Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Depressionen zum Ende des SS?

Depressionen zum Ende des SS?

22. Juli 2012 um 13:59 Letzte Antwort: 27. Juli 2012 um 19:18

Hallo liebe Mitschwangeren!

Ich bin neu hier und werf gleich mal ne Frage in die Runde. Ich bin jetzt in der 31. SSW und seit einigen Tagen fühle ich mich zunehmend gereizt, könnte bei jeder Kleinigkeit heulen und habe Angst um meine kleine Bauchmaus.

Ich mache mir jetzt zunehmend Gedanken um die Geburt (ist mein 1. Kind) und ob das alles gutgeht. Hab so Angst, dass der Kleinen etwas passiert dabei oder so. Das läßt mich einfach nicht los. Sind diese Gedanken denn normal? Kennt das jemand von euch auch?

Ganz lieben Gruss von July, 30+5 SSW mit Valentina Marie inside

Mehr lesen

22. Juli 2012 um 14:12

Hallo du
Ich glaube, solche Gedanken sind ganz normal. Ich selbst bin jetzt in der 38. Woche und habe zwischendurch immer mal Tage, an denen ich nur heule und mich elend fühle. Aber man muss sich auch einfach nur mal vor Augen führen, welche Aufgabe und Veränderung da auf uns zukommt, gerade beim ersten Kind ist man da ja noch sehr unsicher.
Mir hilft es, diese Gedanken auszusprechen und auch zuzulassen. Versuche aber auf der andren Seite auch positiv zu denken und dich mit dem Vertrauen darauf dass schon alles gut gehen wird auf die Veränderungen einzustellen.
Wünsche dir alles Gute und eine wunderschöne Restschwangerschaft

Gefällt mir
22. Juli 2012 um 14:16

Hallo
Mir geht es ganz genauso wie dir ... Ich bin ketzt ende der 32. Ssw und ich mache mir so viele gedanken...

Ist mein baby gesund?
Waren das heute genug kindsbewegungen?
Schaff ich die geburt?
Warum nehm ich nicht mehr zu?
Wieso zwickt es hier und drückt es da?

Das ist wirklich nervenaufreibend. Ich habe ewig nicht mehr wirklich geschlafen und fühle mich nur noch wie ein häufchen elend... Ich han eiesige angst dass meinem baby auf den letzten metern etwas passiert....

Aber: ich nehme dann immer ein bad und versuche mich zu entspannen. In der regel ist doch alles ok und es läuft alles geregelt... Unser körper ist dafür grmacht

Bei mir kommt halt noch eine ss-komplikation hinzu die mich manchmal mental wirklich total sn meine granze bringt... Da weine ich such den ganzen tag und glaube ich schaff es nicht mehr...

Aber wir schaffen das ich drück dir die daumen

Wann ist denn ET?

Lg Mindy (32 plus 5)

Gefällt mir
22. Juli 2012 um 14:17

Aaahhh
Sorry die rechtschreibung... Das ist das böse handy!!

Gefällt mir
24. Juli 2012 um 17:44


puh, da bin ich ja beruhigt, dass es anderen auch so ähnlich geht.

@mindy, mein et ist der 25.09. und deiner?

Gefällt mir
24. Juli 2012 um 17:53

Huhu
mach dir keine sorgen das scheint völlig normal zu sein...bin jetz 40 ssw und täglichen heul und angstattaken ausgesetz...ständig hab ich angst um meinen bauchzwerg das bei der geburt was schief gehen könnte dann steh ich wieder heulend vor seinem bett in seinem süssen zimmer und kann mich nich mehr einkriegen weil ich nagst hab das er vll nie in dem bett schlafen wird weis auch nich warum es immer alles bestens....

kopf hoch du bist nich allein

Gefällt mir
24. Juli 2012 um 18:02


Ich hatte noch extrem Angst als ich meine Maus noch nicht gespürt habe.
Da wâre ich am liebsten wöchentlich zum Arzt

Mittlerweile geht es weil ich sie ja fühlen kann
Und es ist bald geschafft, noch 4 Wochen

Gefällt mir
27. Juli 2012 um 19:18

..
als ich die maus noch nicht gespürt habe wäre ich auch gern jede freie minute zum arzt gelaufen, weil ich dachte es wäre was. mein arzt beruhigte mich immer, dass es nicht mehr lange dauert bis ich die kindsbewegungen spüre. und wenn man sie dann spürt ist man natürlicher gelassener, macht sich aber gleich wieder sorgen wenn es mal weniger ist. ich glaube das ist wohl normal.

@jamie, ich glaube so zum ende der ss ist es normal, dass die kleinen ruhiger werden, weil es immer enger wird im bauch.

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers