Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dicke Schwangere gesucht!

Dicke Schwangere gesucht!

28. Juni 2006 um 15:52

Suche Schwangere, die ebenfalls mit Übergewicht zu kämpfen haben. Ich selbst wog bei Beginn der Schwangerschaft bei 1,65 etwa 98 Kilo. Bin nun in der 30. Woche und habe noch mal zehn Kilo dazu bekommen. Gesundheitlich ist bei mir und dem Kind alles top! Wie geht es Euch während der Schwangerschaft. Nehmt Ihr stark zu? Wie geht Ihr mit Eurem Gewicht um? Ich selbst komme nicht gut zurecht, da ich mit meiner Figur nicht zufrieden bin. Wollte eigentlich vor der Schwangerschaft abnehmen. Kam nun anders als geplant. Habe schon eine Tochter mit zwei Jahren und die Geburt damals war schrecklich. Ich wog zur Entbindung etwa 120 Kilo und hatte einen Kaiserschnitt. Die Wunde wuchs ewig nicht zu, vermutlich durch die Falten. Mein Bauch ist mittlerweile ziemlich vernarbt und ich habe nun Angst, dass mir wieder ein Kaiserschnitt droht und die alte Narbe wieder aufgemacht wird. Ich hatte damals wirklich monatelang mit der Wundheilung zu tun und musste auch nachoperiert werden. Gibt es dicke Frauen denen es ähnlich ergangen ist? Habt Ihr nach einem Kaiserschnitt normal entbunden? Möchte nach dem zweiten Kind unbedingt etwas abnehmen. Mein Ziel sind 75 Kilo und eine Bauchdeckenstraffung.
Liebe Grüße
Doro

Mehr lesen

28. Juni 2006 um 16:09

Stimmt so nicht
Nach Kaiserschnitt kann man durchaus normal entbinden. Es kommt darauf an, weshalb der KS gemacht wurde. Wenn das Becken sehr eng ist, wird es wohl auch beim zweiten Kind nicht weiter sein und dann wird wieder ein KS gemacht. Aber es gibt ja noch viele andere Gründe für einen KS, z.B schlechte Herztöne des Kindes oder BEL oder oder.... und das muss beim zweiten Mal ja nicht sein und dann steht einer normalen Geburt eigentlich nix im Wege.
LG
Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 16:22

Hallo Doro,
bin auch etwas rundlicher und wiege stolze 135 Kilo. Bin nun in der 23. Woche und habe bereits zwei Kinder. Ich habe das erste normal entbunden, das zweite war ein Notkaiserschnitt. Ich bin mir sicher, dass Du normal entbinden kannst, wenn medizinisch nichts dagegen spricht oder während der Geburt etwas passiert.
Ich komme im Gegensatz zu Dir mit meiner Figur wunderbar zurecht und möchte nicht weniger wiegen. Vor zehn Jahren wog ich mal 57 Kilo und hatte sozusagen die ideale Figur. Dann nahm ich binnen eines Jahres 30 Kilo zu und fand es klasse. Mein Mann liebt jedes Kilo an mir und will auch nicht, dass ich abnehme. Mit der Zeit wurden die Kilos immer mehr und ich habe sie mir auch gerne angegessen. Bei der ersten Schwangerschaft wog ich schon 112 Kilo. Es klappte alles prima. Nach der Schwangerschaft hatte ich dann 125 Kilo auf den Rippen. Auch jetzt fühle ich mich wohl und hätte gegen das eine oder andere Kilo auch nichts einzuwenden. Solange ich gesund bin.
Die kaiserschnit-OP war bei mir allerdings auch der reinste Horror. Aber die Narbe ist gut verheilt.
Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Geburt!
Mollymaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 18:11

Habe auch zu viel auf den Rippen!
Hallo Doro,
bin jetzt in der 26. Woche und habe bereits 17 Kilo zugelegt. Da ich aber schon vor der SS 83 Kilo bei einer Größe von 1,59 Meter wog, ist das echt ein Problem. Mein FA macht mich jedes Mal total nieder. Er meinte, ich dürfte bis zum Ende der SS höchstens zehn Kilo zunehmen. Jatzt habe ich also die 100 überschritten und das war ein echter Schock! Ich habe schon immer mit meinem Gewicht zu kämpfen. Es geht mal rauf, mal runter. Noch vor sechs Jahren wog ich 65 Kilo und war damit zufrieden. Dann wurde es immer mehr. Bei 79 Kilo habe ich dann bis auf 50 abgespeckt. Konnte ich nur leider ein halbes Jahre halten. Wegen einer Krankheit bekam ich dann auch noch Kortison und hatte binnen ein paar Monaten mehr als 30 Kilo mehr. Damit komme ich seitdem einfach nicht zurecht. Hatte dann mal wieder zehn Kilo abgenommen und schließlich 13 zugenommen. Typischer Jo-Jo-Effekt. Durch die SS habe ich nun mein absolutes Kampfgewicht erreicht. Und ich habe ja noch 14 Wochen. Mein FA meinte ich müsste nun dringend aufpassen, sonst hätte ich am Ende noch mal zehn Kilo mehr drauf. Aber ich weiß nicht, was tun. Mache nun dreimal die Woche Sport (Schwimmen) und esse keine Süßigkeiten. Und trotzdem nehme ich zu! Du siehtst, auch andere haben ihre Probleme.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 18:19

Hallo Doro,
bin auch eine von den dicken Schwangeren! Und auch ich bin nicht zufrieden mit meinem Gewicht von 107 Kilo. Ich bin erst in der 11. Woche und muss nun sehen, dass ich möglichst wenig zunehme. Bisher waren es Gott sei dank nur zwei Kilo! Mein Gyn meinte, dass bei mir ein KS wegen dem Gewicht besser sei. Generell würde man extrem Übergewichtigen eher zu einer geplanten Geburt raten, wegen der Risiken.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 19:58

Endlich ....
Frauen, denen es genauso geht wie mir!
Ich habe schon immer mit Übergewicht zu kämpfen, hatte alledings vor der SS meinen bisher Höchststand von 114kg bei einer Größe von 1,78m erreicht. Ich wollte vor der SS abnehmen, habe mich sogar von meiner FÄ beraten lassen..aber da war ich schon die 2.te Woche schwanger
Na gut, dachte ich mir, dann soll es wohl so sein.
Doch mittlerweile bin ich in der 30.ten Woche und habe bereits 15Kilo zugenommen!
Ich habe auch Wassereinlagerungen und eine Gestose, wobei das nicht unbedingt etwas mit dem Gewicht zu tun haben muss.
Ich fühle mich aber mit so viel Gewicht schrecklich, da ich mich auch super unbeweglich fühle! Ich hoffe nur, dass ich nach der SS stillen kann und abnehme..vielleicht gibt es hier Frauen, die es mit mir gemeinsam versuchen wollen?

Ich habe ja noch ein paar Wochen vor mir, aber dann kann es losgehen:-9

Liebe Grüße
joon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 1:30

Schön, dass es auch anderen so geht!
Es tut gut zu lesen, dass ich mit meinem Gewicht nicht alleine bin. War heute bei meinem FA und leider sind es mittlerweile schon 12 Kilo, die ich zugenommen habe. Es ist schrecklich! Mein FA meint, dass wohl nichts gegen eine normale Geburt spricht. Was mich ärgert, der Gyn glaubt, ich achte nicht auf mein Gewicht. Das tue ich aber! Ich esse fast nur noch Obst und Gemüse und Hühnchen und trinke viel. Bei der letzten SS habe ich auch so viel zugenommen, ohne extrem zu essen!
MIch ärgert auch, dass ich nicht so wirklich schwanger aussehe, sondern einfach nur dick! Mein Bauch ist nicht rund, sondern durch die Kilos habe ich eine große Falte zwischen Unter-und Oberbauch. Mein Busen ist mittlerweile auch extrem groß, was mich auch belastet. Das war in der 1. SS nicht so. Von Körbchengröße D ist er nun bei F! Kennt das jemand?

Liebe Grüße
Doro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 6:25

Hi Ihr!
Ich kann mich auch einreihen in den Club der dicken Schwangeren.
Ich bin mit meinem absoluten Höchstgewicht von 100 kg bei 1,72m in die Schwangerschaft gestartet. Das erste Wiegen bei der Frauenärztin war der totale Schock für mich, da ich mich das letzte Mal gewogen hatte als ich etwa 75 kg wog. Ich wusste zwar, dass ich seitdem einiges zugenommen hatte, aber mit 100 kg hatte ich dennoch nicht gerechnet.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mich gerade seit der Schwangerschaft viel wohler in meinem Körper fühle. Ich hab mir ganz viele tolle Umstandssachen gekauft - hab jetzt tollere Umstandssachen als normale.
Ich bin jetzt in der 31.Woche und habe etwa 7kg zugenommen. Ich bemühe mich zwar, gesund zu essen und esse ganz viel Obst, aber ich esse auch Süßigkeiten. Im Moment ist das Gewicht für mich komischerweise nicht so ein wichtiges Thema. Seitdem ich schwanger bin, bekomme ich auch viele Komplimente, dass ich so viel schlanker wäre als vorher, was natürlich überhaupt nicht stimmt. Aber tatsächlich sind alle Schwangerschaftskilos bei mir direkt im Bauch gelandet (ich habe mittlerweile einen riesigen Babybauch) und ansonsten bin ich nirgendwo noch dicker geworden - immerhin!

Dass man als Übergewichtige direkt einen Kaiserschnitt machen sollte, davon hab ich noch nichts gehört - eher im Gegenteil, dass die Wundheilung bei Dickeren problematischer ist. Also ich werde mir auf keinen Fall einen Kaiserschnitt aufschwatzen lassen nur wegen meines Gewichts. Wenn Kaiserschnitt, dann nur aus anderen Gründen!!! Ansonsten möchte ich auf jeden Fall eine natürliche Geburt.

Was für Risiken gibt es denn laut euren Ärzten für Übergewichtige bei einer normalen Geburt?

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 14:40

Bin beruhigt, dass es noch anderen so geht!
Hallo,
dachte immer ich bin die Einzige mollige Schwangere. Alle Schwangeren, die ich so kenne,sind meist relativ dünn und sehen nach der Geburt schnell wieder aus wie vorher. Auch im Forum schreiben alle nur von ein paar Kilos die sie zugenommen haben. Ich habe leider während meiner ersten SS 25 Kilo zugenommen und wog am Ende dann 85 Kilo (Bin 1,68 groß). Mit dem Stillen gingen die Pfunde wieder weg und ich wog dann 63 Kilo und war voll zufrieden. Doch ich konnte dieses Gewicht nach der SS einfach nicht halten. Früher musste ich nicht aufpassen und so nahm ich immer weiter zu bis ich wieder bei 80 Kilo war.
Jetzt bin ich in der 37. Woche und habe noch mal 23 Kilo zugelegt. 103 Kilo bei 1,68 ist einfach zu viel!
Nächste Woche bekomme ich einen KS, aber nicht wegen dem Gewicht. Ich hoffe, während dem Stillen zumindest die 23 Kilo abzunehmen, damit ich wenigsten wieder auf 80 komme. Ich muss mich wohl damit abfinden, ein dicke Mami zu bleiben!
Grüße
katinka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 14:58

Macht Euch nicht verrückt!
Was sind schon ein paar Pfunde, wenn man ein gesundes Kind auf die Welt bringt und selbst gesund ist. Ich habe aus krankheitsgründen innerhalb von zwei Jahren 53 Kilo zugenommen. Ich lag monatelang im Krankenhaus, konnte mich nicht bewegen und bekam verschiedene Medikamente, die zu Übergewicht und Wassereinlagerungen führen. Ich bin nun aber total froh, wieder gesund zu sein und vor allem ein Kind zu bekommen. Man sagte mir nämlich, ich könnte keine Kinder mehr bekommen. Ich habe nur noch einen Eileiter und mein Unterleib ist verwachsen und voller Zysten.Zwar würde ich auch gerne wieder meine 69 Kilo wiegen, aber auch mit über 120 Kilo kann man sich abfinden! Ich habe durch die SS auch noch kaum was zugenommen. Ich lebe jetzt nicht schlechter als früher! Seid doch einfach froh, wenn ihr und das baby gesund seid.
Eure Cora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 15:08
In Antwort auf tehila_12647154

Hi Ihr!
Ich kann mich auch einreihen in den Club der dicken Schwangeren.
Ich bin mit meinem absoluten Höchstgewicht von 100 kg bei 1,72m in die Schwangerschaft gestartet. Das erste Wiegen bei der Frauenärztin war der totale Schock für mich, da ich mich das letzte Mal gewogen hatte als ich etwa 75 kg wog. Ich wusste zwar, dass ich seitdem einiges zugenommen hatte, aber mit 100 kg hatte ich dennoch nicht gerechnet.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mich gerade seit der Schwangerschaft viel wohler in meinem Körper fühle. Ich hab mir ganz viele tolle Umstandssachen gekauft - hab jetzt tollere Umstandssachen als normale.
Ich bin jetzt in der 31.Woche und habe etwa 7kg zugenommen. Ich bemühe mich zwar, gesund zu essen und esse ganz viel Obst, aber ich esse auch Süßigkeiten. Im Moment ist das Gewicht für mich komischerweise nicht so ein wichtiges Thema. Seitdem ich schwanger bin, bekomme ich auch viele Komplimente, dass ich so viel schlanker wäre als vorher, was natürlich überhaupt nicht stimmt. Aber tatsächlich sind alle Schwangerschaftskilos bei mir direkt im Bauch gelandet (ich habe mittlerweile einen riesigen Babybauch) und ansonsten bin ich nirgendwo noch dicker geworden - immerhin!

Dass man als Übergewichtige direkt einen Kaiserschnitt machen sollte, davon hab ich noch nichts gehört - eher im Gegenteil, dass die Wundheilung bei Dickeren problematischer ist. Also ich werde mir auf keinen Fall einen Kaiserschnitt aufschwatzen lassen nur wegen meines Gewichts. Wenn Kaiserschnitt, dann nur aus anderen Gründen!!! Ansonsten möchte ich auf jeden Fall eine natürliche Geburt.

Was für Risiken gibt es denn laut euren Ärzten für Übergewichtige bei einer normalen Geburt?

Viele Grüße

Hallo Norini,
mein FA meinte, ein Kaiserschnitt wäre bei Übergewichtigen besser, weil bei es bei uns eher zu einem Geburtsstillstand und anderen Komplikationen während der Geburt kommen kann. Eine geplante OP sei risikoärmer als am Ende einen Notkaiserschnitt zu bekommen. Den bekommen laut meinem FA überdurchschnittlich viele Übergewichtige. Das möchte ich nicht, daher will ich lieber einen geplanten Kaiserschnitt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook