Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Decapeptyl-Depotspritze und starke Schmerzen

Decapeptyl-Depotspritze und starke Schmerzen

24. Februar 2010 um 9:33

Guten Morgen Mädels!!

Ich habe gestern mit der Down-Regulierung angefangen. Habe Mittags die Spritze bekommen und am Abend sehr starke Mens-Schmerzen schon gehabt .

Wie war es bei Euch?
Wann kann ich mit Blutung rechnen?
Hat auch jemand die Depotspritze erhalten?

Oh Mann, man hat 1000 Fragen jetzt.

Bin froh, hier Gleichgesinnte gefunden zu haben. Das gibt Kraft und man hat endlich mal jemanden zum Reden!!

Freu mich über eure Antworten und sage schon mal DANKE

Lg Dani

Mehr lesen

24. Februar 2010 um 13:12

Einmal und nie wieder...
hatte die auch bei der 1. IVF...
Ich hatte keine Schmerzen aber Hitzewallungen und Depressionen ohne Ende..und das Scheisszeug wirkt bis zu 4. Monaten...also ist man nach einem evtl. NEGATIV noch 1-2 Monate lahmgelegt...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:32

Habs auch hinter mir!
Sehe es im Nachhinein wie brooklyn, würds auch nicht nochmal machen! Hatte zwar nach der Gabe unmittelbar keine Beschwerden und hab ganz regulär zum Termin die Mens gekriegt.
Aber dann, nach dem NEG und der Abbruchblutung, gings voll in die Wechseljahre!!!!
Hat bei mir Gottseidank nur die 3 Monate gewirkt, wie vorhergesagt von der Ärztin. War aber ziemlich heftig mit den Hitzewallungen etc...
Und dann die verschenkte Zeit! Ist mit Mitte 20 egal, bin aber schon 37!
Bin froh, daß ich beim nä Mal das kurze Protokoll kriege, auch wenns wohl n Tick riskanter ist bez. vorzeitigem Eisprung.

Das hilft Dir jetzt nun grade nicht, Dani, sorry!!!!!
Wg Deiner Beschwerden, ich weiß es eigentlich auch nicht, würde aber eher nochmal nachfragen im KiWuZ. Denn die Spritze wirkt ja nur auf die Hirnanhangsdrüse, beschleunigt nicht den Zyklus. Der sollte normal zu Ende gehen - so meine laienhafte Meinung.
Frag lieber nach, wenn Du unsicher bist. Dafür sind die ja da, kriegen schließlich ne Menge Asche von uns........ !

Alles Gute und toi toi toi
LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:33
In Antwort auf shinju_12184864

Einmal und nie wieder...
hatte die auch bei der 1. IVF...
Ich hatte keine Schmerzen aber Hitzewallungen und Depressionen ohne Ende..und das Scheisszeug wirkt bis zu 4. Monaten...also ist man nach einem evtl. NEGATIV noch 1-2 Monate lahmgelegt...

LG

oje
Na das hört sich alles andere als gut an .
Aber trotzdem danke, für deine Nachricht .
Bin echt gespannt, was da noch kommt. Haben sich diese Symtome denn gleich bemerkbar gemacht oder dauert es ein bisschen bis die Wirkung eintritt?

Hoffe auf noch mehr Infos und Erfahrungen

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 13:43


Im Kiwuz haben die eigentlich nix negatives dazu gesagt. Ja, ist jetzt schon klar warum :cr y.

Was meinst du mit, ist schade um die Zeit. Denn ich bin schon 38 J.

Da ich Endom. habe und nun schon wieder Zysten, meinte der Arzt, das man es so machen müsste und die Chance wohl etwas höher sind für einen evtl. Erfolg.

Man glaubt ja auch alles und nimmt ja auch alles in kauf um endlich schwanger zu werden.

Naja, da muß ich nu durch, es gibt kein zurück. Das Mittel ist drin!!!

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 14:15
In Antwort auf perla_12720636

Habs auch hinter mir!
Sehe es im Nachhinein wie brooklyn, würds auch nicht nochmal machen! Hatte zwar nach der Gabe unmittelbar keine Beschwerden und hab ganz regulär zum Termin die Mens gekriegt.
Aber dann, nach dem NEG und der Abbruchblutung, gings voll in die Wechseljahre!!!!
Hat bei mir Gottseidank nur die 3 Monate gewirkt, wie vorhergesagt von der Ärztin. War aber ziemlich heftig mit den Hitzewallungen etc...
Und dann die verschenkte Zeit! Ist mit Mitte 20 egal, bin aber schon 37!
Bin froh, daß ich beim nä Mal das kurze Protokoll kriege, auch wenns wohl n Tick riskanter ist bez. vorzeitigem Eisprung.

Das hilft Dir jetzt nun grade nicht, Dani, sorry!!!!!
Wg Deiner Beschwerden, ich weiß es eigentlich auch nicht, würde aber eher nochmal nachfragen im KiWuZ. Denn die Spritze wirkt ja nur auf die Hirnanhangsdrüse, beschleunigt nicht den Zyklus. Der sollte normal zu Ende gehen - so meine laienhafte Meinung.
Frag lieber nach, wenn Du unsicher bist. Dafür sind die ja da, kriegen schließlich ne Menge Asche von uns........ !

Alles Gute und toi toi toi
LG Kerstin

Vorzeitiger Eisprung? habs auch hinter mir...
trotz Cetrotide sind die Eier gesprungen...war nur ein 1 noch übrig....hab echt "Glück" was???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2010 um 14:35

@Dani
naja, hat sich vielleicht bißchen krass angehört bei mir. Kenn mich auch nicht aus, wie das ist, wenn man Endo hat und Zysten. kann schon sein, daß man das dann so machen muß, damit die verschwinden....

Mit der verschenkten Zeit meinte ich, daß man ja sonst eigentlich gleich weitermachen könnte, wenn man ein Neg hatte und so muß man halt warten, daß dieses Zeug aufhört zu wirken. Ich hab mich in der Zeit wirklich viel älter gefühlt, eben wie in den Wechseljahren, bißchen wie ein Neutrum...
Und frau kanns auch terminlich nicht so richtig einschätzen, wann es weitergehen könnte...

Aber hey - jetzt machste ja erstmal den Versuch, und wirst ss und dann brauchste Dir um den ganzen Kram eh keine Gedanken machen!!!!!!!!!!!

Werd im März 38, puh! Sind wir also etwa gleich, äh, reif...

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook