Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Der Countdown läuft, jetzt kommt die Panik vor der Geburt

Der Countdown läuft, jetzt kommt die Panik vor der Geburt

28. Februar 2012 um 17:17 Letzte Antwort: 28. Februar 2012 um 20:32

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche wohl etwas Zuspruch oder einfach ein paar liebe Worte...
Ich bin seit heute in der 32. SSW und seitdem wir uns die Geburtsstation hier im KH angeschaut haben, bekomme ich immer mehr Panik vor der Geburt.
Habe immer gesagt, dass ich auf jeden Fall eine natürliche Geburt möchte und auf keinen Fall einen KS (es sei denn es geht nicht anders), aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Mir ist natürlich klar, das so eine Geburt mit Schmerzen verbunden ist, aber ob ich das auch alles so aushalte, ich bin mir da gerade wirklich nicht sicher
Es haben schon sooo viele Frauen überstanden und es gibt ja auch schon etliche Schmerztherapien, die es einem erleichtern, was es früher zu Omas Zeiten nicht gab und auch diese Frauen haben es überstanden....
Trotzdem habe ich große Angst......

Sorry, dass musste ich einfach mal loswerden, aber vielleicht geht es mir ja nicht allein so....

LG SoS

Mehr lesen

28. Februar 2012 um 17:28

Hallo
ich entbinde vll schon morgen mein zweites kind.
bei meinem ersten hat ich genauso panik wie du, ich wurde eingeleitet als ich eine woche übern et war. es waren schmerzen ja, das ist klar, aber ich habs ohne pda und dergleichen geschafft ich verurteile aber niemanden der ne pda will, ganz im gegenteil diesmal heb ich mir die möglichkeit auf also ggaannzzz ehrlich wenn ICH das schaffe, schaffst DU das auch
lg mida mit ben an der hand und babygirl noch inside, bekommt aber morgen ihre kündigung aus meiner einraumwohnung per einleitung :P

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 17:31
In Antwort auf an0N_1205986099z

Hallo
ich entbinde vll schon morgen mein zweites kind.
bei meinem ersten hat ich genauso panik wie du, ich wurde eingeleitet als ich eine woche übern et war. es waren schmerzen ja, das ist klar, aber ich habs ohne pda und dergleichen geschafft ich verurteile aber niemanden der ne pda will, ganz im gegenteil diesmal heb ich mir die möglichkeit auf also ggaannzzz ehrlich wenn ICH das schaffe, schaffst DU das auch
lg mida mit ben an der hand und babygirl noch inside, bekommt aber morgen ihre kündigung aus meiner einraumwohnung per einleitung :P


Hi Mida,

jetzt kann ich schon wieder schmunzeln, danke
Ich drücke Dir für morgen ganz doll die Daumen!!!!!

SoS

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 18:07
In Antwort auf an0N_1205986099z

Hallo
ich entbinde vll schon morgen mein zweites kind.
bei meinem ersten hat ich genauso panik wie du, ich wurde eingeleitet als ich eine woche übern et war. es waren schmerzen ja, das ist klar, aber ich habs ohne pda und dergleichen geschafft ich verurteile aber niemanden der ne pda will, ganz im gegenteil diesmal heb ich mir die möglichkeit auf also ggaannzzz ehrlich wenn ICH das schaffe, schaffst DU das auch
lg mida mit ben an der hand und babygirl noch inside, bekommt aber morgen ihre kündigung aus meiner einraumwohnung per einleitung :P

@mida (oT)
Du, wegen morgen fällt mir da ein, dass da Schalttag ist - habt ihr das bei der Einleitung bedacht? Wollt ihr das nicht vielleicht doch auf übermorgen verschieben, wenn's möglich ist (also medizinisch die Einleitung noch einen Tag warten kann)?
Ich mein, klar dauern Einleitungen auch mal drei Tage, aber wenn's gut läuft, halt nur n paar Stunden. Dann hätte eure Kleine nur alle vier Jahre richtig Geburtstag. Fänd ich irgendwie doof, wenn's mir so gehen würde.

Ansonsten viel Spaß/Erfolg/Freude

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 19:49

Hallo
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hatte bei meiner ersten geburt auch totale panik. Ich hab zwar den gvk besucht, aber mich sonst überhaupt nicht informiert. Ich wollte die geburt verdrängen, hatte echt angst. Irgendwann habe ich mir auf der strasse die mütter angeschaut und bei jeder gedacht: die hat es auch geschafft und die auch sogar zweimal usw. . Aber ich wollte unbedingt " normal" entbinden, das war mir auch total wichtig! Nun ja, ich hatte im Endeffekt eine normale geburt, ohne pda und war 8 stunden im geburtszimmer ( wie heisst das nochmal richtig?), als der kleine geboren war, war ich unendlich stolz auf mich, ich war überwältigt von der naturgewalt, die meinen körper beherrscht hat. Ich gehe bewusst nicht auf etwas anderes ein. Aber diese geburt war so prägend, dass ich mich jetzt schon auf die geburt des nächsten freue ( kommt in ca. 8 wochen), diesmal bereite ich mich aber besser vor. Im nachhinein betrachtet war ich super angespannt unter der geburt, atmen hab ich total vergessen, weil ich soviel angst hatte. Ich habe mir das buch hypnobirthing geholt, da steht nur positives über geburt, es hilft beim entspannen und ich beschäftige mich bewusst mit geburt. Es ist wirklich so, eine frau ist dafür gemacht zu gebären, dieses ereigniss lasse ich mir nicht nehmen. Schau mal bei youtube nach hypnobirthing. Das es schmerzfrei wird bezweifle ich, aber ich hoffe einfach etwas lockerer zu sein. Ich kann aber auch verstehen, wenn man zuviel angst hat, sich für einen ks zu entscheiden. Aber ich war echt stolz auf mich und mein mann erst!!! Hab ne freumdin, die hatte nen not- ks ( bei dem sie die notwendigkeit heute noch anzweifelt) und leidet heute noch unter der fehlenden erfahrung, nun erwartet auch sie ihr zweites und will unbedingt normal entbinden. So genug gelabbert

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 19:58

Cool
Bin eine Woche weiter wie Du.habe nicht gerade angst aber,bin schon nervös und könnte sofort ins Krankenhaus fahren und soll los gehen. Aber he da sind so viele Ärzte wir schaffen das schon und kommen heile wieder mir unseren zergen!

LG Denni und Babyboy Luca 32+0

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 20:31

Ach mach dir nix draus..
mir gehts auch so ähnlich
Ich freu mich wahnsinnig auf meinen kleinen Spatz!
aber so langsam wird mir auch mulmig!!..
Ich hab zwar nicht direkt angst vor der geburt sondern eher eine gute mutter zu sein obwohl ich alles erdenkliche tue damit es meinem kind an nix fehlt
Denke aber die panik vor der spontanen geburt wird sich bei mir auch noch einpendeln.. ist das nicht normal?
das hat doch bestimmt jede 1. gebährende?!..
aber ich glaube einfach das gehört dazu
man weiß danach wofür die schmerzen gut waren

Gefällt mir
28. Februar 2012 um 20:32
In Antwort auf puma_12928245

Ach mach dir nix draus..
mir gehts auch so ähnlich
Ich freu mich wahnsinnig auf meinen kleinen Spatz!
aber so langsam wird mir auch mulmig!!..
Ich hab zwar nicht direkt angst vor der geburt sondern eher eine gute mutter zu sein obwohl ich alles erdenkliche tue damit es meinem kind an nix fehlt
Denke aber die panik vor der spontanen geburt wird sich bei mir auch noch einpendeln.. ist das nicht normal?
das hat doch bestimmt jede 1. gebährende?!..
aber ich glaube einfach das gehört dazu
man weiß danach wofür die schmerzen gut waren

Ups da fehlt der rest..
... du machst das schon!
einfach nicht so viel drüber nachdenken

liebe grüße

Vaniillaa + Bauchprinz (36plus2)

Gefällt mir