle zusammen(meine Mama+ Papa von meim Freund+mein Freund) dazu entschieden,das mein Freund und ich zusammen ziehen,bevor das Baby kommt.
Letzte Woche waren wir bei Pro Familia,und die Frau dort hat uns gesagt dass das kein großes Problem wäre,da mein Freund von seinem Papa Finanzielle Unterstützung bekommt solange er noch sein Abi macht und ich könnte mir das erstmal vom Amt bezahlen lasse,weil meine Mama leider nicht genug verdient um 2 Haushalte zu finanzieren.
Ich weiß dass das blöd ist so vom staat abhängig zu sein,aber eine andere möglichkeit gibt es immoment nicht,da es hier zuhause einfach nicht geht (zu eng+streß,...).
Nunja die Frau bei Pro Familia meinte auch weil ich schwanger bin wäre das Problem auszuziehen,da dies Grund genug ist und ich sozusagen ein Recht hätte dass sie mir das erstmal Bezahlen.
Und auch das die Leute sich dort teilweise schrecklich anstellen und es sein kann das die versuchen werden mit steine in den weg zu legen.

So nun war ich heute beim Jobcenter,und hatte ein Termin mit der netten Dame

Ich hatte auch vorher schon mit einer anderen Frau gesprochen,die meinte es wäre kein Problem ich müsste nur dieses gespräch nocheinmal machen,damit alles abgeklärt werden könnte usw.
Naja dann saß ich halt ebend dort und Hab der anderen Frau halt noch mal in Kurzversion erzählt was sache ist.

Da fing sie halt Plötzlich an,das sie mir keine eigene Wohnung geben möchte,da ich ya noch unter 18 bin,(was eigendlich kein Problem sein sollte,da meine Mutter einverstanden ist usw), und da sie auch findet unsere Wohnung bei meiner Mutter würde reichen,wenn ich da 17 Jahre lang alleine drinn gelebet habe,kann ich das auch noch ein paar Jahre mit Kind machen.
UNd solange ich Zuhause nicht geschlagen werde und was zu Essen bekomme,wird sie mich nicht darin unterstützen eine eigene Wohnung zu beziehen.

Jetzt hat sie mir die möglichkeite gegeben zum Jugendamt zu gehen,damit die mich "testen", ob ich alleine Wohnen könnte usw.
Hat mir aber acuh gleichzeitig zu verstehen gegeben,das sie mir das nicht bewilligen wird,die eigene Wohnung zu bekommen.

Ich bin völlig verzweifelt,was sollen wir denn jetzt machen,am Montag haben wir unseren ersten besichtigungstermin,da die Frau gestern gesagt hat wir sollen uns schnell nach einer wohnungn umschauen,und jetzt plötzlich stellt die andere Frau uns solche Steine in den Weg.
Ich wollte doch so gerne diesen ganzen Umzugsstress,und alles vor der Geburt beseitigt haben,damit alles fertig ist wenn der kleine kommt und das ich nicht hochschwanger noch einen umzug organisieren muss.

Nun meine Frage,was sagt ihr dazu?
Meint ihr ich soltle einfach noch einmal zu jemand anderes gehen?

Ich hoffe ihr versteht mich einigermaßen,wie wichtig das für mich ist.

Grüße
Svenja+Mika inside

Mehr lesen

11. September 2009 um 13:02


glückwunsch zur schwangerschaft...

wir sind auch am tag der geburt umgezogen...bzw ich war im kh und hab machen lassen....

und ich sag dir ,ich wäre froh gewesen bei muddi zu wohnen....

das erste viertel jahr war die hölle...mein kind war zwar kein schreibaby,aber dennoch war es eine riesen umstellung und verdammt schwer...

ich geb dir den rat,bleib die erste zeit noch zu hause wohnen...damit du unterstützung hast...
und das meine ich wirklich nicht negativ...

wenn du aber wirklich davon überzeugt bist,das du ausziehen willst,dann mach überall druck....beim jugendamt und beim jobcenter...

ich war auch grade auf jobsuche als ich schwanger wurde....tja...ich bin zum jobcenter und die "nette" dame fragte mich allenernstes ob ich das kind wirklich behalten will

dann gings ums thema umziehen...ich wohnte zu der zeit in einer kleinen ein zimmer wohnung....
ich wollte natürlich mit meinem verlobten zusammenziehen...da fragte mich wieder selbige dame ,ob das mein ernst wäre,ich könne genausogut das erste jahr mit dem kind in der ein zimmer wohnung leben....

ähm...ja ne is kla....viele von den bürostuhlakrobaten denken,sie könnten sich alles erlauben....

ich wünsch dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram