Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Diagnose: Künstliche Befruchtung. Wer kennt das? HIlfe!!!

Letzte Nachricht: 21. Juni 2009 um 8:46
D
della_11896064
19.06.09 um 19:16

Hallo. Mein Anliegen ist leider nicht so schön. Seit knapp 2 Jahren versuche ich nun schwanger zu werden und es hat bislang nicht geklappt. Ich war beim Arzt und zuerst sagte man mir, ich hätte wohl das PCO-Syndrom. Ich habe einen sehr langen Zyklus meist so um die 32 Tage, mal mehr, mal weniger. Darum bin ich mit diesen Fruchtbarkeitstest nie weit gekommen, was nich immer gewundert hat. Aber mein Eisprung ist eben einfach nur später. Dann wurde mir gesagt, das das hormonell behandelt werden kann u. dann der Tag des Einsprungs genau berechnet werden kann. Vorab wollte man aber das Sperma von meinem Freund testen, ob da alles i. O. ist, da meinte die Ärztin noch, ansonsten hätten wir uns ja gesucht und gefunden.
Tja, leider ist es genau so gekommen. Der Test hat ergeben, dass die Spermien viel zu wenig sind, teilweise auch nicht in ordnung und zu langsam. Ich war bzw. bin total fertig, das hab ich nie erwartet.
Jetzt wurde mir folgendes vorgeschlagen: Ich beginne jetzt mit Beginn meiner nächsten Periode eine Hormonbehandlung, damit die Eizellen angeregt werden und der Einspruch genau hervorsagbar ist. Diese Behandlung kann aber nur über 6 Monate erfolgen. Sollte dann keine Schwangerschaft eingetreten sein bliebe uns die Möglichkeit einer künstlichen Befruchtung.
Hat jemand von Euch zufällig Erfahrung damit? Ich bin total fertig. Ich hab keine Ahnung wie das alles so funktioniert. Außerdem mach ich mir natürlich auch Gedanken ums Geld. Sowas ist ja nicht mit wenig Kosten verbunden.
Es wäre schön mal von jemandem zu hören, der mit diesem Thema schon mal Erfahrungen gemacht hat.

Mehr lesen

B
briana_12088760
21.06.09 um 8:46

Hallo Cream
Also wir versuchen auch schon seit nun 1 3/4 Jahren ss zu werden.. auch ohne erfolg. Bei uns ist aber nicht sicher woran es liegt

Sperma ist Top und auch meine BS war super!

Nach nun erfolglosen Hormon zyklen und auch ohne erfolggekönte IUI haben wir uns entschlossen eine IVF zu machen. Wobei bei dir wohl eher eine ICSI in frage käme, da bei euch ja das Problem bei den Spermien liegt.
Also, da wir nicht verheiratet sind müssen wir alles selber zahlen und das beträgt ca 1700 für die Medis ( je nach dem wieviel du brauchst) und dann noch 2000 für die Ärztliche behandlung selber Ja es ist nicht grade billig. Aber wenn ihr verheiratet sein solltet kostet das alles nur noch 1400 oder so.

Aber geh doch in eine KiWU klink die können dir dengenauen Preis sagen und euch evtl noch ausweich Behandlungen vorschlagen.


Ob meine IVF erfolgreich war werden wir erst in 3 Wochen wissen. Noch bin ich ja im Aufbau meiner Folikel mit den Spritzen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers