Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Der Wunsch nach einem Mädchen !

Der Wunsch nach einem Mädchen !

4. April 2011 um 9:07 Letzte Antwort: 4. April 2011 um 17:13

Hallo Mädels,
ach ich muss mich mal ausheulen... Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich !
Es ist so, als ich damals mit meinem ersten Sohn schwanger geworden bin, ging sehr schnell, hat gleich geklappt...
naja jedenfalls, ihr kennt das ja, ich habe mir ein mädel gewünscht, es wurde ein Junge, den ich sehr sehr liebe...
Dann wollten wir ein zweites Kind, klar wir wünschten uns beide wieder ein Mädchen. Ich war mir irgendwie auch sicher, diesmal hat es geklappt... Mein Wunsch und Verlangen war sooo riesig, ach mensch... dann schon in der 13ssw die gewissheit, es wird wieder ein Junge. Ich habe tagelang gekämpft, war sooo traurig, ich weiß ich bin blöd, aber es war so... Dann in der 20ssw die diagnose *white spot*, dann zählte auf einmal nur noch die Gesund des Babies... Mir war das Geschlecht eigentlich ziemlich schnuppe...
Dann kam der Kleine per KS auf die Welt, am 4.3.2011, er war gesund, ein Geschenk Gottes ganz klar. Bin sooo froh, dass er gesund ist, doch der Wunsch nach einem Mädchen, er ist immer noch da ! Ich werd grad verrückt...
Eigentlich wollte ich immer nur 2Kinder, die habe ich nun, doch lässt mich dieser Gedanke nicht los.
Mein Mann will kein 3.Kind und ja ich weiß wenn ein drittes käm, es könnte noch ein Junge werden.
Egal, wo ich bin, ich schaue jedem kleinen Mädchen hinterher. Wenn Freundinnen schwanger sind und sie mir sagen, es wird ein Mädchen, ich könnte platzen vor Neid.
Natürlich bin ich stolz auf meine 2Jungs und ich möchte Sie auch nicht hergeben, bin auch dankbar, dass Sie gesund sind. Aber mein Traum wurde zerstört. Wie kann ich damit klar kommen ? Hat jemand ein paar Tips für mich ?
Ich gehe echt daran kaputt...
liebe Grüsse Kirsten, mit Luca und Tom.

Mehr lesen

4. April 2011 um 9:45

Hmm
ich finde es ehrlich gesagt auch ziemlich komisch, wenn man unbedingt das eine oder das andere will. Ich wollte von Anfang an einfach ein gesundes Kind und wollte lange gar nicht wissen, was es wird. Inzwischen wissen wir, das es wahrscheinlich ein Mädchen wird, meine Gefühle für das Kind sind jetzt aber nicht stärker oder schwächer wie vorher, ich liebe es genauso. Weil es doch wirklich keine Rolle spielt! Und wissen, was es wird tut man glaube ich erst bei der Geburt, ich trau diesen US nicht wirklich.... man sollte einfach glücklich und dankbar sein, wenn man Kinder bekommen darf und die auch noch gesund sind, mehr Glück gibts kaum!

floeckli83 29+0

Gefällt mir
4. April 2011 um 9:54

Ich kann mich...
... den anderen nur anschließen.
Ich verstehe Dein Verlangen total, denke aber auch, dass Du Dir Gedanken machen solltest, was sich für Dich wirklich ändern sollte, würdest Du ein Mädchen haben/bekommen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass Du den Wunsch immer haben wirst, wenn Du das nicht selber für Dich klärst! Und wer weiß, wie es in 2-3 Jahren aussieht

Lg und alles Gute, genieß die Zeit mit Deinen zwei Jungs!!

Gefällt mir
4. April 2011 um 10:00

Also
ich kann dich verstehen,irgendwie wünscht man sich das ein oder andere Geschlecht mehr,ob bewußt oder unbewußt...
Aber stell dir vor,du hättest eine FG nach der anderen gehabt oder ein behindertes Kind...
Vielleicht wirst du irgendwann erkennen,wieviel Glück du im Gegensatz zu anderen hattest!
Viele müssen nämlich ohne Kinder durchs Leben gehen...

LG BB(25+6)

1 LikesGefällt mir
4. April 2011 um 10:04


Also kann mich den anderen anschliessen find das auch blöd noch ein Kind damits ein Mädchen wird. Dan wirds der 3te Junge und dan kommt nr4? Wieder Junge?

Ich hab auch einen großen Sohn und wollte damals lieber ein Mädchen haben er hat sich allerdings bis zur Geburt nicht geoutet und da wollt ich nicht mehr wissen was es ist sondern nur ob er gesund ist. Bin so froh um ihn und wollt keinen moment ein Mädchen haben.
So jetzt bin ich wieder SS und eigentlich wars mir egal fand nur den Gedanken an ein Pärchen nett aber nie wichtig. In der 14ssw hieß es dan Junge. War Ok für mich fands sogar praktisch^^ Damit kenn ich mich schliesslich aus. Ich sass auch nie beim FA und hab mich gefragt was wirds den, aber werd kurz vorher grundsätzlich nervös weil ich wissen will ob alles passt.
Naja in der 18ssw war ich wieder beim FA und da hat er mich dan geschockt, MÄDCHEN!!! Gott hab ich blöd gekuckt^^ Aber mehr freuen tu ich mich deshalb nicht. Trau der Sache auch noch immer nicht obwohl sie jetzt schon 4 mal ein Mädchen war und es sogar 3D Bilder von ihrer Mumu gibt Mal kucken was raus kommt.

Ich bin dir echt grad neidisch weil du deinen zweiten Zwerg gesund bei dir hast. Mehr will ich nicht.... Und ich glkaub fast allen gehts so die deinen Thread lesen.

Gefällt mir
4. April 2011 um 10:05

...
Ich kann dich da schon ein bisschen verstehen. Hab mir am Anfang meiner Schwangerschaft auch eher ein Maedchen gewuenscht, jetzt bin ich in der 20. SSW und weiss noch nicht was es wird.

Mittlerweile ist mir das Geschlecht auch total Wurst, beides hat seine Vor-und Nachteile, Hauptsache es ist gesund.

2 Jungs sind ja auch was tolles, stell dir mal vor, die koennen immer zusammen Fussball spielen und sich miteinander beschaeftigen. Bei unterschiedlichen Geschlaechtern ist das meist nicht der Fall und es gibt sehr oft streit.

Ich selbst habe noch eine Schwester und wir haben uns damals echt NUR gestritten und angezickt, auch die Pupertaet war viel schlimmer als bei Jungs. Da kann man noch so goldige Klamotten und Barbie Puppen besitzen, das bringt den Eltern dann auch nichts

Das mit dem 3. Kinderwunsch kann ich nur bedingt empfehlen, was ist, wenn es dann wieder ein Junge wird???!!! Die Wahrscheinlihckeit liegt bei immerhin 50 % und dann bist du komplett mit den Nerven am Ende.

Gefällt mir
4. April 2011 um 10:14

Verstehe das schon irgendwie aber man kann das nun
"leider" nicht beeinflussen
Sei einfach froh und glücklich, dass Du zwei gesunde Kinder hast! Das Glück hat nicht jeder.
Wenn man nur zwei Kinder geplant hat sollte man nicht mit einem 3. spekulieren denn es kann sehr gut sein das es wieder ein Junge wird und dann wärst Du bestimmt richtig enttäuscht.

Wie gesagt, halt Dir einfach vor Augen das Du 2 gesunde Jungs hast und die Natur dir eben 2 Jungs geschenkt hat und kein Mädchen.

Du brauchst nicht neidisch sein auf die Mütter die ein Mädchen erwarten. Warum auch.....Du hast 2 gesunde Jungs und das ist doch auch was tolles oder ?


LG
Storchi
fast 33 SSW mit Oskar inside

Gefällt mir
4. April 2011 um 12:28

Kenne das
Hallo Kirsten,

ich kann dich gut verstehen. Bei mir ist es erst die 1. Schwangerschaft und ich habe mir sehr ein Mädchen gewünscht. Ich wollte immer schon ein Mädchen haben und habe als Kind sogar gesagt, wenn ich mal schwanger werde und es wird ein Junge, gebe ich ihn weg. Also, ich habe das als KIND gesagt, nicht als Erwachsene, ich wiederhole es nur sicherheitshalber noch mal. (Heute sage ich das natürlich nicht mehr!)

Als ich erfahren habe, dass ich einen Sohn bekomme, war ich auch etwas enttäuscht. War mir vorm Arzt sogar peinlich, aber außer einem "aha" habe ich einfach nichts rausgekriegt. Den ganzen Tag stand ich erstmal wie unter Schock, als wir Abends noch mal einkaufen waren, stand neben mir am Regal ein etwa 3-jähriges Mädel mit großen, braunen Augen und langen Löckchen.... ich fand sie sooo süß, dass ich fast geheult hätte. Gleichzeitig hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich doch so froh sein kann, endlich schwanger mit einem wohl gesunden Kind zu sein...

Es dauerte trotzdem etwas, bis ich mich endlich richtig freuen konnte. Mittlerweile habe ich es akzeptiert und bin sogar stolz, noch einen Mann zu Hause zu haben und ich freue mich sehr auf meinen Sohn, keine Frage. Der Gedanke, mal einen großen Sohn zu haben, ist toll! Ich habe selbst einen großen Bruder, das hat schon was!

So schwer es ist, man muss akzeptieren, dass man es nun einmal so gut wie nicht beeinflussen kann. Ich versuche Situationen zu meiden, in denen ich in Selbstmitleid aufgehe, z.B. schaue ich mir konsequent keine "niedlichen Mädchensachen" mehr an und sage nicht ständig, dass ich so gern die pinke Babyschale hätte, auch wenn ich es innerlich denke. Dann steigert man sich jedoch noch mehr rein, was einem selbst nicht gut tut.

Ein bisschen Angst habe ich schon vorm 2. Kind, was wir uns auf jeden Fall wünschen. Ich werde dann versuchen, es auf ein Mädchen anzulegen, also einige Tage vor dem Eisprung GV haben, weil die weiblichen Spermien ja länger leben und länger zum Ziel brauchen. Natürlich ist das auch nur eine minimale Chance, wahrscheinlich kommt es einfach so, wie es kommen will. Ja, ich habe schon jetzt Angst, dass ich wieder enttäuscht werde, weil es nicht das ersehnte Mädchen wird. Somit kann ich dir auch keinen guten Rat geben, außer es anzunehmen und zu akzeptieren. Sich immer wieder durchzudenken, dass man gern ein Mädel hätte, ändert leider nichts. Für mich persönlich ist klar, dass ich es wohl auch auf ein 3. Kind anlegen würde, wenn das 2. wieder ein Junge werden sollte. Aber dann ist Schluss. Sollte ich in 15 Jahren zurückblicken und drei Söhne sehen, muss ich das so hinnehmen.

Gefällt mir
4. April 2011 um 14:44
In Antwort auf ume_12553983

Kenne das
Hallo Kirsten,

ich kann dich gut verstehen. Bei mir ist es erst die 1. Schwangerschaft und ich habe mir sehr ein Mädchen gewünscht. Ich wollte immer schon ein Mädchen haben und habe als Kind sogar gesagt, wenn ich mal schwanger werde und es wird ein Junge, gebe ich ihn weg. Also, ich habe das als KIND gesagt, nicht als Erwachsene, ich wiederhole es nur sicherheitshalber noch mal. (Heute sage ich das natürlich nicht mehr!)

Als ich erfahren habe, dass ich einen Sohn bekomme, war ich auch etwas enttäuscht. War mir vorm Arzt sogar peinlich, aber außer einem "aha" habe ich einfach nichts rausgekriegt. Den ganzen Tag stand ich erstmal wie unter Schock, als wir Abends noch mal einkaufen waren, stand neben mir am Regal ein etwa 3-jähriges Mädel mit großen, braunen Augen und langen Löckchen.... ich fand sie sooo süß, dass ich fast geheult hätte. Gleichzeitig hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich doch so froh sein kann, endlich schwanger mit einem wohl gesunden Kind zu sein...

Es dauerte trotzdem etwas, bis ich mich endlich richtig freuen konnte. Mittlerweile habe ich es akzeptiert und bin sogar stolz, noch einen Mann zu Hause zu haben und ich freue mich sehr auf meinen Sohn, keine Frage. Der Gedanke, mal einen großen Sohn zu haben, ist toll! Ich habe selbst einen großen Bruder, das hat schon was!

So schwer es ist, man muss akzeptieren, dass man es nun einmal so gut wie nicht beeinflussen kann. Ich versuche Situationen zu meiden, in denen ich in Selbstmitleid aufgehe, z.B. schaue ich mir konsequent keine "niedlichen Mädchensachen" mehr an und sage nicht ständig, dass ich so gern die pinke Babyschale hätte, auch wenn ich es innerlich denke. Dann steigert man sich jedoch noch mehr rein, was einem selbst nicht gut tut.

Ein bisschen Angst habe ich schon vorm 2. Kind, was wir uns auf jeden Fall wünschen. Ich werde dann versuchen, es auf ein Mädchen anzulegen, also einige Tage vor dem Eisprung GV haben, weil die weiblichen Spermien ja länger leben und länger zum Ziel brauchen. Natürlich ist das auch nur eine minimale Chance, wahrscheinlich kommt es einfach so, wie es kommen will. Ja, ich habe schon jetzt Angst, dass ich wieder enttäuscht werde, weil es nicht das ersehnte Mädchen wird. Somit kann ich dir auch keinen guten Rat geben, außer es anzunehmen und zu akzeptieren. Sich immer wieder durchzudenken, dass man gern ein Mädel hätte, ändert leider nichts. Für mich persönlich ist klar, dass ich es wohl auch auf ein 3. Kind anlegen würde, wenn das 2. wieder ein Junge werden sollte. Aber dann ist Schluss. Sollte ich in 15 Jahren zurückblicken und drei Söhne sehen, muss ich das so hinnehmen.

Sehr
beruhigend, dass es nicht nur mir so geht...
Und viele die ein Mädchen haben, die es sich auch gewünscht haben, die haben jetzt gut reden... Viele sind auch nicht ehrlich, weil sie haben ja ihr Mädchen.
Mir gehts echt genauso, wenn ich diese ganzen süssen Mädchensachen sehe, das reißt einen echt in ein Loch.
Naja was will man machen, man muss es so hinnehmen wie es ist.... Jetzt sitzt mein kleiner hier grad neben mir, da hab ich echt ein megaschlechtes Gewissen ihm gegenüber.
Aber habe schon mit vielen Frauen gesprochen, die auch 2Jungs haben, denen gehts genauso... dem einem mehr dem anderen weniger ! Aber jeder hat Wünsche und Träume in seinem Leben...

Gefällt mir
4. April 2011 um 15:07

3. Kind
Es ist so, dass wenn ein paar zwei Kinder gleichen Geschlechts hat, die Wahrscheinlichkeit beim dritten Kind wieder das gleiche zu bekommen deutlich höher als 50% ist! Das liegt an mehreren Dingen: Einerseits gibt es Männer, die mehr Spermien einer Sorte produzieren bzw die eine Sorte "fitter" ist. Dazu kommt, dass das Milieu in der Scheide bei jeder Frau etwas anderes ist und auch für die eine Sorte Spermien feindlicher sein kann als für die andere. Und zu guter letzt kommt beides zusammen. So überleben die vielleicht die männlichen Spermien eines Mannes in der Scheide einer bestimmten Frau besser oder schlechter als die eines anderen Mannes oder seine bei einer anderen Frau. Darüber gibt es sehr interessante Studien und es hat nichts mit guten oder schlechten Genen oder mit der Fruchtbarkeit ansich zu tun.

Ein drittes Kind in der Hoffnung, es ist diesmal ein Mädchen ist also vielleicht keine soooo gute Idee. Zumal ihr eigentlich beide kein drittes wollt.

Ich kann Dir eigentlich nur raten, Dich an einen Psychologen zu wenden. Zumindest, wenn es wirklich so ist, wie es hier klingt: Dass es Dich jeden Tag belastet. Psychologe, das klingt erstmal fürchterlich schrecklich, als hätte man nicht alle Tassen im Schrank. Aber es kann einem wirklich helfen.

Gefällt mir
4. April 2011 um 15:18


Hallo,

ich bin mit meinem 2. Sohn schwanger. Klar hätte ich auch gerne ein Junge und ein Mädchen gehabt. Doch Mutter Natur hat es anders vorgesehen.

Wir bekommen definitiv nach 2 Jungs kein drittes Kind mehr. Versuch es von der positiven Seite zu sehen. Ein Mädchen müsstest du komplett neu einkleiden. Jetzt kannst du die Kleidung weiter geben. Das ist doch schon mal ein Kostenfaktor weniger.

Gefällt mir
4. April 2011 um 15:42


Was soll ich denn da sagen????

Ich hab gleich 4 Jungs bekommen!!!

ICh liebe meine Kubbelknirpse aber ein Mädchen wäre echt schön gewesen!! Ich war auch manchmal enttäuscht und so weiter aber es wird ich könnte mir beim besten willen nicht vorstellen das einer von ihnen ein Mädchen geworden wäre!!

Aber ein mal werden wir es noch verscuhen wir wollten immer schon 5/6 Kinder also hab ich je nachdem wie ich und mein Mann weiter entscheiden noch 1-2 Versuche und wenn nicht naja was solls ich liebe sie wie sie sind!! Dann wird weiter gemacht bis zur Fußballmanschaft!! Und dann gehts auf zur Dorfmeisterschaft!! Was meinste denn was das für ne Gaudi gibt!!

Gefällt mir
4. April 2011 um 17:13


Hallo Kirsten,
ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich habe mir schon immer ein Mädchen gewünscht. Ja ich weiß, die Chancen stehen 50 zu 50 aber der Wunsch war bzw. ist nunmal da. Schon bevor ich überhaupt schwanger wurde habe ich mir immer vorgestellt, wie es wäre, eine Tochter zu haben. Wieso ich mir so sehr ein Mädchen wünsche, weiß ich selbst nicht. Als ich dann ein meiner ersten Schwangerschaft das Jungen Outing hatte, war ich wirklich sehr enttäuscht. Und erlich gesagt hatte ich auch sehr schnell den Gedanken ''Vielleicht klappt es ja das nächste mal''.
(Natürlich liebe ich meinen Sohn und bin glücklich, dass er gesund ist)
Jetzt bin ich zum zweiten mal schwanger, und habe noch kein Outing. Aber der Wunsch nach einem Mädchen ist noch viel größer, wie in der ersten Schwangerschaft.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers