Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Diabetestest sinnvoll

Diabetestest sinnvoll

17. Januar 2009 um 23:10

Frage steht ja schon oben. Habe gelesen das man den nur machen lassen sollte wenn man über 30 ist/übergewichtig ist oder Diabetes schon in der Familie ist. Ist bei mir alles nicht (bin übrigens 27.SSW). Wie haltet ihr das?
Habe auch seit 2 Wochen starken Appetit auf süßes und habs mir dann meistens auch gegönnt , hat viel Süßigkeitkonsum in der Schwangerschaft auch was mit Diabetes zu tun? Kann sich Diabets dadurch entwickeln?
Vielen Dank für eure Hilfe weiß momentan echt nicht ob der Test für mich sinnvoll ist.

Lg Michi und Phil inside(27.SSW)

Mehr lesen

17. Januar 2009 um 23:22

Also
ich weiß nur das man das selber bezahlen muss. Wobei man den Test beim HA ja auch ohne Schwangerschaft machen kann, viell. ist das da anders? Ich frag am Mittwoch mal beim FA nach, mein FA meinte es wäre halt eig, nicht notwendig.
Ich möchte auch ungern 150 dafür bez wenns nicht notwendig ist, aber wenns beim HA umsonst wäre dann würd ich das auch machen, schaden kanns ja nicht.
Oh man so viele Fragen und Entscheidungen wenn man schwanger ist... und das ist erst der Anfang....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 23:33

Schwangerschaftsdiabetes?
Meinst Du jetzt Schwangerschaftsdiabetes? Wenn ja, dafür gibt es keine zuverlässigen Anzeichen, nur der Blutzuckertest bringt da Klarheit. 1 von 20 Schwangeren bekommt während der Ss Schwangerschaftsdiabetes. Ich weiß das deshalb, weil ich den Test gerade erst gemacht hab. Bei uns in der Stadt wird der routinemäßig und umsonst gemacht, weil wir da so ne Initiative haben.

Lg Lissanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2009 um 23:41

Ja sorry
meine Schwangerschaftsdiabetes. Ja das ist ja toll das das umsonst ist, dann würde ich mir die frage gar nicht stellen sondern natürlcih auch mitmachen lassen. aber bei 150 überlegt man natürlich schon ob das eine wirklich sinnvolle untersuchung ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 1:09

Sinnvoll!
Hallo Michi,
Wie auch bei vielen anderen Tests ist es natuerlich eine Frage der Risikoabwaegung, on Du den Test auf Gestationsdiabetes machen lassen moechtest.
Ich halte ihn aufgrund meiner persoenlichen Erfahrung fuer sehr sinnvoll: Ich haette niemals gedacht, SS-Diabetes zu bekommen, denn ich bin eher unter- als uebergewichtig, Marathonlaeuferin und ernaehre mich supergesund. Ich habe es aber trotzdem bekommen, denn der Stoffwechsel funktioniert in der SS ganz anders. Gemerkt haette ich es niemals.

Zu Deiner Frage nach dem Zusammenhang zwischen Suessigkeitenkonsum und Diabtetes: den gibt es durchaus, allerdings ist es genauso wichtig, wieviel Du insgesamt zunimmst (je hoeher die Zunahme, desto groesser das Risiko) und wie hoch Dein Startgewicht ist. Ausserdem ist nicht nur der Zucker aus Suessigkeiten ausschlaggebend, sondern auch wieviel "schnelle" Kohlenhydrate aus Weissmehl (Broetchen, Pasta, Toast, Reis) etc. Du zu DIr nimmst, denn diese werden genauso verstoffwechselt wie Haushaltszucker. Vollkornprodukte senken das Risiko.
Zu den anderen Risikofaktoren zaehlen koerperliche Inaktivitaet und eine familiaere Haeufung von Diabetes Typ 2.

Hoffe, ich konnte Dir helfen!
LG
DH (mit Benjamin, 1 Monat alt)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 10:17

Fast jede zweite Schwangere....
hätte damit Ssdiabetes, wenn man Gelüste auf was Süßes und Kohlenhydrate oder schnellere Gewichtszunahme als Indikatoren sehen würde. Meine FÄ hat gesagt, es gibt wirklich KEINE zuverlässigen Anzeichen, außer den Zuckertest.
Ich hab übrigens auch wahnsinnig Lust auf die oben genannten Lebensmittel (sonst nicht!) und auch etwas schnell zugenommen, aber habe keine Schwangerschaftsdiabetes!

Grüße,
Lissanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 10:25

JA
also ich würd ihn machen, bei mir hat sich auch ssdiabetis rausgestellt und ich muss abends ne minimale menge spritzen, aber is besser als es zu ignorieren.. ich hab damals 25 dafürbezahlt und den Beleg dann zur meiner KK geschickt undd dann hab ich 19,50 wieder bekommen... also ich würds wieder machne schadet nicht und hilft dir und evtl deinem Kind..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 11:06

150 EUR?
Ich habe da was von 150 EUR gelesen, war da vielleicht die Null zuviel?
Ich habe kommenden Freitag meinen Zuckerbelastungstest und zahle 5 EUR für diese Lösung (die muss ich mir in der Apotheke holen) und dann nochmal 20 EUR für die Untersuchung an sich. Ich werde das nachher auch versuchen bei der KK wiederzuholen.

Meine Ärztin hat es mir geraten, sie meint sie rät das allen Schwangeren, weil man nicht pauschal sagen kann das Schlanke ausgeschlossen sind und Fülligere SS-Diabetis aber bekommen! Es wird zwar auch bei jeder VU der Urin nach Zuckerwerten untersucht, sie meint aber das durch die Niere schon so viel gefiltert wird, dass das was da am Ende gemessen wird keine wirkliche Aussagekraft hat. Daher ist der Belastungstest wichtig!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 13:36

Also
Ich hatte Gestationsdiabetes, völlig unerwartet, ich musste jedesmal vor dem essen Insulin spritzen....in den großen runden Bauch..aber man weiß ja wofür man das macht.
Ich bin der Meinung das es zur Pflicht werden sollte bei einer Vorsorge Untersuchung den Glukose Toleranz Test zu machen, ist nicht schlimm und das Zeug schmeckt nach Traubensaft. Wenn ich überlege wieviel Kinder heutzutage mit einem Gewicht über 4500gr auf die Welt kommen,wo man sich denken könnten das diese Frauen einen nicht diagnostizierten Diabetes hatten, was natürlich nicht unbedingt so ist, dann finde ich es noch wichtiger das jede schwangere frau diesen test machen müsste, sofern sie überhaupt zu einem Frauenarzt geht.
Mein FA ist auch dieser Meinung und ich würde behaupten das es ein verdammt guter Arzt ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2009 um 16:40

Auf jeden fall!!!!
mach den diabetes-test!!! das macht zwar nicht jeder arzt, aber es müsste echt zur routinekontrolle gehören. frag mal deinen FA!!! bei mir wurde der test rein routinemäßig in der ca. 25 ssw gemacht und er war auffällig, obwohl ich weder ansatzweise übergewichtig bin, niemanden in der verwandtschaft mit diabetes habe und auch keine anzeichen wie wassereinlagerungen dafür hatte.
lass den test machen, damit auf einen zu hohen zucker sofort reagieren kann. diabetes schadet dem kind ungemein (werd jetzt nicht den ganzen kram hier aufschreiben, der mich fertig gemacht hat), schadet dir und kann ziemlich einfach behandelt werden.
bei mir hats nix gekostet, bin nicht privat versichert.
gott, ich bin so ein verfechter dieses tests geworden ))
viele grüße
laura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Jmd. Erfahrungen mit elektrischer NUK Milchpumpe
Von: leto_12536874
neu
1. Mai 2009 um 15:09
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram