Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Dehnt sich die Gebärmutter auch bei Eileiterschwangerschaft?

Dehnt sich die Gebärmutter auch bei Eileiterschwangerschaft?

15. Mai 2008 um 17:36

Hallo,

ich habe mal eine (vielleicht blöde) Frage.

Ich les hier gerade über Eileiterschwangerschaften. Dehnt sich denn die Gebärmutter auch, wenn eine Eileiterschwangerschaft besteht?

Ich bin nämlich schwanger, hab aber erst in zwei Wochen Termin beim Doc und nu mach ich mir nen Kopf....

Ich hab so die typischen Schwangerschaftserscheinungen wie Rückenschmerzen, die Brüste werden größer und ich hab ab und an so leichtes Ziehen im Bauch, wie eben kurz vor den Tagen, aber nur leicht.

In meiner Familie kamen solche Schwierigkeiten meines Wissens nicht vor. Auch hab ich weder Spirale noch sonst etwas typisch ursächliches hinter mir.

Vor zwei Monaten war ich auch zur Vorsorge, wobei nichts festgestellt wurde. Aber kann überhaupt etwas festgestellt werden, bei der üblichen Vorsorgeuntersuchung?

Gruß
lina

Mehr lesen

16. Mai 2008 um 13:08

Hi
also ich hatte eine eileiterss im september 2007..ich hatte auch größere brüste und war sehr müde, aber in der gebärmutter hab ich gar nix gespürt, geht ja auch nicht, wenn das ei im eileiter festsitzt...von dem her denke ich brauchst du dir keine gedanken zu machen, denn sonst würdest du nix in der gebärmutter fühlen da dort nix drin ist....
genieße deine schwangerschaft und ich wünsche dir eine schöne kugelzeit

lg cioccolato

Gefällt mir

16. Mai 2008 um 13:35

Nicht das ich wüsste.
Also ich wüsste nicht, dass sich die Gebärmutter dehnt, wenn man eine Eileiterschwangerschaft. hat. Bei mir zumindest war das nicht der Fall. Ich hatte im Januar eine Eileiterschwangerschaft mit dem Verlust eines Eileiters. Ich hatte bis kurz vor der Ruptur des Eileiters überhaupt keine Schwangerschaftsanzeichen - hatte sogar meine ganz normale Regelblutung, aber das ist bei jeder Frau verschieden.
Bei normalen Vorsorgeuntersuchungen kann man die prädisposition auf solche Probleme NICHT feststellen. Die einzige Möglichkeit so was mehr oder weniger vorauszusagen, ist wenn man eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung machen lässt. Was aber auch eine kleine OP ist und wer macht das schon einfach so?

LG Kerstin

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen