Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / die ewige Angst davor das noch was passieren könnte 36.ssw

die ewige Angst davor das noch was passieren könnte 36.ssw

20. Oktober 2009 um 19:27

Einen schönen guten abend an euch alle

irgendwie verstehe ich das nicht , ich bin nun schon in der 36. woche alles ist prima laut arzt, aber mich lassen die angst gedanken einfachn ciht los. sobald sich die kleine mal nicht so bewegt wie sonst mache ich mir gleich sorgen. geht es euch auch so ? man liest leider so viel das und was noch so alles zum schluss hin passieren kann, und ich steigere mich da manchmal richtig rein, es ist schlimm. mein mann sagt schon man sollte schwangeren bestimmte internetseiten einfach verbieten weil sie sich nur verrückt machen. er hat recht irgendwie ich muss sagen als ich vor 8 jahren schwanger war, hatte ich kein internet und habe mir viel weniger gedanken gemacht, aber manchmal bin ich auch einfach nur froh internet zu haben.
versteht ihr mich ? was macht ihr gegen die angst ?

liebe grüße und sorry für das ganze bla bla

Mehr lesen

20. Oktober 2009 um 19:34

Manchmal
ist zu vieles lesen über Schwangerschaft auch nicht gut..gerade die neg. Geschichten usw.
Also ich bin zum ersten Mal schwanger und muss ehrlich zu geben das mich die Ärzte auch schon das ein oder andere Mal verrückt gemacht haben.Ich bin echt froh das ich noch meine Hebi habe. Mach dir keine Sorgen, es wird langsam eng im Bauch und da hat man nicht mehr soviel Platz zum tretten.

LG bluebelle 38 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 19:54


Ich hab das auch immer wieder. Besonders wenn ich z.B. hier über echt tragische Schicksale lese. Dann geht mir das tagelöang nicht aus dem Kopf.
Hab mir auch abgewöhnt sowas dann zu lesen, wenn es sich vermeiden läßt. Auch nix bei Wikipedia nachschauen oder sonst was. Alles, wo ich merke, es könnte mir Angst machen lasse ich lieber und streichel mir stattdessen nochmal über meinen Bauch.
Und ich denke mir auch, es gibt so bestimmte 'Auffangbecken' für die schlimmen Geschcichten und die guten werden eben weniger erzählt. So hat die Häufigkeit, wie man was negatives findet nix mit der Häufigkeit zu tun mit der es allgemein auftritt, dadrüber muss man sich auch bewußt sein.

Und noch ein paar schöne Gedanken, immernoch aktuell, egal ob 8. oder 34.SSW:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=9254&c=0

LG Truething mit Littlething inside 34.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 20:34

Das kenn ich auch
Bin jetzt in der 35.ssw und habe auch immer wieder angst das noch etwas passieren kann. Meine kleine ist aber sehr aktiv und wenn ich mir mal gedanken mache muss ich nur an meinem Bauch rüttel und 1 Min später geht es los mit dem radau.
Hab mir auch abgewöhnt alles nachzulesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club