Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / "Denk positiv!" ..... gerne, aber wie denn???????

"Denk positiv!" ..... gerne, aber wie denn???????

13. Juni 2011 um 16:48

Hallo!
Zu meiner Vorgeschichte: Ich bin 40 Jahre, habe bereits eine Tochter (11Jahre) und wünsche mir mit meinem neuen Mann noch ein Kind, war im letzten Jahr schwanger (leider nur bis zur 11. Woche), in diesem Jahr nochmal (diese SS hielt auch nur kurz)... Inzwischen ertappe ich mich bei dem Gedanken: "Das klappt eh nicht mehr".
Mein Mann möchte mir Mut machen, aber seine "Denk-positiv-Sprüche" helfen mir gar nicht - ganz im Gegenteil, denn ich merke, dass ich alleine aus diesen Gedanken nicht heraus finde, fühle mich hilflos und ich befürchte, dass meine negantiven Gedanken den Kinderwunsch auch nicht gerade zum positiven beeinflussen. Geht es noch jemandem so??? Freue mich über Antworten! Stephanie

Mehr lesen

14. Juni 2011 um 20:58

Buch
Hallo Kiki!
Erst einmal herzlichen Glückwunsch! Ach, das macht ja Mut! Habe mir das Buch bestellt, danke für den Tipp!
Stephanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 12:40

Kenne ich ...
... mir ging es auch lange so. Irgendwann meint man, man dreht sich im Kreis, kann an nichts anderes mehr denken und blockiert sich selbst.
Es ist nicht leicht, sich davon zu befreien.
Das Buch, das Kiki empfohlen hat habe ich mir damals auch bestellt.
Versuch, die nicht nur auf den KiWu zu konzentrieren (leichter gesagt als getan, ich weiss). Lenk dich ab, mach Pläne für die Zukunft (so, als würde sich nichts ändern).
Bei mir hats geholfen ...
Nach Monaten des Hoffens und Bangens hatte ich schon fast damit abgeschlossen. Wir haben unseren Urlaub gebucht und plötzlich "positiv".
Aber morgen bin ich in der 16.SSW und kann es immer noch nicht glauben. Es ist mein kleines Wunder ...
Ich hoffe, dass alles gut geht und mein Krümel im Dezember bei mir ist ... dann bin ich 42 und zum ersten Mal Mama.

Alles Gute für dich ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 22:21
In Antwort auf poppy_11927993

Kenne ich ...
... mir ging es auch lange so. Irgendwann meint man, man dreht sich im Kreis, kann an nichts anderes mehr denken und blockiert sich selbst.
Es ist nicht leicht, sich davon zu befreien.
Das Buch, das Kiki empfohlen hat habe ich mir damals auch bestellt.
Versuch, die nicht nur auf den KiWu zu konzentrieren (leichter gesagt als getan, ich weiss). Lenk dich ab, mach Pläne für die Zukunft (so, als würde sich nichts ändern).
Bei mir hats geholfen ...
Nach Monaten des Hoffens und Bangens hatte ich schon fast damit abgeschlossen. Wir haben unseren Urlaub gebucht und plötzlich "positiv".
Aber morgen bin ich in der 16.SSW und kann es immer noch nicht glauben. Es ist mein kleines Wunder ...
Ich hoffe, dass alles gut geht und mein Krümel im Dezember bei mir ist ... dann bin ich 42 und zum ersten Mal Mama.

Alles Gute für dich ...

Kinderwunsch "mit angezogener Handbremse"
Ja, Du hast Recht, es ist schon ein kleines Wunder! Ich freu mich mit Dir, dass Du jetzt in der 16. Woche bist! Das macht auch mir Mut. Ich denke, dass ich auf jeden Fall nochmal schwanger werden kann, habe aber Angst, dass es wieder nicht "hält" - das ist echt ein blödes Gefühl, so wie "Kinderwunsch mit angezogener Handbremse"... Am Montag habe ich einen Termin bei einer Heilpraktikerin, die auch chinesisch arbeitet. Bücher habe ich bestellt und liegen bereits auf dem Nachtschrank ) Hoffe auch, dass mich das ein bisschen stärkt. Morgen fahre ich mit meinem Liebsten nach HH - einen Tag mal raus und bummeln...gucken... Dir auch alles Gute für "Euch zwei"!!! Stephanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook