Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Der kindsvater...ich rasste aus

Der kindsvater...ich rasste aus

25. Juni 2010 um 14:15 Letzte Antwort: 25. Juni 2010 um 16:24

boah...nee...es geht ums liebe thema geld.
ich bin nicht mehr mit dem kindsvater zusammen und trotzdem verlange ich von ihm, weil er selber nicht viel geld hat, keinen unterhalt.
ich komme ihm in sovielen dingen entgegen, ich glaub fast jede frau hätte sich beim JA in meiner situation nen unterhaltstitel oder vorschuss, wenn sein geld nicht reicht, geholt aber ich nicht.
genauso genießt er auch viel vertrauen, hat meinen wohnungschlüssel ect.
das alles bereue ich auch nicht aber im gegenzug dazu bekomme ich von ihm nen arschtritt.

unser kleiner ist 6wochen alt, ich mußte bis vor kurzem auf alle bewilligungen warten (elterngeld,kindergeld) und somit von meinen paar euro alles für den kleinen bezahlen bzw hab ich es gern gemacht denn sein geld (geldgeschenke zur geburt ect.) will ich sparen für ihn und auf keinen fall ran.
da ich aber selber nicht in reichtum schwimme bin ich jetzt mal langsam pleite.
der kindsvater hat schon mehrmals angedeutet das er trotzdem etwas an unterhalt überweisen will.
heute frag ich ihn ob er denn nun welchen zahlt diesen monat und wann da ich wissen muss wie ich mit dem geld haushalte und ansonsten trotzdem erstmal an das ersparte ran muss(er kennt meine einstellung das ich das auf jeden fall nicht machen will wenn es nicht ein absoluter notfall ist) .
er meinte er überweist es heute. ich bat ihn es mir bar(gegen quittung)zu geben da ich,wie gesagt,echt pleite bin und die überweisung dauert.
und er, er sagt er überweist es mir nur, er wolle lieber den kontoauszug als nachweis (danke fürs vertrauen, eine handgeschriebene quittung ist genausoviel wert).
gleichzeitig meinte er er habe sich getäuscht, ich könne nicht mit geld umgehen und er habe mir ja soviel gegeben (alles geldgeschenke an seinen sohn von verwandten) und trotzdem wären wir frauen nie zufrieden und all sowas.

ich hab total sauer und traurig das gespräch beendet.
was soll das?!
ich reiß mir 24stunden am tag den arsch auf, geb mein ganzes geld für den kleinen aus nur das er später was erspartes hat bzw wenn mir was passiert und alles was ich vom kindsvater dafür will ist,WENN er unterhalt zahlt doch BITTE eine barzahlung.
ich weiß nicht mehr was er mir noch alles an den kopf geworfen hat,es ist alles so unfair.
er meinte ich hät mir einfach geld vom sohn nehmen sollen und es ihm besser nicht sagen sollen.
ich hab gesagt ich hielt es aber für wichtig das er darüber bescheid weiß nicht das es irgendwann heißt ich geh an das geld von dem kleinen.

es gehört hier nicht her aber er sagte mir mal das er seine ex immer aushalten mußte bzw scheinbar hat ers gern getan, weil sie dauernd pleite war und bei mir und seinem sohn dann sowas?

ich bin so traurig

Mehr lesen

25. Juni 2010 um 14:24


Sei froh, dass du mit diesem Arsch nicht mehr zusammen bist!!
Er zahlt euch keinen Cent Unterhalt, du musst alles allein hinkriegen und wenn er dann mal was DAZU zahlen soll, wird er frech und unfair??
Da solltest du dir gleich nochmal überlegen, ob du nicht doch Unterhalt von ihm haben willst-schließlich ist es SEIN Sohn, den du momentan ALLEINE finanzierst!!
Dann würde er sehen, wie gut du mit Geld umgehen kannst

Gefällt mir
25. Juni 2010 um 14:59

Auf jeden Fall Unterhalt fordern!
Hi,

also was Du da berichtest ist ja schlimm! ich würde auf jeden Fall Unterhalt fordern. Tu es für Dein Kind. wenn der Vater schon nicht von selbst auf die Idee kommt und dann auch noch frech wird....hab keinen Stolz an der falschen Stelle und lass den Idioten nicht davon kommen! Dein Sohn wird ja davon profitieren und Du kannst Dir mehr für ihn leisten....
alles Gute,
Ira

Gefällt mir
25. Juni 2010 um 16:24

Bitte nicht Deinem Kind den Unterhalt vorenthalten
Hallo,

Dein Kind hat ein Recht auf Unterhalt, das würde ich ihm nicht verweigern. Dieser Verzicht kann für Dich auch noch Schwierigkeiten machen, wenn Du mal auf staatliche Hilfe angewiesen bist, denn dann mußt Du erst andere Quellen auf die Dein Kind Anrecht hat nutzen. (Du übrigens auch, solange Dein Kind klein ist).

Vielleicht kann Dein Ex nur wenig besteuern, weil er selber nicht viel hat. Du hast aber auch nicht viel... und beide Elternteile sollten gemeinsam nach ihren Möglichkeiten für die Kinder aufkommen.

Lass Dich im Jugendamt beraten, dann erfährst Du auch zu wie viel er verpflichtet wäre. Als Alleinerziehende hast Du es eh schon schwer genug, es ist schwierig für Dich arbeiten zu gehen und selber Geld zu verdienen...

Sollte Dein Ex Dir zu viel zahlen, kannst Du das Geld ja immer noch für Deinen Sohn auf die hohe Kante legen...

Grüße
Wasa

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram